Notebookfragen und -geplauder....

Dieses Thema im Forum "Trollwiese" wurde erstellt von Kirk.E., 15.09.2011.

  1. #1 Kirk.E., 15.09.2011
    Kirk.E.

    Kirk.E. Forum Newbie

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hi,

    bevor ich mit mitenen fragen hierher verbannt werde, weil sie (möglicherweise) keinen interessieren, weise ich mich lieger gleich selbst ein ;).

    Nichts desto trotz würden mich eure Meinungen interessieren.

    Dann fang ich halt mal an mit meiner ersten "dämlichen" Frage;...

    also: Ich hab ein hp Touchsmart tm2-2100eg - ein "convertible Notebook(Tablet)", also so mit Tastatur und dreh/schwenkbarem Display, und zwar in der "Consumerklasse", ein Buisinesklasse war mir einfach zu teuer....aber so hab ich das Gerät für 800 Euro (statt 1000 Euro) bei Mediamarkt als Vorführgerät ersteigert, und konnte einfach nicht widerstehen...zumal ich schon länger mit so einem Gerät "geliebäugelt" hab, da ich es einfach genial finde, wenn man mit einem Stift auf dem Computer zeichnen, schreiben, rechnen etc kann - wenn es denn gut funktioniert.

    Nun zur Info für alle - nach einer gewissen Einarbeitung und der richtigen Konfiguration, funktioniert das hervorragend; es könnte fast nicht besser funktionieren, und mit einem entsprechenden Bildbearbeitungsprogramm ist der Recher ein guter Ersatz für Papier, Bleistift und Buntstift; ja ich würde sogar sagen, dass von der Flexibilität her gesehen dieses Convertible Papier/Blei+Bunstift sogar überlegen ist, der Stylus liegt gut in der Hand und reagiert spontan auf dem Bildschirm, noch nicht einmal ein sonderlicher Anpressdruck ist nötig. Man kann damit sehr gut Mathe- oder Physikaufgaben lösen, auch zum Mitschreiben/Zeichnen im Unterricht würde sich das Gerät eignen. Soweit - so gut.

    Die Nachteile des Gerätes sind im wesentlichen das Display selbst,
    1. es spiegelt, 2. es ist nicht so sonderlich hell - in geschlossenen Räumen meist kein Problem, aber draußen bei Sonne kann man fast nix sehen und 3. der Blickwinkel, vor allem in der Vertikalen, in dem man ohne Farbfehler oder Negativbild das Bild betrachten kann, ist in der vertikalen Richtung äußerst gering und eingeschränkt. Das stört besondres, wenn man das Gerät als Tablet hochkannt verwendet, weil dann jedes Auge das Bild in einem leicht anderen Winkel sieht.

    Das sind also die definitiven Nachteile des Gerätes, mit denen ich aber leben kann, denn dafür hab ich ja fast nur halb so viel Geld bezahlt, als wenn ich ein Convertible der Buisinessklasse gekauft hätte.

    Und wenn ich schon mal dabei bin, das Gerät zu bechreiben, dann (für euch zur Info...) wären da noch folgende Dinge zu sagen: (erspart euch das googeln ;-)

    Es handelt sich um ein 12 Zoll Gerät mit 1280 x 800 Pixel Auflösung, Intel 3i-380UM (Dualkernprozessor mit 1,33 Mhz), 4 GB Arbeitspeicher, 320 GB HD, 3 x USB2; HDMI, VGA, WLan, Bluetooth, 62Wh-Akku. Im Vergleich zu meinem Intel Atom Netbook ein richtig flottes Gerät...

    Das Äußere des Gerätes (Metalloberfläche, Tastatur und überdimensionales Tochpad mit integierten Tasten) erinnert an die Envi-Serie von hp, also ein "Hauch" von Luxus, wobei das Tochpad sowohl von der Größe als auch mit seinen intgrierten Tasten grenzwertig ist, und der Gewöhung bedarf; das Tochpad ist so groß, das man gelgentlich beim 10-Fingerschreiben unbeabsichtigt das Tochpad berührt, und die intgrierten Tasten sind auch nicht so ganz das Wahre, aber man kann sich daran gewöhnen und damit arrangieren...

