Richtige Akkupflege

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von EnBe, 30.05.2005.

  1. EnBe

    EnBe Forum Freak

    Dabei seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    5055

    Nachdem der Akku ein wesentlicher und wichtiger Bestandteil des Notebooks ist kann die richtige Handhabung dieses Bauteils eine Menge Ärger ersparen. Also ich poste hier mal die Dinge, die ich über Akkupflege weiß:
    • Prinzipiell ist jeder Lithium-Ionen Akku mit einem "Überladungsschutz" (oder wie immer man es nennen mag" ausgestattet, dass heißt, dass es eigentlich keinen Sinn macht wenn man den Akku das erste mal über die Nacht aufladet, weil wenn er voll ist schließt der Akku den Stromkreis und er wird nicht länger geladen.
    • Der Akku verträgt es besser, wenn er auf mehrere Etappen entladen wird als auf einmal. (entlädt man den Akku 3mal von 100 auf 70% so entspricht dies einem Entladevorgang von 100 auf 10%, schont dem Akku aber mehr)
    • Man sollte den Akku einmal pro 15-20 Ladezyklen vollständig aufladen und in einem Ladevorgang auf ein niedriges Energeiniveau entladen
    • Man darf den Akku nie ganz entladen, sonst ist er im Anus
    • Hohe Temeraturen vermeiden
    • Am besten kann man ihn bei eine Ladezustand von 40% Lagern
    • Lagerung mit voller Ladung schaden dem Akku, am schlimmsten ist das bei hohen Temperaturen

    So, das wars mal von meiner Seite. Irgendwelche Kritikpunkte oder Ergänzungen?

    editiert von: EnBe, 30.05.2005, 14:54 Uhr
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ThomasN, 30.05.2005
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    5056

    was LiIon Akkus weh tut ist ein permaneter Lade Vorgang. Also wenn der Akku voll ist, ihn noch immer zu laden. Überladungsschutz hin oder her. Da dieser Vorgang den Zersetzungsvorgang im inneren beschleunigt, und die Hersteller natürlich auch mit den Ersatzakkus verdienen .... (unterstelle das natürlich keinem Hersteller, will nur zum Denken anregen)

    das mit den Etappen entladen hab ich noch nirgends gehört. Weiß auch nicht warum das so sein sollte.

    den Punkt 3 tscheck i überhaupt net, tut mir leid, da kann ich nicht folgen.

    Punkt 4 is so nicht ganz richtig. Das ist bei Blei Akkus so (werden ja in KFZs oder Motorrädern eingesetzt), bei LiIon Akkus ist das nicht so.

    Hohe Temperaturen beschleunigen den Zersetzungs Vorgang, da muss ich zustimmen.

    Lagerung (ob jetzt 40% oder mehr ist egal), nur keine hohen Temperaturen. Also voll laden, und dann ab in den Kühlschrank (nicht ins Gefrier Fach)

    editiert von: ThomasN, 30.05.2005, 16:05 Uhr
     
  4. EnBe

    EnBe Forum Freak

    Dabei seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    5059

    zu Punkt drei: Du solltest den Akku nach 20 Ladezyklen einmal vollständig aufladen und dann ohne Unterbrechung entladen (aber eben nicht ganz, dann wird er nämlich hin), um den immer noch vorhandenen aber bei LI Akkus sehr schwachen Memory Effekt so gering wie möglich zu halten

    Damit kommen wir gleich zu Punkt 4: Der Akku braucht immer eine gewisse Grundladung, sonst wird er kaputt, also nie ganz entladen, sprich, wenn das NB sich schon selbst augeschalten hat noch ein paar mal aufdrehen.

    Das mit den mehreren Etappen und der 40% Ladung hab ich von einer Seite die ich jetzt gerade nicht mehr finde.
     
