Mit dem Notebook per Desktop-PC ins I-Net (Netzwerk) ?

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von Makula, 27.02.2007.

  1. Makula

    Makula Forum Newbie

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FE41Z
    Ersteinmal Hallo an Alle!

    Ich lese jetzt schon eine Weile hier im Forum mit und hab mich zum Teil köstlich amüsiert, aber hauptsächlich interessante und hilfreiche Informationen sammeln können.
    Darum hab ich mir gedacht, ich wende mich mit meiner Frage mal vertrauensvoll an euch:

    Nunja, jedenfalls hab ich mir - trotz der z.T. recht lauten Unkenrufe im Allgemeinen FE41 - Thread - das Vaio FE41Z gekauft (und bin davon soweit ziemlich begeistert, das aber nur am Rande).

    Ich habe hier zusätzlich noch einen Desktop-Rechner stehen, der bisher ganz normal über ADSL-Modem und Netzwerkkarte Internet-Zugang hat.

    Ich hatte diesen allerdings auch schon über einen Kabel-Router an einen 2. Desktop-Rechner- für meine Frau - angeschlossen und das hatte auch, nach einigen, jedoch für mich lösbaren Problemen , wunderbar geklappt . Hab den 2. Rechner allerdings inzwischen wieder abgebaut, da meine Frau scheinbar grundsätzlich lieber den Rechner nutzt, an dem ich i.d.R. arbeite ;) . Jetzt hab ich quasi wieder die "Standart"-Variante am laufen. Damit wollte ich eigentlich nur sagen, dass ich nicht völlig planlos bin, aber trotzdem, zumindest was Netzwerke angeht, ziemlicher Laie...

    Nunja, jetzt möchte ich aber natürlich auch die Portabilitätsvorzüge des Notebooks nutzen, um z.B. im Wohnzimmer zu surfen, oder Dokumente von der Desktop-PC- Festplatte hin- oder herzuschicken, etc.

    Hierbei stellt sich mir die Frage, ob es irgendeine möglichst einfache und kostengünstige Lösung gibt, das Notebook als Client am Desktop-PC anzumelden und dessen I-Net-Zugang mitzubenutzen.

    Habs heut schonmal per Bluetooth-Stick versucht, aber das hat ja gar keinen Sinn... nachdem ichs nach Ewigkeiten überhaupt mal geschafft habe, die Rechner zu verbinden, hat sich schnell heraus gestellt, dass die Datenübertraugung elends-langsam ist... also hab ich mit I-Net garnicht mehr angefangen.

    Ich könnte mir jetzt natürlich einen WLan-Router kaufen, aber das sollte nur die Notlösung sein, da teuer ( hab ja quasi schon den anderen Router umsonst gekauft).Wenns halt nicht anders ginge, ok, aber ich habe da an sowas wie nen Wireless-Stick gedacht und hab per Google auch schon so einiges über ad-hoc-Verbindungen, etc. gefunden, aber leider bin ich daraus nicht so wirklich schlau geworden und jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, frage ich mich wirklich, wie ich das damals hinbekommen hab :D

    Wäre jedenfalls sehr Dankbar, wenn mir jemand nen Tipp, ne Idee oder nen Link zur lösung des Problems schreiben könnte!

    Jedenfalls schonmal vielen Dank fürs Durchlesen dieser Nachtlektüre...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 4eversr, 27.02.2007
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Also, als ich noch ISDN hatte wollte ich das auch auf diese Weise lösen, denn Wlan-ISDN-Router gab es eh nicht. Zu dieser Zeit habe ich dann auch etliche Adhoc-Lösungen ausprobiert, daher kann ich dir nur stärkstens zu einem Wlan Router oder Access Point raten, da Adhoc alles andere als stabil läuft (meine Erfahrung). Auch reichweitenmäßig bin ich mit einem Wlan-Router besser bedient.
    Daher mein Rat: Hol dir besser einen Wlan Router.
    Ich habe einen SMC Barricade WBR 2804 (54Mbps) Router. Der funkt bei mir durchs ganze Haus (Keller, Dachboden, Garten eingeschlossen), kann schon WPA-Verschlüsselung und dürfte gar nicht mehr soviel Geld kosten.
    Ausserdem kannste an den dein DSL-Modem direkt anschließen, so das sich der Router dann ins Netz einwählt. Dann muss dein Desktop-PC nicht unnötig laufen,wenn du mit Notebook ins Internet willst (Kostenersparnis).
    Einziger Nachteil bei dem SMC ist,das er nur ne englische Weboberfläche hat, man sollte also grobe Kenntnisse der englischen Sprache haben.
    Wenn du die nicht hast, empfiehlt sich eher ein Gerät einer anderen Firma.
     
  4. #3 ThomasN, 27.02.2007
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
  5. Makula

    Makula Forum Newbie

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FE41Z
    Hallo und vielen Dank für Eure antworten.

