Nachfolger für mein ASUS A6JM

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von dauthislayer, 21.08.2010.

  1. #1 dauthislayer, 21.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2010
    dauthislayer

    dauthislayer Forum Newbie

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo alle zusammen,

    Nachdem ich mich durch alle Vorabinformationen gelesen habe und ich hoffentlich gleich keine all zu dummen Fragen stellen werde, schonmal vorab meinen großen Dank an alle, die sich hier so viel Mühe machen/gemacht haben 0815 Usern wie mir weiter zu helfen :)


    Die Vorgeschichte:

    Ich hab mir vor zwei Monaten einen neuen Tower zusammen gestellt; viel Speicher, gut für Gaming, etc und nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft auch alles super. Meinen bisherigen "Hauptcomputer", mein 4 Jahre altes ASUS A6JM, wollte ich jetzt neu aufsetzen und nutzen für Uni, wenn ich länger mal bei Eltern und Freunden bin und bissel was gezoggt wird, Musik dabei haben, Internet, etc Nur leider hat sich pünktlich dazu die verbaute GeForce Go7600 mit einem für diese Serie wohl typischen Fehler weitestgehend verabschiedet.
    Reparatur würde 100 - 130 Euro kosten; da ab und an leichte Wackelkontakte am Display auftreten, die Festplatte bissel zu klein ist und das Gerät nicht jünger wird, ist - denke ich - ein Neukauf durchaus angebracht.

    Worum es geht:

    Ich war mit meinem ASUS A6JM alles in allem sehr zufrieden, aber jetzt ist ein Nachfolger fällig. Das A6JM hat - als Grobe Eckpunkte:
    CPU: Dual core, Intel CPU T2400 1,83 GHz
    HDD: 250 GB, 5400/min , IDE
    RAM: 2 GB (2x1024 MB)
    Grafik: GeForce Go7600 512 MB
    Display: 15,4" (ich glaube Glare Shine Display)
    WLAN Modem und lief mit XP Home.
    Ich hab jetzt online und bei nem Händler bissel gestöbert und bin auf ein überraschendes Problem gestoßen: Die -wie ich finde - zT idiotisch plazierten Touchpads und der für meine Hände meist zu knapp bemessene Platz (ist sehr unangenehm auf Dauer, wenn die Handballen auf irgendeiner Kante liegen) unterhalb der Tastatur schränken vom Gehäuse her die Wahl deutlich ein. (Ist mir noch nie aufgefallen... liegt das an dem Breitbildformat?)Eigentlich fand ich nur ASUS und ACER sowie einige Lenovo Modelle akzeptabel, aber vielleicht ist das auch nur eine gewisse Gewöhnungssache? Langer Rede kurzer Sinn, wegen all der genannten Dinge Suche ich jetzt....

    Ich suche:

