notebook für programmierer bis ca 1.200

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von foulpelz, 18.09.2006.

  1. #1 foulpelz, 18.09.2006
    foulpelz

    foulpelz Forum Newbie

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP NX6325 (EY351ET)
    Tach zusammen,
    und erstmal großer Dank an alle hier: viele Beiträge haben mir schon sehr geholfen, mich im Notebook-Wirrwarr einigermaßen zurecht zu finden. :)
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir noch ein bisschen Input zu meiner bevorstehenden Kaufentscheidung geben könntet....

    Ich brauche ein Notebook in erster Linie zum Programmieren, 3D-Spiele muss es nicht meistern können, seine härtesten Aufgaben werden vermutlich Bildbearbeitung und die Validierung/Kompilierung von Java-Klassen sein. Mobiler Einsatz wird wohl eher selten der Fall sein, aber nicht ausgeschlossen.

    Folgende Anforderungen würde ich daher an das Notebook stellen:
    - Prozessor: Dual >= 1.66 GHz (besser wäre mehr)
    - Arbeitsspeicher: >= 1024 MB
    - Display: 15 - 15.4 WXGA / SWXGA

    Wichtig sind mir des Weiteren gute Verarbeitung und Usability (Tastatur/Touchpad). Grafikkarte muss hingegen nicht so fett sein.
    Schön wäre es, wenn links unten eine Strg-Taste wäre und keine Fn, aber das ist nicht zwingend ;-)

    Ein paar Modelle habe ich schon ins Auge gefasst - hat jemand von euch Erfahrung mit denen? Oder weitere Vorschläge?

    Samsung R55 Calateso
    Lenovo 3000 N 100
    Acer Aspire 5672WLMi
    MSI L725-1818DL M750


    Viele Grüße, bin für alle Tipps dankbar :)
    foulpelz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 foulpelz, 18.09.2006
    foulpelz

    foulpelz Forum Newbie

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP NX6325 (EY351ET)
    asus z 9205 m

    ich habe gesehen, dass bei karstadt gerade noch was im angebot ist:
    asus z 9205 m
    amd turion x2 dual core tl 50
    1 gb ddr2 ram
    15,4" WXGA
    nvidia geforce 6100
    für 777euro

    klingt von den eckdaten her vernünftig - hat das zufällig schomal einer von euch unter den fingern gehabt?
     
  4. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    hi,

    du willst damit u.a. Java entwickeln, also Eclipse, NetBeans ... nutzen ...

    Dann nimm bitte keine 1280*800er Auflösung, sondern mindestens 1400*1050, das kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen, programmiere selbst beruflich sehr sehr viel.

    grüsse
    Tom
     
  5. #4 F-rouz, 18.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2006
    F-rouz

    F-rouz Ultimate Member

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    2.484
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern, Deutschland
    Mein Notebook:
    Sony Vaio VPC-Z12
    Zu deinen Anforderungen passt von den 4 genannten Notebooks das IBM / Lenovo wohl am besten, insbesondere auch wegen des hochauflösenden Displays. Allerdings weiß ich nicht, ob das 3000er noch die alten IBM-Qualitäten besitzt, denn die "echten" IBM Thinkpads (wozu das wohl nicht mehr zählt) waren praktisch unkaputtbar :rolleyes:

    Edit: Ein "echtes" IBM mit WSXGA+ gibt es für ~1200 € auch noch, dieses ist jedoch leider technisch nicht mehr ganz up to date :(
    http://www2.computeruniverse.net/products/90195956.asp
     
  6. #5 foulpelz, 19.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2006
    foulpelz

    foulpelz Forum Newbie

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP NX6325 (EY351ET)
    Hallo ihr 2,
    stimmt - darauf habe ich bisher noch garnicht so geachtet - macht auf jeden Fall Sinn, sonst krieg ich jedesmal die Krise, wenn ich aus der Arbeit komme und mein Notebook anschalte ;-)
    Das würde ja wirklich eher für das Lenovo sprechen, auch wenn es optisch irgendwie ziemlich "retro" ist ;-) Was ich aber über seine Leistung gelesen habe, war auf jeden Fall deutlich positiver als viele andere Testberichte, die ich in den letzten Tagen gelesen habe...

    Gestern war ich nochmal im hiesigen "Fach"markt, um einige Modelle zu betasten, nach der ersten Benutzung eines Strg+Shift Shortcuts habe ich beschlossen, dass ich mich an Tastaturen mit Fn links und Strg rechts wohl doch nicht gewöhnen können werde - spätestens bei Strg+Alt+Shift hört der Spaß auf :(
    Das Lenovo hat ja wenigstens eine harmlosere Version, wo man zumindest trotzdem noch die Chance hat Strg+Shift gleichzeitig mit einem Finger zu drücken...

    Hätte nicht gedacht, dass sowas zum Entscheidungskriterium werden könnte, aber Samsung fällt damit wohl raus; schade, das fand ich optisch und haptisch nämlich am ansprechendsten, ganz im Gegensatz zum Acer.

    Da muss ich mich wohl noch ein bisschen weiter umgucken :( Das "echte IBM" erscheint mir wirklich ein wenig zu teuer für das was drinsteckt... (Ich habe eh nicht vor, es fallen zu lassen, daher investier ich lieber mal nicht in "unkaputtbar" ;-) Nein im Ernst - da ich kein Notebook für den alltäglichen mobilen Einsatz benötige, ist das für mich ein nicht allzu wichtiger Parameter).

