Notebook-Kauf - welche Leistung bringt günstiges Notebook?

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Kontrapunkt2006, 21.04.2010.

  1. #1 Kontrapunkt2006, 21.04.2010
    Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo!

    Ich stehe vor dem Kauf eines Notebooks (ist eigentlich klar :rolleyes:), da mein derzeitiges in manchen Fällen nicht ganz die Leistung bringt, die ich erwarte. Das neue soll ausschließlich im Desktop-Betrieb benutzt werden. Zuerst wollte ich einen Stand-PC kaufen, aber dann bin ich auf die supergünstigen amazon-Angebote von Compaq Notebooks gestoßen.

    Zur Auswahl steht ein Compaq 615, entweder mit
    AMD Athlon 64 X2 QL-66, 4 GB RAM

    oder dasselbe 50 EUR günstiger, dann allerdings ohne "X2" beim Prozessor. Das ganze soll mit Ubuntu betrieben werden

    Dass Office-Anwendungen damit funktionieren, davon gehe ich aus. Bei meinem alten Notebook (ein teures Macbook) bin ich allerdings vor allem bei großen PDFs um die 400 Seiten (SW-Grafiken) an Grenzen gestoßen: die konnte man eigentlich nicht mehr vernünftigen lesen, da das aufrufen einer neuen Seite ca. 20 Sekunden oder mehr dauerte.

    Mir ist leider der Zusammenhang zwischen Prozessor/Arbeitsspeicher/Gaphikkarte nicht ganz klar - Arbeitsspeicher ist hier ja recht groß und wäre sogar auf 8GB aufrüstbar, aber ob das reicht? Hat jemand von Euch eine Schätzung/Erfahrung, ob das in Frage stehende Notebook mit den PDFs besser klar kommen würde? Meine Fotoverwaltung wird auf dem Mac übrigens auch zunehmend langsam ... Spiele sind mir egal, nur gelegentlich ein wenig Bildbearbeitung.

    Danke und Grüße, Eike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fuzz

    Fuzz Ultimate Member

    Dabei seit:
    29.04.2009
    Beiträge:
    1.311
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Austria, Vienna
    Mein Notebook:
    Inspiron 6400, E6400, X200T
    Falls du Desktopalteranativen brauchst: Zusammenstellungen. Diese kannst du zum Bsp. hier zusammenbauen lassen, wenn du dich nicht drüber traust.

    Ich weiß nicht was du für ein MacBook hast, aber ich würde versuchen es vorher nochmal neu aufzusetzen. Vielleicht ist es einfach zugemüllt bis oben hin. Ich hatte mit meinem System (@ Signatur) kein Problem ein 350 Seiten PDF zu öffnen. CPU-Last beim Öffnen kurz auf 100%, während dem lesen 5-10% (auf 800Mhz getaktet). Die 4 GB sollten mehr als ausreichen; schau mal, ob du mit deinem MacBook überhaupt 2 vollbekommst (ich weiß allerdings nicht was das Äquivalent des Taskmanagers bei Apple darstellt).

    Für die weitere Kaufberatung gibts hier ein paar Fragen, da u.a. noch nicht ganz klar ist, wofür genau du das NB/Desktop brauchst.
     
  4. BrB

    BrB Forum Freak

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen

    Einfach eine Konsole auf und den Befehl "top" eingeben, is ja (U)nix :cool:
     
  5. #4 Kontrapunkt2006, 22.04.2010
    Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Okay, werde mal die Fragen beantworten - der Hinweis auf selbiger Seite zur Prozessorleistung hat mir übrigens schon mal weitergeholfen - habe ich so verstanden, dass das "X2" beim teureren Prozessor nicht unbedingt so viel bringt ...

    * Wie ist dein Budget?
    Günstig wäre gut, da ich noch ein paar mehr Anschaffungen tätigen muss - daher sind die Compaq-Angebote für mich so attraktiv (300-400 EUR). Nur wenn's echt Sinn macht, würde ich mehr bezahlen.

    * Welche Displaygröße bevorzugst du?
    so ca. 15 Zoll.

    * Bevorzugst Du ein mattes oder ein spiegelndes Display bzw. möchtest Du das Notebook auch unter freiem Himmel nutzen?
    Beides wäre okay, freier Himmel egal.