    Ein Notebook (Vorzugsweise wieder Asus; kenn ich halt schon und beim letzten war ich mit Verarbeitung und Qualität zufrieden. Gegenmeinungen/-Vorschläge die ich berücksichtigen sollte?) als "Zweit-Computer", der von der Leistung mindestens genauso viel bzw auch gern etwas mehr leisten können soll, als mein bisheriger Laptop. Konkret heißt das:
    Budget: Maximal 700 Euro, da ich als Student nicht im Geld schwimme sehr gern auch günstiger!
    Anwendungsbereich: Officeanwendungen (Software dafür aber NICHT erforderlich, ist bereits vorhanden) , Internet/WLan, Spiele ja, aber eher gelegentlich und nicht als "Hauptgaming-Rechner" gedacht, ausreichend Platz für die Musik, die ich eigentlich immer dabei habe, Uni: Vorträge. also Beamer muss dran passen und Akku sollte im "OfficeBetrieb" 1-2h halten, insgesamt ist aber AkkuLaufzeit KEIN entscheidendes Kriterium. KEINE Bild- oder Videobearbeitung, KEIN Desktop-Ersatz.
    Festplatte: 320 GB besser 500 GB.
    Display: 15,6" (15,4" dürfte es ja fast nimmer geben, oder?) mit gern feiner & spieltauglicher Auflösung ( die Augen sind noch gut:) ); Anwendung vorallem innerhalb der Wohnung; ich muss gestehen ich hab noch nie ganz verstanden ob da verspiegelt oder nicht,... das Sinnvollste ist?
    RAM: mindestens 2 GB (evtl auch 4 GB)
    OS: Windows XP dürfte ja nicht mehr angeraten sein? Vista muss nicht sein, daher Windows 7. Dabei 32 oder 64 bit: Gute Frage...? lohnen sich für mich 4 GB RAM? Wo wäre es noch wichtig die 64bit Variante zu haben? Da ich am Tower schon ne 64bit hab, wäre es am Lap vielleicht auch ganz gut; spätestens wenn ich mal neu installieren müsste, dann hätte ich die CD schon und müsst net auf Recovery Partitionen oä setzen ^^
    CPU: Hab ich leider keine Ahnung was angebracht wäre:confused: Wie gesagt, sollte nur mindestens die Leistung meines alten Dual Core bringen können.
    Grafikkarte: Das nächste Thema...:D Bisher hatte ich eine GeforceGo7600. Sachen die ich häufig am Laptop gespielt hab und zukünftig auch wieder dabei sein könnten sind: Civ4 + AddOns, GTA San Andreas, X3-Reihe, Warcraft3 (LAN), CoD4 Modern Warfare,Gothic 1-3, Risen (was absolute Leistungsobergrenze meines alten Laptops war), Fallout 2 :D, Fallout 3, Jade Empire, Silent Hunter 3/4 , diverse C&C.... Ich hab mich bereits ein wenig in Benchmark-Listen rumgetrieben. In der mir vorschwebenden Preisklasse kommen immer wieder die GeForce GT 320M, Mobility Radeon HD 5470, Mobility Radeon HD 5145, GeForce 320M und GeForce G310M. Mir fehlt es allerdings an dem nötigen Hintergrundwissen um vernünftig einordnen zu können ob diese oder generell was da für mich sinnvoll wäre und was nicht. Wäre da für jede Entscheidungshilfe dankbar! DirectX 11 Unterstützung ist für den Laptop NICHT unbedingt nötig. Wie gesagt, Spielen findet mit dem im Rahmen von kleinen LANs bei Freunden oder mal an nem Wochenende bei Eltern und jüngeren Geschwistern statt, etc.
    Internet&Co: WLan muss dabei sein. 10/100/1000 wäre ebenfalls schön. Bluetooth, Infrarot, etc sind NICHT erforderlich.
    Sound: Keine AHnung was da Standards sind? Ich hör Musik über eine angeschlossene Anlage mit zwei Boxen; nix aufregendes, also. Das sollte gehen. Headset mit Micro sollte dran passen.
    Anschlüsse & Extras:
    Eingebaute Webcam & Micro sind schön, aber NICHT ausschlaggebend.
    NUM-Block ist NICHT nötig. VGA für nen Beamer ist nötig. HDMI ist schön, aber NICHT zwingend. Card-Reader ist egal.
    Vom Gehäuse her: Hochglanz ist NICHT nötig, eher sogar unerwünscht, da man jeden Tatscher sieht; ist aber definitiv kein entscheidendes Kriterium: Das Ding soll vernünftig laufen, Aussehen ist absolut nachrangig.

    So, das ist erstmal das, was mir jetzt so im Kopf herum gegangen ist. Ich hoffe ich hab nicht all zu viel vergessen:D. Bin für alles an Anregungen, Vorschlägen, Ideen dankbar.

    Gruß Wolfgang
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 singapore, 21.08.2010
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
  4. #3 dauthislayer, 21.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2010
    dauthislayer

    dauthislayer Forum Newbie

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Danke für die schnelle Antwort :)

    Das Samsung Modell hatte ich bei Idealo auch schon im Auge gehabt: Hätte dazu noch ein paar (vielleicht triviale?) Fragen:

    Ich hab da Vista drauf. Kann ich das alles runterschmeißen und mir meine 64bit Windows 7 Version drauf spielen oder ist das nicht möglich, nicht zu empfehlen, etc?

    Vom RAM her: DDR2 SDRAM - 800 MHz ist drinnen. Bei manch anderen gibts DDR3? Okay, klingt im ersten Moment nach moderner.. hab bissel gegoogelt und in einigen Foren heißt es, es mache keinen Unterschied, weil.... und dann kommt viel Technisches, was sich meinem Verständnis leider entzieht... Macht es einen für mich merkbaren Unterschied ob ich DDR2 oder DDR3 drinnen hab?

