Office/Bussines NB bis 1200 Euro gesucht oder lieber noch warten?

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von EinsSieben, 15.01.2012.

  1. #1 EinsSieben, 15.01.2012
    EinsSieben

    EinsSieben Forum Newbie

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo Leute, ich spiele seit Oktober mit dem Gedanken mein 2007 gekauftes Notebook auszutauschen, da es Leistungsmäßig nicht mehr ausreicht und die langen Wartezeiten nerven. Nun hatte ich die letzten Monate mindestens einmal die Woche Notebooksbilliger durchforstet aber ich finde einfach kein passendes Modell. Wie ich finde gibt es derzeit nur billigen Mist, unausgeglichene Mittelmaße und überteuerte Highend Geräte. Deswegen dachte ich, ob es nicht sinnvoll wäre auf die neuen Ivy Bridge Modelle zu warten, die ja auch im März oder April(?) kommen.
    Naja...hier mal meine Anforderungen:


    Bis max. 1200 Euro

    Ich bin zwar Azubi aber mir ist keine Seite bekannt, auf der es auch Angebote für Azubis gibt.

    Mindestens 13,3" - Ideal 14" - Maximal 15,6" (wenn es nichts anderes gibt)

    Das ist egal, wenn dann nutze ich das Gerät nur im Haus

    Surfen (2x Firefox mit vielen Tabs)
    Des öfteren läuft eine VM
    Office Kram
    Webentwicklung und Administration

    Hatte ich nicht vor, wäre natürlich cool aber brauche ich eigentlich nicht.

    Unterwegs oder draußen würde ich es nicht nutzen. Ich fahre aber alle paar Wochenenden zu alten Kumpels und zu meinen Eltern mit der Bahn. Daher sollte es Robust sein.

    Gar keine, ich würde sagen 1 Stunde mindestens. :rolleyes:

    Ja, ich brauche das Teil für meine Ausbildung, Freizeit und Nebenberuflich. Garantie sollten schon mindestens 2 Jahre sein? Wäre auf jeden Fall super.

    USB 2.0, mindestens 1x USB 3.0, WLAN, HDMI wäre super!

    Leise!!!
    Macht ein 1900x1080p Bildschirm bei 13,3-15,5" Zoll Sinn?
    Das Gerät sollte auch wieder die nächsten 5 Jahre technisch halten.
    Eine beleuchtete Tastatur wäre super aber ist kein Muss

    -Lenovo Thinkpads T und SL Modelle (Werden immer wieder empfohlen aber die für mich passenden fangen erst ab 1000 Euro an und für das Geld bekomme ich bei anderen Herstellern bessere Hardware) :/

    - Samsung (Mein derzeitiges Notebook ist von Samsung (R60 Plus) und wenn es nicht so alt wäre, würde ich es sehr gerne weiter benutzen. Hält bis heute, ist immer noch so schön leise. Die Samsung NBs sind recht günstig. Nur sprechen mich die Designs absolut nicht an.)

    Sony: Ich hatte mir dieses Vaio S ausgeguckt. Das Design finde ich spitze, 4 Jahre Garantie, ganz gute Hardware. Die Tests sind aber nicht ganz so gut und rechtfertigen nicht ganz den hohen Preis.


    Könntet ihr mir Modelle empfehlen oder würdet ihr mir raten bis März oder April zu warten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Du solltest das Gerät dann kaufen, wenn du es brauchst. Intel wird IvyBridge so wie es aussieht Anfang April präsentieren. Danach wird es die ersten Notebooks mit dem Chipsatz geben. Natürlich kannst du bis dahin warten und für das Geld, das du jetzt ausgeben würdest, im April/Mai was besseres bekommen. Aber man bekommt immer mehr fürs gleiche Geld, wenn man wartet, dafür hat man aber auch später sein Notebook. Also wenn du es jetzt brauchst, jetzt kaufen ;)

    Hast du dir auch mal die Dell Latitude Modelle angeschaut, oder HP ProBook / EliteBook?

    5 Jahre "technisch halten" sollte im Office-Bereich eigentlich kein großes Problem sein, solange es die 5 Jahre überlebt ^^
    FullHD Display in 13-15" ist Geschmackssache. Mir persönlich war das in einem 17" schon suboptimal...man kann zwar alles skalieren, doch das ist noch lange nicht voll funktionsfähig ausgebaut (allein dass es schon wieder winzig ist, wenn man Firefox öffnet... :/ ). Ist allerdings subjektives Empfinden, kenne auch Leute, denen FullHD im Vaio-Z nichts ausmacht ^^ Du kannst dir das ja einfach mal in nem Laden anschauen und selbst ein Bild davon machen.

