Suche (Akku!)leistungsstarkes und leichtes Office-(Sub-)Notebook

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Lauscher, 07.01.2009.

  1. #1 Lauscher, 07.01.2009
    Lauscher

    Lauscher Forum Newbie

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio NV205
    Hi zusammen,

    ich bin also auch neu hier und hab mich erst mal eine ganze Weile eingelesen, schon, um nich allzu viele Standardfragen noch einmal zu stellen. Jetzt komme ich aber doch an meine Grenzen und brauche Entscheidungshilfe.


    Vorwort/Ausgangssituation

    Seit nun mehr einem halben Jahr habe ich mein Abi in der Tasche und studiere seit Oktober Informatik an der Uni. Außerdem ist vielleicht wichtig, dass ich von Geburt an blind bin. Dies eleminiert schon mal zu fast 100% den Entscheidungsgrund Display :D , andererseits benötigt die Spezialsoftware, die ich laufen lassen muss (Screenreader ? Wikipedia) schon einen nicht unerheblichen Anteil an Ressourcen - ein Beispiel findet ihr hier.

    Bisher hatte ich einen sechs (!) Jahre alten Sony Vaio NV205, der mir bis heute immer recht gute Dienste geleistet hat. Allerdings ist mittlerweile die Beleuchtung des Displays hin, d.h., sehende Freunde/Kommilitonen können nicht mehr mit mir gemeinsam arbeiten, und das DVD-LW (Matsushita UJDA-730) streikte schon nach den ersten zwei Jahren, kurz nach der Gagantie und zerkratzte eingelegte CDs - von den Laufwerken habe ich auch sonst nicht viel gutes gehört. Außerdem war der Support bei Sony in zwei Fällen einfach nur grauenhaft, über lustige Kreisverweise von Hotline A nach B nach C nach D und dort wieder nach A, über vollkommene Unklarheit darüber, ob mein Notebook jetzt in Frankreich, in Hamburg oder in Berlin sei, bis hin zu über sechs Wochen Reparaturzeit. Falls zum konkreten Supportfall noch Aufklärungsinteresse besteht, kann ich mal einen gesonderten Thread dazu machen. Mein Fazit daher: Nie (oder nur mit sehr guten Argumenten) wieder Sony.


    Einsatzbereiche

    • Als ständiger Begleiter in der Uni
    • *kein* Desktop-Ersatz
    • Unterwegs (also auch mal im Zug, Auto etc.)
    • viel mitschreiben/-lesen und surfen, aber auch programmieren, Texterkennung (OCR), evtl. sog. Audiogames


    Anforderungen

    • Möglichst klein (12-13" favorisiere ich bisher)
    • möglichst leicht
    • möglichst lange Akku-Laufzeit
    • möglichst leises Betriebsgeräusch (laute NBs oder nervige Lüftergeräusche finde ich sehr schnell grauenhaft)
    • gute Tastatur für Vielschreiber mit normaler Größe oder nur leicht kleiner (bin 10-Finger-Schreiber)
    • möglichst erträgliches und vor allem vollständiges Tastaturlayout (die Kontextmenü-Taste nutze ich z. B. ziemlich häufig)
    • ordentliche CPU-Leistung
    • genügend RAM (scheidet bei den RAM-Preisen als Entscheidungskriterium fast schon aus)
    • HDD mit möglichst viel Kapazität (mind. 200 GB), keine SSD - die Preise sind mir im Mom einfach zu astronomisch
    • mind. WLAN, möglichst auch Bluetoth
    • gute Anschlussbestückung - und bitte bitte keine Anschlüsse vorne *schüttel*
    • nicht ohne opt. Lw (wie bei einigen Thinkpads)


    Preis

    Klar, ich schmeiße nicht mit Geld um mich, aber wenn es sich lohnt, darf es auch teurer werden, von daher erst mal keine Obergrenze. Von über 2000 € müsste man mich allerdings schon seeeehr überzeugen :)


    Bisher gefundene Geräte

    • Dell Latitude E4300
    • Thinkpad X-Serie (X200/X300)