    Was vielleicht noch erwähnenswert wäre, ist, dass nicht nur die Oberflächen aus Metallblenden besthen, sondern die gesamte Bodenwanne des Notebooks aus irgend einer Alu-Magnesiumlegierung besteht, so dass das Gerät an und für sich einen recht stabilen Eindruck hinterläßt.

    Doch leider wird dieses Gerät und die ganze Modellserie tm2 von hp nicht mehr hergestellt :mad: , ja es gibt nicht mal ein Nachfolgemodell :mad:

    Und das ist es, was mich schon "irgendwo" ankotzt....

    Und dann hier meine erste dämliche Frage, ob von euch jemand eine Ahnung hat, weshalb hp so eine Modellreihe einfach einstellt, ohne ein Nachfolgemodell herauszugeben....

    Klar, es gibt zwar noch das Buisinessmodell der 2740p, aber der ist zu einen schon mal gleich wider eine ganzes Stück teuer, und dann ist dieses Gerät nicht kompatibel zu meinem Gerät. Würde z.B bei meinem Gerät ein kapitaler Hardwareschaden eintreten (was man nicht hoffen will, aber man weiß ja nie...), dann bräuchte ich bloß das gleiche Gerät nochmals zu kaufen, die Festplatte zu tauschen, und dann könnte ich mit der gewohnten Arbeitsumgebung weiterarbeiten. Auch wär längerfristig die Versorgung mit Ersatzteilen, Akkus etc gewährleistet, wenn hp dieses Gerät noch längerfristig herstellen würde...

    Aber warum hat hp die Herstellung dieses Geräts und dieser Modellklasse einfach eingestellt....

    ...vielleicht habt ihr ja eine plausible Antwort darauf.

    Ob es daran liegt, dass sich diese Geräteklasse nicht so besonders gut verkäuft?

    Es würde mich ohnehin mal interessieren, wie viele Geräte pro Modell im Schnitt so abgesetzt werden; so schnell wie der Modellwechsel ist, und wie umfangreich die ganze Modellpalette ist, die auf dem Markt ist, können das je Modell nicht so sehr viele Geräte sein.

    Bei den vielen Modellen, die auf den Markt geworfen werden, blickt ja ohnehin kaum noch einer durch ....

    ....meine restlichen Fragen stell ich dann morgen ;-)

    Kirk - ende.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 15.09.2011
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Ich denke das hängt einfach mit Tablets als ipad und galaxy tab und wie die alle heissen zusammen. Was ist meist der Grund dass ein Gerät nicht mehr gebaut wird? Es lohnt sich nicht. Und wenn der Markt grade einem anderen Hype folgt (und nichts anderes passiert grade!) ist das halt so.

    Für 1000€ kann man jedoch auch schonmal hier oder da ein Thinkpad Tablet bekommen. Da musst du nur die Augen aufhalten. Den Rest, also das Umziehen kannst du ggf mit Acronis machen.
     
  4. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Und "lohnt sich nicht" heißt nicht immer nur, dass sich diese Produktgrupper schlecht verkauft. Es hängt auch oft damit zusammen, dass man sich dadurch eine andere Produktgrupper (hier z.B. die Business-Line der Tablets) weniger attraktiv macht.
     
  5. #4 Kirk.E., 15.09.2011
    Kirk.E.

    Kirk.E. Forum Newbie

    Dabei seit:
    06.06.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hm...obwohl das im Grunde genommen doch ein *ganz* anderer Markt ist, und diese Geräteklassen in keinster weise miteinander vergleichbar sind...

    Weder das ipad noch das galaxy tab eignen sich zum schreiben, zeichnen bzw als "Papierersatz"...

    Scheint wohl so ...:( . Vereinzelt hab ich das tm2-2100eg bei "geizhals" schon für unter 700 Euro entdeckt, das Modell scheint also wie "Blei" in den Regalen zu liegen..., auf der anderen Seite, bei ebay wird dieses Modell so gut wie nicht angeboten zu werden, wer also so ein Gerät hat, der scheint es wohl nicht mehr verkaufen zu wollen...

    Auch neu? ... das könnte natürlich eine Alternative sein....

    Kirk.
     
  6. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Notebookfragen und -geplauder....