Linux am A100-153

Dieses Thema im Forum "Toshiba Forum" wurde erstellt von GroundControl, 12.10.2006.

  1. #1 GroundControl, 12.10.2006
    GroundControl

    GroundControl Forum Stammgast

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    MacBook
    Hallo - hat jemand von Euch als primäres oder besser noch einziges OS Linux auf einem A100-153 laufen?
    Ein Freund fragte mich über die Linuxtauglichkeit dieses NB (weil ich so zufrieden bin damit) und ich weiss es nicht, mag auch nicht irgendwelche Live-CDs laden, daher frage ich die Fachkundigen hier.

    Was geht, was geht nicht damit - wo hakt's?

    tia
    GC.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vodalex, 12.10.2006
    Vodalex

    Vodalex Forum Stammgast

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D:\Sachsen\
    Mein Notebook:
    ASUS K51AE-SX049L
    es hackt nirgendswo. Für GraKa gibt es in Linux keinen Treiber in SUSE, aber es kann bei ATI geladen werden. Ich werde heute Kubuntu draufinstallieren, wenn ich Zeit hab und dann berichte ich darüber.. Wenn ich das draufinstalliere, sage ich, wie es läuft..
     
  4. #3 GroundControl, 12.10.2006
    GroundControl

    GroundControl Forum Stammgast

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    MacBook
    Hi - danke. "kein GraKa-Treiber" bedeutet, dass man im 2D-VESA-Mode fahren wird, wenn man die "Closed Source"-ATI-Driver nicht nehmen will?
    Linuxer sind sehr eigen :) und ich kann das bis zu einem gewissen Punkt verstehen. SuSE empfehle ich, weil ich es von früher kenne - und weil es eine gewisse "Größe" hat, also nicht gleich wieder verschwindet, bei den Tiny-Distros weiss man ja nie, wie viel Manpower in der Weiterentwicklung steckt.
     
  5. #4 Vodalex, 12.10.2006
    Vodalex

    Vodalex Forum Stammgast

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D:\Sachsen\
    Mein Notebook:
    ASUS K51AE-SX049L
    SUSE hat mir sehr gefallen, als ich das in VM Ware getestet habe.. Aber wenn ich das normal installiert habe, waren alle Farben am Desktop verkehrt und kleine Auflösung.. evtl. lag es am Nichtvorhandensein des GraKa Treibers.. Knoppix hat man von diesem NB nur dann starten (Live DVD) wenn man PCMCIA Erkennung abschaltet, sonst hängt das System sich auf... Bin heute zu müde für Linux Installationen.. mache es später..
     
  6. #5 DeMoriaan, 12.10.2006
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    Wenn ihr etwas über Linux und Empfehlungen wissen wollt, habe ich hier ein Thema laufen. Ist nicht VON mir, aber ich beschäftige mich viel mit Linux.

    Empfehlung meinerseits: Zur Zeit Mandriva 2007 Free Version zum Download.

    Hier der Link zum Thread: http://www.notebookforum.at/t7833-linux-funkt-nicht-bei-mir.html

    Mfg. DeMoriaan
     
  7. #6 GroundControl, 13.10.2006
    GroundControl

    GroundControl Forum Stammgast

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mein Notebook:
    MacBook
    Nachdem mich das Rumgesuche nach Linux jetzt mittlerweile auch "wuschig" macht, mal eine Frage (ich bin vor 3 jahren aus der Linuxwelt ausgestiegen, also bitte um Nachsicht):

    Wie sieht es mit der Sicherheit aus? Konkret: Verschlüsselte Bootpartition, Preboot-Authentication, also der Betrieb eines Laptops mit 100% verschlüsselter Platte (nicht nur $HOME oder /swap oder /users, sondern wirklich die ganze Show!)?

    Ich habe mir mandriva.com angesehen, aber ich fahre nicht so auf Spiele ab, daher fasziniert mich das nicht und über Sicherheit ist nicht viel zu lesen da.

    OpenSuSE ist auch nicht wesentlich informativer (de.opensuse.org)

    Information, anyone?

