offene WLans von Terroristen genutzt

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von Brunolp12, 07.09.2007.

  1. #1 Brunolp12, 07.09.2007
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    N'abend,

    habt ihr das eben im ZDF "Heute Journal" gehört ? Die vor der Verübung von geplanten Anschläge (u.a. auf den Flughafen Frankfurt) gefassten islamistischen Bombenbauer haben eine besondere Art der Kommunikation gehabt:

    sie sind durch die Strassen gefahren und haben nach offenen WLans gesucht. Diese haben sie dann verwendet, um sich mit dem WWW zu verbinden und anonym (bzw. natürlich unter der IP des Betreibers) zu kommunizieren.

    Ein drastisches Beispiel dafür, dass offene WLans eben nicht nur ein theoretisches Risiko sind !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 singapore, 08.09.2007
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    :rolleyes:
    Es lebe die Paranoia.
    http://twitter.com/schaeuble
     
  4. #3 Thorsten, 08.09.2007
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    Soso, was immer für neue Erkenntnisse auftauchen...:confused:

    Thorsten
     
  5. #4 Brunolp12, 08.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2007
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    dieser konkrete Fall ist ja gerade der Beweis, dass es nicht nur ein theoretisches Sicherheitsloch ist (oder sein könnte), wenn man sein WLan nicht schützt, sondern dass ein Mißbrauch tatsächlich schon stattgefunden hat.

    Aus gegebenem Anlass wollte ich dafür dies drastische Beispiel bringen.

    Ich bin durchaus auch der Meinung, dass der Terror schon gewonnen hat, wenn wir aus einer "gefühlten" Bedrohung heraus freiwillig Freiheiten aufgeben.
    Aber ungesicherte WLans haben ja nix mit Schäubles Plänen zu tun. Wer das vergleicht hat wirklich nicht viel verstanden.


    Dass die theoretische Erkenntnis nicht neu ist, das weiss ich auch. Aber es gibt trotzdem immer noch reichlich viele ungesicherte WLans. Auch hier hab ich schon Beiträge gelesen, wo Leute glauben, ein MAC Filter würde reichen, oder etwa eine WEP-Verschlüsselung.
    Wenn der Schutz von WLans gleich in der ersten Antwort mit Paranoia und Schäubles Plänen in Verbindung gebracht wird, dann ist das ja gleich ein Beweis, dass es im Umgang mit dem Schutz noch an Aufklärung fehlt.
     
  6. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Es ist doch Gang und Gäbe, dass offene WLANs von fremden mitbenutzt werden. Bestmöglich eignet sich dies natürlich für Straftaten. Nicht umsonst soll man sein Netzwerk mit WPA verschlüsseln. Zumal man aber nicht vergessen sollte, dass man auch auf den Rechner des Angreifers zugreifen kann.

    Leute, das ist doch alles nichts neues?
     
  7. #6 Brunolp12, 08.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2007
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    nö, eigentlich nicht.

    In der Form hab ichs aber noch nicht wahrgenommen...
    Ich weiss nicht, ob jeder von den versuchten Anschlägen und Festnahmen mitbekommen hat, das war schon ein relativ drastischer Fall.

    Edit: wollte da ja bloss mal aus gegebenem Anlass & Aktualität drauf hinweisen.
     
  8. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Terror gab es früher u. es wird ihn auch in Zukunft geben (vermehrt?). Durch unsere aktuelle Medienlandschaft, ist es wohl vielleicht nur noch etwas präsenter geworden. Aber man arbeitet eben auch mit den Ängsten der Menschen --> Siehe 11/9. Situationen wie zu Zeiten der RAF wünscht sich doch niemand.

    Aber die Diskussion würde ich nicht auf Grundlage eines offenes WLAN-Netzes führen. Schwachstellen gabs auch in den 70ern.
     
  9. #8 Brunolp12, 08.09.2007
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    dann beginne Du diese Diskussion auch nicht.

    ich wollte da eigentlich garnicht drauf hinaus, sondern einfach nur sagen:
    "Schaut her, die Typen sind wirklich durch die Strassen gefahren und haben dann über fremde, offene WLans Zugang zum Internet genommen. - Sowas passiert wirklich. Ein WLan offen lassen ist nicht nur ein bisschen doof, sondern kann echt Probleme bringen"

    aber das hab ich ja nun eigentlich oft genug erklärt... vielleicht bin ich lieber still und hoffe, dass der Fred nach unten durchsackt...
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. dooyou

    dooyou Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    4.726
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minga
    Mein Notebook:
    MSI U90
    Sorry, aber du brauchst dich doch nicht gleich auf den Schlips getreten fühlen? War doch gar nicht böse gemeint. Ist eben meine Meinung u. ich denke die ist gar nicht mal so verkehrt. Das du es etwas anders siehst ist doch voll ok, man kann ja nicht immer einer Meinung sein?
     
  12. #10 Brunolp12, 08.09.2007
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    ich glaub wir sind in der Hauptsache durchaus einer Meinung...

    sorry, war bloss etwas überfordert mit dem Feedback. Hätte mit keinen Kommentaren oder allenfalls welchen wie "ja, krass - hab ich auch grad gehört" oder ähnlichem gerechnet :rolleyes: und nicht bedacht, dass aus allem ne Grundsatzdiskussion werden kann...
     
Thema:

offene WLans von Terroristen genutzt

Die Seite wird geladen...

offene WLans von Terroristen genutzt - Ähnliche Themen

  1. Welches Notebook für Office, mehrere offene Tabs, Youtube, und Musik?

    Welches Notebook für Office, mehrere offene Tabs, Youtube, und Musik?: Hallo liebes Forenteam, hier erst mal der Fragebogen mit meinen Antworten: Wie hoch ist dein Budget? maximal 300 Euro (daher tendiere...
  2. Netbook Kauf, aber noch diverse offene Fragen..

    Netbook Kauf, aber noch diverse offene Fragen..: Hey zusammen Ich hab vor ein Netbook zu kaufen, aber weiss nicht so recht welches.. weiter unten hab ich mal 2 ausgesucht aber keine ahnung ob...
  3. Suche NB mit offener Wlan-Buchse

    Suche NB mit offener Wlan-Buchse: Hallo, ich will mir ein Notebook zulegen. Es sollte nicht mehr als 800€ kosten. Da ich mir eine 19dbi Richtantenne gebaut habe und über sie ins...
  4. Samsung X11 Wlanschalter defekt

    Samsung X11 Wlanschalter defekt: Hi, Der Wlanschalter meines X11 hat einen Wackelkontakt, sodass bei der kleinsten falschen Berührung und Bewegung des Notebooks öfters die...
  5. Gestern SAT1, WLans & WEP

    Gestern SAT1, WLans & WEP: Moin, gestern war auf Sat1 ein Bericht über WLan-Sicherheit. Dabei kam zur Sprache, dass sich zwar der Anteil gesicherter WLans verbessert habe,...