LENOVO THINKPAD R61i NG1E8GE

Dieses Thema im Forum "Lenovo Forum" wurde erstellt von Tob, 19.08.2008.

  1. Tob

    Tob Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,

    Ich stehe kurz davor mir ein neues Notebook zu kaufen und hab mich mittlerweile etwas auf den Lenovo Thinkpad R61i fixiert: LENOVO THINKPAD R61i NG1E8GE *Der Core 2 Duo Knaller* [2048MB]

    Bislang hab ich allerdings keine Erfahrung mit den Thinkpads und weiss deshalb nicht ob ich die richtige Entscheidung treffe. Man hört ja das die Thinkpads ja wirklich qualitativ hochwertige und zuverlässige NB's sind. Was mich nur irritiert, ist die Tatsache das mittlerweile Lenovo diese NB's vertreibt. Kann man dennoch auf die bekannte IBM Qualität bauen oder haben die neuen Thinkpads damit nix mehr am Hut? d.h. Sind diese Lenovo Notebooks recht zuverlässig und langlebig?
    Und überhaupt, wäre ein solches Notebook für mich als Studenten geeignet, der das Teil nur fürs Internet, Office-Anwendungen und Musik hören nutzt? Oder sollte ich gleich ein Customer-NB wählen z.b. das Lenovo 3000 N200
    LENOVO N200 DUAL CORE *XP PRO* [2048MB!]

    Was mich auch an diesen beiden NBs stört, ist vor allem der Intel Grafik Chip. Sollte man lieber eine dedizierte Grafikkarte wählen oder ein Chip von ATi bzw. Nvidia oder kommt man mit diesem Chip bzgl der o.g. Anforderungen locker aus?
    Schon mal grossen Dank im voraus! Bin jeden für jeden Tipp dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meinnameisthase, 20.08.2008
    Meinnameisthase

    Meinnameisthase Forum Freak

    Dabei seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    TP R61 NF1FNGE 8933-FNG
    @Tob

    Für die Zwecke, die du angegeben hast, hast du eine gute Auswahl getroffen. Wenn du das Notebook nicht für neuere 3D-Spiele nutzen willst, reicht die Onboard-Grafik völlig. Sie hat sogar den Vorteil, dass das Notebook weniger Strom braucht. Du solltest deine Auswahl aber mal mit folgenden anderen Varianten vergleichen (siehe Links)

    Habe die den Teil der Modellnummer, die auf der von dir geposteten Seite angegeben ist, bei idealo.de eingegeben und das Ding mit 1 GB für 50 Euro weniger gefunden (reicht für XP völlig). Für ca. 80 Euro bekommst du schon 4 GB Spitzenram (Lenovo verkauft den Speicher zu teuer).

    Lenovo ThinkPad R61i (NG1E8GE#7650-E8G) Notebook Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    Für den Preis, den du gefunden hast, bekommst du das NF1E8GE auch mit Vista32 Business und 2GB

    Lenovo ThinkPad R61i Core2Duo T5550 2GB 160GB 15,4" WXGA VB/XPP - Compuland GmbH & Co. KG - Der Grafikkarten und TV-Karten Online-Shop

    Wenn du nicht unbedingt XP haben willst (Vista soll ja mittlerweile besser als XP sein), kann ich dir auch mein R61 NF1FNGE 8933-FNG empfehlen (Vista32 Business, nur 1 GB RAM, nur 80 GB Festplatte, aber schon deutlich schnellerer und sparsamerer Prozessor und im Unterschied zu deiner Auswahl 3 Jahre Garantie.

    Lenovo ThinkPad R61 (NF1FNGE#8933-FNG) Notebook Preisvergleich - Preise bei idealo.de

    Allerdings müsstest du das Ding mit Vista um mindestens 1 GB aufrüsten.

    Für 30 Euro mehr bekommst du es eine Nummer kleiner und mit XP Pro (gleicher Prozessor und Speicher, größere Festplatte). Wenn du es oft transportierst, wären 14" wesentlich handlicher!!! Keine Angaben zur Garantie.

    Hardwarehouse

    Wenn ich im Moment ein Notebook suchen würde, wäre das Ding mein Favorit.
     
  4. #3 Meinnameisthase, 20.08.2008
    Meinnameisthase

    Meinnameisthase Forum Freak

    Dabei seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    TP R61 NF1FNGE 8933-FNG
    Zur Sicherheit noch eine Anmerkung:

    Deine erste Auswahl ist für den Preis in Ordnung, aber Finger weg von dem Lenovo 3000 N200, das du im zweiten Link angegeben hast. Der Dual Core Prozessor ist ungleich langsamer, wird heißer und verbraucht mehr Strom als der Core 2 Duo (was natürlich auch bedeutet, dass der Akku deutlich schneller leer ist). Die 100 bis 130 Euro Aufpreis für die Modelle, die ich dir angegeben habe, lohnen sich vor allem auf längere Sicht (insbesondere bei einem Umstieg auf ein 64 Bit-System) und verbessern außerdem die Grafikleistung (da diese Notebooks ja über Onboard-Grafik laufen).
     
