neues Notebook nach 7 Jahren

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von bast-i-85, 04.01.2013.

  1. #1 bast-i-85, 04.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2013
    bast-i-85

    bast-i-85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,

    da die Abnutzungserscheinungen an meinem fast 7 Jahre alten Vaio zunehmen bin ich auf der Suche nach einem neuen Notebook.

    Wie hoch ist dein Budget?

    700-1000 - da ich plane das Notebook ähnlich lange wie mein altes zu nutzen, sollte es schon eine gute Qualität haben.

    Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen (Bist du: Schüler / Azubi / Student / Lehrer / Dozent / Professor?)?

    Student

    Willst du das Notebook häufig mobil nutzen?

    ja, definitiv mehrmals wöchentlich. Hauptsächlich in der Bibliothek, Uni, Job und manchmal im Zug

    Brauchst du ein CD/DVD/Bluray Laufwerk? Muss dieses eingebaut sein oder kann es auch extern sein?

    egal - ich ziehe auch Ultrabooks in Erwägung.

    Welche Displaygröße bevorzugst du?

    Ich habe mich auf 14'' konzentriert. Ich hatte bis jetzt ein 15.4''. Aufgrund der Mobilität tendiere ich dazu eine Stufe runterzugehen. Allerdings habe ich gelesen, dass die Auswahl bezüglich 14ern deutlich kleiner ist als bei 13,3'' und 15,6''? 13,3'' kommt für mich jedoch eigentlich auch nicht in Frage, da ich ungerne ein noch kleineres Display haben möchte. Von daher dachte ich das 14'' einen guten Kompromiss darstellt.

    Bevorzugst Du ein mattes oder ein spiegelndes Display bzw. möchtest Du das Notebook auch unter freiem Himmel nutzen?

    relativ egal. unter freiem Himmel eher selten, aber durchaus in Räumen mit starkem Lichteinfall. Man hört ja immer, dass matte eben in manchen Situationen (draußen, Sonne, etc.) besser seien. Was sind denn demgegenübergestellt die Vorteile eines spiegelnden? Bis jetzt hatte ich ohnehin den Eindruck das matte Displays fast nur bei Lenovo üblich sind?

    Wofür soll das Notebook voraussichtlich verwendet werden?

    Office, Internet, Multimedia, ganz selten Spiele ohne hohe Anforderungen

    Willst du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, welche Spiele mit welchen Ansprüchen an die Darstellungsqualität?

    ganz selten und wenn dann Spiele ohne hohe Anforderungen

    Welche Ansprüche an die Akkulaufzeit stellst du im Officebetrieb bzw. beim DVD schauen?

    hohe. so lang wie möglich. 5 stunden minimum im office und internetbetrieb falls das realistisch ist. werde aber meistens auch eine steckdose zur Verfügung haben.

    Bist du auf das Notebook angewiesen, d.h. benötigst du zuverlässigen Service (Vor-Ort-Service / Garantieerweiterung)?

    dem wäre ich nicht abgeneigt, aber kein absolutes muss.

    Welche Anschlüsse benötigst Du?

    USB (super wären 3 statt nur zwei Anschlüssen (habe ich allerdings selten gesehen bei meiner Recherche) und eventuell USB 3.0), LAN, bei den anderen Anschlüssen kenne ich mich nicht so aus - das übliche halt - man sollte also schon mal einen Beamer oder Monitor anschließen können

    Anderes:
    für mich wichtige Kriterien
    Tastatur (ich tippe viel - muss also gut sein)
    Verarbeitung (Gehäuse, Scharniere, etc. - stabil Pflicht)
    Display
    SSD, wenn es wirkliche Vorteile bietet (z.B. Ladezeiten)
    gute Lüftung und möglichst geringe Geräuschentwicklung
    Gewicht
    Gesamtperformance

    Generelles:
    Ich ziehe sowohl Ultrabooks als auch normale Notebooks in Erwägung. Den größten Vorteil eines Ultrabooks sehe ich in der Mobilität (Größe, Gewicht). Ist halt schon netter als nen Riesenklopper wie nen Thinkpad rumzuschleppen. Den größten Vorteil eines normalen Notebooks sehe ich darin, dass man möglicherweise eher weiß was man für sein Geld bekommt und auch bei Reparaturen und so weniger Probleme bekommt, da alles bewährter ist. Aber ich kenne mich nicht wirklich aus.

