Sony VAIO Professional Premium Service (Vor-Ort-Service)

Dieses Thema im Forum "Sony VAIO Forum" wurde erstellt von zaggi, 12.07.2006.

  1. zaggi

    zaggi Forum Newbie

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe mir gestern das Sony VGN TX2HP bestellt. Um in einem Schadensfall einen schnellen Service zu erhalten, habe ich gleichzeitig den Vor-Ort-Service (3 Jahre) mitbestellt. Aufgrund einer Nachfrage vor dem Kauf, ob der Premium-/Vor-Ort-Service auch bei installiertem Linux (ohne Win XP Prof) gilt, erhielt ich eine reichlich spaete Antwort nach dem Kauf (mein Fehler!):

    [ZITAT]
    Sony einschl. der Garantiefallverantwortlichen unterstuetzt nur dann und nur das, was von Sony auch geliefert wurde, - also nicht Linux oder andere Festplatten oder was auch immer an Veraenderungen am Geraet. Der Vor-Ort-Service gilt nur fuer unsere Vaios mit WIN XP Pro.
    [/ZITAT]

    Da der Premium-Service eigentlich eine reine Hardware-Garantie ist, frage ich mich ob das ueberhaupt rechtens ist. (Uebrigens, von anderen Festplatten die dort eingebaut werden, hat nie jemand gesprochen. Ist ja selbstverstaendlich, dass soetwas nicht unter die Garantie faellt.)
    Denn was ich auf meinem Notebook installiere sollte eigentlich meine Sache sein und nicht deren ! ?

    Selbst das Argument, dass die Techniker im Falle eines Services von einer Windows XP Prof Version ausgehen, hinkt meines Erachtens. Denn ich koennte z.B. (durch DriveCrypt) meine komplette Festplatte verschluesseln und waehrend des hochfahrens des Notebooks durch ein Passwort erst zugaengig machen.
    Oder wird mir das etwa auch bereits von Sony verboten bzw. macht die Service-Erweiterung unbrauchbar :confused:

    Waehre super wenn mir jemand einen Rat geben koennte.

    Greetz
    zaggi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schripsi, 12.07.2006
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Du kannst auf deinem Notebook installieren, was immer du willst. Das ist nicht das Problem. In einem Servicefall kann der Hersteller aber von dir verlangen, das Gerät wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen. Wie soll er denn sonst feststellen, ob der Fehler nicht durch z. B. Linux, einen fehlerhaften Treiber oder einen dazu eingebauten Speicher ausgelöst wird? Das ist völlig normal und meines Erachtens auch ok. Der Hersteller muss für genau das gerade stehen, was er auch geliefert hat. Nicht mehr und nicht weniger.
    Für alle Softwareaktionen (wie die angesprochenen) und Veränderungen, die DU durchfürst bist auch nur DU verantwortlich.
     
  4. #3 zaggi, 12.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2006
    zaggi

    zaggi Forum Newbie

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wie soll ich denn den urspruenglichen Zustand (der Software) wiederherstellen, wenn das Geraet einen Harwaredefekt hat??? Beispielsweise wenn ein RAM-Riegel kamputt ist und das Geraet nicht mehr hochfaehrt.
    Bedeutet doch also, dass ich an der Software nichts aendern darf, weil ich sonst keine Garantie-Leistung erhalte.
    Zudem sollte doch die Moeglichkeit gegeben sein, die Geraetehardware auf Defekte zu ueberpruefen, unabhaengig davon, welches OS auf der Festplatte installiert ist und Fehler verursachen koennte.

    Mir ist durchaus bewusst, dass Aenderungen an der Hardware wie ein weiterer RAM-Riegel oder eine andere Festplatte die Garantie (verstaendlicher Weise) erloeschen lassen.

    Greetz
    zaggi
     
  5. #4 Schripsi, 12.07.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2006
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Selbstverständlich hast du die Garantie auf Hardware auch, wenn du ein anderes OS installierst. Ist ein Speicher defekt und das Gerät bootet erst gar nicht, ist ja auch ein Softwarefehler auszuschließen. Viele Fehler äußern sich aber innerhalb des Betriebssystems, und hier steht der Hersteller nur für die Originalkonfiguration gerade. Weder Sony noch ein anderer Hersteller "sucht" einen Fehler. Du meldest, welcher Fehler auftritt und diese Angabe wird im Rahmen des Service überprüft. Von Packard Bell weiß ich, dass sie ein Testtool zur Verfügung stellen, mit dessen Hilfe man Speicher und Festplatte überprüfen kann (bootbare CD) und dabei einen Servicecode bekommt, den man an der Hotline angibt.
    Schwieriger festzustellen sind schon Fehler z. B. am USB, nicht nachvollziehbare Abstürze oder Hänger im Betrieb oder Darstellungsfehler. Bei solchen Fehlern muss man zuerst den Originalzustand des Books wiederherstellen, um Software- und Treiberfehler auszuschließen. Bleibt der Fehler, gibt's natürlich kostenloses Garantieservice.

    Was die zusätzlich eingebaute Hardware betrifft: Auf den nachträglich eingebauten Speicherriegel gibt's natürlich keine Herstellergarantie, diesen musst du sowieso ausbauen. Bei einem Festplattentausch wird's zugegeben schwierig, wenn die Originalfestplatte weitergegeben wird (also besser z. B. als externe weiterverwenden, damit sie später noch zur Verfügung steht). Dann gibt's mit dem Service ein Problem. Durch den Einbau eines Speichers oder einer Festplatte geht die Garantie aber nicht komplett verloren, nur für die dadurch womöglich verursachten Fehler haftet der Hersteller nicht.
     
