Low-Cost Rechner, die Zweite! (Mittlerweile Mid-Range)

Dieses Thema im Forum "Gamer Forum" wurde erstellt von dooyou, 08.09.2008.

  1. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Im April hatte ich ja schon einen günstigen Rechner zusammengestellt, die damalige Konfiguration war:


    • Netzteil: be quiet Straight Power 400W
    • Arbeitsspeicher: 2048 MB Crosair PC2-800 TWIN2X2048-6400 (2x 1024 MB)
    • Prozessor: AMD Athlon64 X2 5000+ Brisbane 65nm 2x2,60 GHz Boxed
    • Mainboard: Gigabyte GA-MA770-DS3 (AMD 770)
    • Grafikkarte: Club 3D HD3850 256 MB
    • Festplatte(n): Samsung SP2514N 250 GB PATA (lag bei mir noch im Regal)
    • Laufwerk: Standard S-ATA DVD-Laufwerk (LG/Samsung)
    • Gehäuse: Chieftec Miditower DG-01BD-U Schwarz
    • Gehäuselüfter: Arctic Cooling Fan 12 PWM 120mm
    Diesmal soll es folgendes werden (Preisvorgabe <500 Euro):


    • Prozessor: AMD Phenom X4 9950
    • Mainboard: Chipsatz 790X
    • Grafikkarte: HD4850 oder HD4870
    • Festplatte: WD Green 500GB 16MB SATA II (WD5000AACS/AAKS) schon vorhanden
    • Gehäuse: Chieftec Bravo oder Uni BH-01B-B-B bzw. BH-02B-B-B
    • Netzteil: Enermax Pro82+ 425 Watt
    • Arbeitsspeicher: Entweder 2+1 GB oder 2x 2 GB
    Also ein paar Lücken gibt es noch. Der Preis von unter 500 Euro ist knapp, aber auf alle Fälle möglich.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 coolingx, 08.09.2008
    coolingx

    coolingx Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    1.026
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Mein Notebook:
    Asus A6vA, Lenovo N500
    Kaufst du den am Ende auch??
     
  4. #3 SpaceCowboy1973, 08.09.2008
    SpaceCowboy1973

    SpaceCowboy1973 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    0
    Warum kein Rechner auf Intel Basis mit Q6600 im G0 Stepping? Das wäre viel stromsparender...
     
  5. #4 SchwarzeWolke, 08.09.2008
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nicht schlecht, unter 500 € und dann ne Gamingmaschine (anders würde ich die Komponenten jetzt nicht deuten wollen :D)
     
  6. #5 dooyou, 08.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2008
    dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Inwiefern? Warum soll ich die Teile nicht kaufen?

    Es ist fast wirklich Geschmackssache, aus P/L Gründen habe ich den AMD gewählt (Board usw.) Auch wenn der TPD auf dem Papier höher ist.
     
  7. #6 SpaceCowboy1973, 08.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2008
    SpaceCowboy1973

    SpaceCowboy1973 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    0
    Öhm der reale Verbrauch:

    Q6600 G0 Idle 194W
    X4 9850 Idle 194W

    Q6600 G0 Load 432W
    X4 9850 Load 552W

    ComputerBase - AMD Phenom X4 9850 Black Edition (Seite 23)

    Werte laut Computerbase. Und da wurde nur das 125W TDP Modell X4 9850 Black Edition getestet. Der von dir gewählte 140W TDP X4 9950 dürfte nochmals höher liegen.
    Zudem siend beide CPUs gleich teuer - 140 Euro.
    Intel Core 2 Quad Q6600 95W, 4x 2.40GHz, 266MHz FSB, 2x 4MB shared Cache, boxed (BX80562Q6600) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
    AMD Phenom X4 9950 140W Black Edition, 4x 2.60GHz, 4x 512kB Cache, 2MB shared L3-Cache, boxed (HD995ZFAGHBOX) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
    Ich würde auf jeden Fall zur Intel CPU greifen.