    Bis jetzt interessiert an:
    Lenovo Thinkpads (L und T Serien - inklusive T430u)
    HP (Probooks, Elitebooks, envy)
    Dell (XPS, Vostro)
    Samsung

    Ich freue mich auf eure Vorschläge. Gerne auch von anderen Herstellern.

    Vielen Dank.

    Gruß,
    Garputiko
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 05.01.2013
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Deine Auswahl ist garnicht so übel.
    Ich würde mir an deiner Stelle Anschauen:
    Lenovo T420, T430, aber auch Gebrauchtgeräte wie T420s, T430s (meinesachtens der Beste kompromiss aus allem, aber teuer, daher gebraucht)
    HP in 14" kann man nicht kaufen, da sind die Displays leider ziemlich schlecht. Gebraucht wäre das Elitebook 6930 mit dem 1440x900er Display interessant. Das war noch ein sehr gutes HP 14" Display.
    Bei Dell gibts die 64xx Serie, neu und Gebraucht. Grade mit den 1440x900 oder den 1600x900er Displays sehr solide. Das Vostro 3460 find ich nicht so toll (ist solide, aber nicht im Vergleich zu den anderen). XPS ist Consumerspielzeug. Kann man machen. muss man nicht.
    Bei Samsung würd ich mir die 700x3 Serie anschauen.
     
  4. #3 bast-i-85, 05.01.2013
    bast-i-85

    bast-i-85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Schade,

    ich habe eigentlich gerade mehr zu einem Probook oder eventuell sogar Elitebook(müsste ich übers Budget gehen) tendiert. Aber wenn du sagst, dass die Displays in den 14er da generell schlecht sind, dann schreckt mich das jetzt natürlich ab.

    Der Grund warum ich jetzt eher zu HP als zu Lenovo tendiert habe, waren u.a. folgende Punkte: sieht eleganter aus (nicht so riesig und "hässlich" wie die Thinkpads), zudem mehr USB Anschlüsse (4).

    Das sind jetzt nicht so die starken Argumente, aber ich muss denke ich nochmal n paar Tests lesen nachher um mir da ein abschließendes Urteil zu erlauben. Wenn die HPs wegen der Displays rausfallen, dann bleibt natürlich nicht mehr so viel gute Auswahl. Könnte mir dann nochmal die Samsung anschauen, aber können die wirklich mit Lenovo und HP mithalten, insbesondere was Verarbeitung (Stabilität etc.) und die Qualität der Tastatur angeht. In den beiden Bereichen sind HP und Lenovo doch eigentlich mit das Beste oder nicht?

    Würdet ihr sagen ein Ultrabook wäre eine Alternative? Hatte ja in meinem Post erwähnt, dass ich auch solche in Erwägung ziehe. Unter anderem auch das T430u von Lenovo. Das schneidet bei Notebookcheck eigentlich ganz gut ab, aber hat leider beim Display nicht so die super Bewertung. Ist halt auch insgesamt die Frage ob man da wirklich bewährte Thinkpad-Qualität im Kleinformat bekommt oder ob das dann doch eher ne Wundertüte ist?

    An gebrauchten Notebooks bin ich jetzt eigentlich nicht so interessiert. Da habe ich irgendwie n komisches Gefühl. Ich denke mit meinem Budget sollte es doch schon möglich sein ein einigermaßen gutes neues Notebook zu finden.

    Würde mich über weitere Ratschläge freuen.

    Vielen Dank!
     
  5. #4 bast-i-85, 05.01.2013
    bast-i-85

    bast-i-85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Was micht noch interessieren würde ist, was die Auflösung des Displays über die Qualität aussagt und ob das als Anhaltspunkt reicht?

    Ist dann mehr gleich besser? Sprich 1600*900 ist besser als 1368*768?

    Zudem habe ich irgendwas darüber gelesen das einige Leute bei den Lenovos irgenwas mit einem Gitter stört. Habe leider überhaupt nicht verstanden was das bedeutet.

    abschließend:
    Kann man sagen, das Lenovo generell die größten Rabatte für Studenten bietet oder können andere da mithalten?

