OpenOffice 2 RC vs. MS Office 2003

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Softwarethemen" wurde erstellt von d_herbst, 19.10.2005.

  1. #1 d_herbst, 19.10.2005
    d_herbst

    d_herbst Forum Master

    Dabei seit:
    19.03.2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz - Österreich
    Mein Notebook:
    Samsung x20 1600 III
    15615

    Grüße!

    Nachdem seit nicht allzu langer Zeit das neue OpenOffice zum download bereit steht (www.openoffice.org) habe ich (zusammen mit ct :) ) einen umfangreichen Test gestartet um herauszufinden, welches der beiden Programme die Nase vorne hat:

    Der erst Eindruck ist bei beiden Programmen recht gut. Die Benutzeroberfläche ist jedes Mal übersichtlich und funktionell, wobei die des MS Office vielleicht ein wenig "bunter" ist.

    Teil I:
    Ein erster Test war eine einfache Tabelle zu erstellen, inklusive einer Spaltenteilung und Anpassung der Tabelle an die Seite.
    Das Ergebniss: der Writer ist eindeutig der Sieger. Das Word sträubt sich, die Tabelle läßt sich nur schwer auf die Gewünschte Größe ziehen, eine Teilung einer einzelnen Spalte war nur nach langem probieren möglich.
    Anders ists beim Writer: sobald man eine Tabelle erstellt erscheint ein "Kontroll-Kästchen" mit dem Mann die Tabelle schnell und bequem formatieren kann, und das genau so wie man will.

    Fazit: der Writer wirkt auf den ersten Blick nicht ganz so bunt, dafür ist ein absolut einfaches, intuitiv leicht erfassbares Arbeiten mit ihm möglich.

    Der Test geht weit...

    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Thorsten, 24.10.2005
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    15974

    HI,

    OpenOffice ist keinesfalls schlecht, jedoch ist MS Office weit verbreitet und auch von den meisten PC Usern bekannt, was ein durchsetzen des OpfenOffice nicht gerade einfach macht.
    An Writer und Math könnte ich mich gewöhnen, jedoch was gibt es als Alternative zu Outlook?
    Outlook ist für mich wichtig, nutze ich am Tage desöfteren, ebenso der Datenabgleich von Outlook zu meinem Handy wird einmal täglich durchgeführt.

    Wie schaut es auch mit der Kompatibilität untereinander aus?
    Kann ich mit dem Writer .doc Dokumente öffnen?

    Thorsten
     
  4. #3 Schripsi, 24.10.2005
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    15982

    Beides im Einsatz, klarer Sieg für Writer gegen Word, Calc setze ich auf eine Stufe mit Excel.
    Dass das OpenOffice-/StarOffice-Paket trotzdem nicht mein Microsoft-Paket ersetzen kann, hat einen einfachen Grund: die Verbreitung. Viele Formatierungen (je aufwendiger, umso wahrscheinlicher) werden nicht richtig im- oder exportiert. Und Microsoft stellt hier firmlich wie privat das mit Abstand am häufigsten eingesetze Büropaket. Beim Datenaustausch keine glückliche Ausgangssituation für Sun.
    Die beiden größten Nachteile auf Firmen bezogen: keine Outlook-Alternative und Base kann sich gegen Access nicht ansatzweise behaupten.
    Dass Writer mein Favorit ist, ist vor allem die weniger penetrant arbeitende "Logik" im Hintergrund. Selbst, wenn man Word verbietet, diverse Formatierungen (Auszeichnungen, Wortkorrekturen sowie Absatzgestaltungen) automatisch vorzunehmen, kommt man nicht drumherum, sich über genau diese zu ärgern. Dazu kommen noch Punkte wie die Tabellen (d_herbst hat es bereits gut beschrieben) und ähnliches. Was man in Writer einstellt, das steht. Und das macht das Programm in Wirklichkeit wesentlich einfacher zu handhaben als Word.
     
  5. #4 ThomasN, 25.10.2005
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    15994

    import von Kommentaren aus Word funktioniert nur rudimentär.
    dort wo in Word 2003 ein Absatz markiert werden kann, und dieser dann farblich hinterlegt und mit Kommentar versehen wird, erscheint beim Öffnen mit Writer nur ein gelbes Rechteck vor dem Absatz. Schlecht umgesetzt, wird aber vielleicht noch besser, da sie sich ja ohnehin so ziemlich alles von Word abgucken.

    editiert von: ThomasN, 25.10.2005, 09:09 Uhr
     
  6. #5 d_herbst, 25.10.2005
    d_herbst

    d_herbst Forum Master

    Dabei seit:
    19.03.2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Graz - Österreich
    Mein Notebook:
    Samsung x20 1600 III
    16001

    Grüße!

    Das mit dem Outlook ist völlig richtig, und da muß man auch sagen dass Microsoft wirklich gute Arbeit geleistet hat.
    Schon alleine wegen, wie ihr gesagt habt, wegen der Kompatibilität was den Datenausstauch mit Geräten wie Handys oder PDAs anbelangt.
    Aber der Writer wird am jetzt meine Dokumente erstellen, soviel ist Fix.

