MacBook Beratung!?!?Wer kann mir helfen?

Dieses Thema im Forum "Apple Forum" wurde erstellt von Annika1186, 07.05.2009.

  1. #1 Annika1186, 07.05.2009
    Annika1186

    Annika1186 Forum Newbie

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo!

    Ich bin Studentin und mein Laptop ist neulich kaputt gegangen, jetzt überlege ich ein MacBook zu kaufen, habe allerdings nicht so viel Ahnung und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!
    Ich studiere Architektur, muss also viel mit Programmen wie Photoshop und CAD arbeiten, arbeite recht viel mit dem Laptop würde aber eventuell später noch einen Bildschirm anschließen, daran soll es also nicht scheitern. Nun habe ich ein Angebot von Berlet gelesen:

    Apple MacBook
    Intel Core 2 Duo Prozessor 2Ghz
    2GB (DDR III) Arbeitsspeicher
    160GB Festplatte
    Nvidia GeForce 9400M Grafikprozessor 256MB shared
    Unibody Gehäuse aus Aluminium
    Integrierte 1,3MP iSight Kamera
    Mac OS X 10.5 Leopard
    iLife 09
    WLAN und Bluetooth integriert
    13,3" LED Bildschirm

    1199€

    Meine Fragen:
    Denkt ihr das ist das richtige für mich??
    Was genau bedeutet Mac OS X 10.5 Leopard und iLife09??
    Es wäre total super wenn ich schnell ein paar Antworten bekommen würde!
    Vielen lieben Dank schonmal!
    Annika
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 singapore, 07.05.2009
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    Ersteinmal solltest du abklären ob die Programme, die du benutzt, auch unter Mac OS X 10.5, dem Apple Betriebssystem, laufen.
    Wenn ja, bekommst du Lizenzen von der Uni oder mußt du alle Programme neu kaufen?
    Das Macbook läuft zwar auch mit Windows, aber wenn du vorwiegend Windows nutzen willst, dann solltest du gleich zu einem Windows Modell greifen.

    Grundsätzlich ist die Auflösung recht gering. Umfangreichere Arbeiten sollten bevorzugt auf einem externen Display stattfinden.

    iLife ? Wikipedia
    Mac OS X ? Wikipedia

    Zum Angebot:
    Der Arbeitsspeicher sollte auf 4GB aufgerüstet werden, eine schnellere Festplatte kann nicht schaden und die Garantie sollte erweitert werden.
     
  4. #3 SchwarzeWolke, 07.05.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da würde ich dann schon eine CAD-optimierte Grafikkarte bevorzugen. Was das ist, wirst du gleich bei den von mir vorgestellten Modellen erfahren.

    Ist das deine Budgetobergrenze und suchst du generell ein 13,3-Zöller?

    Nein, definitiv nicht! Hat zum einen keine CAD-optimierte GraKa und außerdem könnte die dort eingebaute schnell zu langsam werden. Und wenn du

    das fragst, ist wohl ein Mac auch eher die schlechtere Wahl. Du solltest dir schon im Klaren darüber sein, dass du ein völlig anderes Betriebssystem benutzt und du deswegen evtl. neue Software brauchst. Du kannst auch Windows auf einem Mac einsetzen, aber meiner Meinung nach sollte man MacOS benutzen, wenn man sich einen Mac kauft bzw. man kauft sich einen Mac, weil man MacOS braucht. Unter Windows gibt es immer noch kleinere "Ungereimtheiten".

    Daher bräuchte ich zwei wichtige Informationen: Welche Displaygröße bevorzugst du und sind die 1200 € deine Budgetobergrenze?
     
  5. #4 Annika1186, 07.05.2009
    Annika1186

    Annika1186 Forum Newbie

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo!

    Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten!