    * Wofür soll das Notebook voraussichtlich verwendet werden?
    Office, Internet, Multimedia (Bilder, MP3, ein wenig DVD), Photobearbeitung (moderat)

    * Willst du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, welche Spiele mit welchen Ansprüchen an die Darstellungsqualität?
    Nein.

    * Willst du das Notebook häufig mobil nutzen?
    Nein.

    * Welche Ansprüche an die Akkulaufzeit stellst du im Officebetrieb bzw. beim DVD schauen sein?
    Geringe/Egal.

    * Bist du auf das Notebook angewiesen, d.h. benötigst du zuverlässigen Service (Vor-Ort-Service)?
    Nein.

    * Welche Anschlüsse benötigst Du?
    (USB, Firewire, VGA, TV-OUT / S-Video, DVI / HDMI / Displayport, Gigabit LAN, eSATA, ExpressCard, Dockingport, n Wlan, Bluetooth,...)?
    Die normalen :) Als Kriterium nicht entscheidend.

    Vielleicht sollte ich noch ergänzen: ich benutze praktisch ausschließlich open source Programme, weshalb mir der Umstieg von Macbook auf Ubuntu irgendwie sinnvoll erschien - zudem, wenn ich dies mit einer gewissen Leistungssteigerung verbinden kann. Das Macbook ist ca. 3 Jahre alt, at einen Core Duo Prozessor, 1 GB RAM.

    Bis dahin: Vielen Danke für Eure Hilfe!!
     
  6. #5 BrB, 22.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2010
    BrB

    BrB Forum Freak

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hier stellt sich bei mir die Frage ob ein Notebook überhaupt einen Sinn macht. Du willst es laut deinen Angaben nicht mobil nutzen. Wäre es da evtl. nicht sinnvoller einen Standard-PC zu kaufen ?

    Denn wenn du es wirklich nicht Mobil nutzen willst, also es wirklich nur am Tisch stehen haben willst, keine Spiele spielst und etc, wäre da vielleicht auch ein "Mini-PC" etwas für dich. Weil ich kann mir deinen Wunsch nach einem Notebook nur durch Platzmangel auf dem Schreibtisch erklären bzw. genrellen Platzmangel. Es gibt schon recht gute "Mini-PCs" zu einem sehr günstigen Preis welche sich perfekt für Office und Filme eignen.

    Falls du doch Mobilität wünscht, wäre hier evtl auch ein EEEPC + Mini PC drinnen ?

    Weil ein Notebook zu kaufen, dass man nicht wirklich mobil nutzen will und auch nicht wirklich Ansprüche stellt an das Gerät, was die Akkuleistung betrifft, Gewicht etc. ist irgendwie für mich nicht sehr sinvoll.

    Hast du dich schon mal mit dem Gedanken außeinander gesetzt dir evtl. wirklich einen Mini-PC anzuschaffen für deine Dinge ?

    Korrigiere mich bitte wenn ich dich falsch verstanden habe.
     
  7. #6 Kontrapunkt2006, 22.04.2010
    Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Der Kauf eines Stand-PCs war auch meine erste Überlegung - bis ich auf diese wirklich günstigen Compaq-Angebote gestoßen bin. Ich habe kein vergleichbares PC/Bildschirm/Leistung-Angebot gefunden, dass ähnlich preisgünstig wie diese Notebooks war - Zumindest soweit ich die technischen Daten beurteilen kann. Beim durchrechnen der PC-Varianten (+Bildschirm) kam ich meist auf ca. 300 EUR mehr.

    Hinzu kommt, dass ich grundsätzlich die Mobilität auch von "schweren" Notebooks schätze - das heißt, man kann sie zuklappen und zur Seite Stellen. Das geht mit einem PC samt Bildschirm so nicht ;)
     
  8. BrB

    BrB Forum Freak

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Deswegen meinte ich ja "Mini-PC" :p

    Die sind klein leicht und kosten meist so um die 200 Euro + Monitor sind dann ca 300 Euro.

