Notebook kauf, IBM, Sony oder Toshiba?

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von michael55, 21.10.2006.

  1. #1 michael55, 21.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2006
    michael55

    michael55 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FE28H
    Guten Abend!

    Ich bin neu in dem Forum, und benötige eine Kaufberatung, da ich ein neues Notebook benötige. Ich habe zurzeit ein HP Omnibook XT1500 (1,6 GHZ P4, 20 GB HDD, 256 MB RAM), das allerdings schon etwas zu alt ist. Ich werde mir auch kein HP mehr anschaffen, da das Gerät einen Wackelkontakt beim Stromstecker hatte, und mich diese Reperatur (nach dem Ablauf der Garantie) einiges gekostet hat...

    Ich schwanke zurzeit zwischen Lenovo/I.B.M., Toshiba und Sony. Das Notebook dürfte nicht mehr als 1200 Euro kosten, ich möchte allerdings ein Gerät der drei oben genannten Firmen erwerben. Welche Qualitativen unterschiede gibt es, und welches ist am besten verarbeitet. ICh benötige das Notebook für Office anwendungen, es sollte allerdings schon ein Dual-Core-Gerät sein. Schön wäre auch ein guter Linux-Suppord.

    Das Gerät sollte im Betrieb sehr leise arbeiten, da mich die Lüfter meines zurzeitigen HP sehr stören.

    Danke für eure Hilfe

    Freundliche Grüße
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Riddick73, 21.10.2006
    Riddick73

    Riddick73 Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.10.2006
    Beiträge:
    1.517
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Zeitz
    Mein Notebook:
    Cyber System Q17
  4. #3 4eversr, 21.10.2006
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Stimmt soweit, aber Service (Reparaturzeit (ca. 4 Wochen), Antwortzeit, Servicequalität) sind schlecht und auch das Kulanzverhalten von Sony (außerhalb der Garantiezeit) ist ähnlich wie oben bei HP beschrieben. Ich denke aber das dort jeder Hersteller richtig hinlangt, denn eigentlich möchte ja jeder Notebookhersteller lieber neue Geräte verkaufen ,als alte Geräte reparieren zu müssen.

    IBM hat einen TOP-Service, aber dieses findet sich dann auch im höheren Kaufpreis wieder.

    Mit Toshiba habe ich servicetechnisch gute Erfahrungen gemacht, auch preismäßig passen die Notebooks. Allerdings erwarte ich in punkto Verarbeitungsqulität und Materialanmutung doch etwas hochwertigeres...
     
  5. Slash

    Slash Forum Freak

    Dabei seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 michael55, 22.10.2006
    michael55

    michael55 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FE28H
    Ist das IBM R60 eigendlich zu empfehlen? Das hat ja auch einen Fingerprint-Reader und einen Core Duo mit 2x 1,66 GHz eingebaut.

    Hört man beim R60 häufiger den Lüffter arbeiten, oder arbeitet das Gerät Flüsterleise?

    Danke für eure Antworten

    Freundliche Grüße
    Michael
     
  7. #6 Lap Toby, 02.11.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.2006
    Lap Toby

    Lap Toby Forum Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt/Main
    ... Das würde mich auch interessieren - wie ist die Geräuschkulisse beim Levono R60 ? Kann man den in ruhiger Atmosphäre betreiben? Und kann man das Touch Pad abschalten, wenn man nur noch mit dem Yoystick arbeiten will?
     
  8. #7 design2006, 03.11.2006
    design2006

    design2006 Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2006
    Beiträge:
    1.772
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FW46M + FE21S
    Ich würde dir aufgrund deiner Anforderungsbeschreibung auch zu einem IBM/Lenovo raten (falls du dich nicht sowieso schon längst entschieden hast). Ich weiß zwar nicht, wie leise die sind (hab da persönlich jedenfalls bei Sony gute Erfahrung mit meinem aktuellen Notebook gemacht), aber was Stabilität, Qualität und Service angeht, also für einen reinen Arbeitsrechner, wirst du damit die beste Wahl machen.
     