  5. amr

    amr Forum Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    5060

    Das kann ich nachvollziehen. Mein Acer Travelmate 4002 hat sogar einer seiner kleinen Gummifüße auf der Akku, so ist es nicht möglich den Notebook ohne Akku stabil zu positionieren das ist entweder wirklich einer der grössten Design-Flaws, was ich je gesehen habe, oder Acer hat das absichtlich gemacht... (Wobei ich fragen muss wie schlecht dass für die Akku wirklich ist, wenn sie permanent aufgeladen wird, vor allem wenn man die Akku sowieso jeden Tag verwendet, wenns nach einem Jahr nur 5% oder so ist die an Akkuleistung verlorengeht, dann ist es noch verkraftbar, aber mein Acer zeigt jetzt schon gleich nach dem Start eine Akkuladung von 94%, und ich habe ihn nicht einmal für einen Monat...)
     
  6. EnBe

    EnBe Forum Freak

    Dabei seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    5061

    Reklamieren!
     
  7. fisch

    fisch Forum Freak

    Dabei seit:
    20.04.2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
  8. EnBe

    EnBe Forum Freak

    Dabei seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    5063

    Ah richtig, das university hab ich nicht mehr gewußt. Habs mit company unt factory probiert
     
  9. ElMoro

    ElMoro Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    9470

    Ich klink mich mal kurz in die Konversation :-D

    Also wen ich mein Aku lade geh ich mal davon aus das ich trotzdem an dem Gerät arbeiten kann. Jetzt frag ich mich ob dabei das Netzgerät nicht mehr Liefern muss als normal, also für den Betrieb und den Akku. Ich frag nur weil ich gemerkt habe das bei dieser Konfiguration das Ladegerät sehr warm wird, man sagt wenn man es nicht mehr festhalten kann sind es etwa 70°C. Es befindet sich also in einem Temperaturbereich von sagen wir mal 65°. Ist das noch ok?
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    9471

    hi,

    wie heiß das Netzteil wird hängt vom Hersteller des Netzteiles ab, einige werden sehr heiss und haben sogar im Netzteil einen kleinen Lüfter der dann anspringt, einige nicht. Es ist richtig, das die Leistungsaufnahme beim Akkuladen deutlich höher ist als beim Normalbetrieb. Ich habe es die Tage beim X20 gemessen .. normaler Netzbetrieb waren so um die 25-30 Watt, mit Akkuladen deutlich über 70.

    grüsse
     
  12. EnBe

    EnBe Forum Freak

    Dabei seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    9486

    Also ich kann nicht mit irgendwelchen Zahlen aufwarten, aber das Netzteil von meinem AcerTM ist auch immer sehr warm bzw. heiß geworden. Das dürfte aber normal sein, weil das bei einem Freund von mit genauso war.

    Das von meinem Dell wird nicht so heiß, was aber nicht heißt, das es nicht auch schön warm wird, wenn ich den Akku während des Betriebes auflade.
     
Thema: Richtige Akkupflege
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. acer akkupflege

    ,
  2. akkupflege dell

Die Seite wird geladen...

Richtige Akkupflege - Ähnliche Themen

  1. Wie finde ich den richtigen Treiber

    Wie finde ich den richtigen Treiber: Hallo Zusammen, bei mir auf dem Laptop B590 sind wohl von mir einige Treiber nicht richtig installiert oder veraltet. Da ich nicht weiß von...
  2. Keine Treiber-CD - finde den richtigen WLAN Kartentreiber nicht.

    Keine Treiber-CD - finde den richtigen WLAN Kartentreiber nicht.: Hallo Leute, Ich habe von einem Bekannten einen alten Laptop bekommen, welchen er wiederum von einem Arbeitskollegen erhalten hat. Jetzt wollte...
  3. Richtiges Notebook für mich?

    Richtiges Notebook für mich?: Hallo! Ich werde mir in den nächsten Wochen meinen ersten Laptop kaufen und weiß leider nicht recht, ob der, den ich ausgesucht hätte, auch für...
  4. VGA Grafikkarte auf richtige Graka umschalten

    VGA Grafikkarte auf richtige Graka umschalten: Howdy, Mein System: Acer Aspire 7745G Graka: ATI Mobility Radeon HD 5850 Folgendes Problem habe ich: Ich habe den neuesten Treiber...
  5. Welches ist das richtige??

    Welches ist das richtige??: Hallo zusammen, Da ich bereits vor einigen Jahren gute Erfahrungen hier machen konnte, möcht ich mich mich wieder hier melden, es geht um ein...