    EDIT: Ach ja, dir gings ums Board

    EDIT2: P45 Boards gibts ab 75 Euro. Also kein Problem.
    Intel Sockel 775 (DDR2) Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
     
  8. #7 Thorsten, 08.09.2008
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    Hallo,

    ein Intel System würde ich auch vorziehen, aber bei dem Budget wird es nicht einfach - ist überhaupt ein Quadcore notwendig?

    Thorsten
     
  9. #8 Realsmasher, 08.09.2008
    Realsmasher

    Realsmasher Ultimate Member

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    3.739
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Lenovo T400
    ist ja cool , der x4 hat eine tdp von 125W.

    Rechnet man das runter kommt man auf 427W, d.h. ein Q6600 braucht unter Vollast nur 5 Watt, was für ein geiles Teil.

    Ach der reale Verbrauch liegt im Normalfall sogar unter der tdp ?
    Dann erzeugt der q6600 ja schon fast strom.
    Intel ist einfach Unschlagbar :rolleyes:


    Und jetzt mal realistisch :

    - der amd unter vollast steht wirklich unter vollast, beim intel langweilen sich die Kerne weil sie keine Daten mehr bekommen

    - chipsatz
    - anderer speicher (ocz mit harten timings = spannung ohne ende)


    untervoltet braucht er unter Vollast nurnoch 443W und, wie erinnern uns, der intel steht in diesem szenario nicht unter Vollast und verbrät trotzdem seine 432W.

    Chipsatz und speicher verbrauchen auch untervoltet weiterhin deutlich mehr als beim intel system.


    Da muss man wirklich 3 mal um die Ecke denken und nicht nur auf die Balken kucken.



    Zum System : ich würde zwar, je nach Anforderungen(scheint ja ne Spielkiste zu werden), eher nen Dualkern Intel nehmen, beim Netzteil aber lieber 1 Nummer Größer, sonst kauft man hier später 2 mal.

    425W bedeuted vielleicht 350W auf der 12V Schiene.

    Zukünftige Grakas (teilweise auch heutige) liegen weit über 200W, da bleibt für nen quadcore nix mehr übrig.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 SpaceCowboy1973, 08.09.2008
    SpaceCowboy1973

    SpaceCowboy1973 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.182
    Zustimmungen:
    0
  12. R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    Ich kann dazu nur sagen, dass ich mit meinem Q6600 G0 super zufrieden bin... sehr schnelle CPU und overclocking bis zu 3,8 GHz mit Luftkühlung :)

    Ich würd aber viel eher nen modernen 45nm Core 2 Duo mit ~ 3Ghz oder so. Schnell deutlich sparsamer und sollte dicke für alles ausreichen...


    lg
     
Thema:

Low-Cost Rechner, die Zweite! (Mittlerweile Mid-Range)

Die Seite wird geladen...

Low-Cost Rechner, die Zweite! (Mittlerweile Mid-Range) - Ähnliche Themen

  1. Es lebe der PC: Mein Low-Cost Spiele Rechner!

    Es lebe der PC: Mein Low-Cost Spiele Rechner!: Da sich das FS-115M langsam ins Jenseits verabschiedet (ohne Fremdeinwirkung Displayschanier angeknackst) muss jetzt wieder ein PC her, der auch...
  2. Low-Cost Grafikkarten und TurboCache

    Low-Cost Grafikkarten und TurboCache: Hallo miteinander =) Momentan überlege ich mir (wie ihr vielleicht im anderen Thread schon gesehen habt) ein neues Notebook anzuschaffen....
  3. Kreditrechner

    Kreditrechner: Wir schauen momentan nach einen günstigen Kreditanbieter um. Leider sagt uns das ganze mit Effektivzins und Nominalzins überhaupt nicht. Ich kenne...
  4. Virtueller Rechner - MAC im MAC

    Virtueller Rechner - MAC im MAC: Hallo Leute, gibt es die Möglichkeit einen MAC im MAC laufen zu lassen? Also mit z.B. einer virtuellen Machine? Windows ist ja möglich....
  5. Lecker Cola-wisky im Rechner

    Lecker Cola-wisky im Rechner: Hallo liebe Notebook Freunde, Meine Freundin hat es doch tatsächlich geschafft ihren Drink über meinen R700 raisa zu verteilen. Natürlich im...