Notebook für WInfo-Studium - 13-14", bis 1000€

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Dave_D, 03.10.2009.

  1. Dave_D

    Dave_D Forum Newbie

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo allerseits=)

    Ich habe nun mein Wirtschaftsinformatikstudium an einer FH begonnen und suche dafür ein Notebook. Hauptsächlich werde ich dies in meiner 11m²-Zelle im Wohnheim verwenden, aber auch häufiger zur FH mitnehmen. Deswegen sollte es nicht größer als ein 14"-Gerät sein. Dennoch dient es als Desktop-Replacement

    Folgende Anforderungen habe ich:

    - nicht zu groß und schwer
    - 13-14"
    - Office, Internet
    - Java-Programmierung, SAP
    - Filme schauen, Musik hören
    - Adobe Lightroom, wenig Photoshop
    - evtl. Audioaufnahme vom Keyboard

    Ich schwanke momentan zwischen dem 13" Macbook Pro und einem refurbished Dell Latitude E6400 (z.B.Dell Latitude E6400 Corporate Laptop BLACK @ ndc 7940 bei eBay.de: (endet 05.10.09 16:29:57 MESZ))

    Macbook Pro:

    + 13,3" und somit kompakter
    + Aluminium-Gehäuse
    + Akkulaufzeit
    + LED Display, Webcam
    + Style
    + Geforce 9400M
    + Mac OS X (ob das jetzt besser als Windows 7 ist vermag ich noch nicht zu beurteilen. Ich bekomme Windows 7 Pro über die FH umsonst)

    - ich brauche auf jeden Fall zwei OS (Win und OS X)
    - teurer
    - weniger RAM, Festplatte
    - keine Dockingstation verfügbar

    Dell Latitude E6400

    + ebenfalls robust
    + günstiger
    + Dockingstation verfügbar

    - größer und schwerer
    - kürzere Akkulaufzeit
    - refurbished
    - kein OS X (wie gesagt, weiss ich noch nicht ob das ein Nachteil ist)

    > Beim Latitude wäre aufgrund des günstigeren Preises noch ein externes TFT-Display mit Maus und Tastatur drin.

    Das Acer Timeline habe ich nach langem Überlegen ausgeschlossen, da ich im Wohnheim keinen PC habe und es mir somit zu leistungsschwach ist.

    Die "Tische" an der FH sind meistens groß genug für ein 14"-Modell.

    Zu welchem Modell würdet ihr denn greifen? Vielleicht gibt es hier ja Studenten, die schon mehr praktische Erfahrungen gesammelt haben und wissen, worauf es im Studium ankommt.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Gruß Dave
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SchwarzeWolke, 03.10.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    R400 von Lenovo für Studenten, was du auch bei nofost oder ok1 bestellen kannst. RAM kannst du kostengünstig und schnelle selber aufrüsten.

    Latitude E-Serie würde ich zur Zeit nur kaufen, wenn es ein ungeschlagen günstiges Angebot ist.
     
  4. Dave_D

    Dave_D Forum Newbie

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Wieso würdest du die R-Reihe der Dell E-Serie vorziehen?
     
  5. #4 SchwarzeWolke, 03.10.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Schau im Dell-Unterforum nach. Die E-Serie hat einige Kinderkrankheiten, die wohl durch ein nächstes modellupdate beseitigt werden.
     
  6. Dave_D

    Dave_D Forum Newbie

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Stimmt, das ist echt schade. Wäre sonst fast das ideale Gerät gewesen.

    Die R-Serie gefällt mir nicht wirklich, hatte ich schon häufiger in der Hand und sie erschien mir zu "bullig" und schwer. Einzig die T400-Modelle kämen evtl infrage.

    Werde wohl noch etwas rumschauen bzw. dann zum Macbook Pro greifen müssen...
     
  7. #6 Fuzz, 03.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 03.10.2009
    Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Wieso legst du nicht einfach 100€ drauf und kaufst dir beim deutschen Studentenprogramm ein T400 um 1099€ (ohne OS) bei ok1 oder nofost?! Was besseres gibts für den Betrag einfach nicht. Wäre zumindest meine Empfehlung. In Österreich gibts zwar auch die U:Books, aber die sind preislich nicht sonderlich attraktiv.

