Notebook für Studenten

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Chrille, 14.07.2007.

  1. #1 Chrille, 14.07.2007
    Chrille

    Chrille Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo!

    Ich suche ein Notebook, welches ich hauptsächlich zum Arbeiten und Surfen brauche. Bilder u. andere Multimedia werde ich wohl auch gebrauchen, messenger etc... die üblichen Dinge halt. Ich möchte das Notebook nicht zum Spielen benutzen, also wirklich gar nicht zum Zocken.

    Natürlich hätte ich gern nen Core2Duo und nen hohen Arbeitsspeicher, allerdings frage ich mich ernsthaft, ob ich das alles brauche. Auf der anderen Seite ist die alte Generation mit nur einem Prozessor ja nun nicht wirklich mehr zum Kauf geeignet, oder?

    Preislich ist bei mir 750 € Schmerzgrenze.

    Ich hoffe, der eine oder andere kann mir nen guten Rat geben :)

    Gruß
    Chrille
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 singapore, 14.07.2007
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    Auch mit einem P-M kann man heute noch ganz gut arbeiten.
    Vorteile sind der geringere Stromverbrauch als bei dem C2D und dadurch auch geringere Lüfteraktivität und lange Akkulaufzeiten.

    Schau mal hier, da gibt es eine Empfehlung von 2k5.lexi und von mir.
     
  4. #3 Chrille, 14.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2007
    Chrille

    Chrille Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hey, danke erstmal. Vielleicht hätte ich noch erwähnen sollen, dass ich das Ding fast nur unterwegs benutze, halt in der Uni oder jetzt bald im Auslandssemester. Daher wäre ne hohe Akkulaufzeit wichtig, sprich doch 2 Prozessoren...

    Stimmt eigentlich die weitläufige Meinung, dass Intelprozessoren (viel) leistungsstärker sind als AMD's?

    Was haltet ihr hiervon?

    http://www.notebookparadies.de/oxid...3b15.03393078/anid/bc0468a3fabe05987.67648346
     
  5. #4 singapore, 14.07.2007
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    Vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt.
    Ich meinte mit einem P-M bekommt man mehr Akkulaufzeit und weniger Lüfterlärm.
    Aber Books mit P-M werden sowieso so gut wie gar nicht mehr angeboten.

    Na ja, Intel hat im Moment einen (kleinen) technischen Vorsprung, allerdings ist das für einen Officelaptop irrelevant.
    http://www.notebookcheck.com/Mobile-Prozessoren-Benchmarkliste-Beta.1809.0.html

    Wenn du viel mobil sein willst, würde ich 14 Zoll vorziehen.
    z.B:http://www.notebookforum.at/notebooktest/S73U/BenQ_Joybook_S73U_Bericht.htm
    Plus 2 GB RAM
     
  6. #5 Chrille, 16.07.2007
    Chrille

    Chrille Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    So, vielen Dank für die bisherigen Antworten. Klar würde ich ein kleines Display bevorzugen, jedoch sind die meisten zu teuer. Worauf sollte ich denn meinen Fokus legen? Meine Ansprüche an das Notebook vorausgesetzt.

    2 Prozessoren?
    hohen Arbeitsspeicher?
    Grafikkarte?

    Wie gesagt, nicht mehr als 750 €. Ich danke euch für eure Mühen.

    Gruß,
    Chrille
     
  7. #6 Berliner, 16.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2007
    Berliner

    Berliner Forum Stammgast

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Dell Inspiron 6400
    Wenn Du definitiv nicht spielen möchtest, reicht eine im Chipsatz integrierte Grafiklösung. Spezielle Grafikkarten benötigen definitiv mehr Strom und vermindern so die Laufzeit mit einer Akkuladung. Ich habe mir gerade ein Notebook bei Dell bestellt (morgen soll es laut UPS eintreffen, freu). Man kann sich die Akkukapazität und den Prozessor aus einer Liste aussuchen. Was mir besonders wichtig war, ich konnte zwischem mattem und glänzendem Display wählen, ich wollte unbedingt ein mattes Display. Man muß bei Dell immer nach Angeboten suchen, bei denen versandkostenfreie Lieferung angeboten wird, oder versuchen, dies telefonisch auszuhandeln, da Dell recht hohe (78 Euro) Versandkosten berechnet. Wenn man ein Angebot mit versandkostenfreier Lieferung findet, sind die Dell Notebooks durchaus preislich konkurrenzfähig.

    Ich hatte auch erst über eine supergünstige Lösung mit einem Pentium-M nachgedacht. Der Preisunterschied zu einem Notebook mit aktuellen Prozessoren ist zwar 200 Euro, allerdings kann man bei einem Notebook nicht einfach die Hardware aufrüsten, so dass ich die nächsten Jahre mit dem Gerät arbeiten muß, ohne größere Verbesserungen nachrüsten zu können. Da man irgendwann nicht um Vista herumkommen wird, habe ich dann doch geklotzt statt, wie zuerst geplant, zu kleckern und habe einen Inspiron 6400 mit Core 2 Duo T5500 ausgewählt, mit 2 GB RAM. Mit zusätzlichem Blue Tooth Modul, großem 85 Wh Akku und schnellerem Speicher bin ich bei 883 Euro gelandet. Ein wenig abgespeckt hätte man auch in den Bereich Deiner geplanten 750 Euro landen können.
     