  9. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    hi,

    das R60 hat in letzter Zeit recht gute Testergebnisse eingefahren, es ist quasi ein T60, was etwas höher und schwerer ist und standardmäßig auch nur 12 Monate Garantie hat. Diese kann man ja bei Bedarf erweitern. Durch das etwas größere Barebone scheint es aber auch was leiser und kühler zu sein als das T60, welches ja wirklich flacher und leichter ist. Quelle hierzu ist das amerk. Thinkpadforum, ein sehr grosses, nettes und interessantes Forum wo es nur um die Thinkpads geht. Das R60 scheint also, abgesehen von der Garantie s.o. ein sehr gutes Notebook zu sein und preislich auch wirklich sehr interessant.

    Zu IBM/Lenovo .. habe gestern wieder beim Kunden den ganzen Tag an einem T43 gearbeitet... diese Notebooks sind einfach was Qualität, Eingabegeräte usw. betrifft noch eine Klasse über den anderen. Nix gegen Sony usw.. aber alleine schon die Tastatur, Trackpoint usw.. ein ganz anderes Feeling ...

    http://www.notebooksbilliger.de/index.php/notebooks/ibmlenovo/thinkpad_r52r60

    grüsse
    Tom
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Lap Toby, 03.11.2006
    Lap Toby

    Lap Toby Forum Benutzer

    Dabei seit:
    01.02.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Tja, noch ist nichts entschieden. Das Problem ist dass man ein weinig geblendet ist durch die zahlreichen Angebote in den Konsumtempeln. Dort geht es weniger nach Qualität und Vernunft als mehr nach schick, schillernd, billig und geil. Man sieht fast nur noch breite Hochglanzbildschirme , sodass man glauben muss dass man mit einem mattiertem 4:3 Bildschirm kaum was sieht... Zugegeben, die von Sony und Co. sehen schon toll aus.

    Also ich bnötige das NB zwar nicht für die Arbeit, doch der rauhe Alltag ist allgegenwärtig... Soll heißen, das NB wird nahezu jeden Tag benutzt und nicht nur von mir alleine. Aus Erfahrung weiß ich dass es da gewissermaßen was aushalten muss.

    Da hab ich ne Frage zur Bildschirmauflösung - vielleicht könnt ihr mir da auf die schnelle Auskunft geben: XGA 1024 X 768 und SXGA 1400 x 1050 Letzteres hat eine höhere Auflösung. Wird damit alles kleiner oder feiner dargestellt? bin mir da im Moment nicht sicher
     
  12. #10 ThomasN, 03.11.2006
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    SXGA = 1280x1024 (17 und 19" Desktop TFT)
    SXGA+ = 1400x1050

    ob klein und oder fein kommt auf die Bildschirmgröße an. Wenn du 2x 15 Zoll hast und der eine hat XGA und der andere SXGA+ dann ist 2ter sowohl kleiner als auch feiner. Kommt grundsätzlich auf die Pixelgröße an.
    Aus Erfahrung weiß ich aber, und zahrleiche andere User hier auch, dass SXGA+ auf Bildschirmen >= 14" bedenkenlos zu empfehlen ist, und wenn mans einmal hat / hatte... :rolleyes:
     
Thema:

Notebook kauf, IBM, Sony oder Toshiba?

Die Seite wird geladen...

Notebook kauf, IBM, Sony oder Toshiba? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming

    Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming: Hallo, ich suche ein neues Notebook. Ich habe mich bisher am ehesten auf den Hersteller Asus festgelegt, da ich über Asus viel gutes gelesen habe....
  2. Kaufberatung für Gaming Notebook :)

    Kaufberatung für Gaming Notebook :): Kaufberatung für Gaming Notebook :) Hallo, möchte mir die Tage ein Gaming Notebook bestellen und bräuchte Experten Hilfe. Verfolge diese Liste...
  3. Notebookkauf für das Arbeiten mit Inventor

    Notebookkauf für das Arbeiten mit Inventor: Hallo zusammen, Ich muss im kommenden Semester für die Uni mit Inventor arbeiten. Da ich momentan nur ein Vistalaptop von vor 8 Jahren habe, wird...
  4. Notebookkaufempfehlung für Bioladenbesitzerin

    Notebookkaufempfehlung für Bioladenbesitzerin: Servus, liebe Experten! Ich brauche für eine Bekannte, die einen kleinen Bioladen führt, eine Notebookempfehlung. Sie hatte bisher ein Netbook,...
  5. Notebookkauf Homeoffice/Workstation

    Notebookkauf Homeoffice/Workstation: Hallo zusammen Eine Bekannte von mir benötigt ein neues Notebook als Workstation für zuhause. Sie benötigt es, um regelmässig damit zu surfen...