    Vielen Dank!
     
  6. #5 eraser4400, 05.01.2013
    eraser4400

    eraser4400 Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    VAIO FW31M / Air 13" 2nd Gen.
    Die Auflösung sagt rein gar nix über die Qualität eines Displays aus !
    Übrigens weil du fragtest: Vorteil von Glare-Displays sind die satteren völlig unverfälschten Farben da das Licht nicht gestreut wird wie bei Matt. Jedoch kommen für den Ausseneinsatz nur extrem helle Displays in Frage und daran scheitert es zumeist.
     
  7. #6 2k5.lexi, 06.01.2013
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Bei Lenovo gibts saftige Studirabatte. Ob das jetzt die besten Rabatte sind oder ob die Geräte für dich passen weiss ich nicht.
     
  8. #7 bast-i-85, 06.01.2013
    bast-i-85

    bast-i-85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Schade,

    die Beratungsfreudigkeit hier hält sich ja stark in Grenzen. Aber wahrscheinlich habe ich einfach zu viele Fragen gestellt.:p

    Ich tendiere sehr stark dazu einfach ein Thinkpad zu nehmen, da man damit wohl nicht viel falsch machen kann und Thinkpads traditionell vor allen Dingen bei Verarbeitung und Tastatur top sind. Die Abstriche was denLook angeht nehme ich dann in Kauf.

    Grundsätzlich sehe ich mich derzeit bei Campuspoint um, da die Lenovo-Angebote dort wirklich ganz gut sind.

    Allerdings haben die verschiedenste Modelle und Ausstattungen im Angebot.

    Daher habe ich noch ein paar konkrete Fragen:

    Bietet ein T430s von den Grundkomponenten her das gleiche wie ein T430 und ist einfach nur schlanker und leichter aber dafür etwas teurer?

    Ist ein T430u eine wirkliche Alternative oder ist davon abzuraten und wenn ja warum?

    Was bietet ein T430/T430s was ein L430 nicht bietet?

    Daran anschließend: Macht es mehr Sinn ein L430 mit besserer Ausstattung zu nehmen oder ein T430/T430 s mit schlechterer Ausstattung?

    und noch ein paar Fragen zu einzelnen Komponenten vor dem Hintergrund meiner im Ursprungsbeitrag genannten Bedürfnisse:
    was ist für mich am wichtigsten (alles kann ich nicht haben):
    eine bessere Festplatte (SSD statt HDD)
    ein besserer Prozessor (i5 statt i3)
    eine bessere Grafikkarte
    mehr Arbeitsspeicher (8 statt 4)

    zur SSD:
    Ist es grundsätzlich besser eine SSD statt/neben einer HDD zu haben insbesondere wenn man kürzere Ladezeiten haben will?
    Ist es zu empfehlen neben einer SSD (128) auch noch eine HDD (500) drinzuhaben oder genügt die SSD, sofern mir der Speicherplatz ausreicht?

    Nach meiner Laieneinschätzung dürfte es für meine Zweck Sinn machen auf jeden Fall eine SSD drinzuhaben, statt einer guten Grafikarte. I5 Prozessor ist in den meisten Fällen eh drin.
    Welche Rolle der Arbeitsspeicher spielt weiß ich absolut nicht und ob 8 gegenüber mir irgendwelche Vorteile bieten würde?

    Ich freue mich auf eure Ratschläge!

    Vielen Dank!
     
  9. #8 2k5.lexi, 06.01.2013
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Das ist doch wieder das gleiche Thema wie vorhin - wie soll man dir etwas beantworten ohne in deinen Kopf schauen zu können?

    Ich persönlich würde ein T420s oder T430s mit intel Grafik wählen und als Festplatte entweder eine MSATA SSD oder eine SATA2.5" SSD einsetzen. Wichtug: nicht unter 120GB gehen. Auch wenn mir 64GB im Notebook reichen würden. Die 120er SSDs sind schneller.

    Was du brauchst weiss ich nicht. Evtl überprüfst du mal deine Anforderungen an Speicherplatz, an Grafik, an CPU Lastige oder nicht CPU Lastige sachen usw. Und wenn du dann nicht klar kommst kannst du ja gern fragen.

