Recovery Partition - Allgemeines zum Verständnis

Dieses Thema im Forum "Samsung Forum" wurde erstellt von Yukusoona, 21.08.2012.

  1. #1 Yukusoona, 21.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2012
    Yukusoona

    Yukusoona Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Samsung Serie 5 - 550P5C-S04
    Hallo zusammen!

    Ich habe ein Samsung Notebook Serie 5 (550P5C-S04). Mit dem Notebook zusammen habe ich ein System Recovery Medium erhalten (1 DVD). Gemäß Partitionenübersicht beträgt die Wiederherstellungspartition (Recovery Partition) 25 GB. Vielleicht kann mir jemand helfen, folgende Dinge zu verstehen:

    (1) Spielt es eine Rolle, ob ich mein System wieder komplett in den Ausgangszustand zurückversetze, indem ich die DVD verwende oder die Partition? Also anders ausgedrückt: führen beide Wege zum selben Ergebnis?

    (2) Falls ja: wie kommt es, dass die Partition fast 25 GB in Anspruch nimmt, während die DVD im besten Falle mit knapp 9 GB auskommt? Kann es sein, dass durch Zurücksetzen des Systems mit DVD weniger Samsung-Programme o.ä. aufgespielt werden als beim Zurücksetzen durch die Festplattenpartition?

    (3) Hintergrund meiner Fragen: Ich möchte eine komplett neue Festplatte (SSD) in das Notebook einbauen und frage mich, ob ich anschließend das System mit der DVD neu aufsetzen kann.

    (4) Wie kann ich eine Recovery-DVD selbst erstellen? Ich sehe, dass es werkseitig ein Programm namens "Samsung Recovery Solution 5" gibt. So wie ich das aber überblicke, kann ich dort nur eine Wiederherstellungs-Version des jetzt gegenwärtigen Systems erstellen (so wie ich es gerade benutze). Wie kann ich aber (wie bei anderen Notebooks, wie z.B. ASUS oder ACER) eine Recovery-DVD erstellen, mit der ich das System komplett in den Ausgangszustand befördere (also so, dass zunächst wieder Systemsprache, Uhrzeit usw. eingestellt werden müssen?).

    Besten Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mad-Dan, 21.08.2012
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    zu 2. der Inhalt auf der DVD ist gepackt (Komprimiert) und wird dann bei Inst. entpackt

    zu 1/3 u. 4

    Spar dir das alles und lade dir eine WIN iso direkt runter und dann gleich aktuelle Treiber.
    Das geht schneller und du hast nicht unnötigen Werbe/Software müll auf der Platte.

    Und wenn du all das gemacht hast, dann kannst du mit dem Samsung Backup & Recovery Manager ein frisches Backup (Bootbar) erstellen.

    UNAWAVE - Downloads von Windows 7 ISO-Image-Dateien

    Du kannst diese Iso,s Legal runterlasen und mit deinem Key (unten am Gerät) aktivieren/freischalten.
     
  4. #3 Orkus0702, 21.08.2012
    Orkus0702

    Orkus0702 Forum Freak

    Dabei seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    700G7A
    Hallo,

    zu deinen Fragen.

    1. Ja es macht einen Unterschied. Und zwar wenn du den Ursprungszustand hast du alle Treiber und System Software auf der Platte. Dies hast du bei der DVD Installation nicht. Dort is das Blanke Windows drauf. Spar dir also das Iso runtergeladen. Der Key auf der Unterseite bringt dir da eh nichts, da es ein OEM Lizenzkey ist. Der eigentliche Key ist im System integriert.

    2. Auf der Partition ist so ziemlich alles hinterlegt. Inklusive des OEM Betriebssystem, der Treiber und der System Software (Microsoft Office Starter, Adobe Reader, Wiedergabe Software, Antivieren Programme und co.) und dem Programm Samsung Recovery Solution. Welches davon für dich wichtig ist, musst du selbst entscheiden.