  5. #4 Tob, 21.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2008
    Tob

    Tob Forum Benutzer

    Dabei seit:
    17.08.2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Zunächst einmal ein riesen Dank für die Tipps und Ratschläge!:)
    Was ich nur nicht ganz verstehe ist, das alle Geräte die du mir empfohlen hast auch über den gleichen Intel Grafikchip verfügen, wie das von im 1.Post beschriebene NB. Trotzdem gibts da Unterschiede hinsichtlich der Grafikleistung?
    "Die 100 bis 130 Euro Aufpreis für die Modelle, die ich dir angegeben habe, lohnen sich vor allem auf längere Sicht (insbesondere bei einem Umstieg auf ein 64 Bit-System) und verbessern außerdem die Grafikleistung (da diese Notebooks ja über Onboard-Grafik laufen)."

    Ausserdem würd ich gerne bei XP bleiben und nicht nach Vista wechseln. Demzufolge würd ich mich auch schon mit einem 1gb Speicher zufrieden geben, wenn dann zumindest ein Grafikkarte eingebaut wäre. Hab nämlich gehört das die Intel Grafikchips nicht so zuverlässig sein sollen. Ist da was dran?
    Und nebenbei, sind die unter Lenovo vertriebenen Thinkpads auch weiterhin so qualitativ hochwertig, langlebig und zuverlässig wie die damaligen IBM Thinkpads?
    Seit mein altes Toshiba andauernd irgendwelche Macken hatte und ich in letzter Zeit lauter Bluescreens erhielt und somit ein vernünftiges Arbeiten nicht möglich war, lege nämlich primär wert drauf, das auf das Ding verlass ist..Design etc. ist eher zweitrangig.
    Nochmals Danke im Voraus!

    PS: lässt sich die Garantie bei Lenovo auch verlängern? Denn 12 monate sind schon mager
     
  6. #5 Meinnameisthase, 21.08.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.08.2008
    Meinnameisthase

    Meinnameisthase Forum Freak

    Dabei seit:
    29.10.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    TP R61 NF1FNGE 8933-FNG
    Der Unterschied liegt im Prozessor (2,1 Ghz statt nur 1,8) und im Bustakt (800 MHz statt 667). Da die Onboard Grafik über die den Hauptspeicher und die Rechenleistung des Chips läuft, macht es also einen Unterschied. Wie groß der bei der Grafik ist, kann ich dir nicht sagen. Aber insgesamt ist der T8100 mit 2,1 GHz deutlich besser. Und Nochmal: Bei dem, was du mit dem Notebook vorhast, würde ich viel eher auf den Prozessor achten als auf den Grafikchip. Du musst unbedingt unterscheiden zwischen dem Core 2 Duo und dem Dual Core Prozessor. Wenn du dir ein Notebook mit letzterem andrehen lässt, wird es schnell heiß und muss dementsprechend die Leistung herunterfahren. Mein R61 wird gerade mal lauwarm, die aus den Lüftern entströmende Luft ist kühler als die Raumtemperatur, und er ist schnell. Du kannst hier aufgrund des höheren Bustaktes sogar schon den Speicher mit 800 MHz einbauen, obwohl auch hier nur der 667er empfohlen wird. Der Verkäufer (in einem auf Lenovos spezialisierten Notebook-Laden) hat bestätigt, dass er dann auch tatsächlich auf 800 MHz läuft und nicht (wie andere behaupten), auf 667 heruntergetaktet wird.


    Über die x3100 Onboard-Grafik kannst du hier selbst nachlesen, dass sie schon deutlich besser ist als die Vorgängerversion; nur für 3D-Spiele brauchst du einen Grafikchip
    Test: 3D-Leistung GMA X3100 - PC-WELT

    Das bedeutet, dass die Onboard-Grafik bei dem, was du mit dem Notebook vorhast, effektiv genauso gut ist wie ein eingebauter Grafikchip. Es gibt sogar Gründe, die gegen Grafikchips sprechen:

    1. Ein Grafikchip ist immer ein Risikofaktor im Notebook. Die Chips werden oft schlecht gekühlt, werden in dem Fall schnell zu heiß und können dadurch evtl. durchschmoren. Die Wahrscheinlichkeit ist zwar gering, aber mich hat's z.B. mit meinem Toshiba Qosmio F10 voll erwischt. Toshibas werden generell schlecht gekühlt, aber das F10 ist die schlimmste Gurke, die je gebaut wurde. Und ich spreche nicht von einem Billig-Notebook, sondern von teurem Schrott zum Preis von 1500 Euro (Sommer 2005). Kurz nach Garantieablauf schmorte der Grafikchip durch, Reparatur hätte 600 Euro gekostet. Was viele nicht wissen, ist die Tatsache, dass ALLE Notebook-Grafikchips mit dem Mainboard verlötet sind, so dass man gleich das Mainboard mit austauschen muss. Auch unter den neueren Grafikchips soll es wieder besonders heiße Kandidaten geben, bei denen sogar das Notebook abbrennen kann :D Und wenn wie gesagt die Kühlung des Notebook dazu noch schlecht ist, stehen die Chancen ganz gut, dass alle oder fast alle Notebooks dieses Modells kurz nach Garantieablauf einen wirtschaftlichen Totalschaden erleiden, wie das beim F10 der Fall war). Bei meinem F10 kam dauernd nur heiße Luft raus, obwohl die Lüfter schon auf Hochturen heulten (und du findest wie bei keinem anderen Notebook Berichte von durchgeschmorten Grafikchips). Dagegen ist mein R61 ein Kühlschrank - und dazu noch meines Erachtens sehr leise (man könnte die Kühlung vermutlich gefahrlos drosseln, was ich jedoch aufgrund meiner negativen Vorerfahrung schön bleiben lasse). Ich nutze es auf die gleiche Weise wie du (Office, Internet, DVD-Filme). Spiele habe ich noch nicht ausprobiert. Der Kauf dieses Notebooks war sozusagen die Konsequenz, die ich aus der Erfahrung mit meinem vorigen gezogen habe.
    2. Mit Grafikchip verbraucht ein Notebook mehr Strom als mit Onboard-Grafik (also kürzere Akkulaufzeit).
    3. Beim R61 und einigen anderen Lenovo-Modellen kann man das "Advanced Dock" (nicht zu verwechseln mit dem Advanced Mini Dock) für neu 300 Euro hinzukaufen. Das bietet unter anderem einen PCIe-Steckplatz für "Low Profile" Grafikkarten (die sind etwas kleiner als normale PCIe-Karten). Habe schon ein paar Low-Profile 3D-Karten gefunden, die durchaus oben mitschwimmen können. Dagegen können dann wiederum auch die Grafikchips in den Gamer-Notebooks nicht mehr anstinken.


    Habe noch nix gegenteiliges gehört. Lenovos gelten immer noch als unverwüstlich. Ob das sich jetzt bei ganz neuen Modellen plötzlich ändert, bleibt abzuwarten. Beim R61 und beim T61, die auf altbewährter Tradition aufbauen, muss man da aber wohl kaum Angst haben. Siehe Link:

    Notebookcheck: Test Lenovo Thinkpad R61 Notebook


    Im Vergleich zu deinem vorigen Notebook hat das Ding jedenfalls die besten Voraussetzungen, auch noch in 10 Jahren einwandfrei zu laufen.


    :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D

    Kein Kommentar ist auch einer!

    Auf mein Modell, zu dem ich dir schon den Link gepostet habe (siehe Link zu NF1FNGE 8933-FNG)gibt es 3 Jahre Garantie. Für 50 Euro extra schickt dir Lenovo eine XP-Recovery (evtl. kannst du sie auch direkt beim Händler mitbestellen). Bevor du XP installierst, solltest du aber zuerst die Vista-Recovery DVD brennen (die Recovery ist nämlich bei allen Lenovos nur auf der Platte).

    Bei dem anderen, kleineren Notebook für 630 Euro, das ich dir genannt hatte, waren wie gesagt keine Garantieangaben dabei. Die kannst du aber sicher herausfinden.
     
Thema: LENOVO THINKPAD R61i NG1E8GE
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. TYPE 8933-FNG

    ,
  2. lenovo thinkpad r61i ng1e8ge

Die Seite wird geladen...

LENOVO THINKPAD R61i NG1E8GE - Ähnliche Themen

  1. Lenovo Thinkpad T61 14 Zoll Display kaputt

    Lenovo Thinkpad T61 14 Zoll Display kaputt: Hallo in den Forum. Bin neu hier und habe folgendes Problem: Ich habe ein Lenovo Thinkpad T61 14 Zoll Notebook. Bei mir ist im Diplay auf der...
  2. Lenovo Thinkpad w530 Display defekt ?

    Lenovo Thinkpad w530 Display defekt ?: Hallo also ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Lenovo Thinkpad w530 ist vor paar Tagen vom Tisch runtergefallen und genau mit dem Display auf...
  3. Lenovo Thinkpad hat sich aufgehängt

    Lenovo Thinkpad hat sich aufgehängt: Nach WindowsUpdats sollte ein Neustart erfolgen. Jetzt hat sich mein Laptop bei diesem Neustart aufgehängt und ich weiß nicht, was ich machen...
  4. Lenovo ThinkPad Edge E531 ?

    Lenovo ThinkPad Edge E531 ?: Hallo Nachbarn, erst nachdem ich mich angemeldet habe merkte ich, dass ich in einem Forum aus Österreich gelandet bin :) Ich überlege mir...
  5. Lenovo ThinkPad Edge E540 20C6003VGE

    Lenovo ThinkPad Edge E540 20C6003VGE: Und auch hier meine Frage, wer hat dieses Notebook und wie sind die Erfahrungen?