MSI GT663R zum Arbeiten und Spielen

Dieses Thema im Forum "Gamer Forum" wurde erstellt von Gerald_S, 18.01.2011.

  1. #1 Gerald_S, 18.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2011
    Gerald_S

    Gerald_S Forum Freak

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Mein Notebook:
    Toshiba A100-153
    Vorgeschichte:

    Warum überhaupt ein Laptop zum Spielen?
    Die Meinungen gehen hier stark auseinander und auch mir ist nach 30 Jahren Erfahrung mit Computern bewußt, dass ein Laptop nur bedingt geeignet ist zum richtigen Spielen. Zu teuer, Platz im Gerät zu beschränkt, Aufrüsten kaum möglich - es gibt viele Gründe die dagegen sprechen. Und trotzdem will ich damit auch neue Games spielen können. Ich bin oft länger im Ausland, da kann ich schlecht einen Desktop mitnehmen. Weil aber die Anschaffung wesentlich höher ist als bei einem Desktop, möchte ich dann doch einige Jahre zufrieden sein.

    Da es nach 5 Jahren wieder Zeit für einen neuen, leistungsstarken Laptop wurde, habe ich lange gesucht, Testberichte gelesen und in verschiedenen Foren blöde Fragen gestellt :D

    Eigentlich wollte ich ursprünglich einen 17 oder 18 Zöller haben, aber abgesehen davon, dass die halt dann wirklich groß sind, haben sie alle zusammen ihre Stärken, aber auch ihre Schwächen - übermäßige Lautstärke, Hitzeentwicklung unter Volllast, mangelnde Anschlüsse usw.

    Also kam ich nach langem Suchen zum MSI GT663R, den es in verschiedenen Ausführungen ab EUR 1.500,-- gibt. Die Modelle unterscheiden sich lediglich im RAM und HD Größe, alle haben einen I7 740QM und eine Geforce GTX 460m. Einen sehr guten Testbericht dazu gibt es bei Notebookcheck.

    Kritikpunkte vom Test:
    Die Hauptkritikpunkte dort sind der laute Lüfter und der schwache Monitor. Beides kann ich aber nicht bestätigen, der Lüfter ist meines Erachtens normal laut, erst wenn man den Zusatz- bzw. Turbolüfter aufdreht wird er lauter. Da man diesen aber nur beim Spielen und auch nur dann braucht, wenn die Grafikkarte stark belastet wird und man dann entweder einen Kopfhörer aufhat oder der Sound lauter aufgedreht ist ;) merkt man das nicht wirklich. Der Bildschirm ist besser als der meines alten Toshiba, mir ist nichts aufgefallen vom niederen Kontrast.

    Gewöhnungsbedürftig ist die Tastatur, mir wäre es lieber gewesen, sie hätten sich den abgesetzten Ziffernblock erspart und dafür den ganzen Platz für das Keyboard genutzt. Aber ich habe nachgemessen, die Tasten sind gleich groß wie beim Toshiba, der Bereich von "Shift" bis "Enter" ist ebenfalls gleich groß. Der Hauptunterschied ist wohl die Lage und Größe der "Enter" Taste, beim Toshiba und bei herkömmlichen Keyboards ist diese zwei normale Tasten hoch und eine breit, beim MSI ist sie zwei Tasten breit und dafür nur eine hoch, da erwischt man am Anfang schon öfters die falsche Taste. Aber das ist nur reine Gewohnheit, in ein paar Tagen wird auch das normal sein für mich, nehme ich an.

    Beim reinen Arbeiten ist der MSI natürlich auch schneller, Word und Powerpoint öffnen sich merklich schneller. Aber nichts anderes war zu erwarten bei einem derartigen Prozessor. Der Bildschirm ist übrigens Full HD und genau das schlägt Windows auch vor als Auflösung. Das schaut auch ganz schön aus, nur Sehen tut man halt dann nicht mehr viel von Menüs diverser Programme. Also habe ich die normale Auflösung auf 1280x720 gestellt, das geht für mich besser.

    Der Sound ist ausgezeichnet, MSI hat ziemlich gute Lautsprecher eingebaut. Bei notebookcheck.com wird der Sound sehr gelobt, das kann ich nur bestätigen.

    Achja, das GT663R hat eine Rundumbeleuchtung ala Alienware, das kann man aber ausschalten aus, damit es bei "ernsthaften" Dingen wie Präsentationen keine großen Augen der Zuschauer gibt.

    Spiele:
    Wir (Sohn, Schwiegersohn und ich) haben eine ziemlich große Sammlung an originalen PC Spielen, ein paar davon habe ich auf die Schnelle installiert. Das die älteren Spiele wie Halflife 2 nur so dahinflitzen mit über 200 Frames, ist eigentlich auch klar, interessant sind natürlich die neueren Spiele. Flüssig läuft alles was ich getestet habe, aber wahrscheinlich wollt ihr auch ein paar Zahlen wissen :)

    Ich hab Fraps installiert zum Anzeigen der Frames, bei allen Spielen wurden die höchsten Details eingestellt, die man einstellen kann. Ich hab mit Full HD und mit 1280x720 experimentiert, konnte aber keinen Unterschied in den Frames feststellen.

