SATA150 mit SATA300 kompatibel?

Dieses Thema im Forum "Notebook Technik" wurde erstellt von Jay1985, 27.11.2007.

  1. #1 Jay1985, 27.11.2007
    Jay1985

    Jay1985 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hi,

    ich hab in meinem Notebook zwei 250GB SATA150 Festplatten mit 5400rpm.

    Nun möchte ich die Bootplatte gegen eine mit 7200rpm tauschen.

    Nun die Frage:
    Kann ich an meinen SATA Controller auch eine SATA300 Platte hängen oder ist die Geschwindigkeit vom Controller abhängig und nicht von der Platte?

    Gruss Jay
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 27.11.2007
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    :rolleyes: wieder die starke Vereinfachung, die Drehzahl der Platte habe nennenswert was mit der Performance des Systems zu tun :(

    Soviel ich weiss ist SATA300 auch SATA 2 - der mögliche Durchsatz von SATA 2 kann nur aus dem Cache ausgeschöpft werden, nicht wenn von der Platte gelesen wird.
    Der im Schnitt mögliche Durchsatz einer Platte ist so viel geringer als 150 MB/sec, dass das Tempo von SATA 1 (SATA150) schon nicht ausgeschöpft wird.
    Wenn man SATA150 und SATA300 mischt, dann fällt der Durchsatz zwar auf den Wert des schwächsten Gliedes in der Kette, aber dies spürt man nicht.

    Allerdings kann wohl nur SATA 2 auch NCQ unterstützen (wenn Controller, Platte und Treiber dies beherrschen), was theoretisch ein bisschen schneller sein könnte.
     
  4. #3 Jay1985, 27.11.2007
    Jay1985

    Jay1985 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Jaa das die umdrehungen nicht wesentlich mehr Performance bringen is mir klar. Aber da die Festplatte ja schon das langsamste Bauteil im System ist dann wenigstens das maximum herauskitzeln...
     
  5. #4 Brunolp12, 28.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 28.11.2007
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    naja, das will ich nicht gesagt haben, sondern: ne schnelle Platte ist ne schnelle Platte. Man erkennt sie an guten Werten beim Datendurchsatz und den Zugriffszeiten, nicht an der Drehzahl.

    Welche Benchmark-Werte besonders wichtig sind (lesen, schreiben, Zugriff), das hängt ein bisschen von der Einsatzform der Platte ab. Generell ist aber ne Platte, die für alle Bereiche gute Werte hat, auch die schnellere Platte.

    Wenn Du zwei Platten im System hast und einen entsprechenden Controller, dann kannst Du evtl. auch mit Raid (Modus 0 glaub ich, war das) noch was rausholen. Allerdings verdoppelt sich dann das Risiko eines Datenverlustst mit "Systemstillstand" bei Ausfall einer Platte.

    das hab ich schon verstanden, nur beruht Dein Ansatz, wie die schnellste Platte zu finden ist, ja offensichtlich schon auf falschen oder vereinfachenden Annahmen (damit mein ich nicht nur die Drehzahl-, sondern auch die SATA300-Sache).

    Lies doch mal *diesen Test*, der ist da recht aufschlussreich.
     
  6. #5 Thorsten, 30.11.2007
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    Hallo,

    je nach Festplatte und Mainboard kann es zu Inkompatibiltäten kommen - Samsung hatte mal so ein Problem, dazu mal die Forensuche nutzen.;)
    Es wurde meines Wissens nach aber ein Patch zur Verfügung gestellt und es sollte auch nur bei den ersten Baureihen aufgetreten sein.

    Thorsten
     
Thema:

SATA150 mit SATA300 kompatibel?