    Eigentlich brauchst du ja keine starke Grafikkarte. Vielleicht bist du ein idealer Kandidat für ein Ultrabook, die jetzt stark im Kommen sind und diese Woche auf der CES in Massen präsentiert wurden. So ein "HP Envy 14 Spectre" hat doch was ^^ (auch wenn es gerade noch so im Rahmen der "Ultrabook" Definition passt). Allerdings müsstest du dich dafür noch min 1-2 Monate gedulden, hab aber grad keinen Überblick, für wann Releases angesagt wurden.
     
  4. #3 eraser4400, 15.01.2012
    eraser4400

    eraser4400 Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    VAIO FW31M / Air 13" 2nd Gen.
    Zitate:

    -Das ist egal, wenn dann nutze ich das Gerät nur im Haus
    -Unterwegs oder draußen würde ich es nicht nutzen
    -Gar keine, ich würde sagen 1 Stunde mindestens
    -Macht ein 1900x1080p Bildschirm bei 13,3-15,5" Zoll Sinn?


    >Ich an deiner Stelle würde überhaupt kein Notebook mehr nehmen, sondern einen stationären Rechner.
    Auf die paar Wochenenden würde ich mal ganz gepflegt sch... ehrlich gesagt, zumal deine Kumpels sicher selbst Rechner besitzen und du auch nicht spielen willst.
     
  5. #4 EinsSieben, 16.01.2012
    EinsSieben

    EinsSieben Forum Newbie

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Brauchen ist relativ. Es ist mir einfach zu langsam und in den letzten Monate kamen bis zu 10 tote Pixel dazu. Im Sommer bekomme ich ab und zu einen Bluescreen aufgrund der Überlastung.


    Von Oktober bis jetzt ist nicht viel passiert, so kommt es mir jedenfalls vor. Werden die derzeitigen Sandy Bridge Notebooks, die etwa 1500 Euro kosten viel günstiger?


    Ja, Die Dell Modelle finde ich sehr hässlich und auch ziemlich teuer. Da würde ich mir dann lieber gleich ein Thinkpad holen.
    Mit HP habe ich sehr schlechte Erfahrungen gesammelt (DV6xxx) und wollte eigentlich auch nie wieder ein Neues kaufen.



    Sind echt nicht schlecht aber derzeit gibt es leider noch keine große Auswahl (Nur von Acer?). Die Leistung überzeugt mich auch nicht so recht. Die CPUs haben 1,7Ghz und einen Turboboost bis zu 2,7Ghz? Da kann doch irgendwas nicht stimmen. Auf Dauer kann das doch nicht gut gehen.



    Wer einmal ein Notebook hat und damit nicht spielt, der wird es nicht mehr missen wollen. ;) Verzichten kann ich absolut nicht auf einen eigenen Rechner am Wochenende und manchmal auch über mehrere Tage. Wie gesagt ich bin nebenbei Selbstständig (Im Internet) und ich wüsste Morgens, Abends und manchmal auch Nachmittags sonst gar nichts mit mir anzufangen.
     
  6. #5 Brunolp12, 16.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Es gibt auch viel günstigere Modelle aus der Generation

    Nein. In aller Regel geschieht das nicht. Sie verschwinden einfach, werden aber nicht verschenkt.
    Ich sags immer wieder:
    Die Anbieter beherrschen normalerweise ihr Geschäft und sind nicht so blöd, daß sie seit Jahrzehnten ständig Verlust ohne Ende machen, bloß weil neue Prozessoren rauskommen.

    Hier sollte man wohl die Pavillions nicht mit den ProBooks / Elitebooks vergleichen.

    mindestens mal Asus und Samung fallen mir auch noch ein.

    :confused: Taktfrequenz ist nicht alles und die Performance der CPUs wird höchstwahrscheinlich für die allermeisten Fälle nicht nur absolut ausreichen, sondern vielmehr auch niemals ausgereizt werden.
     
  7. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Ergännzed:

    * Die HP Pavillon Reihe ist Comsumer-Klasse (gibt hier viele, die es als "billig Plastik Blinbbling Schrott" beschimpfen ^^), von einem robusten OfficeBook wie dem ProBook ist es weit entfernt, geschweige denn einem EliteBook auf Workstation Niveau. Ich würds in Erwägung ziehen, notfalls innerhalb der 14 Tage zurückschicken, falls die Entscheidung auf diese fallen sollte.

    * Ultrabooks: Wie gesagt, "sind im Kommen" ;) Auf der CES hat jeder Hersteller min. 1 Modell vorgestellt, alle besser als die aktuell Verfügbaren. Aber wahrscheinlich musst du dafür zu lange warten :/
     
  8. #7 EinsSieben, 16.01.2012
    EinsSieben

    EinsSieben Forum Newbie

    Dabei seit:
    15.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Die wirklich ausgeglichenen Vaios und Thinkpads fangen erst ab 1200 Euro bei Notebooksbilliger an. :(


    Und wo landen die dann? Wer kauft schon ein altes Modell für einen Preis, zu dem es auch ein neues Modell gibt.