    Verarbeitung von Samsung: Kenn niemanden, der ein Samsung hat. Kann man so pauschal sagen, taugen die was? Ich bin zB skeptisch, wenn ich mir die Befestigung vom Display anschau. Mein jetziger hat da drei dicke SCharniere, der Samsung hier hat 2 eher Dünne. Ist das ausreichend stabil? Hat da jemand Erfahrung?

    Edit: Zum Thema Verarbeitung hab ich gerade ein paar Erfahrungsberichte gefunden, die sich positiv darüber äußern.

    Edit2: Sobald es verfügbar, ist, was wäre hiervon zu halten? Notebooksektor - ASUS K50ID-SX042V 15,6" Win7 HP 90NYGA410N2121VL13K
     
  5. Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Geht.

    Nein.

    Ja.

    Von Asus wird hier soweit möglich eher abgeraten. Es sei denn es lässt sich mit dem Budget nicht anders vereinbaren.
     
  6. #5 dauthislayer, 21.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2010
    dauthislayer

    dauthislayer Forum Newbie

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Das sind doch mal klare und einfache Antworten :) Danke

    Warum wird von Asus eher abgeraten?

    Edit: Nochmal zu dem Samsung: Gäbe ja auch die 50 Euro teurere Variante Samsung R522-Aura T6500 Artor | ARLT Computer mit etwas stärkerem Prozessor und Win7 32bit. Ansonsten - soweit ich gesehen habe - das gleiche an Ausstattung. Windows ist hinfällig. Meint ihr der etwas stärkere Prozessor ist die 50 Euro wert oder kann ich da getrost sparen?
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Wir empfehlen auch nach Kritierien, die die Hersteller nicht bewerben können oder wollen (Display / Servicequalität / Verarbeitung / Lautstärke / thermisches Design). Es sei aber angemerkt, dass auch das Display des R522 nicht unbedingt der Knaller ist. In der Preisklasse gehst du mit dem Modell aber die geringsten Kompromisse ein.

    Edit: Nochmal zu dem Samsung: Gäbe ja auch die 50 Euro teurere Variante Samsung R522-Aura T6500 Artor | ARLT Computer mit etwas stärkerem Prozessor und Win7 32bit. Ansonsten - soweit ich gesehen habe - das gleiche an Ausstattung. Windows ist hinfällig. Meint ihr der etwas stärkere Prozessor ist die 50 Euro wert oder kann ich da getrost sparen?[/QUOTE]
    Die 100Mhz mehr wirst du normalerweise nicht spüren. Insofern würde ich die 50€ dafür nicht bezahlen.
     
  9. #7 dauthislayer, 25.08.2010
    dauthislayer

    dauthislayer Forum Newbie

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    So, heute ging die Bestellung für das Samsung R522 T6400 raus.
    Wenn gewünscht geb ich gern ein Feedback, was mein Eindruck von dem Gerät ist?

    Gruß Wolfgang
     
Thema:

Nachfolger für mein ASUS A6JM

Die Seite wird geladen...

Nachfolger für mein ASUS A6JM - Ähnliche Themen

  1. Nachfolger für Toshiba Portege R700 gesucht

    Nachfolger für Toshiba Portege R700 gesucht: Hallo Jungs und Mädels, ich suche einen neuen Laptop als Nachfolger für meinen in die Jahre gekommenen Toshiba Portege R700. (Details: Test...
  2. Nachfolger für den VGN-FE31M..

    Nachfolger für den VGN-FE31M..: Hi, ich bin seit etwa 3 Jahren stolzer besitzer des o.g. Notebooks. Doch leider fällt mir immer mehr die langsame Geschwindigkeit auf und der...
  3. Nachfolger für mein Vaio FE31 gesucht

    Nachfolger für mein Vaio FE31 gesucht: Moin zusammen, am Sonntag ist mein Sony Vaio FE31m (von 2006) abgeraucht (es bootet noch, Backlight scheint zu gehen, aber Display zeigt kein...
  4. Vaio Z ? Nachfolger für Z-Serie

    ? Nachfolger für Z-Serie: hallo, ich konnte noch keine infos über mögliche nachfolger der z-serie finden, wisstr ihr da was? lg mike
  5. Ausdauernder Subnotebook-Nachfolger für TX2XP gesucht...

    Ausdauernder Subnotebook-Nachfolger für TX2XP gesucht...: Hallo Leute, da mein TX2XP nach über 3 Jahren so langsam den Geist aufgibt, bzw. dessen Akku (der neu nachgekaufte ging einen Monat nach...