    €:
    Alleine deshalb würde ich bei NDC nicht kaufen.
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Dave_D

    Dave_D Forum Newbie

    Dabei seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    In der Preisklasse ab 1000€ würde ich vermutlich wieder zum Macbook Pro greifen, da die Kombination aus Mobilität, Stablität und Akkulaufzeit in meinen Augen ideal ist.

    Da du gerade ein E6400 verkaufst, kannst du ja mal dezent andeuten (wenn du willst auch per PN), warum du es nicht mehr möchtest;)
     
  10. Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Warum ich das E6400 nicht mehr brauche ist eine lange Geschichte, die eigentlich mit einem Inspiron 1545 (15,6") begann - aber egal.

    Habe es zunächst als Desktopersatz gekauft (das E6400) und bin jetzt, da ich doch gerne ordentlich spielen würde (wollte mich mit einem Businessnotebook dazu zwingen mit dem Spielen aufzuhören - hat nicht geklappt), auf die Kombi Desktop-PC und 12,1" (X61t) für die Uni gewechselt, weils einfach transportabler ist und ich die Tabletfunktion sehr nützlich finde.

    Was beim E6400 nervt:
    - Lüfter ist nicht ansteuerbar wie bei den Thinkpads
    - im WLAN wirds vorne recht warm (nicht auf der Handballenauflage, auch nicht unten, sondern vorne an der Schräge; lustigerweise ists beim X61t auch so, dürfte also am WLAN liegen?! KA)
    - Downclocking hatte ich ein paar Mal als ich Flatout2 gespielt habe; konnte es aber nicht reproduzieren, ka was da los war
    - seit ich den Kleinen habe kommt mir bei den ganzen Widescreennotebooks das kotzen (sry an alle Widescreenliebhaber!). Ich finde 4:3 um Welten besser; wenn das noch weiter auseinandergeht, dann kaufe ich ein paar alte Notebooks mit 4:3 auf Vorrat! :D

    (eher) Neutral:
    - Trackpoint ist beim Lenovo etwas besser
    - Tastatur hat mir beim E6400 besser gefallen, weils etwas leiser und mMn. angenehmer war

    Was mir definitiv fehlen wird:
    - Die beleuchtete Tastatur (im Sommer am Balkon sitzen und im dunkeln zu arbeiten war mehr als angenehm)
    - Das helle Display (wär fast verzweifelt, als ich das erste mal mit dem Tablet in die Sonne gegangen bin, weil ich nix erkennen konnte..)
    - die lange Akkulaufzeit (kann aus dem kleinen momentan nur 2 Stunden rausquetschen)
    - vom Design her gewinnt der E6400 tausendmal ggn. jeden Lenovo (aber das ist jetzt sehr subjektiv)
    - E6400 hat mehr Power als das X61t, würde aber mal sagen, dass ich für Journal, Annotator, Photoshop und Office keine 2 x 2,4GHz brauche.
     
Thema:

Notebook für WInfo-Studium - 13-14", bis 1000€

Die Seite wird geladen...

Notebook für WInfo-Studium - 13-14", bis 1000€ - Ähnliche Themen

  1. Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele

    Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele: Ich suche schon seit längerem nach einem neuen Notebook da mein altes lenovo thinkpad langsam den Geist aufgibt. Meine erwartungen wären...
  2. Notebook für die Arbeit unterwegs?

    Notebook für die Arbeit unterwegs?: Hallo Leute :) Suche ein Notebook das gut für unterwegs ist zum arbeiten. Hoffe ihr könnt mir welche empfehlen die ihr selbst schon gehabt habt?...
  3. Was ist Das für ein Chip Notebook

    Was ist Das für ein Chip Notebook: Habe hier ein Altes Acer Aspire 6730 Mainboard ich Frage mich seit Langem für was dieser Chip zuständig ist Die Cpu hab ich Bereits Ausgebaut...
  4. Notebook für Surfen, Filme und Office

    Notebook für Surfen, Filme und Office: Hallo, ich suche einen Ersatz für mein Medion Akoya 7222 /MD99030(90098), das nun immerhin 4 Jahre durchgehalten hat. Leider ist es nun SEHR...
  5. Dieses Lenovo-Notebook ausreichend für Office & Internet?

    Dieses Lenovo-Notebook ausreichend für Office & Internet?: Hallo, ich suche nach einem neuen Laptop, nachdem mein alter die Leistung nicht mehr bringt. Anwendungen: - Office, Internet-Anwendungen (inkl...