Nerviges Aufstarten

Dieses Thema im Forum "Lenovo Forum" wurde erstellt von res, 17.02.2008.

  1. res

    res Forum Newbie

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Guten Tag allerseits,

    ich möchte fragen, ob mir bei bei folgendem Problem jemand weiterhelfen kann:

    Brandneues Notebook R61 mit Windows XP. Das gute Teil verfügt zwar über einen Fingerprintleser, aber ich möchte weder diesen noch irgendwelche Zugangsbeschränkungen nutzen. Der PC soll nichts anderes als aufstarten, ohne irgendwas nachzufragen. Während der vorgegebenen Ersteinrichtungsprozedur (nach dem ersten Einschalten des PCs) war ich gezwungen, mindestens einen Benutzer einzutragen. Hab ich notgedrungen gemacht, aber kein Passwort eingegeben. Nun meldet sich der PC gegen Ende jedes Aufstartvorgangs mit einem Fenster, ob ich denn nicht bitte ein Passwort setzen möchte, das sei viel sicherer. "Nein" führt geradwegs zum nächsten Fenster, das mir die Einrichtung des Fingerprint-Lesers führen will. Diese 2 Fenster bei jedem Aufstarten nerven gewaltig - aber was tun? Den einzigen Benutzer zu löschen funktioniert nicht, weil die Windows-Benutzerkontrolle meint, mindestens ein Benutzer mit Admin-Rechten müsse vorhanden sein. Den Fingerprint-Sensor meine ich im BIOS und via "ThinkVantage Center" (blaue Taste) soweit möglich deaktiviert zu haben. Die Fragefenster kommen laut TaskManager aus dem Prozess "winlogon.exe", den man ja kaum löschen kann, sonst geht vermutlich gar nichts mehr.

    Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps!
    Res
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Supreme, 18.02.2008
    Supreme

    Supreme Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.01.2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo 3000 N200
    Unter Start/Ausführen/msconfig/Systemstart den Fingerprint Prozess deaktivieren.
     
  4. domai2

    domai2 Forum Freak

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Dortmund
    Mein Notebook:
    MacBook 2,2 Late07 Weiss ;-)
    ...und in der Benutzerverwaltung "automatisches Anmelden" aktivieren, dann kommt keine Abfrage.
    Nein, man kann tatsächlich den einzigen Nutzer nicht löschen :p

    Gruß
    der domai
     
  5. res

    res Forum Newbie

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die Antworten!

    Leider bin ich aber noch nicht wirklich weitergekommen.

    Denn in der Systemstart-Liste gemäss Tipp von Supreme finde ich keinen Prozess, der irgendwie nach Fingerprint tönt. Wie könnte der denn heissen?

    Und zum "automatischen Anmelden": Finde ich genau in dieser Art formuliert nicht bei den "Benutzerkonten". Via "control userpasswords2" hatte ich aber bereits vorgängig "Benutzer müssen Benuternamen und Kennwort eingeben" deaktiviert. Das scheint ja eigentlich auch zu klappen, denn das Startup-Prozedere wird ja durchlaufen, ohne dass eine Abfrage nach Benutzer oder Passwort stattfindet. Es erscheint einzig die Feststellung, dass der Benutzer kein Passwort habe, ob ich denn nicht bitte schön eines setzen möchte. (Und danach meldet sich noch der Einrichter für den Fingerprintleser).

    Es scheint mir eher irgendein Sicherheitswächter am Werk zu sein, der mir unbedingt ein Passwort andrehen möchte.

    Ich habe versuchsweise mal ein Kennwort gesetzt und vermerkt, dass der Benutzer Namen und Passwort weiterhin nicht eingeben muss. Hat aber nicht geklappt, denn es kam eine Fehlermeldung: "Kann Benutzer nicht anmelden" oder so ähnlich. Nach Bestätigung der Fehlermeldung lief der Startup dann trotzdem und ich landete genaugleich wieder beim nervigen Sicherheitswächter (obschon ich doch ein Passwort gesetzt habe...).

