Samsung X20 Haltbarkeit

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Gast, 09.07.2005.

  1. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    8567

    Nun haben ja einige Leute ihr X20 schon eine ganze Weile. Wie hat sich denn die Verarbeitungsqualität des Notebooks bisher gemacht? Sieht das für mich recht billig anmutende Plastik schnell abgegriffen oder verkratzt aus? Verändert sich der Anschlag der doch recht schwergängigen Tastatur? Wackelt oder knarzt was?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sennah18, 09.07.2005
    sennah18

    sennah18 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Samsung x20 1600 III
    8572

    Also erstmal finde ich nicht, dass das ganze nach billigem Plastik aussieht.
    Knarzen tut bei mir nach gut einem Monat nichts und Kratzer sind auch noch nicht da.
     
  4. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    8574

    hi,

    ich habe es jetzt einige Wochen am laufen, das bedeutet bei mir so ca. 150 km Autofahrt und 12-15 Stunden Laufzeit pro Tag.

    - Die allgemeine Verarbeitung habe ich mir gerade nochmal angesehen. Gefällt mir gewohnt gut, sitzt alles sehr gut, nix schief, nix wackelt, keine nicht entgrateten Kanten. Das Teil ist kompakt und sehr gut zusammengebaut.

    - Der Magnesiumdeckel soll kratzempfindlich sein, bei mir sehe ich noch nichts, da ich nichts aufs Notebook stelle und es in der Tasche transportiere, wird ja auch wenig kommen.

    - Die Oberfläche rund um die Handauflageflächen sieht noch so aus, wie am ersten Tage, da wird man eh erst nach ein paar Monaten was sagen können. Hatte einen Kugelschreiberfleck drauf und diesen mit einem Lappen abgeschrubbt, hat der Oberfläche nix ausgemacht.

    - Die Tastatur - ich liebe diese Tastatur. Schreibe/entwickle im Moment viel und mit dem kurzen Anschlag kann man Hacken wie ein Weltmeister. Die gefiel mir von Anfang an, die ist mega spitze für Vielschreiber.

    Also so richtig wird man das erst nach ein paar Monaten sagen können, der erste Eindruck ist absolut gut, auch die Halterung des Displays, das ist eins der Teile die beim Notebook oft kaputt gehen. Dadurch das es klein und leicht ist, wird es auch beim Transport nicht so strapaziert. Bisher noch alles ok.

    grüsse
     
  5. #4 testguy, 10.07.2005
    testguy

    testguy Forum Newbie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    8628

    Habe meines jetzt rund 3 Monate als Arbeitsnotebook und nutze es täglich rund 8 Stunden. Die anfängliche Euphorie hat sich etwas gelegt ;), mittlerweile...
    Als billig anmutendes Plastik würde ich das Gehäuse des X20 (1600 II) aber noch immer nicht bezeichnen - ist aber mein persönlicher Geschmack ;)
    Allerdings habe ich das X20 auch schon zerlegen müssen, da ich berufbedingt (Steruerungselektroniker) auch in etwas staubigeren Umgebungen (Baustellen) mit dem X20 arbeiten muss und da kam dann für mich die erste Überraschung. Samsung schrieb ja in seiner Werbung von Magnesiumgehäuse. Das ist aber nur zum Teil korrekt, da die komplette Unterschale aus Kunsstoff gefertigt ist. Das hat mich dann doch überrascht und ich bin dann mit 'nem Kollegen auf die Suche nach dem "Magnesium" gegangen. Nur die Oberschale ist mit einer dünnen Schicht, die aber mit dem Kunsstoff zusammengebacken ist, überzogen.
    Deckel und Rest ist Kunsstoff, aber IMHO recht hochwertiger.
    Kratzer hat das X20 mittlerweile einige :lol:, gerade an der Geräteunterseite. Auch der Deckel hat den einen oder anderen feinen Kratzer abbekommen. Dachte ursprünglich die Lackierung sei strapazierfähiger, aber ich denke die Kratzfestigkeit ist durchschnittlich.
    Die Tastatur hat durchs Vieltippen sehr gelitten, die Tasten wackeln schon merklich, und die am Anfang straffe Anmutung ist einem breiigen und wackligen aber immern noch funktionierenden Tastgegühl gewichen.
    Knarzen, hmm, das Kunsstoffunterteil und der Deckel haben bei meinem Gerät schon immer leichte Töne abgegeben, wenn es nur mit einer Hand an einer Seite hochgehoben wird. Leichtes Knarzen war also von Anfang an vorhanden, ist aber nicht störend.
    Bis dato funktioniert das X20 tadellos, der Zahn der zeit nagt aber - vielleicht ist das nächste Arbeitsnotebook ja ein Toughbook ;)
     
  6. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    8631

    hih testguy,

    danke für deinen ausführlichen Bericht. Das mit der Tastatur würde ich aber beim Support mal ansprechen. Nach 3 Monaten sollte die noch nicht so sein, es sei denn, Staub oder andere Dinge haben sich drunter gesetzt. Wundert mich doch jetzt etwas. Ich habe es noch keine 3 Monate, hacke aber von morgens bis abends deftigst drauf rum, da ich gerade noch ein neues Programm schreibe. Da hätte ich sicher auch schon was merken müssen, bisher ist die zum Glück noch so straff wie zu Beginn. Würde mich mal interessieren, was der Support dazu sagt, vielleicht bekommst du ja eine neue Tastatur. mhh.. noch jemand solche Erfahrungen mit der Tastatur ?

    grüsse
     
  7. Gast

    Gast abgemeldeter Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.1970
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    8644

    Vielen Dank für eure sehr interessanten Erfahrungsberichte!

