Vaio FZ Server2008 auf Sony Notebook?

Dieses Thema im Forum "Sony VAIO Forum" wurde erstellt von Pumbafrecher, 18.07.2008.

  1. #1 Pumbafrecher, 18.07.2008
    Pumbafrecher

    Pumbafrecher Forum Stammgast

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo ihr da draußen, ist es möglich auf einem Notebook Fz Series den Windows Server 2008 zu betreiben oder nicht?? Was für vorteile birngt es gegenüber dem normalen Vista oder ist das völliger Quatsch meien Idee.Wenn ja kann man die Server DVD kaufen und was kostet sowas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 18.07.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    was erhoffst Du Dir denn für Vorteile von der Server-Version und was willst Du ggF mit dem Server machen ?
     
  4. #3 Pumbafrecher, 18.07.2008
    Pumbafrecher

    Pumbafrecher Forum Stammgast

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Habe gelesen das Server Systeme besser laufen und weniger Hardware schlucken und man mehr machen kann als mit der home prem. zb
     
  5. #4 4eversr, 18.07.2008
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Naja, im Serverbereich ist natürlich ein Serverbetriebssystem optimal, im Zuhause-Bereich ist ein Home-Betriebssystem besser...
    Jedes ist halt auf seinen Fachbereich abgestimmt. Es macht keinen Sinn ein Serverbetriebssystem im Privatbereich einzusetzen...
     
  6. #5 Pumbafrecher, 18.07.2008
    Pumbafrecher

    Pumbafrecher Forum Stammgast

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Naja stimmt nicht ganz, Microsoft biete eine Testversion vom Server2008 an. habe sie auf dem notebook und muss sagen gefällt mir. alles geht man muss nur einige Dienste anschalten die man benötigt und gut ist. Also die Testsoftware läuft so 20% schneller als Vista. Und sdie Sicherheit gefällt mir auch das kann nicht mal ide Ultimate. Ich weis das es teuer ist will nur wissen obs sichs lohnt
     
  7. #6 4eversr, 18.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2008
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Nein, lohnt nicht. Meine Argumente bleiben die gleichen und sie stimmen auch zu 100% :)
    Das das Serverbetriebssystem schneller läuft stimmt, denn es ist schlanker, aber es ist nicht für den Home-Bereich gemacht sondern für 24h Dauerbetrieb, ADS und Co.

    Allein die passende Virenschutzsoftware mit Serverlizenz kostet mehrere Hunis...
     
  8. #7 Brunolp12, 18.07.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    einen Server setzt man auf, wenn man einen braucht. Nicht, damit man einen hat (wonach es bei Dir klingt).
    Die Hardware eines Notebooks kann dazu zwar ausreichen, ist aber als Server nicht unbedingt prädestiniert.
    Dass eine Server-Verson per se mehr Performance bringt, das bezweifle ich. Glaube mich zu erinnern, dass Windows zwei Betriebsarten kennt, bei einer ist die Speichernutzung (oder wars das Job-Scheduling für die CPU-Queue ?) für Fileserver und bei einer für Application Server optimiert. Zur Nutzung als Arbeitsstation sind sie vermutlich beide nicht besser geeignet als ein "normales" Windows. Ziel ist ja eher, die Arbeitsstation schlank zu halten und möglichst wenig Dienste und Programme zu installieren und zu starten (darüber gibts hier seitenlange Threads, wie man ein möglichst nacktes Windows installiert).

    In welchen Details (ausser wahrscheinlich z.B. Domänen-Controller-Funktionalität) sich ein Server-Windows von nem Workstation-Windows unterscheiden, das weiss ich leider nicht genau, kannste aber sicher irgendwo erGoogeln (vermute mal, Du hast halt weniger freien Speicher und mehr laufende Prozesse).
     
  9. #8 4eversr, 18.07.2008
    4eversr

    4eversr Ultimate Member

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osnabrück & Haselünne
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 3560
    Ich vermute auch ständige "Nicht unterstütztes Betriebssystem"-Fehlermeldungen von verschiedensten Anwendungen/Spiele die man installieren möchte..
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Pumbafrecher, 19.07.2008
    Pumbafrecher

    Pumbafrecher Forum Stammgast

    Dabei seit:
    06.09.2007
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Allein die passende Virenschutzsoftware mit Serverlizenz kostet mehrere Hunis...[/QUOTE]

    Komisch nur das der Nomale Kaspersky damit läuft. habe die Idee ja auch aus der PC welt
     
  12. #10 2k5.lexi, 19.07.2008
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Es geht im drum Server08 als Homesystem zu nutzen.

    Auslöser dürfte der Server08 als workstation-blog gewesen sein.

    Da steht auch, dass ne Server08 Lizenz 600€ OEM kostet, dass man die Version 3x für 60 Tage verlängern kann (also 3/4 Jahr in summe) und dann neu installiern muss.

    Wenn du meinst das das nötig ist, mach es; jedoch ging es im Blog darum Server 08 als Worksation für Heavy 3D Sim zu nutzen, da solche Systeme eh immer am Rande der Belastungsgrenze laufen, und man durch die Bedinerfreundlichkeit und Schlankheit des Systems (siehe oben) einiges Mehr an Power aus der Hardware rausbekommen kann als das mit einem VHP oder VB System möglich wäre. Die bedienerfreundlichkeit liegt darin, dass eben nicht die ganzen DAU-Sicherungen drin sind; da ein Workstation Admin meist schon weiss was er tut und was er will...

    Thema durch?
     
Thema:

Server2008 auf Sony Notebook?

Die Seite wird geladen...

Server2008 auf Sony Notebook? - Ähnliche Themen

  1. Sony Vaio Wo in Berlin reparieren lassen ?

    Sony Vaio Wo in Berlin reparieren lassen ?: Moin, das Weihnachtsgeschenk für meine Tochter hat nicht lange gehalten. Das Gerät lag auf dem Boden, der Nachttisch kippte um und natürlich...
  2. Sony Vaio mach Display Farbentest nach Wechsel

    Sony Vaio mach Display Farbentest nach Wechsel: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Sony Vaio Laptop. Mir ist das Display kaputt gegangen, und habe es deshalb ausgetauscht, jetzt macht er...
  3. Sony Vaio SVE171G12M Bios lässt sich nicht starten

    Sony Vaio SVE171G12M Bios lässt sich nicht starten: Hallo zusammen, ich hab meiner Freundin ein gebrauchtes Sonny Vaio SVE171G12M gekauft. Der Vorbesitzer hatte Windows 10 drauf. Da sich dieses...
  4. Vaio TZ Sony Vaio VGN-TZ21M älters Modell, Baujahr 2008 oder so 4GB Ram möglich ?

    Sony Vaio VGN-TZ21M älters Modell, Baujahr 2008 oder so 4GB Ram möglich ?: Hallo Ich habe eine Frage zu einem schon etwas betagten Laptop, was aber noch gut funktioniert mit Windows7 32Bit. Ich habe ein älteres...
  5. Vaio (diverse) Hilfe Sony Vaio W-Lan funktioniert nicht nach Neuaufsetzung

    Hilfe Sony Vaio W-Lan funktioniert nicht nach Neuaufsetzung: Hallo, Ich musste meinen Sony Vaio VPCEH3L1E neu aufsetzen, da ich einen Virus hatte. Alles funktioniert außer das W-Lan nicht. Ich habe...