Samsung P55-Pro Bruce

Dieses Thema im Forum "Samsung Forum" wurde erstellt von Fang, 07.08.2007.

  1. #1 Fang, 07.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2007
    Fang

    Fang Forum Freak

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Mein Notebook:
    VAIO FE31M, NR11Z
    Samsung P55 Pro Bruce

    Verfolge schon seit längerem den Thread um das Samsung X65 Pro, mit dem ich mich – trotz des hohen Preises – schon recht gut anfreunden konnte.

    Jetzt habe ich allerdings bei Studentbook.de das am 13.08.07 neu erscheinende P55-Pro Bruce gesehen. Von den Leistungsdaten her gesehen, immer noch mehr als ausreichend für mich. Zwar hat das book einen etwas langsameren Prozessor dafür aber ne schnellere Festplatte verbaut.

    Hier die Infos zum book:

    http://notebook.samsung.de/article.asp?artid=D3491A67-D49E-44B8-A7E2-181580AAE746

    Vor allem das matte Display mit einer Auflösung von 1.400 x 1.050 spricht mich sehr an, da die 1.680 x 1.050 meiner Erfahrung nach schon sehr klein ist. Außerdem soll der Vorgänger ein wirklich gutes und für Samsung Verhältnisse sehr helles Display gehabt haben.

    Hier ein Test in der connect vom Vorgänger:

    http://www.connect.de/testbericht/Samsung-P50-Pro-Teygun_5681.html

    Ich denke, dass Sie beim aktuellen Modell das Display nicht dunkler gemacht haben. Da ich schon einige books jetzt mit Vista testen durfte, wäre auch das vorinstallierte XP Professional ein großer Pluspunkt.

    Nicht zuletzt mutet der Preis in Höhe von 1.399,-- Euro sehr positiv an. Immerhin satte 300,-- Euro weniger als das etwas besser ausgestattete X65 Pro.

    Was meint ihr zu diesem book? Stellt es eine Alternative zum X65 Pro da?

    Vielleicht hat jemand ja sogar schon Erfahrungen mit dem Vorgängermodell dem P50-Pro machen können?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 07.08.2007
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Ich kenn nur das P35 und das P50. Die sind beide schon extrem gut gewesen. Allerdings auch mit Magnesiumgehäuse, das hat das P55 wohl leider nicht.
     
  4. #3 Der OBI, 07.08.2007
    Der OBI

    Der OBI Forum Newbie

    Dabei seit:
    20.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo,
    ich interessiere mich auch für das P55.
    Ich hatte schon ein X20 zu Hause, aber das hatte eine mangelhafte Bildausleuchtung (Wolkenbildung). Baut Samsung in die P55 Reihe das gleiche Display ein, oder wurde das verbesser? Hat jemand Erfahrung im Vergleich der X und der P Reihe?

    Gruss OBI
     
  5. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    Ganz nett und es stellt sehr wohl eine Alternative dar. :cool:

    Das einzig negative, das ich über das Notebook gelesen hab, war eine Erwärmung an der linken Handablage, sonst kann ich nicht viel dazu sagen. Von der Qualität her wird es wohl dem X65 entsprechen.

    Such mal im Forum, da gibt es bereits ein paar Erfahrungen zum Vorgänger.
     
  6. #5 Fang, 07.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2007
    Fang

    Fang Forum Freak

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Mein Notebook:
    VAIO FE31M, NR11Z
    Also im Gegensatz zum Vorgängermodell und zum X20 hat das P55 noch den Zusatz: SuperBright.

    Inwiefern dies eventuell eine Verbesserung der Bildausleuchtung mit sich bringt, vermag ich nicht zu sagen.

    @Gott

    Habe zurzeit ein R70 Despina hier und das wird - trotz aller gegenteiligen Meinungen - vor allem auf der linken Seite ziemlich warm. Bei einer core temp. von 57° im Idle Betrieb auch kein Wunder. Der Lüfter springt dann selbst im SilentMode doch recht oft an, wenn auch nur äußerst Leise.

    Naja, dass von mir getestete Sony Vaio FE41M war dagegen sehr kühl und der Lüfter lief selbst unter Volllast nur sehr selten und war selbst dann kaum hörbar. Dafür hatten zwei Modelle ein nervtötendes fiepen.
     
  7. br3001

    br3001 Forum Freak

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Hab hier ein P50. Soweit ich das auf den Bildern erkennen kann ist das das gleiche Gehäuse wie beim P55. Anschlüsse und überhaupt. Da stelle ich ähnliches fest, wie du beim R70. Nämlich: Es wird ziemlich warm - zumindest wärmer, als ich mir das erhofft hätte. Im Silentmode läuft der Lüfter mit zunehmender Dauer öfter.

    Und mit der Lautstärke ist das so ne Sache. Wenn ich nebenher Musik laufen habe, hört man nicht ob der Lüfter an oder aus ist. Wenn ich das Gerät mit an der Uni hab, ist es - auch wenn es leise ist - ebenfalls nicht feststellbar. Wenn ich zu Hause keine Musik laufen habe, Fenster geschlossen, ist der Lüfter leider unüberhörbar!
     