    Wie kommt ihr eigentlich mit der Strg-Taste zurecht? Ich habe gesehen, dass das X20 diese Taste nicht ganz links außen hat, da dort die FN-Taste untergebracht ist. Ich benutze beim Programmieren häufig Tastenkombinationen, bei denen fast immer auch die Strg-Taste beteiligt ist. Gewöhnt man sich schnell/einfach an die neue Tastenposition?
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    8647

    hi,

    ja klar, gewöhnst dich schnell um. Übrigens haben auch andere Notebooks das teilweise so angeordnet, z.B. (einige) Clevo Barebones. Ist ja auch mit den Ent, Pos1, Ende usw. Tasten, die liegen ja auch bei den Notebooks nicht immer gleich.

    grüsse

    editiert von: TomW, 10.07.2005, 14:36 Uhr
     
  10. #8 testguy, 10.07.2005
    testguy

    testguy Forum Newbie

    Dabei seit:
    10.03.2005
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    8670

    Hi - Danke TomW für den Tip, ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen, weil die Tastatur ja noch ohne Funktionsstörung arbeitet. Lediglich der satte und straffe Eindruck ist längst passe. Aber wie Du schreibst, da war schon öfter zumindest Staub drunter - haben wir halt immer ausgeblasen. Wenn Du auch den ganzen Tag drauf rumhämmerst, dann sollte es bei meinem nicht großartig anders sein. Oder es werden in der Serie, also bei den riesigen Stückzahlen, im Verlauf der Produktionschargen Änderungen gemacht, oder andere, gleichwertige Komponenten verbaut, falls ein Zulieferer Probleme mit der Verfügbarkeit der Teile hat.

    Das ist gängige Praxis und auch absolut normal, meiner Erfahrung nach. Ich hatte schon 'ne ganze Latte an Notebooks dienstlich verschlissen, oder Teile kaputtgemacht. Beim Austausch, den wir meist selber durchführen, merkste halt dann irgendwann - Moment, das Org.Teil war doch von einer anderen Firma oder nicht aus Korea, sondern aus Taiwan.
    Also besteht IMHO auch die Möglichkeit dass dies zur Serienstreuung gehört.

    Aber ich werde 'mal den Support anrufen, und die einfach einmal mit dieser Frage konfrontieren - bin gespannt was die dazu sagen. Ergebnis poste ich euch dann :D

    Wegen der Fn-Taste. Anfangs habe ich mich recht häufig vertippt - Macht der Gewohnheit. Nach ein paar Tagen, würde ich sagen, gings aber. Wenn ich nun ein anderes Notebook von einem Kollegen nehmen muß, vertippe ich mich halt da ;), also das würde ich nicht so hoch bewerten.
     
Thema:

Samsung X20 Haltbarkeit

Die Seite wird geladen...

Samsung X20 Haltbarkeit - Ähnliche Themen

  1. samsung rv510 bootet nicht mehr

    samsung rv510 bootet nicht mehr: Hallo, eine bekannte gab mir das notebook, da ein schwerer gegenstand darauf gedonnert ist, so dass nun beim booten nur noch 2 leds leuchten und...
  2. Samsung R580 Harris - Windows 10 Installation und fehlerfreier Betrieb möglich?

    Samsung R580 Harris - Windows 10 Installation und fehlerfreier Betrieb möglich?: Guten Tag, hat jemand ein Samsung R580 - Harris Notebook? Mir geht es darum, Windows 10 darauf zu installieren und das so, dass es anschließend...
  3. Samsung Rc530 startet nicht

    Samsung Rc530 startet nicht: Hallo. Ich habe einen Samsung Laptop. Den RC530 ich habe ein paar Probleme mit ihm. Eigentlich nur eins. Er startet manchmal einfach nicht. Egal...
  4. Samsung N145 plus - aufklappen = an?

    Samsung N145 plus - aufklappen = an?: Hallo, habe vor etwa zwei Jahren ein Samsung N145 plus Notebook gekauft ... und kürzlich beim Tausch der Festplatte endlich auch ein...
  5. Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit

    Samsung X-Serie: Neue Design-Notebooks mit langer Akkulaufzeit: Hallo zusammen, auf der IFA in Berlin hat Samsung eine neue Notebook-Palette vorgestellt, die X-Serie. Samsung hat die neuen Computer zwischen...