  8. Riepi

    Riepi Forum Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Denke auch gerade über das I6400 nach. Ist denn ein Core 2 duo besser als ein Dual Core? Sehe nämlich immer wenn ichs übers Internet Configuriere nur folgende: Dual-Core T2080 oder T2130. Hast du das telefonisch geändert? Wo konntest du aus Listen wählen, am Telefon?

    Inwieweit reicht die Grafikkarte (Intel® Media Accelerator 950-Grafikkarte mit bis zu 256 MB gemeinsam genutztem Grafikspeicher) denn wohl für normale Anwendungen. Möchte schon Photoshop, Indesign und Illustrator und dergleichen gleichzeitig laufen lassen und natürlich evtl Vista auch, falls ich nicht XP installiere.

    Sehe ich doch richtig, dass für solche Anwendungen eine im Chipsatz integrierte Grafiklösung reicht oder?

    Ab wann würde sie nicht mehr reichen? Nur bei Spielen?

    Gruß Riepi
     
  9. #8 Chrille, 16.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2007
    Chrille

    Chrille Forum Newbie

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Berliner, 16.07.2007
    Berliner

    Berliner Forum Stammgast

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Dell Inspiron 6400
    Bis zu 3 Stunden Akkulaufzeit heißt realistisch eher 1,5-2 h normale Nutzung. Das entspräche dem kleinsten Akku bei Dell. Zu der Grafikkarten und dem Prozessor kann man nur sehr schwer etwas sagen, es kommt darauf an, was man von seinem Notebook erwartet. Da ich ab und zu mal Videos umwandeln möchte, benötige ich einen etwas leistungsstärkeren Prozessor. Ich habe im Internet einen Vergleich unterschiedlicher Prozessoren gefunden, den ich recht informativ fand:

    http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_24664418.html?tid1=&tid2=

    ab Seite 2 wird es interssant.

    So wie es aussieht, sind zur Zeit die Intel Core 2 Duo Prozessoren das Maß der Dinge, wenn man Rechenleistung bei möglichst geringer Stromaufnahme sucht. Der Core Duo ist sogar noch etwas günstiger was die Energieeffizienz betrifft, aber ist zum Beispiel nicht für 64 bit Betriebssysteme geeignet.
     
  12. Riepi

    Riepi Forum Benutzer

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Danke sehr.

    Da stehen leider die Eckdaten für den neueren Dual Core noch nicht drin. Ich kann diesen nicht wirklich einschätzen.

    Wikipedia: Als Pentium Dual-Core beizeichnet Intel eine Familie von Doppelkernprozessoren (Dual-Core), die als preisgünstige Prozessoren platziert sind und verhältnismäßig wenig L2-Cache besitzen. Link

    Ich glaube ich würde dann auch eher zu einem Core2Duo tendieren. Hast du die Liste der Möglichkeiten am Telefon bekommen oder irgendwo zuvor gesehen?

    Wie ist denn die Geräuschentwicklung bei dem I6400? Ich benötige nämlich ein sehr leises Book, wo der Lüfter so gut wir gar nicht an ist. Bin ich so von meinem alten Acer gewohnt und wills auch nicht mehr missen.
     
Thema:

Notebook für Studenten

Die Seite wird geladen...

Notebook für Studenten - Ähnliche Themen

  1. Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele

    Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele: Ich suche schon seit längerem nach einem neuen Notebook da mein altes lenovo thinkpad langsam den Geist aufgibt. Meine erwartungen wären...
  2. Notebook für die Arbeit unterwegs?

    Notebook für die Arbeit unterwegs?: Hallo Leute :) Suche ein Notebook das gut für unterwegs ist zum arbeiten. Hoffe ihr könnt mir welche empfehlen die ihr selbst schon gehabt habt?...
  3. Was ist Das für ein Chip Notebook

    Was ist Das für ein Chip Notebook: Habe hier ein Altes Acer Aspire 6730 Mainboard ich Frage mich seit Langem für was dieser Chip zuständig ist Die Cpu hab ich Bereits Ausgebaut...
  4. Notebook für Surfen, Filme und Office

    Notebook für Surfen, Filme und Office: Hallo, ich suche einen Ersatz für mein Medion Akoya 7222 /MD99030(90098), das nun immerhin 4 Jahre durchgehalten hat. Leider ist es nun SEHR...
  5. Dieses Lenovo-Notebook ausreichend für Office & Internet?

    Dieses Lenovo-Notebook ausreichend für Office & Internet?: Hallo, ich suche nach einem neuen Laptop, nachdem mein alter die Leistung nicht mehr bringt. Anwendungen: - Office, Internet-Anwendungen (inkl...