    Wie schon gesagt - in deinen Kopf kann hier keiner schauen. Das können nur die Jungs im übernächsten Forum - da treffen sich die Wahrsager :p
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 bast-i-85, 06.01.2013
    bast-i-85

    bast-i-85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Naja,

    ich finde eigentlich, dass ich im Fragenkatalog klar zum Ausdruck gebracht habe was ich suche.

    Und warum ist es z.B. nicht möglich mir bspw. meine Fragen bezüglich des T430s und T430u zu beantworten? Das hat doch nichts damit zu tun, was ich im einzelnen brauche. Außerdem habe ich klar gesagt dass ich der normalen T und L Serie wegen ihrer Größe etwas skeptisch gegenüber stehe.

    Mir ist klar das meine Fragen teilweise recht allgemein sind, aber das liegt auch daran das ich mich einfach nicht auskenne. Daher habe ich z.B. gefragt ob es abgesehen vom Speicherplatz irgendwelche Nachteile bietet, wenn man nur eine SSD hat und nicht auch noch eine HDD.

    eine Grafikkarte ist meines Wissens nach hauptsächlich für Spiele wichtig, was für mich kaum bis gar nicht wichtig ist.

    bliebe noch die Frage nach dem Arbeitsspeicher. Sofern ein größerer Arbeitsspeicher irgendwelche Auswirkungen auf Ladezeiten oder störungsfreies Arbeiten bei vielen geöffneten Firefoxtabs, Word und PDF Dokumenten bietet, wäre mir das nämlich wichtig.

    Vielen Dank
     
  12. #10 2k5.lexi, 06.01.2013
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Dann mal anders: KO Kriterium für mich bezüglich des T430u ist definitiv das unterirdische Display. Das man sowas überhaupt jenseits der 400euro Geräte verkaufen darf finde ich eine Frechheit. Ebenso der 3 Zellen Akku. Da kommt das T4xxs auch besser weg.

    Wegen SSD und Festplatte - was ist das für eine Frage?
    Ein Gerät weniger im Notebook das Stom haben will, besser für die Akkulaufzeit. SSDs sind Erschütterungsunempfindlich und schneller. Ausser Speicherplatz in Massen gibt es kein Argument für Magnetscheiben Festplatten.

    Was ich rauslese bevor du dich nochmehr in Nebensächlichkeiten verlierst:
    Pentium B oder i3 reicht aus
    SSD sollte sein
    4 oder 8gb ist kein Kriterium, kann man selber nachrüsten für kleines Geld
    Auflösung nach möglichkeit 1600x900, bringt mehr Übersicht und entspannteres Arbeiten.
     
Thema:

neues Notebook nach 7 Jahren

Die Seite wird geladen...

neues Notebook nach 7 Jahren - Ähnliche Themen

  1. Neues Office Notebook mit gelegentlichem Zocken

    Neues Office Notebook mit gelegentlichem Zocken: Hallo Leute, mein NB gibt langsam den Geist auf, muss mich daher nach einem neuen umschauen. Meine Wünsche/Anforderungen: --> 14 Zoll FHD Display...
  2. neues Notebook für €600

    neues Notebook für €600: Wie hoch ist dein Budget? ~500 Euro Kannst du Angebote für Forschung und Lehre wahrnehmen (Bist du: Schüler / Azubi / Student / Lehrer / Dozent /...
  3. Neues Notebook für CAD und Bild/Videobearbeitung

    Neues Notebook für CAD und Bild/Videobearbeitung: Hallo, Ich bin noch ganz neu hier. Möchte mich erst mal kurz vorstellen. Ich heiße Christoph, bin Konstrukteur und meine Hobbys beschäftigen...
  4. Neues Notebook - WoW fähig

    Neues Notebook - WoW fähig: Hallo zusammen, Bin auf der Suche nach einem neuem Laptop, leider habe ich überhaupt keine Ahnung auf was ich dabei achten muss... Wie hoch...
  5. Kaufberatung für ein neues Asus Notebook als Allrounder

    Kaufberatung für ein neues Asus Notebook als Allrounder: Hallo, besitze derzeit ein in die Jahre gekommenes Asus X51L in der Größe 15". Soweit bin und war ich mit diesem sehr zufrieden, nun wird er immer...