    Hab mich jetzt doch für die WLan-Router-Variante mit Linksys WRT54GL entschlossen!

    Aber ich glaube, ich hab jetzt ein kleines Sicherheitsproblem. Installation hat wunderbar geklappt. aber ich hab keine Ahnung, wie ich das Netzwerk absichere, d.h. ich konnte mich ohne Probleme mit dem Vaio mit dem Netzwerk verbinden: ungesichertes Netzwerk !!!

    Kann mir mal schnell jemand ne Step-byStep Anleitung posten, wie ich das Netzwerk sicher und mit Zugang für mein Vaio abschließe? Das mit der Secure easy Setup one Touch Taste scheint nicht funktioniert zu haben und ne Anleitung war ja auch nicht dabei...

    Danke!
     
  6. #5 deuterianus, 27.02.2007
    deuterianus

    deuterianus Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bor.nrw.de
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Die Suchfunktion des Forums kann dir da sicherlich weiterhelfen. Derartige Fragen wurden schon häufiger beantwortet. Außerdem ist die Sicherheitsfrage ein maßgebliches Problem auf Router-Seite. Das heißt, du solltest mal nach einer Bedienungsanleitung dafür suchen (habe es zumindest so verstanden, dass du keine dazu bekommen hast). Die sollte normalerweise im Internet auf der Herstellerseite verfügbar sein. Darin findest du dann auch sicherlich genaue Anweisungen, die auf dein Gerät zutreffen (in der Konfiguration sind alle Geräte anders). Wenn du dann konkrete Fragen hast, kannst du dich ja wieder melden. Alternativ könnte auch jemand, der diesen Router nutzt, eine kleine Anleitung posten.

    In jedem Fall wichtig:
    - Standard-Passwort des Router-Interface ändern
    - WPA oder besser WPA2-Verschlüsselung
    - kryptischer Schlüssel (am besten einen ohne "System", möglichst lang und mit vielen Sonderzeichen)


    MFG
     
  7. #6 ThomasN, 27.02.2007
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    öffne die Router Konfiguration im Browser.
    Beim Reiter Wireless - Sicherheit im Wireless Netzwerkbetrieb, stellst den Sicherheitsmodus auf WPA2-PSK, den Algorithmus auf TKIP+AES. Beim Schlüssel gibst eine möglichst lange Zeichenfolge aus Großbuchstaben und Zahlen ein. Ein sicheres Kennwort halt. Dieses Kennwort musst dann bei jedem Gerät das sich mit dem WLAN verbinden will in den WLAN Einstellungen konfigurieren.
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Makula

    Makula Forum Newbie

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FE41Z
    Vielen Dank!

    Hat wunderbar geklappt!

    Jetzt hab ich (hoffentlich :rolleyes: ) nur noch eine Frage:

    Wie kann ich auf die Ordner der jeweiligen Rechner zugreifen? Bzw. wo muss ich was einstellen (freigeben), dass ich zB. vom Wohnzimmer aus auf die Bilder des Desktop-PCs zugreifen kann?


    Hab noch etwas Probleme mit der Vista-Oberfläche.



    Nochmals vielen Dank! Jetzt fühl ich mich schon etwas sicherer ;)
     
  10. #8 ThomasN, 27.02.2007
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    keine Ahnung unter Vista.
    Unter XP hieß es Datei- und Ordnerfreigabe. Zu erreichen mit der rechten Maustaste aus dem Explorer auf eine Datei oder einen Ordner.
     
Thema:

Mit dem Notebook per Desktop-PC ins I-Net (Netzwerk) ?

Die Seite wird geladen...

Mit dem Notebook per Desktop-PC ins I-Net (Netzwerk) ? - Ähnliche Themen

  1. AMD überarbeitet Prozessor-Roadmap für Desktop-PCs und Notebooks

    AMD überarbeitet Prozessor-Roadmap für Desktop-PCs und Notebooks: Dazu mal was auf heise.de -> Klick mich!
  2. Notebooks verdrängen Desktop-PCs

    Notebooks verdrängen Desktop-PCs: Klick mich! Ganz interessant zu lesen. Wenn ich RICHTIG zocken will, würd ich (vorerst) immer noch einen Desktop nehmen ;)
  3. Desktop-PC über Notebook Display betreiben

    Desktop-PC über Notebook Display betreiben: Hallo erst mal ! Ich hoffe ich habe den Titel einigermaßen verständlich formuliert. Es geht um folgendes: Ich besitze ein Notebook und...
  4. Notebookkauf anhand von Desktop-PC-Zusammenstellung

    Notebookkauf anhand von Desktop-PC-Zusammenstellung: 2203 Hallo liebe Freunde hier im Notebookforum, ich freue mich hier als neues Mitglied angemeldet zu sein. Und das nicht ohne Grund. Es steht...
  5. Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele

    Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele: Ich suche schon seit längerem nach einem neuen Notebook da mein altes lenovo thinkpad langsam den Geist aufgibt. Meine erwartungen wären...