    Ich hoffe ich kann das Excel diese Woche noch Testen!

    mfg
     
  7. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    16004

    Zum Thema, welches Office besser ist, muss man die Pakete IMHO getrennt betrachten, denn der Datenaustausch zwischen den Produkten ist nach meinen ersten Erfahrungen eine Katastrophe. Beruflich tausche ich häufig Office-Dokumente mit anderen Personen aus und OpenOffice zeigt lediglich Text genauso an, wie im MS-Office-Programm. Damit kommt ein Umstieg nicht in Frage, hier siegt aus praktischen Gründen das am weitesten verbreitete Programm und das ist MS Office.

    Betrachtet man die Pakete isoliert, hat beides seine Vorzüge. Mir gefällt die simple, klare Ausgestaltung von OpenOffice sehr und auch die Einbindung von Objekten, z.B. in Word-Dokumente, ist in OpenOffice nicht so "hakelig" wie in MS-Office. Allerdings muss man auch sehen, dass die Makro-Programmierung unter MS-Office sehr stark genutzt wird und in OpenOffice nicht vorhanden ist. Negativ aufgefallen ist mir bei OpenOffice dessen Speicherbedarf von (bei mir) rund 80 MB, wenn ich nur den Writer geöffnet habe. Das liegt wohl daran, dass dieser Starter im Tray hockt, denn wenn man den schließt, verbraucht OO nur noch zwischen 20 und 30 MB.

    Zu Outlook kann ich nur sagen, dass dieses eine nette Dreingabe von MS-Office ist. Dafür hat OpenOffice eine Literaturverwaltung integriert, mit der man bequem Literaturangaben in ein Dokument einfügen und ein Literaturverzeichnis einfügen kann. Ergänzt man OpenOffice noch mit der Mozilla Suite, so stehen mit Sunbird und Thunderbird auch Aufgaben, Kalender und E-Mail zur Verfügung, eine Synchronisierungsfunktion mit Handhelds wird zur Zeit implementiert.

    Als Fazit muss ich sagen, dass beide Office-Pakete zum Arbeiten geeignet sind. Allerdings haben beide Vor- und Nachteile und wenn eines oder mehrere Merkmale Ausschlußkriterien sind, so nimmt man halt das Programm, das übrig bleibt. Das ist gezwungenermaßen von Person zu Person unterschiedlich, was den Schluß zulässt, dass es auf die Frage, welches Office-Paket besser ist, keine eindeutige Antwort gibt.

    editiert von: Tankred, 25.10.2005, 11:00 Uhr
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Thorsten, 25.10.2005
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    16061

    HI,

    da wir in der Firma mit MS Office arbeiten und die Kompatibilität zu OpenOffice nicht wirklich vorhanden ist, werde ich nicht zur Gelegenheit kommen, um OpenOffice genauer zu testen.

    Thorsten
     
  10. #8 chiller, 30.11.2005
    chiller

    chiller Forum Freak

    Dabei seit:
    30.11.2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Baden
    Mein Notebook:
    Acer TravelMate 5730G
    HI,

    laut der www.computerwoche.de hat sich microsoft dafür entschieden ein open-source-format anzubieten.

    Chiller
     
Thema:

OpenOffice 2 RC vs. MS Office 2003

Die Seite wird geladen...

OpenOffice 2 RC vs. MS Office 2003 - Ähnliche Themen

  1. Frage zu OpenOffice auf dem MacBook

    Frage zu OpenOffice auf dem MacBook: Hallo, ich beabsichtige, mir das 13'' MacBook (2,4 GHz) zu kaufen, auf dem ich "OpenOffice" nutzen will. Auf der Webseite von OpenOffice.Org...
  2. Openoffice (bzw. Staroffice) unter Vista?

    Openoffice (bzw. Staroffice) unter Vista?: Hallo, ich wollte auf meinem neuen NB mit Vista home premium Staroffice oder Openoffice nutzen. Bei Openoffice habe ich jedoch keinerlei...
  3. OpenOffice Writer: 2 Seiten nebeneinander anzeigen?

    OpenOffice Writer: 2 Seiten nebeneinander anzeigen?: Hi. Bisher nutzte ich immer MS Office, bin aber nun umgestiegen auf OpenOffice. Und da habe ich mal eine Frage. Bei MS Office gab es eine...
  4. Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele

    Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele: Ich suche schon seit längerem nach einem neuen Notebook da mein altes lenovo thinkpad langsam den Geist aufgibt. Meine erwartungen wären...
  5. Neuer Laptop fuer Schueler gesucht (einfache Spiele, Office, Websurfing)

    Neuer Laptop fuer Schueler gesucht (einfache Spiele, Office, Websurfing): Hallo, ich bin Schueler und halte seit langem Ausschau nach einem neuen Notebook (das EliteBook 8440p wird immer aelter) Wie hoch ist dein...