    Left4Dead2:
    4xAA, 16 facher anisotropischer Filter: 60 Frames konstant, bei großen Gegnerwellen gehts auch mal runter auf 58 FPS

    Fallout New Vegas:
    4xAA, 8 fach anisotropischer Filter: Zwischen 50 und 60 FPS, je nach Sichtweite - je weiter man sehen kann, desto weniger FPS aber nie unter 50 auch nicht wenn sich mehrere NPCs herumbewegen.

    Bioshock 2:
    4xAA, 8 fach anisotroper Filter: Wenn Spiegelungen dabei sind - z.B. im Wasser, dann um die 30 Frames, ansonsten 40 bis 50 je nach Umgebung.

    Bioshock 2 und L4D2 habe ich nur je ca. 15 Minuten gespielt, Fallout New Vegas so ca. eine Stunde. Der Zusatzlüfter war dabei aufgedreht und hat brav gekühlt sodass nirgends am Gerät etwas von Hitze zu bemerken war. Bei meinem Toshiba wars da schon ordentlich heiß im Bereich der WASD Tasten und am Gehäuseboden, ohne Zusatzkühlung ging da nix mehr.

    Das MSI hat auch eine Turbotaste, mit der sich das Gerät übertaktet, ich habs versucht aber keinen Unterschied in den Frames feststellen können.

    Mein Fazit: Ich bin ziemlich überrascht, wußte gar nicht wie schön Fallout New Vegas und die L4D2 aussehen wenn man die Details hinaufschraubt :D Werde ziemlich sicher Fallout nochmal durchspielen, damit ich mir die ganzen Details anschauen kann.

    Ich bin also nach eineinhalb Tagen (und einer halben Nacht) Testen und Herumspielen sehr zufrieden damit, wenn mir was Negatives auffällt werd ich darüber berichten.

    Edit: Das habe ich vorhin vergessen: Das Netzteil ist sehr leistungsfähig, dafür aber auch seeehr groß, ich schätze es ist doppelt so groß wie das von meinem alten Toshiba.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gerald_S, 11.02.2011
    Gerald_S

    Gerald_S Forum Freak

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz
    Mein Notebook:
    Toshiba A100-153
    Erfahrungsupdate

    So, nach einigen Wochen mit dem MSI ein kurzes Update meiner Erfahrungen:

    Ich bin immer noch ziemlich begeistert vom MSI, es sind keinerlei Probleme aufgetreten. Beim Spielen geht es besser ab als jeder Desktop PC in der Familie (hähä, mein Sohn ärgert sich ein bisserl), bis jetzt gabs dank zuschaltbarem Turbolüfter noch kein Hitzeproblem. Auch beim Arbeiten ist das MSI logischerweise ziemlich schnell unterwegs, hat man sich erst einmal an die Sache mit der Enter Taste gewöhnt, ist alles kein Problem mehr. Gewöhnungsbedürftig waren für mich auch die Schnelltasten oberhalb der F1-F12 Tasten, da bin ich ein paar Mal angekommen wenn ich eine der F Tasten gedrückt habe (und tu es immer noch). Das liegt aber ausschließlich daran, das ich offenbar meine Finger ziemlich blöd halte wenn ich zu den F Tasten greife - wenn ich z.B. im Total Commander F5 drücke für Kopieren, dann mach ich das oft mit dem Zeigefinger der linken Hand, halte dabei aber die anderen Finger so seltsam, dass ich mit dem Mittelfinger bei eine der Schnelltasten ankomme.

    Zusammenfassend kann ich also weiterhin nur Gutes berichten von diesem Notebook, wer also Zocken auch will und mit 15,6 Zoll auskommt, der ist damit gut beraten.
     
Thema:

MSI GT663R zum Arbeiten und Spielen

Die Seite wird geladen...

MSI GT663R zum Arbeiten und Spielen - Ähnliche Themen

  1. Test bei Notebookcheck - MSI GT663R

    Test bei Notebookcheck - MSI GT663R: Notebookcheck Link Das neue MSI GT663R, das als 15" Gaming Notebook gehandelt wird, wurde bei Notebookcheck einem ausführlichen Test...
  2. Notebookkauf für das Arbeiten mit Inventor

    Notebookkauf für das Arbeiten mit Inventor: Hallo zusammen, Ich muss im kommenden Semester für die Uni mit Inventor arbeiten. Da ich momentan nur ein Vistalaptop von vor 8 Jahren habe, wird...
  3. Laptop für CAD und Programmierarbeiten bis 750 EURO

    Laptop für CAD und Programmierarbeiten bis 750 EURO: Hey Leute, ich suche einen Laptop auf dem ich problemlos CAD Programme ausführen kann ohne Ruckler und lange Berechnungszeiten. Die Graka sollte...
  4. Beiträge bearbeiten

    Beiträge bearbeiten: Hallo, entweder gibt es die Option nicht mehr, oder ich bin zu dämlich. Wenn ich schon keine Beiträge löschen kann, würde ich gerne welche ändern...
  5. Suche Notebook zum Arbeiten und fürs zwischendurch Spielen

    Suche Notebook zum Arbeiten und fürs zwischendurch Spielen: Guten Tag. Ich bin auf der Suche nach einem neuen Laptop und möchte mich beraten lassen. Ich suche einen Laptop, der vorrangig fürs Arbeiten...