    Hmm 2x 1,7Ghz? Das ist noch weniger als mein derzeitiges Notebook bietet und sobald ich die VM starte liegt die Auslastung bei 70-100 Prozent.



    Die ProBooks sind um einiges günstiger als Thinkpads aber so ganz kann ich mich nicht bewegen ein HP zu kaufen. Die EliteBooks sind viel zu teuer.


    Ja, schön sind sie aber zu teuer und wie du es selbst sagst, kommen die jetzt gerade erst langsam. Ich hatte mal geschaut und am besten gefielen mir das Samsung 9 und das Ultabook Thinkpad aber beide kommen erst im Frühjahr-Sommer und das Samsung wird ab 1500 Euro kosten.



    Da die Ultrabooks noch so lange auf sich warten lassen und ich etwas unsicher bin, was die Hardware angeht, würde ich mich wohl zwischen einem Thinkpad, einem Vaio S oder einem Vaio Z entscheiden. Hättet ihr Empfehlungen? Die Anforderungen stehen ja im ersten Post.
     
  9. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Ultrabooks: Hast Recht, dauert vermutlich zu lange und würde auch teuer werden.

    Elitebook: HP Elitebook 8460p LG743EA mit HD+Display & neuem Core i5-Prozessor von Intel!
    Unterm Budget, top Verarbeitung, 14" (mit 1600x900 Auflösung), 3 Jahre Garantie.
    Ich hoffe es macht nicht den Anschein, ich wolle aufs EliteBook drängen (weil ichs so oft erwähne) ^^ Ich will nur die Behauptungen klarrücken :D

    Ich schmeiß auch mal das MacBookPro13 in den Raum. Allerdings würde ich da noch bis Februar warten und hoffen, dass Upgrades kommen, zumindest was die Displayauflösung angeht (MacBookAir hat zwar höhere Auflösung, wäre für die VM's wahrscheinlich etwas schwach).
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 2k5.lexi, 17.01.2012
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Die Displays der 8400er Elitebooks sind unterirdisch. selbst die 1600x900er.
     
  12. #10 Brunolp12, 17.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    stinknormale Office- Maschinen mit SandyBridge (für Leute, die nicht zocken wollen) gibts ab 500,- . Würde im Endeffekt für dich auch reichen, wenn genug Speicher für die VMs drin ist (aber schöner, stabiler, besseres Display usw. ... da geht natürlich immer noch ein bisschen mehr).

    Sie werden garnicht erst gebaut oder sind bereits ausverkauft, bevor die Nachfolger auftauchen. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

    Es gibt in der Tat gelegentlich Modelle die gezielt mit älteren Prozessoren angeboten werden, um ein günstiges "Einstiegsmodell" einer bestimmten Serie anbieten zu können. Man darf das nicht so deuten, als wären diese "übrig geblieben".

    Die Taktfrequenz bestimmt nicht allein die Leistungsfähigkeit einer CPU und die CPU bestimmt nicht allein die Performance eines Gesamtsystems. Hier mal eine Übersicht über Notebookprozessoren:
    Mobile Prozessoren - Benchmarkliste - Notebookcheck.com Technik/FAQ
     
Thema:

Office/Bussines NB bis 1200 Euro gesucht oder lieber noch warten?

Die Seite wird geladen...

Office/Bussines NB bis 1200 Euro gesucht oder lieber noch warten? - Ähnliche Themen

  1. Notebook -1200€ Empfehlung

    Notebook -1200€ Empfehlung: Hi, ich suche für einen Freund nach einem Laptop für maximal 1200€, eher vielleicht etwas darunter. Hier sind meine Kriterien die ich auch nach...
  2. Laptop / Notebook um 1000- 1200 Euro gesucht !!

    Laptop / Notebook um 1000- 1200 Euro gesucht !!: Hallo, habe im Forum bereits im Forum eingelesen, jedoch für mich nichts passendes gefunden. Ich suche ein Laptop / Notebook um 1000-1200...
  3. hochwertiges Laptop gesucht (Budget: max. 1200€)

    hochwertiges Laptop gesucht (Budget: max. 1200€): Hallo zusammen, auf der Suche nach einem Forum mit kompetenten Leuten, die mir beim Kauf sicher weiterhelfen können, bin ich auf euch gestoßen...
  4. Mobiles Gaming Notebook für 1200€

    Mobiles Gaming Notebook für 1200€: Hallo liebes Notebookforum, Hab schon einiges recherchiert und würde um eine kleine Entscheidungshilfe bitte. Hier aber erstmal das...
  5. Suche Gaming Notebook für 1000-12000 Euro

    Suche Gaming Notebook für 1000-12000 Euro: Hallo, ich suche ein neues Notebook, auf dem man auch mal zocken kann (zb. Battlefield 4) Der Preis sollte so um die 1000-1200 Euro liegen und...