    3. Wenn du eine SSD einbauen willst nimm die DVD und sichere die vorher mit dem Programm Samsung Recovery Solution 5 die System Software. Die kannst du auf ein USB Laufwerk ablegen und in dem Verzeichnis gibt es die Datei (SoftwareMedia52). Die klickst du an und du bekommst die Möglichkeit alle Treiber und Software zu Installieren. Vorteil an der Methode ist, dass du es benutzerdefiniert vornehmen kannst und so z.B.: Microsoft Office Starter nicht installieren musst. Sprich du nimmst das Häkchen dafür raus.
    Tipp. Mach die Original HDD nicht platt. Leg sie sicher weg dann hast du immer ein Notsystem. Und teste vorher ob die SSD in dem Gerät läuft. Eine Garantie bekommst du von niemand dafür. Immerhin hast du ein Notebook von einem OEM Hersteller erworben, der wie fast jeder andere nur eine einwandfreie Funktion in dem von ihm vorgesehenen Zustand Garantiert. Sollte aber verständlich sein.

    4. Sollte sich nach dem Punkt 3 erledigt haben.

    Noch Fragen?
     
  5. #4 Mad-Dan, 22.08.2012
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Das stimmt nicht wirklich, auf den Samsung DVD´s ist nicht nur das OS auch teilw. Bloadware.
    Und mit dem ISO von mir (das verlinkte) kannst du sehr wohl deinen Key nutzen und freischalten.
    Das macht ja auch sinn, falls mal der Original datenträger defekt sein sollte, was durchaus mal vorkommen kann.
    Und er kann das ISO auf nen Stick ziehen um es von USB zu installieren, was eine Zeit Ersparnis nach sich zieht.
     
  6. #5 Orkus0702, 22.08.2012
    Orkus0702

    Orkus0702 Forum Freak

    Dabei seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    700G7A
    na dann viel Spaß. :)
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Yukusoona, 27.08.2012
    Yukusoona

    Yukusoona Forum Benutzer

    Dabei seit:
    21.08.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Mein Notebook:
    Samsung Serie 5 - 550P5C-S04
    Vielen Dank für die Tipps! Sie haben mir sehr geholfen. Ich habe es jetzt folgendermaßen gemacht - und es klappt ganz gut. Vielleicht nützen diese Infos in Zukunft noch anderen Samsung-Nutzern...

    (1) Originalfestplatte im Rechner (1TB, 5400 U/min):
    - Zunächst Computer etwas getestet, um zu schauen, ob alles funktioniert. :)
    - Recovery von der Partition ausgeführt, um wieder den "jungfräulichen" Zustand herzustellen. Mit Recovery Solution habe ich anschließend das System auf DVDs gesichert (4 DVDs für die Wiederherstellung, 1 DVD für die "System Software" => dieser Vorgang hat mit DVD-Testung gut 3,5 h gedauert!). Die 4 Wiederherstellungs-DVDs sind mit der vorhandenen Recovery-Partition nicht wirklich erforderlich, aber ich habe es mal "für alle Fälle" getan. Wer weiß, wozu ich die noch mal brauchen kann.

    (2) Anschließend Originalfestplatte ausgebaut, SSD (Samsung 256 GB) in den Rechner eingebaut:
    - Mit der beliegenden Windows-7-DVD System neu aufgesetzt. Es fehlen nun komplett alle Treiber für den Rechner.
    - Mit der vorhin erstellten "System-Software-DVD" alle nötigen Treiber und Programme installiert (ist insofern eine schöne Lösung, da man in der Tat selbst entscheiden kann, welche der Samsung-Programme man haben möchte, während die Wiederherstellung mittels Recovery-Partition sofort alle (überflüssigen) Programme mitaufspielt).
    - Nach Installation der WLAN-Treiber kann der "Easy Software Manager" auch neuere Versionen der Treiber und Programme im Internet suchen, so dass man direkt auf den neuesten Stand gebracht wird.