    Um dir mal einen Überlbick zu geben wie klein so ein Teil sein kann siehe hier: PC-System - dimotion Mini BS02
     
  9. #8 Kontrapunkt2006, 22.04.2010
    Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. BrB

    BrB Forum Freak

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Naja die CPUs nehmen sich nichts, leider. Der Intel Atom dürfte mit diesem AMD Athlon gleich aus sein, bzw. marginal langsamer.

    Das einzige was hier natürlich ist,dass das Notebook eine ATII HD XXXX hat. Aber auch hier dürfte man im Mini Bereich fündig werden.

    Ich will dich ja nicht umstimmen :), ich wollte dir nur alternative Möglichkeiten zeigen.

    Was dir im klaren sein muss bei diesem Notebook ist, dass es zum Vergleich zu deinem Macbook von der Verarbeitung und Stabilität etc nicht an das Applegerät herankommen wird. Das Display vom Compaq wird auch nicht das Wahre sein, d. h. wie sieht es bei dir mit Sonneneinstrahlung aus am Arbeitsplatz bzw. am Schreibtisch ?

    Hier ein Test zu dem von dir vorgeschlagenen Gerät: Tests - HP Compaq 615 NX558EA - Spielverderber Vista? auf notebookjournal.de

    Die Hardware im Test entspricht nicht ganz dem was auf Amazon angegeben wird hier im Test aber du kannst die ein Bild über Display und etc. machen.
     
  12. #10 Kontrapunkt2006, 22.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2010
    Kontrapunkt2006

    Kontrapunkt2006 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hm ... man könnte die Botschaft des (interessanten) Tests so interpretieren, dass Chip und Grafikkarte recht anständig sind und mit mehr Arbeitsspeicher zu guter Form auflaufen. Oh je, kompliziert. Mit der "schlechteren" Verarbeitung und dem Display könnte ich leben, es sollte halt nur etwas flüssiger laufen.

    Ich sollte vielleicht noch ergänzen: meine allererste Idee war, für das MacBook einen Bildschirm zuzukaufen - die teilwweise zähe Arbeitsumgebung hat mich dann aber zum Nachdenken gebracht.

    Übrigens: der vorgeschlagene Mini-PC scheint mir doch deutlich geringer konfiguriert als das ins Auge gefasste Compaq Notebook. Zumindest, soweit ich dies den beschriebenen Werten entnehmen kann. Soweit ich mir einen Überblick verschaffen konnte (auch bei DiTech), fiel es mir schwer, eine vergleichbar günstige PC/TFT-Kombi zu finden.
     
Thema:

Notebook-Kauf - welche Leistung bringt günstiges Notebook?

Die Seite wird geladen...

Notebook-Kauf - welche Leistung bringt günstiges Notebook? - Ähnliche Themen

  1. Welches ist euer Hauptkriterium beim Notebook-Kauf?

    Welches ist euer Hauptkriterium beim Notebook-Kauf?: Hallo, was ist für euch die obersten drei Prioritäten beim Notebook-Kauf? Bitte nur 3 Antworten, wobei "1" sehr wichtig, "2" wichtig und "3"...
  2. Notebook-Kauf: welche Hersteller/Modelle sind wohl geeignet?

    Notebook-Kauf: welche Hersteller/Modelle sind wohl geeignet?: 10687 Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Gerät bis ca. 1300 inkl MwSt. Ich bin leider nicht mehr so firm auf diesem Gebiet und hoffe auf...
  3. Unsicherheit beim Notebook-Kauf

    Unsicherheit beim Notebook-Kauf: HeyHo Leute, ich möchte mir nächsten Monat ein Laptop zulegen und hoffe, dass ihr mir bei der Entschedung ein wenig helfen könnt. ;) Wie hoch...
  4. Beratung, Empfehlung zum erstes Notebook-Kauf

    Beratung, Empfehlung zum erstes Notebook-Kauf: Hallo liebe Community, wie der Titel schon sagt, möchte ich mir ein Notebook zulegen. Bis jetzt hatte ich nur Desktop-PC's. Ich habe schon...
  5. hilfe beim notebook-kauf für eine ahnungslose

    hilfe beim notebook-kauf für eine ahnungslose: Hallo liebe Leute! ich bin gerade auf der auf der suche nach einem neuen notebook (was für eine überraschung...") was ich zuerst mal loswerden...