    Fragen

    • Müssen die Notebooks für meine Anforderungen wirklich so teuer wie o. g. sein oder hab ich da vielleicht zu weit in die Business-Klasse reingeschaut?
    • Täte es vlt. auch ein gebrauchtes aus der Preisklasse oder kommt man evtl. billiger an Vorführgeräte oder Rückläufer aus der 14-Tagefrist ran?
    • Ich ziehe ja so teure Geräte vor allem wegen ihrer Robustheit und Lebensdauer in Erwägung. Aber muss das NB unbedingt wieder sechs Jahre halten oder ist es vlt. sinnvoller, weniger auszugeben und nach vier Jahren wieder ein aktuelles zu kaufen?
    • Ein E6500 ist nur ca. 400 g schwerer, 3 cm breiter und 2 cm tiefer. Lohnt sich der doch ziemlich hohe Aufpreis für das E4300 da überhaupt noch?
    • Das E4200 wäre ja eig. noch kleiner, aber bekommt selbst bei Dell nicht wirklich gute Bewertungen. Stimmt das so und ich sollte lieber einen Bogen darum machen?
    • Gibt es speziell bei Lenovo noch Alternativen oder Gründe, warum sie Dell-Geräten vorzuziehen sind oder umgekehrt?
    • Gibt es allgemein Alternativen? :)


    So, mehr fällt mir erst mal definitiv nicht ein. Ich hoffe, ihr seit nach so viel Text nicht zu erschlagen und findet genügend Infos, um mir weiter helfen zu können.

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
    und Grüße vom Lauscher

    PS: Ist es sinnvoll, später noch Anforderungen oder Geräte, die sich aufgrund der Beratung neu ergeben haben, hier rein zu editieren oder ist das eher hinderlich?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 07.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Das Allererste was mir (abgesehen von den ganzen Audio-Spezialkriterien) einfällt ist keines der bereits genannten.

    Ich denke zu allererst an ein HP NC2400 bzw deren Nachfolger 2510 und 2530.

    Das sind Quasi die HP-Thinkpads der X40 Serie. Sehr ähnlich in Gewicht und Leistung, aber mit eingebautem CD/DVD Laufwerk. Preislich liegen die Dinger zwischen 1300 und 1700€, je nach Ausstattung usw.

    Hier kommen die Links zum neuesten Modell, dem 2530
    HP EliteBook 2530p
    mit 12.1" TFT Preisvergleich bei Geizhals.at Deutschland
    HP EliteBook 2530p Review
    Notebook Test News auf notebookjournal.de - Tests - Mobiles Verarbeitungs-Wunder

    Eine Liste der Vorgängermodelle gibts hier:
    mit 12.1" TFT Preisvergleich bei Geizhals.at Österreich

    Die NC2400 die ich oben zuerst genannt habe gibts anscheinend nicht mehr neu. (nach gebrauchten kann ich aber gern suchen wenn du magst)




    PS: Ich stelle es mir sehr unangenehm vor, wenn du meine Tippfehler vorgelesen bekommst. Sorry schonmal wenn ich einen übersehen habe *grins*
     
  4. #3 SchwarzeWolke, 07.01.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Warum kein E6400? Ich finde den Sprung von E4300 auf E6500 nur etwas verwirrend.

    Achso, Preise bei Dell sind ein wenig "höher" angesetzt, bei hfa bekommst du ein besseres Angebot, mit dem du bei Dell sicher den einen oder anderen Euro raushandeln kannst.

    Da hast du dann auch Vor Ort Service und kein Notebook, was in sechs Wochen durch halb Europa fliegt :D.
     
  5. #4 Lauscher, 07.01.2009
    Lauscher

    Lauscher Forum Newbie

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio NV205
    So, erst mal vielen Dank für eure schnellen Antworten.

    @2k5.lexi: Was meinst du mit Audio-Spezialkriterien? Und was spricht denn gegen meine Geräte und eher für die Elitebooks? Ich habe den Vorgänger nämlich als Leihgerät von der Uni hier und sehe an denen vor allem ein Problem: Die Ausführung der ganzen Sondertasten (inkl. Lautstärkeregelung) als berührungsempfindliche Sensorleiste. Kann man sicher mit aufgeklebten Markierungen bedienbar machen, aber es nervt mich momentan schon regelmäßig, den Sound versehendlich auszuschalten.