  6. zaggi

    zaggi Forum Newbie

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    OK, jetzt kann ich es besser nachvollziehen. Danke fuer deine Hilfe!

    Eine Frage haette ich allerdings noch. Da ich auf dem Geraet auf jedenfall eine Linux Distribution installieren werde, wuerdest du mir jetzt empfehlen die Service-Erweiterung zurueckzugeben (14-Tage Rueckgaberecht), oder diese doch verwenden und bei Fehlern die evtl. auch Softwarefehlern sein koennten, das Originalsystem aufzuspielen? Brauche eine Entscheidungshilfe :D

    Greetz
    zaggi

    PS: Bin immer davon ausgegangen, dass sobald man Aenderungen an der Hardware vornimmt (also das Geraet oeffnet), die Garantie vollstaendig erlischt. Gut zu wissen, dass dem nicht so ist :eek:
     
  7. #6 Schripsi, 12.07.2006
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Du wirst dir vor dem Bestellen ja überlegt haben, ob dir die zusätzlichen Garantieleistungen den verlangten Preis wert sind. Da dem offenbar so ist, würde ich mir die Garantieerweiterung behalten. Schaden tut's jedenfalls nicht. Mach dir regelmäßig ein Komplettbackup (wird ja für Linux ähnliche Lösungen geben wie im Windows-Bereich mit Norton Ghost oder Acronis TrueImage). Dann kannst du ja gefahrlos zwischen dem Originalsystem und Linux jederzeit wechseln; dauert auch nicht allzulange. Oder du richtest dir von Grund auf ein Dual-Boot-System ein mit dem originalen Windows XP Pro und Linux.
     
  8. zaggi

    zaggi Forum Newbie

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke!!!

    Ist ein Dual-Boot-System gleich dem Originalzustand?

    Greetz
    zaggi
     
  9. #8 Schripsi, 12.07.2006
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Nicht ganz, der Bootsektor wird ja verändert. Wenn du aber Windows startest, dann hast du quasi den Originalzustand und du kannst selbst für dich einen Fehler besser ausschließen. Wenn z. B. ein Fehler in Linux auftritt, dann kannst du ihn in Windows einfach überprüfen und somit schon für dich ohne großen Aufwand feststellen, ob es sich wahrscheinlich um einen Hardware- oder einen Softwarefehler handelt. Du hast auch von der Flexibilität her mehr Möglichkeiten, und beide Systeme stehen jederzeit bereit.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Thorsten, 12.07.2006
    Thorsten

    Thorsten Ultimate Member

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio FS285M
    HI,

    ich würde das installierte Windows XP zusammen mit Linux parallel laufen lassen.
    Von der Linux Partition würde ich regelmässig ein Backup machen, so wie von Schripsi beschrieben. Gibt es nun einen defekt kann der Sony Mann vor Ort ja das Windows XP benutzen, sollte ihm dies nicht gefallen machst du die Recovery Medien rein und fertig.

    Thorsten
     
  12. #10 CaseMillennium, 15.07.2006
    CaseMillennium

    CaseMillennium Forum Benutzer

    Dabei seit:
    09.07.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe bei mir auch ein Dual-Boot System installiert und es hat sich kein Service-Mitarbeiter darüber beschwert. Wenn Du allerdings nur Linux drauf hast und etwas defekt ist, dann kann es passieren, daß der Service die Platte einfach formatiert und das System in den Originalzustand bringt. Also nach Möglichkeit immer alle Daten sichern.
     
Thema:

Sony VAIO Professional Premium Service (Vor-Ort-Service)

Die Seite wird geladen...

Sony VAIO Professional Premium Service (Vor-Ort-Service) - Ähnliche Themen

  1. Sony Vaio Wo in Berlin reparieren lassen ?

    Sony Vaio Wo in Berlin reparieren lassen ?: Moin, das Weihnachtsgeschenk für meine Tochter hat nicht lange gehalten. Das Gerät lag auf dem Boden, der Nachttisch kippte um und natürlich...
  2. Sony Vaio mach Display Farbentest nach Wechsel

    Sony Vaio mach Display Farbentest nach Wechsel: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem Sony Vaio Laptop. Mir ist das Display kaputt gegangen, und habe es deshalb ausgetauscht, jetzt macht er...
  3. Sony Vaio SVE171G12M Bios lässt sich nicht starten

    Sony Vaio SVE171G12M Bios lässt sich nicht starten: Hallo zusammen, ich hab meiner Freundin ein gebrauchtes Sonny Vaio SVE171G12M gekauft. Der Vorbesitzer hatte Windows 10 drauf. Da sich dieses...
  4. Vaio TZ Sony Vaio VGN-TZ21M älters Modell, Baujahr 2008 oder so 4GB Ram möglich ?

    Sony Vaio VGN-TZ21M älters Modell, Baujahr 2008 oder so 4GB Ram möglich ?: Hallo Ich habe eine Frage zu einem schon etwas betagten Laptop, was aber noch gut funktioniert mit Windows7 32Bit. Ich habe ein älteres...
  5. Vaio (diverse) Hilfe Sony Vaio W-Lan funktioniert nicht nach Neuaufsetzung

    Hilfe Sony Vaio W-Lan funktioniert nicht nach Neuaufsetzung: Hallo, Ich musste meinen Sony Vaio VPCEH3L1E neu aufsetzen, da ich einen Virus hatte. Alles funktioniert außer das W-Lan nicht. Ich habe...