    PS: Ich denke schon, dass es ein bequemes und weit verbreitetes Linux (Distri) sein sollte. DSL ist sicher fein, aber nichts für meinen Kumpel oder mich (ja, jetzt habt Ihr mich soweit, ich denke an Migration...), Gentoo ist was für Menschen mit einem deutlich höheren Zeitpotential als mich :)

    Apropos... Mandriva... war das nicht Mandrake, früher? Machen das nicht Franzosen, das Land, in dem private Verschlüsselung _verboten_ ist?
     
  8. santa

    santa Forum Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    demnächst ein X65 Bekumar
    Hi!

    Ich würde dir Ubuntu empfehlen. Leicht zu installieren und Standardtreiber für neuere Komponenten sind meistens schon mitgeliefert. Wie es mit der Sicherheit aussieht kann ich dir leider nicht sagen. War und bin mit Ubuntu aber ziemlich zufrieden. Habe vor kurzem genau wie du eine passende Distribution gesucht und bin dabei eben auf Ubuntu gestoßen. Wirklich empfehlenswert.

    Mit freundlichen Grüßen
    Santa
     
  9. #8 DeMoriaan, 13.10.2006
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    Mandriva hat doch nicht zwangsweise was mit Spielen zu tun, das ist nur ein feature, und auch nur in der Kaufversion.
    Die Sicherheit ist bei allen Linux Distris FAST gleich. Aber wenn du ein sehr Sicheres suchst, dann nimm Debian. Das sollte alles haben was du brauchst.


    Mfg. DeMoriaan
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. santa

    santa Forum Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    demnächst ein X65 Bekumar
    Wenn du etwas so sicheres wie Debian suchst kannst du getrost auch Ubuntu nehmen da Ubuntu auf Debian aufbaut und weitestgehend die Paketverwaltung, Sicherheitskonzepte(sudo) sowie Befehlsauswahl übernommen hat.

    Mit freundlichen Grüßen
    Santa
     
  12. #10 Vodalex, 16.10.2006
    Vodalex

    Vodalex Forum Stammgast

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D:\Sachsen\
    Mein Notebook:
    ASUS K51AE-SX049L
    Hi, Leute! Ich habe von meinem Bekannten eine Linux Distribution geschenkt gekriegt (Kubuntu Version 6). Da ich nicht so viel Erfahrung mit Linux habe, habe ich meinen Kumpel gebeten, mir zu helfen. Außerdem wollte ich den Bootloader von Windows nicht verändern, sondern Linux auf eine externe Festplatte zu installieren. So haben wir das auch gemacht. Das System hat meine WLAN Karte korrekt erkannt. Auch Grafik ging. Aber nach der Installation von richtigen Grafiktreiber von ATI Homepage wurde das Bild richtig schön und die Auflösung auch (1280x800). Das System arbeitet ganz schnell und hat viel Software. Leider habe ich mich noch nicht so sehr damit auseinandergesetzt, aber ich freue mich schon auf das neue Betriebsystem, die auf dem A100-153 läuft! ;)
     
Thema:

Linux am A100-153

Die Seite wird geladen...

Linux am A100-153 - Ähnliche Themen

  1. (Linux-)Netbook für Uni mit hoher Akkulaufzeit

    (Linux-)Netbook für Uni mit hoher Akkulaufzeit: Hallo, ich suche ein 2. Notebook für unterwegs (Uni), derzeit habe ich ein Acer Aspire (15.6", i5 2430M, 8GB RAM) welches mir zu groß für...
  2. suche linux kompatiblen laptop

    suche linux kompatiblen laptop: hallo forum da ich leider nicht damit rechne, dass mein problem gelöst wird, suche ich einen neuen laptop. ich hoffe hier kann mir jemand beim...
  3. acer aspire v11 touch - v3 111p p405 - nicht linux kompatibel

    acer aspire v11 touch - v3 111p p405 - nicht linux kompatibel: hallo forum ein generelles problem mit dem laptop ist das linux. ich habe mich nun zwar schon damit abgefunden, dass es nicht geht und ich mir...
  4. Linux-Laptop bis 600 Euro

    Linux-Laptop bis 600 Euro: Hallo liebe Forengemeinde, ich bin aktuell auf der Suche nach einem neuen Klapprechner und benötige daher ein wenig eure Hilfe. Momentan...
  5. Welches NB für Linux?

    Welches NB für Linux?: Wie hoch ist dein Budget? € 500-900 Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen? Nein Willst du das Notebook häufig mobil nutzen?...