Notebooks verdrängen Desktop-PCs

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von Zerocool, 21.06.2007.

  1. #1 Zerocool, 21.06.2007
    Zerocool

    Zerocool Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vorerst keines
    Klick mich!

    Ganz interessant zu lesen. Wenn ich RICHTIG zocken will, würd ich (vorerst) immer noch einen Desktop nehmen ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 boba777, 21.06.2007
    boba777

    boba777 Guest

    ich auch, wird eh noch ne weile dauern bis die notebooks die leistung bringe, die die desktop pc's bringe...und dann: wer will scho n 20"laptop mitsich trage ^^
     
  4. Foaly

    Foaly Forum Master

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    FSC Si 1520 T5600,2GB RAM
    Naja, für das wofür 90% der Bevölkerung einen Computer benötigen reicht ein einfaches Notebook ja auch völlig aus.

    Notebooks hinken ja im Wesentlichen nur bei Grafikpower (schlecht für diese Zocker)
    und extremen Festplattengrößen und sehr sehr hohen Anforderungen was CPU und RAM angeht hinterher.

    Was CPU,RAM,HDD angeht denke ich könnten 99.5% aller Menschen mit den Leistungsdaten eines guten Notebooks völlig auskommen - auch wenn sie vielleicht anders darüber denken ;)

    Für einen Privatmann reichen 200GB HDD, 2GB RAM, 2x2.0GHz DualCore oder n 3 GHz single-core.


    Und ein Notebook nimmt halt deutlich weniger Platz im Haushalt weg als ein Desktop, für den man dann ja auch direkt einen ganzen Schreibtisch reservieren muss.
     
  5. #4 boba777, 22.06.2007
    boba777

    boba777 Guest

    da hast au wieder recht, aber ich glaub trotzdem dass sich die leute weiterhin n pc kaufen werden anstatt nem notebook, zu mindest in näherer zukunft, v.a. was die firmen angeht, denke mal dass die dort lieber auf n pc zurückgreifen als auf n notebook
     
  6. Foaly

    Foaly Forum Master

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    FSC Si 1520 T5600,2GB RAM
    Da stimme ich Dir zu. Mag bei Firmen aber teilweise auch daran liegen dass u.a. auf Servern gearbeitet wird --> man käme prinzipiell mit einem Sync Client aus.

    Außerdem ist die Klaugefahr bei Desktops nicht so groß wie bei NBs :D
     
  7. #6 boba777, 22.06.2007
    boba777

    boba777 Guest

    klaugefahr ist gut ^^
     
  8. #7 Zerocool, 22.06.2007
    Zerocool

    Zerocool Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vorerst keines
    Ja, meine Rede, damit kommen wirklich fast alle aus (auch wenn so mancher glaubt, er bräuchte mehr ;))


    Yep, darum steht auf meinem bescheidenen Schreibtisch das Dell Book statt eines Towers und TFTs ;)
     
  9. #8 TobiasG, 22.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2007
    TobiasG

    TobiasG Forum Master

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg / Deutschland
    Mein Notebook:
    MacBook Weiß/ Acer Aspire 5051

    Also ich komme mit 50 Gbyte HDD, 480 Mbyte RAM, und einem 2 GHZ Singlecore sehr gut aus. Nutze aber auch "bloß" XP. Würde noch viel weniger brauchen, aber leider kann ich kein Win98 mehr verwenden ;) :D

    Dabei mache ich das, was 80% der Computeruser der Welt machen. Nur das zocken von hochauflösenden Spielen, bei denen die Shader mehr zu tun haben als der CPU ;) mache ich nicht.

    Ich habe auch meine 4 Tage Musik auf dem PC, unkomprimierte AVIs, Bilder ohne Ende, über 150 Programme (159, lt. Tune Up). Auch DVD- und CD-Images...Aber vor allem von letzterem wohl weniger als andere. Die kriegen ja auch 512 Gbyte voll... :rolleyes:
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Thorsten, 23.06.2007
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    Für einen Privatmann ist diese Ausstattung viel zu viel und am Kunden vorbei orientiert.

    Single Core und je nach Anwendung zwischen 512 und 1024MB sind ausreichend.

    Thorsten
     
  12. #10 boba777, 23.06.2007
    boba777

    boba777 Guest

    jep, wer zocken will, soll sich n pc zulegen und kein notebook
     
Thema:

Notebooks verdrängen Desktop-PCs

Die Seite wird geladen...

Notebooks verdrängen Desktop-PCs - Ähnliche Themen

  1. Max. RAM-Belegung in Kaby Lake Notebooks?

    Max. RAM-Belegung in Kaby Lake Notebooks?: Liebe Forums Gemeinde, dies ist mein erster Beitrag hier, und es würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helfen würdet. Kurz zu meiner Person: als...
  2. Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit

    Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit: Hallo zusammen, auf der IFA in Berlin hat Samsung eine neue Notebook-Palette vorgestellt, die X-Serie. Samsung hat die neuen Computer zwischen...
  3. Neue Predator Gaming-Notebooks

    Neue Predator Gaming-Notebooks: Hey zusammen! Was haltet ihr eigentlich von den neuen Acer Predator Notebooks. Ich finde die Kombination aus Performance, Design und restlicher...
  4. Toshiba notebooks qosmio x70-b-102 Gehäuse öffnen.

    Toshiba notebooks qosmio x70-b-102 Gehäuse öffnen.: Hallo Freunde, leider habe ich mein toshiba notebooks qosmio x70-b-102 nur mit HDD erstanden. Ich möchte das Gerät gerne auf SSD umrüsten. Das...
  5. Alternativen zu Sony Vaio Business Notebooks

    Alternativen zu Sony Vaio Business Notebooks: Hallo Forum, mein erster Post und gleich eine Suchaufgabe für die Kenner der Materie ;) Nachdem Sony leider die Herstellung von Vaio Laptops...