    Hmm, was könnte ich denn noch tun?

    Gruss
    Res
     
  6. domai2

    domai2 Forum Freak

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Dortmund
    Mein Notebook:
    MacBook 2,2 Late07 Weiss ;-)
    Hallo res,

    zur Klärung: Du hast nur einen Benutzer, der logisch auch der Admin ist, ja :confused:
    Dann gib ihm ruhig ein Kennwort (unter Benutzerkonten). Es wird ja später beim Booten nicht mehr abgefragt (Control Userpasswords).
    Dann sollte das starten kappen...:p

    Zum Fingerprint: Such mal die Lenovo Software durch, da muß ja was mitlaufen. Kenne es nur vom TP, da heißt es Fingerprintreader und mal Fingerprintsoftware. Wenn du den deinstallierst, sollte Ruhe sein.
    Gruß
    der domai
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. res

    res Forum Newbie

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo Domai,

    vielen Dank für die Hilfe. Hätte mich nie getraut, die Fingerprint-Software ganz zu deinstallieren. Aber damit und mit Setzen eines Passwortes hat es nun geklappt, die nervigen Abfragen erscheinen nicht mehr.

    Dafür sucht jetzt der Rechner bei jedem Aufstarten nach Funknetzen, was in meinem Fall aber meistens sinnlos ist. Dabei habe ich die Hardware-Verriegelung gesetzt (ein Hardware-Schalter, um WLAN ein- und auszuschalten) und auch im ThinkVantage Productivity Center die Funkverbindungen ausgeschaltet. Ganz deinstallieren möchte ich WLAN nicht, in gewissen, wenn auch seltenen Situationen wird es ganz nützlich sein.

    Nun, wenigstens verschwinden diese Fenster jeweils wieder von selbst - das Aufstarten benötigt einfach mehr Zeit als unbedingt notwendig.

    Gruss
    Res
     
  9. domai2

    domai2 Forum Freak

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D-Dortmund
    Mein Notebook:
    MacBook 2,2 Late07 Weiss ;-)
    Hallo res,

    na siehst du, war doch gar nicht schwer :p

    Mit den WLAN-Netzen: Wer sucht? Microsoft oder TP-Tools?
    In beiden kannst du die Funktion "nach neuen WLAN-Netzen suchen" o. ä. abschalten. Ansonsten hilft es auch, ein WLAN anzumelden . Wenn der Verbindungsveruch scheitert, weil du nicht in der Nähe bist, wird nicht weiter gesucht. Ich vermute, du hast aktuell gar keins angemeldet und deshalb sucht er ständig nach einen Funknetz. Ist ein Teufelkreis :D

    Gruß
    der domai
     
Thema:

Nerviges Aufstarten

Die Seite wird geladen...

Nerviges Aufstarten - Ähnliche Themen

  1. Latitude Serie E6500 Leises nerviges Piepen

    E6500 Leises nerviges Piepen: Hallo, das ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Der Grund meiner Registrierung ist, dass mein Dell Latitude E6500 leise piept und ich das...
  2. Dickes-Nerviges-Problem

    Dickes-Nerviges-Problem: hallo erstmal, ich habe mal ne Frage die sich eigentlich auf die Hardware bezieht aber auch mit Software zu tun hat. Ich habe mir ein alter...
  3. R50 - Nerviges Piepen beim Booten

    R50 - Nerviges Piepen beim Booten: Hallo, seitdem ich eine Neuinstallation von Windows an meinem Samsung R50 Notebook durchgeführt und dort einige Optionen weggelassen habe, die...
  4. Acer Aspire 1360: Alarm beim Aufstarten

    Acer Aspire 1360: Alarm beim Aufstarten: Hallo! Ich hab seit einiger Zeit das Problem, dass mein Acer Aspire 1360 einen riesen Lärm macht während dem Aufstarten... Es tönt wie ein Alarm....