    Vielen Dank auf jeden Fall schonmal für die Tipps, und falls euch noch ein tolles Modell einfällt - immer her damit :)

    Viele Grüße,
    foulpelz

    nachtrag: achja, wg. dem asus war ich gestern auch nochmal unterwegs, das gibt's natürlich nicht in allen filialen :-/ aber ist bei näherer betrachtung wohl für meine zwecke auch nicht so toll, das ding...
     
  7. #6 ferrari987, 19.09.2006
    ferrari987

    ferrari987 Forum Master

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Thinkpad T60 2007VEH 15'' IPS
    ASUS A3FP-8015P Intel Core Duo 1830 100GB 1024MB DVD+-RW 15,0" SXGA XP-Pro

    Gerade das XP-Professional und die hohe Auflösung 1400x1050 sollte den Anforderungen doch entgegenkommen. Da nur eine Onboardgrafikkarte vorhanden ist, sollte man damit auch ganz gute Akkulaufzeiten erhalten.

    Wenn die Auflösung noch höher sein soll, kann man zb. den Lenovo IBM 3000 N100 nehmen, 1680x1050 sind schon eine coole Sache zum Coden.
     
  8. zodiac

    zodiac Forum Freak

    Dabei seit:
    23.12.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem in einem Thinkcenter die ganze IBM/Lenovo Modellpalette angesehen. Dabei war auch die erste Lenovo-Eigenentwicklung, das Lenovo 3000 N100.
    Insgesamt fand ich es eigentlich recht ansprechend. Doch würde ich mich von dem Gedanken verabschieden, dass es vergleichbare IBM-Qualität zu günstigeren Preisen bietet. Dieser Meinung war nämlich ich anfangs. Ich würde es als gute Mittelklassse bezeichnen.
    z.B. sind die Displayscharniere entgegen dem ersten Anschein nicht aus Metall, sondern auch aus Plastik, welches einfach silber lackiert ist. Die Tastatur kann nicht mit IBM-Tastaturen mithalten (hätte ja sein können, dass die gleichen verbaut werden - ist aber nicht).

    Das soll kein Verriss sein. Die Qualität scheint mir aber mindestens so gut wie Acer, FSC usw. zu sein.

    mfg
     
  9. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    hi,

    was die 3000er Serie anbetrifft, ok, ist aber auch die Lost-Cost Serie ;) und kein Vergleich mit den anderen Serien und natürlich ganz oben der T-Serie, da ist schon noch alles so wie gewünscht. Der T60 Nachfolger steht bei mir ganz oben auf der Interessentenliste.

    grüsse
    Tom
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 foulpelz, 20.09.2006
    foulpelz

    foulpelz Forum Newbie

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    HP NX6325 (EY351ET)
    HP pavilion

    Hallo zusammen :)
    habe gerade noch ein Angebot entdeckt:
    Das HP Pavilion dv5162ea Notebook PC für 1.150, was ja prinzipiell auch nicht schlecht zu sein scheint....
    Was haltet ihr von dem (abgesehen von der Tatsache, dass das Display leider nur 1280x800 bringt)?

    Viele Grüße und Danke,
    foulpelz :)
     
  12. #10 ferrari987, 20.09.2006
    ferrari987

    ferrari987 Forum Master

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Thinkpad T60 2007VEH 15'' IPS
    Hm bei deinem Anwendungsgebiet würde ich wirklich zu mind. 1400x1050 Pixeln raten. Das Display ist meiner Meinung nach mit die wichtigste Komponente eines Notebooks.
     
Thema:

notebook für programmierer bis ca 1.200

Die Seite wird geladen...

notebook für programmierer bis ca 1.200 - Ähnliche Themen

  1. Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele

    Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele: Ich suche schon seit längerem nach einem neuen Notebook da mein altes lenovo thinkpad langsam den Geist aufgibt. Meine erwartungen wären...
  2. Notebook für die Arbeit unterwegs?

    Notebook für die Arbeit unterwegs?: Hallo Leute :) Suche ein Notebook das gut für unterwegs ist zum arbeiten. Hoffe ihr könnt mir welche empfehlen die ihr selbst schon gehabt habt?...
  3. Was ist Das für ein Chip Notebook

    Was ist Das für ein Chip Notebook: Habe hier ein Altes Acer Aspire 6730 Mainboard ich Frage mich seit Langem für was dieser Chip zuständig ist Die Cpu hab ich Bereits Ausgebaut...
  4. Notebook für Surfen, Filme und Office

    Notebook für Surfen, Filme und Office: Hallo, ich suche einen Ersatz für mein Medion Akoya 7222 /MD99030(90098), das nun immerhin 4 Jahre durchgehalten hat. Leider ist es nun SEHR...
  5. Dieses Lenovo-Notebook ausreichend für Office & Internet?

    Dieses Lenovo-Notebook ausreichend für Office & Internet?: Hallo, ich suche nach einem neuen Laptop, nachdem mein alter die Leistung nicht mehr bringt. Anwendungen: - Office, Internet-Anwendungen (inkl...