Pen Tablet, hat jemand Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von Soda, 15.02.2010.

  1. Soda

    Soda Forum Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Hallo,

    hat jemand Erfahrung mit Pen Tablets (Grafiktablets)?
    Ich würde mir gerne ein gutes zulegen aber die Preise sind ja mal krass. Soweit ich inzwischen in Erfahrung gebracht habe ist Wacom DER Hersteller was Tablets angeht.

    Kann mir jemand sagen worauf ich auf jedenfall achten sollte?
    - Wie sieht's z.B. mit den Druckempfindlichkeitsstufen aus? Reichen da 512 oder sollten es schon min. 1024 sein?
    - Wie sieht's mit Neigungsempfindlichkeit aus? Spielerei oder ein Muss? Was ich auch nirgends gefunden hab. Wie genau sind die Dinger dann? Wie viele Grad Stufen gibt es; oder erkennen sie nur Neigung im allgemeinen?
    - Und die Frage zur Größe. Kann man für gelegentliches Arbeiten ein A5 gut verwenden oder sollte es doch eher A4?

    Verwendungszweck ist semi-professionell. Es sollte nicht das Billigteil von Medion & Co. sein, aber 600 EUR möchte ich dann auch wiederum nicht investieren.

    Gruß
    Soda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Koopa

    Koopa Ultimate Member

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 1310
    Ich hab ein Wacom Bamboo Fun Pen and Touch(das kleine) um 90€ gekauft und bin mehr als zufrieden damit. (Abgesehn davon dass die Treiber sich streiten.)
    Es hat keine Neigungserkennung und ich brauchs auch nicht, aber ich hab es auch wirklich nur zum Spaß, hier und da mal ein "Doodle" und sowas :D
     
  4. Soda

    Soda Forum Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Danke für deine Antwort.

    Wie viele Drucksensitiv-Stufen hat das Fun Touch? Hab das nirgends gefunden. Bei dem preis vermute ich mal 512. Reicht das aus?

    Mich würde auch eines mit Bluetooth reizen, z.B. "Wacom Pen Tablet, schnurlos". Hat da jemand Erfahrung was Akkulaufzeit, Akkutyp, Geschwindigkeit etc. angeht?
     
  5. Koopa

    Koopa Ultimate Member

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 1310
    Hmm.. Ich denke mal irgendwo 1024 gesehen zu haben, aber sicher bin ich auch nicht.
    Für mich reicht es auf jedenfall.

    Du könntest es ja einfach mal bestellen und ausprobieren, sollte dir irgendwas nicht passen, einfach zurückschicken.
     
  6. Soda

    Soda Forum Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Kann ich Komponenten wie z.B. den Stift einfach durch einen bessern mit höherer Auflösung austauschen oder hängt das vom Tablet ab?
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 deuterianus, 16.02.2010
    deuterianus

    deuterianus Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.08.2006
    Beiträge:
    1.827
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bor.nrw.de
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Die Auflösung wird nicht vom Stift, sondern vom Tablet bestimmt. Ebenso die Druckempfindlichkeit. 512 Druckstufen sollten eigentlich ausreichend sein, wenn du damit keine zweite Mona-Lisa malen willst. Den Stift kann man nicht beliebig tauschen, manchen dürfen nichtmal ohne Beschädigungen zu riskieren auf jedem Tablet verwendet werden. Da gibt es aber von Wacom eine Kompatibilitätsliste für.

    Mein Bamboo (das alte) hat A6-Format und ist über den Treiber für die Verwendung von 2 Bildschirmen nebeneinander konfiguriert. Ich benutze somit nur die obere Hälfte des Tablets und das ist mehr als ausreichend, um damit die Maus zu ersetzen (Stichwort Ergonomie, Bequemlichkeit). Wenn die Genauigkeit mal nicht ausreicht (unwahrscheinlich) oder man zu sehr zittert (eher möglich), kann man ja in <beliebiges IMP einfügen> einfach ein wenig mit dem Zoom arbeiten.

    Übrigens muss man bei den neuen Bamboos aufpassen. Es gibt 3 Versionen:
    - Pen and Touch (Stift und Fingereingabe)
    - Pen (nur Stift)
    - Touch (nur Finger, kein Stift)


    MFG
     
  9. Soda

    Soda Forum Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude E6400
    Danke für die Info. Dann werd ich mir so ein teil einfach mal bestellen und testen.

    Gruß
    Soda
     
Thema:

Pen Tablet, hat jemand Erfahrung?

Die Seite wird geladen...

Pen Tablet, hat jemand Erfahrung? - Ähnliche Themen

  1. Suche Convertible/Tablet/Netbook für Uni und unterwegs !

    Suche Convertible/Tablet/Netbook für Uni und unterwegs !: Hallo liebe Community, ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Convertible oder einem Netbook mit Touch, das ich für die Uni oder mal unterwegs...
  2. Tablet von USB-Stick booten

    Tablet von USB-Stick booten: Kann mit von jedem Tablet mit einem USB-Stick mit einem x-beliebigen Betriebssystem (Windows oder Linux) booten, oder gibt es da Einschränkungen,...
  3. Notebook bzw. Tablet für die Schule

    Notebook bzw. Tablet für die Schule: Ich suche ein Notebook bzw. Tablet für die Schule. Preis ca 500 Euro. Es soll Geogebra funktionieren. Wenn möglich mit Windows 10. Es soll...
  4. Welches Ultrabook/Tablet/Convertible für Maschinenbau Student?

    Welches Ultrabook/Tablet/Convertible für Maschinenbau Student?: Hallo liebe Community, Ich steh vor einer für mich wahnsinnig schweren entscheidung... Ich bin seit Oktober Maschinenbau Student und...
  5. Tablet-Flat für ein IPad Air

    Tablet-Flat für ein IPad Air: Guten Tag meine Schwester hat ein IPad Air zu Hause das sie gerne mit sich zur Arbeit bringt. Dort hat sie aber kein Internet. Nun möchte ich...