Lüfter Maxdata M-book 1200X plötzlich sehr laut -Abhilfe?

Dieses Thema im Forum "Alle anderen Hersteller" wurde erstellt von Alcandro, 01.02.2011.

  1. #1 Alcandro, 01.02.2011
    Alcandro

    Alcandro Forum Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Grüß´Gott!

    Ich benutze seit vielen Jahren mein hervorragendes und äußerst zuverlässiges Notebook Maxdata M-book 1200X.

    Seit kurzem läuft das Gerät ausschließlich nur noch mit der höchstmöglichen Lüfterdrehzahl und regelt die Kühlung nicht mehr herunter. Der damit verbundene Lärmpegel ist äußerst belastend.

    Ich verstehe nicht viel vom "Innenleben" eines Notebooks, jedoch konnte ich mittels Diagnoseprogramm herausfinden, dass die "CPU-Temperatur" aufgrund irgend einer Fehlfunktion permanent bei 75 Grad Celsius liegt, egal ob das Gerät gerade eingeschaltet wird oder bereits 8 Stunden mit den unterschiedlichsten Anwendungen im Betrieb war - immer 75 Grad.

    Eine Reinigung des Lüfters brachte keinen Erfolg, offenbar scheint das Problem anderweitig zu liegen.

    Das überaus laute Lüftergeräusch ist für mich nahezu unerträglich und ich bitte sehr herzlich um einen Tipp, wie ich manuell am Gerät selbst oder mittels irgend eines Programms den Lüfter herunter regeln kann.

    Vielen herzlichen Dank für die Hilfe und freundliche Grüße!

    Alcandro
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 4eversr, 01.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2011
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    1.) Wie ist denn die CPU-Last unter Windows so ?
    2.) Sind die Kühlrippen frei, so dass der Lüfter die warme Luft auch los wird ?
    3.) Hast du schonmal in Erwägung gezogen das Wärmeleitpad zwischen CPU und Kühlkörper zu erneuern bzw. durch Wärmeleitpaste zu ersetzen ?

    4.) Mit dem Programm "Notebook Hardware Control" kann man unter Windows 2000 oder XP die CPU insofern beeinflussen, dass man ihre Versorgungsspannung gezielt etwas senkt, wodurch sie weniger Hitze entwickelt und nicht mehr so warm wird, und das ganz ohne leistungsverlust. - Für den Desktop-Rechner kenne ich "Speedfan" um einen Lüfter zu regeln, allerdings muss man bei Desktop-Mainboards vorher die BIOS eigene Lüfterregelung abschalten, was bei einem Notebook nicht geht.
     
  4. #3 Alcandro, 02.02.2011
    Alcandro

    Alcandro Forum Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo 4eversr,

    zunächst danke ich Dir sehr für Deinen Beitrag. Leider bin ich fachlich nicht in der Lage, Deinen Ausführungen Nr. 1 bis 3 zu folgen, da ich absoluter "PC-Laie" bin.

    Die beiden unter Nr. 4 benannten Programme hatte ich bereits bei google.de recherchiert und installiert, jedoch war ich nicht fähig gewesen, diese zu bedienen, sodass ich, aus Angst etwas an meinem Notebook zu verstellen oder zu zerstören, beide Programme gleich wieder vom Rechner entfernt habe.

    Die ganze Angelegenheit ist ziemlich schade, da mir das Gerät seit vielen Jahren ein vorzügliches "Arbeitstier" mit vorbildlicher Tastatur und einem 4:3-Display gewesen ist. Wenn sich über diesen "Hilfeaufruf" hier keine Lösung zur Herunterregelung des Lüfters finden lässt, bleibt mir keine andere Wahl, als ein Ersatzgerät zu besorgen, denn der Lärm ist auf die Dauer unerträglich.

    Ich gehe fest davon aus, dass das vorgetragene Problem gar nichts mit dem Kühlsystem zu tun hat, da, wie beschrieben, die "CPU-Temperatur" immer 75 Grad Celsius betragen soll, selbst wenn das Gerät früh am Morgen kalt eingeschaltet wird. Wenn diese Fehlermeldung gelöscht werden könnte, würde wahrscheinlich auch der Lüfter wieder leiser sein, oder?

    In Verzweiflung!

    Alcandro
     
  5. #4 Verleihnix, 23.02.2011
    Verleihnix

    Verleihnix Forum Freak

    Dabei seit:
    25.12.2010
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    127.0.0.1
    Mein Notebook:
    diverse
    Kennst Du keinen PC-Schrauber in deiner Nähe? Der soll sich das mal anschauen.
    Wenn es wie Du meinst der Sensor ist der falsche Werte liefert, dann kann man ihn vielleicht einfach ausbauen (den Sensor) und den Lüfter stattdessen konstant auf 30% Last einstellen
     
  6. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Lüfter Maxdata M-book 1200X plötzlich sehr laut -Abhilfe?

Die Seite wird geladen...

Lüfter Maxdata M-book 1200X plötzlich sehr laut -Abhilfe? - Ähnliche Themen

  1. Maxdata Belinea b.book 2.1 Hardwarehilfe (Lüfter/Ladespannung)

    Maxdata Belinea b.book 2.1 Hardwarehilfe (Lüfter/Ladespannung): Hallo. Ich habe von meinem Schwager seinen 'alten' Laptop bekommen. Nach erst großer Freude, stellte ich fest: Der Lüfter bekommt keine...
  2. Maxdata - Pro6000I - Lüfterwechsel

    Maxdata - Pro6000I - Lüfterwechsel: Hallo @ all, habe ein Notebook von Maxdata Pro6000I - dort muss der Lüfter gewechselt werden. Hat jemand eine Möglichkeit an eine Anleitung...
  3. Quietschender Lüfter nach Lüfterwechsel

    Quietschender Lüfter nach Lüfterwechsel: Hallo Leute, ich habe in der Suche nichts dazu gefunden. Ich habe einen etwa fünf Jahre alten Sony Vaio VPCEB2Z1E. Letzte Woche habe ich...
  4. Lüfter nur 190 rpm

    Lüfter nur 190 rpm: Hallo, erstmal zu meinem Laptop: Pavilion G7 HP Laptop Seit einiger Zeit läuft/laufen der/die Lüfter sehr merkwürdig... Ich hab jetzt...
  5. Sony startet nicht (Lampen und Lüfter gehen kurz an, dann wieder aus)

    Sony startet nicht (Lampen und Lüfter gehen kurz an, dann wieder aus): Hallo, ich habe ein Sony PCG-81112M welches ich zum Lüfter reinigen und Wärmeleitpaste erneuern aufgemacht habe. Nachdem ich das gemacht habe,...