    (3) Zum Schluss habe ich die Original-1TB-Platte in einen externen USB-3.0.-Rahmen eingebaut und die nutzbare Partition formatiert (also die, wo vorher das neu aufgesetzte System für die DVD-Erstellung gewesen ist). Nun nutze ich die 1TB-Platte als externes Speichermedium - u.a. um regelmäßige Datensicherungen von der SSD zu erzeugen (das ist meine erste SSD - ich traue dem System noch nicht so ganz...). Die Recovery-Partition habe ich übrigens auf der Original-HDD belassen. Sollte die SSD tatsächlich den Geist aufgeben, so behalte ich mit der Recovery-Partition (wobei ich diese wahrscheinlich nie nutzen werden - ich bevorzuge die Option "Windows 7 + selbst gewählte Treiber / Programm".

    Nochmals vielen Dank für Eure Anregungen!
     
  9. #7 Brunolp12, 27.08.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Danke für die Rückmeldung.

    Das ist sehr gut. Enorm viele User kommen hier hilfesuchend und haben Probleme, weil sie diese Medien niemals erstellt oder verloren haben.
     
Thema: Recovery Partition - Allgemeines zum Verständnis
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. samsung recovery partition

    ,
  2. samsung recovery dvd erstellen

    ,
  3. samsung recovery solution vista dvd erstellen

    ,
  4. recovery partition samsung,
  5. samsung recovery partition erstellen,
  6. partition samsung recovery,
  7. NP550p5c-s04uk dvd ,
  8. recovery programm von Samsung series 9,
  9. samsung serie 5 np550p5c-s04de auslieferung wiederherstellen,
  10. samsung serie 5 recovery dvd,
  11. asus notebook wiederherstellungspartition,
  12. samsung solution recovery 5 funktionen,
  13. recovery ohne cd samsung series 5,
  14. wiederherstellungs dvds aus recover partition erstellen,
  15. samsung series 9 partitions,
  16. samsung recovery partition to usb,
  17. Samsung originalbild wiederherstellung,
  18. samsung series 9 wiederherstellung dvd erstellen,
  19. samsung recovery wiederherstellungsbereich,
  20. samsung wiederherstellungspartition aktualisieren,
  21. windows wiederherstellen mit samsung recovery partition,
  22. samsung series 9 recovery cd erstellen,
  23. samsung recovery wiederherstellungs disc,
  24. samsung recovery solution 5 dvd erstellen,
  25. samsung serie 3 recovery dvd erstellen
Die Seite wird geladen...

Recovery Partition - Allgemeines zum Verständnis - Ähnliche Themen

  1. Acer eRecovery direkt von der Wiederherstellungspartition starten, ist das möglich?

    Acer eRecovery direkt von der Wiederherstellungspartition starten, ist das möglich?: Hallo liebe Windows 7 Freunde und ACER Nutzer. Ich habe folgendes anliegen: In meinem (neue gekauften gebrauchten) Acer Extensa 5635ZG ist...
  2. Samsung Recovery Partition Gelöscht!!!!!!!!!!!!

    Samsung Recovery Partition Gelöscht!!!!!!!!!!!!: Hallo Leute Ich bin neu hier. Und Habe direkt eine wichtige Frage ich habe bei meinem Samsung Series 7 Chronos 700Z5C-S05 versehentlich die...
  3. Recovery Partition defekt

    Recovery Partition defekt: Hallo, habe ein Asus Notebook, windows 7 home premium 64 bit. Gleich nach Kauf des Notebooks habe ich Datensicherungs Cd's erstellt. Jetzt habe...
  4. Samsung RC730 S0C Recovery Partition

    Samsung RC730 S0C Recovery Partition: Hallo, ich habe ein kleines Problem. Ich habe ausversehen die Recovery Partition von meinem Samsung RC730 S0C gelöscht. An und für sich kein...
  5. Recovery Partition

    Recovery Partition: Hallo, ich habe ein Asus N 71 Ja Notebook, windows 7 64 bit. Meine Frage, hat die Recovery Partition ein RAW Dateisystem, oder habe ich diese...