  8. #7 2k5.lexi, 07.08.2007
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Schaut euch doch einfach mal die Leistungsdaten an! Und dann wundert ihr euch ,dass der Kiste ab und zu mal warm wird? Ganz ehrlich, wenn ihr lautlose PC haben wollt kauft euch ein Pentium1 133MHz (für alle die die nicht mehr kennen: 0.133 GHz). Sorry, aber diese Aufregung kann ich echt nicht verstehen und finde es ziemlich unnötig, wenn nicht schon unverschämt sich darüber aufzuregen!
     
  9. Fang

    Fang Forum Freak

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Mein Notebook:
    VAIO FE31M, NR11Z
    Na ja, zumindest im diesem thread wird bisher sehr sachlich darüber berichtet. Von Aufregung keine Spur. ;)

    Und dass es auch anders geht, hat Sony mit seiner FE- Serie bewiesen: Potente Leistung und trotzdem sehr moderate Temperaturen und quasi kein Lüfter wahrnehmbar. Hätten die Modelle kein fiepen gehabt, würde ich jetzt an einem sitzen.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. br3001

    br3001 Forum Freak

    Dabei seit:
    15.09.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Intel & Co. bewerben ja immer aufs neue, wie sparsam und somit gut kühlbar ihre Prozessoren seien. Und es ist ja in der Tat auch so. Ein Core Duo kann heute wohl ähnlich gekühlt werden, wie ein Pentium vor 10 Jahren.

    Wie von Fang geschrieben: Bei manchen Modellen geht es ja. Schaue ich im Laden andere Notebooks an mit vegleichbarer (im großen und ganzen) Ausstattung, so gibt es da auch kühlere und weniger kühlere - auch von Samsung.
     
  12. #10 2k5.lexi, 07.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 07.08.2007
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Immer das gleiche... Das Problem sind nicht die Intel Prozessoren. Die sind in der tat gut Kühlbar, sondern das Problem sind die Grafikkarten. Und Sony schafft es nur die Notebooks kühl zu halten, weil sie die Taktraten nach unten schrauben und am Grafikspeicher sparen. Aber das ist eine andere Diskussion. Wenn ihr euch die Unterschiede in den 8000er Geforce Karten anschaut werdet ihr feststellen, dass die 8400GT und die 8600GS annähernd Identisch sind. und die 8600GT und die 8700GT sind auch annähernd identisch. Unterschiede gibts allerdings in den Taktraten.

    Und wer halt ein Notebook haben will welches leiser als Papierrascheln ist, sollte halt zu einem Samsung Q40 greifen.

    Performance will gekühlt werden, und an den Intel Prozessoren liegts nicht.

    /edit: ein Paar leistungsdaten von meinem Notebook:

    Der C2D T5600 ist dauerhaft (auch beim Daddeln oder so) auf 1GHz gebremst, da seine Multis nicht freigeschaltet sind. damit liegt das gute Stück bei ca 45° beim Dauerzocken. Allerdings kommt die X1300 ganz schon üns schwitzen. 60° sind keine Ausnahme. Da bleibt sie dann aber auch dank Lüfter. Wenn also der Unterschied zwischen dem Prozessor (der ja auch noch Fremdwärme aufnimmt) und einer Low Performance Graka schon 15° sind, wie soll das dann erst bei Performance Grakas werden?
     
Thema: Samsung P55-Pro Bruce
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. samsung p55 festplatte wechseln

Die Seite wird geladen...

Samsung P55-Pro Bruce - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Samsung P55-Pro T7500 Bengy

    Probleme mit Samsung P55-Pro T7500 Bengy: Hi, habe Probleme mit meinem Notebook. Habe es gestern ganz normal ausgeschaltet. Als ichs dann wieder einschalten wollte, ist es nicht mehr...
  2. Samsungs Hochleistungs-Akkus (für P55-Pro aber auch allgemein)

    Samsungs Hochleistungs-Akkus (für P55-Pro aber auch allgemein): Hallöle, mich würde allgemein mal interessieren was von diesen Hochleistungs-Akkus zu halten ist. Meist kosten die kleines Vermögen, was ja...
  3. Welches BIOS für Samsung P55-Pro?

    Welches BIOS für Samsung P55-Pro?: Hallo, ich habe ein Samsung P55-Pro (Modell Bruce). Wenn man auf die deutsche Samsung Website geht und sich zu den produktspezifischen...
  4. Samsung P55-Pro Bruce bereits Auslaufmodell?

    Samsung P55-Pro Bruce bereits Auslaufmodell?: Hallo, auf Samsungs Website ist das Samsung P55-Pro bereits als Auslaufmodell angegeben...
  5. Samsung P55-Pro T7300 Bruce - oder doch ein anderes?

    Samsung P55-Pro T7300 Bruce - oder doch ein anderes?: Hi Leute, möchte mir ein neues Notebook zulegen, bin mir aber nicht sicher welches ich kaufen soll. Anforderungen: * Mobil (ca. 15...