Offtopic Applediskussion

Dieses Thema im Forum "Trollwiese" wurde erstellt von RichardF, 19.03.2011.

  1. #1 RichardF, 19.03.2011
    RichardF

    RichardF Forum Freak

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Nichts,
    Apple notebooks sind qualitativ schon sehr hochwertig verarbeitet, das gibts aber auch bei anderen Herstellern.

    mfg Richard
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ThrillingMarcel, 20.03.2011
    ThrillingMarcel

    ThrillingMarcel Forum Freak

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grimma
    Es gibt sehr wohl einiges was den "hohen" Preis rechtfertigt! Zum einen das Unibodygehäuse, welches in Verarbeitung und Stabilität unerreicht ist. Desweiteren das Trackpad aus Glas mit seinen unzähligen Multitouch-Funktionen. Weiterhin sind auch die Tastatur und das Display sehr gut und repräsentieren die Oberklasse, in welcher sich das Macbook eindeutig einordnet. Ich kenne fast keinen anderen Hersteller der qualitativ solche hochwertigen Notebooks baut. Am ehesten kann man Macbooks mit den Dell Latitudes oder HP Probooks und Elitebooks vergleichen. Diese liegen dann aber auch in dem selben Preissegment und sind meist sogar noch teurer. Daher empfinde ich den Preis der Macbooks und vorallem der neuen Pro-Serie nicht als zu "teuer".
     
  4. #3 Mad-Dan, 20.03.2011
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Naja 2000€ und mehr für ein MBP ohne Docking möglichkeit find ich dann doch zu teuer.
    Die Mac´s sind aber auch nur durch die Unibody geschichte so gut geworden.
    Vorher waren es auch nur billige Plastik (Polycarbonat) kisten.
    Da gab es Hersteller die besser verabeitet waren.
     
  5. #4 RichardF, 20.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2011
    RichardF

    RichardF Forum Freak

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Mann kann es auch vergolden lassen dann kostet es noch mehr, für den Eigentlichen Sinn wird es deswegen aber nicht besser.
    Fakt ist die hardware ist Standard Ware, die man gut verpackt auch schon ab ~1000€ bekommt wenn dir so ein unibody und ein trackpad 1150€ ( mit brauchbarer Grafik) wert ist ists auch ok.
    Aus Leistungssicht ists nix besonderes und zu teuer für den Preis.


    mfg Richard
     
  6. #5 2k5.lexi, 20.03.2011
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Da spricht der 0815 Gamer.

    Ein Alleinstellungsmerkmal haben die Macs schon: die wahnsinnig hohen Akkulaufzeiten bei vergleichsweise starker Hardware. Wer das braucht bzw. die Flexibilität braucht zwischen Akkuleistung und Power wird um ein Mac kaum herumkommen. Das das einen Gamer net interessiert weil er alles was über Mediamarkt und Saturn Niveau einer Beratung hinaus geht nicht nachvollziehen kann versteht sich hier von selbst.
     
  7. #6 ThrillingMarcel, 20.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2011
    ThrillingMarcel

    ThrillingMarcel Forum Freak

    Dabei seit:
    17.10.2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Grimma
    Aus Leistungssicht sind die Macbooks auch nichts Besonderes, da stimm ich dir zu! Aber vielen Menschen geht es nicht nur um die Leistung, sondern auch um die weichen Faktoren herum, wie Verarbeitung, Stabilität, Ergonomie und Service. Außerdem ist das Macbook Pro 13" schon ab ca. 1077€ zu haben in einigen Shops.

    Ich persönlich würde auch kein Macbook kaufen, wenn ich die Wahl hätte. Da es seit einiger Zeit schon gute Alternativen gibt. Wie beispielsweise die Sony Vaio Z-Serie oder die HP-Probooks und Elitebooks (zwar etwas klobiger, aber egal ^^). Bloß um das mal klarzustellen und wieder zum Thema zurück zu kommen.
     
  8. #7 RichardF, 20.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2011
    RichardF

    RichardF Forum Freak

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Dein herablassendens getue kann ich schon nicht mehr lesen :D
    Das die akkulaufzeit auf das betriebssystem zurückzuführen ist weißt du mal wieder anscheinend nicht.
    unter win 7 auf nem macbook pro bleiben nur noch 3,5 stunden von 7h laufzeit über, soviel zum vorteil der hardware.

    aber wie schon gesagt wer das haben will soll es kaufen.

    hier wurde sowas getestet

    Test Apple MacBook Pro 15 inch i7 2010-04 Notebook - Notebookcheck.com Tests


    mfg Richard
     
  9. #8 2k5.lexi, 20.03.2011
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Natürlich liegts am OS und den damit verbundenen Treibern - wo ist das Thema?

    Umgekehrt bekommst du jedenfalls keine verdoppelte Akkulaufzeit hin wenn du irgendwo ein MacOS installierst.

    Und ich kenne kein anderes Notebook mit ähnlicher Hardware welches die Akkulaufzeiten eines Macs incl MacOS knacken kann.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 RichardF, 20.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.2011
    RichardF

    RichardF Forum Freak

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    für über 1000€ aufpreis kann man sich für ein win notebook akkus kaufen für 30h laufzeit. die halten dann unter last auch länger wie 1,5 h die kann man auch ohne probleme tauschen :rolleyes:

    aber lassen wir das thema mal, hat alles seine da seins berechtigung.

    mfg Richard
     
  12. #10 2k5.lexi, 21.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2011
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Du bist ne Knallschote.

    Ein MBP in 15 kostet ab ca 1600€ je nach Ausstattung.
    Für ein qualitativ halbwegs gleichwertiges Gerät (8540, W510 oder ähnliches), legst du etwa das gleiche hin.


    PS:
    Alles hat Stärken und Schwächen, deine Schwäche ist definitiv Beratung.
    Evtl wäre das Computerbildforum eine geeignete Heimat für dich.
     
Thema:

Offtopic Applediskussion

Die Seite wird geladen...

Offtopic Applediskussion - Ähnliche Themen

  1. Offtopic Scharmützel

    Offtopic Scharmützel: ....................
  2. Offtopic

    Offtopic: Hmm! Komisch wenn du PC Profi bist würdest du auch keine 3 Minuten brauchen um unter Vista den Gerätemanager zu finden. Und warum brauchst du als...
  3. Offtopic: "AM LIMIT" (Die Huberbuam, Extremkletterer)

    Offtopic: "AM LIMIT" (Die Huberbuam, Extremkletterer): ---------- AM LIMIT ist die Geschichte zweier Brüder, die seit der frühsten Kindheit ihre eigenen Grenzen suchen. Im Gebirge. Sie gelten als die...
  4. OffTopic: Kaufempfehlung digitaler Sat-Receiver

    OffTopic: Kaufempfehlung digitaler Sat-Receiver: Hallo, ich stehe kurz vor der Anschaffung eines neuen Samsung Flachbild-Fernsehers & eines Sony DVD-HDD-Recorders. Da ich gerne das EPG-System...
  5. Mehrere PCs für denselben ADSL Zugang per ADSL Modem (ein bisschen Offtopic hier)

    Mehrere PCs für denselben ADSL Zugang per ADSL Modem (ein bisschen Offtopic hier): ich hab da mal ne Frage an alle aus Österreich die einen NICHT entbündelten ADSL Zugang haben. Das Modem kommt ja dann immer von der Telekom....