    Also generell ist mir die Display-Größe recht egal, da mich nicht stört an kleinen Laptops zu arbeiten und sollte mir das doch zu klein werden würde ich so oder so einen Bildschirm anschließen!
    1200€ sind schon eine ziemliche Schmerzgrenze, ja! Das war jetzt das ausgeschriebene Angebot, aber wie gesagt auch Schmerzgrenze.
    Natürlich ist mir klar dass es ein anderes Betriebssystem ist und die Programme dem entsprechend sein müssen. Ich habe auch mit Leuten aus der Uni geredet die einen Mac haben und die sind völlig begeistert und würden es jedem wieder empfehlen.
    Die Programme zu besorgen ist auch kein Problem.
    Liebe Grüße
    und Danke
    Annika
     
  6. #5 SchwarzeWolke, 07.05.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Evtl. könnte dieses Auslaufmodell von HP was für dich sein!

    Power hat es genug und auch ein hervorragendes Display.
    Das Einzige, was mich davon abhalten würde, wären die Probleme bei HP, was den Service zur Zeit angeht.
     
  7. #6 nexus404, 07.05.2009
    nexus404

    nexus404 Forum Freak

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    MacBook 2,4Ghz, 250HDD
    Also ich kann ein MacBook nur empfehlen. Ich bin die Tage auch auf eines umgestiegen und hab es bisher nicht bereut.

    Wenn du dich für ein MacBook entscheidest denke daran das es spezielle Studenten Angebote von unimall.de etc. bekommst!!! Dort kannst du ca 200 € sparen.

    Gruß
     
  8. #7 Annika1186, 07.05.2009
    Annika1186

    Annika1186 Forum Newbie

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo nochmal!

    Vielen lieben Dank für eure Antworten, ich mache mir wohl erstmal noch ein paar Gedanken.

    Liebe Grüße
    Annika
     
  9. #8 x16colored, 07.05.2009
    x16colored

    x16colored Forum Freak

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    M4400@Outlet
    Also generell könnte ich dir für den Preis zu einem ThinkPad T61p raten.

    Reicht noch locker aus bezügl. Leistung (nein man braucht keine QuadroFX 3700 für CAD als Studentin) und ist recht günstig zu haben.

    Soweit ich gehört habe soll das Modell noch recht gut gebaut sein im Vergleich zu den neuen Modellen von Lenovo.

    Werde mir wohl ein auch eins davon in der nächsten Zeit bestellen.

    Wenn es ein aktuelleres sein soll, und du technisch versiert bist was das basteln und einrichten angeht und ein paar mal den Support bemühen willst könntest du auch auf ein DELL Precision M4400 Outlet-Gerät von Ebay.co.uk (unbedingt von einem DELL Certified Partner kaufen!) zurückgreifen bei dem ca. 50% sparst.

    Habe mein Modell mit T9400 2.53 GHZ Prozessor, 4GB Ram, 200 GB HDD und RGB-LED für 1150 € statt über 2000 € Retailpreis bekommen - mit der vollen 3 Jahres Vor-Ort-Support Garantie.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Annika1186, 07.05.2009
    Annika1186

    Annika1186 Forum Newbie

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo!
    Danke nochmal!
    Also technisch versiert bin ich eher weniger und DELL muss auch nicht unbedingt nochmal sein. Mein erster PC war ein DELL, der läuft zwar auch noch aber ich habe mich oft über den Kauf geärgert.
    Die Sonderangebote diverser Anbieter kann ich leider nicht nutzen, da ich wahrscheinlich bei Berlet kaufen muss, da die ganze Geschichte über eine Versicherung läuft die mit Berlet in Verbindung steht.
    Wie gesagt, ich werde noch mal ein paar Tage nachdenken und dann schauen wir mal weiter ;-)
    Liebe Grüße und Danke
    Annika
     
