RAID-Frage

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von PowerCPU, 18.03.2010.

  1. #1 PowerCPU, 18.03.2010
    PowerCPU

    PowerCPU Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    mysn QXG7, 6 * 3,3 bis 3,6 GHz
    Hallo,

    da ich bisher noch nie mit RAID zu tun hatte (und auch bisher nicht benoetigte) möchte ich gerne 2 Fragen loswerden:

    1. Ist es möglich bei 3 gleichen Festplatten eine Festplatte (wo z.B. Betriebssystem und wichtige Daten drauf sind) ohne RAID und gleichzeitig die beiden anderen Festplatten im RAID 0 Modus zu betreiben ?
    2. Wie sieht es mit der (maximalen) Prozessorbelastung aus, wenn von 2 Festplatten im RAID 0 gelesen wird (ICH10R Chipsatz; ich nehme mal an Software-RAID) ? Ich nehme weiterhin an nur ein Kern wird hier belastet, aber wieviel % Auslastung (haben den neuen Gulftown Extreme Prozessor bestellt) ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 18.03.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    hmm, gibts denn Notebooks mit 3 Platten drin? Dann würd ich sagen: theoretisch ja - aber praktisch ist die Frage, wieso Du ausgerechnet die Systemplatte nicht beschleunigen würdest?


    keine Ahnung... glaub nicht, daß das dramatisch wäre
     
  4. #3 PowerCPU, 18.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2010
    PowerCPU

    PowerCPU Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    mysn QXG7, 6 * 3,3 bis 3,6 GHz
    Ja so einige, z.B. das QXG7 von mysn oder auch in notebooks von clevo etc. gibt es 3 Festplatten. Die Idee genau 2 Platten ins RAID zu tun ist einfach:
    Anwendungen, bei denen es nicht auf Festplattengeschwindigkeit ankommt, installiert man auf Festplatte 1 und die übrigen Anwendungen auf Platte 2/3 (RAID 0).
    Vorteil: Die Anwendungen auf Platte 1 laufen schoen leise, da nur eine statt 3 Platten z.B. im Vergleich zu RAID 5 z.B. benutzt wird.
    Weiß aber nicht, ob man so etwas in BIOS dann einstellen kann ....

    Klar, dramatisch ist das nicht, da meine Hauptanwendungen aber immer nonstop Vollast laufen ist die %-Zahl der Auslastung schon eine wichtige Größe. Vielleicht hat es ja jemand mal mit irgendeinem Prozessor + ICH10R Chipsatz ausprobiert, am besten mit zwei Seagate Momentus Festplatten (7200.4).
     
  5. #4 singapore, 18.03.2010
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    In diesen Preisregionen würde ich zu SSDs greifen und nicht zum "Scary RAID".
     
  6. #5 PowerCPU, 18.03.2010
    PowerCPU

    PowerCPU Forum Benutzer

    Dabei seit:
    18.03.2010
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    mysn QXG7, 6 * 3,3 bis 3,6 GHz
    Stimmt, die SSDs sind wirklich nicht zu verachten, hatte mich zunächst von einem doch recht negativen Test einer SSD von Intel abschrecken lassen :)
     
Thema:

RAID-Frage