  12. #10 kbon, 08.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2009
    kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Also, für den Fall, dass du dich doch für einen MacBook entscheidest:
    Kauf dir nichts mit Aufpreisen bei Apple. Soll heißen:
    - du bekommst 4GB (2*2GB) kompatible Speicher für ca 60-70€ auf dem Markt
    - Garantieverlängerung gibts bei ebay-UK für umgerechnet 90-100€
    - Festplatte ist schnell genug, höchstens eine externe für mehr Speicher könnte dazukommen

    Jetzt zur Notebookentscheidung.
    SchwarzeWolke und singapore haben generell Recht, was die Grafikkarte angeht. Aber, was leider oft vergessen wird, nur fürs Studium in Architektur reicht die 9400M im MacBook locker! Sämtliche Architektur Studenten aus meiner Umgebung (aktuelle, und kürzlich fertige) haben alle auf Rechnern mit wesentlich schlechterer Leistung gearbeitet, und das problemlos. Sowohl was die Grafikkarte als auch Rechenleistung anbelangt.
    Soll heißen: Ein MacBook reicht von der Leistung völlig aus fürs Architektur Studium.

    Mit der Programmkompatibilität scheint es ja keine Probleme zu geben. Gehe jedoch sicher, dass die Studenten (die den MacBook empfehlen) auch mit der Software für Architektur arbeiten!

    Ich selbst habe das o.g. MacBook, würde es auch sehr weiterempfehlen, jedoch nur unter der Voraussetzung, dass man:
    - 13.3" Display, mit LED Beleuchtung,
    - min. PXXX CPU mit 2.0GHz und 3MB L2-Cache (auch wenn dir das jetzt nichts sagt ^^),
    - ca 2.0 kg und
    - sehr robustes Gehäuse,Verarbeitung und Materialien haben will.
    Vor allem wenn der erste und letzte Punkt nicht wichtig sind, bekommt man bessere Angebote für weniger Geld.
    (--edit--)Beim Apple kämen z.B. weitere Kosten für mehr Arbeitsspeicher (ca 60€), evtl. Garantieverlängerung (ca 100€) und Adapter um externen Monitor anzuschließen (ca 25€) hinzu, was oft bei anderen Anbietern bereits vorhanden ist.
     
Thema:

MacBook Beratung!?!?Wer kann mir helfen?

Die Seite wird geladen...

MacBook Beratung!?!?Wer kann mir helfen? - Ähnliche Themen

  1. Macbook Pro schaltet sich grundlos selbst aus?

    Macbook Pro schaltet sich grundlos selbst aus?: Hallo, ich habe mich gerade hier angemeldet da mein Macbook in letzter Zeit etwas spinnt... und zwar schaltet sich das Ding manchmal einfach so...
  2. Gibt es ein Ultrabook dass mit diesem MacBook Pro mithalten kann?

    Gibt es ein Ultrabook dass mit diesem MacBook Pro mithalten kann?: Hallo Forum, auf der Suche nach einem neuen 13 Zoll Notebook mit Windows-Betriebssystem bin ich mal im Nachbaruniversum bei Appel gewesen und...
  3. Sony VAIO Pro SVP1321Z9E oder Macbook Air(11/13)

    Sony VAIO Pro SVP1321Z9E oder Macbook Air(11/13): Hallo, Ich bin auf der suche nach einem neuen Laptop. Meine Ansprüche bzw was ich am Laptop mache: -Leicht/Mobil (Schule / Uni) -Schnell...
  4. Macbook Pro 15,4 Zoll, 2,5 Ghz Preisunterschied?

    Macbook Pro 15,4 Zoll, 2,5 Ghz Preisunterschied?: Was genau ist der Unterschied zwischen diesen 2 Macbook Pro 2,5 GHz, ausser dem Preisunterschied von 300 Euro? APPLE MacBook Pro MGXC2D 15 Zoll...
  5. Wert Macbook aus 2008

    Wert Macbook aus 2008: Hallo, ich habe ein Macbook aus 2008 (13 Zoll, 2 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB 1067 MHz DDR3, OS X), das ich eventuell verkaufen möchte. Was...