    @SchwarzeWolke: Ich dachte,der E6500 ist der am ehesten baugleiche zum E4300, nur halt mit größerem Display? Wenn es da noch einen dazwischen gab, muss ich nochmal bei Dell vergleichen.

    HFA macht ja Studentenpreise. Wären das die billigsten für Dell oder meintest du, ich soll die nur zum Vergleich heranziehen und bekomme anderweitig noch ein günstigeres Angebot?

    PS: Ich habe auch noch ne Braillezeile ? Wikipedia und nehme die Sprache nur zur Unterstützung. Ich kann also nachlesen, wenn's zu kryptisch wird :D
     
  6. #5 2k5.lexi, 07.01.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Naja dass die 2530 z.B. touchtasten haben war mir so nicht klar.
    Ich meine, damit nur, dass mir details garnicht so auffallen die für dich KO Kriterien sein könnten.
     
  7. #6 Lauscher, 07.01.2009
    Lauscher

    Lauscher Forum Newbie

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio NV205
    OK, das muss ich halt selber rausfinden und zur Not gibt's ja für genau solche Fälle das FAG, wenn's gar nicht anders geht.

    Was spräche denn für das HP 2530 im Gegensatz zu E4300 und den Thinkpads?
     
  8. #7 2k5.lexi, 07.01.2009
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    dass es klein, extrem leicht und mit einem dicken Akku ausgestattet ist und gegenüber den Thinkpads halt noch ein Scheibletten (ähm CD/DVD) Laufwerk mit an Bord hat.
     
  9. #8 bluetiger, 08.01.2009
    bluetiger

    bluetiger Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Latitude e4300
    Ich habe ein Latitude e4300 und bin selbst kein Zehn-Finger-Schreiber, weshalb mir die leicht verkleinerte Tastatur nichts ausmacht. Aber mein Kollege, der Zehn-Finger-System beherrscht, tut sich recht schwer, wenn er mal an meinem Notebook arbeiten muss. Daher würde ich dir auch raten, diesbezüglich mal das e6400 anzuschauen, das mit 14,1" zwischen dem e4300 und dem e6500 liegt. Das e6400 hat nämlich, zumindest soweit ich weiß, eine Tastatur in Originalgröße. Zudem hat es mehr Anschlüsse und ist teilweise deutlich billiger. Eine größere Festplatte und mehr RAM musst du ja nicht bei Dell bestellen, sondern kannst die auch selber aufrüsten, da kannst du auch noch etwas sparen.
    Am Besten konfigurierst du dir das Notebook einmal im Dell-Onlineshop, einmal bei hfa und einmal bei hfc. Die Preise von hfa (für Studenten) und hfc (für alle) sind in der Regel deutlich niedriger, deshalb nimmst du dann den besten Preis für deine Wunsch-Konfiguration und rufst damit bei Dell an. Oft kriegst du das Notebook dann auch zu dem Preis oder sogar noch ein bisschen billiger (hast aber dabei noch den Vorteil, dass du dich nicht mit Asknet wegen des Fernabsatzgesetzes streiten musst, falls dir das Notebook nicht gefällt; Dell macht da überhaupt keine Probleme).
    Was für dich vielleicht wichtig ist: die Lautsprecher der Latitudes sind wirklich schlecht. Über Kopfhörer-Ausgang ist der Ton aber gut.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Lauscher, 08.01.2009
    Lauscher

    Lauscher Forum Newbie

    Dabei seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Sony Vaio NV205
    Hm, das ist allerdings interessant. Über die Tastatur des e4300 hab ich bisher immer nur recht gute Urteile gelesen und wusste auch nicht, dass sie etwas verkleinert ist. Trifft das dann nicht auch für das HP2530 zu? Bisher dachte ich, es gibt durchaus auch 12"- und 13"-Notebooks mit normalem Tastaturraster - zumindest stand es so oder so ähnlich mal in der c't.
     
  12. #10 astro73, 08.01.2009
    astro73

    astro73 Forum Freak

    Dabei seit:
    27.01.2008
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    HP 2510p
    Wusste auch nicht, dass das E4300 leicht verkleinerte Tasten hat. Das 2530p hat das gleiche Tastaurlayout wie das 2510p, und das hat Tasten im 19mm Rastermass, also normalgross. Allerdings gibt es einige Tasten, die etwas kleiner als normal sind: °, 1, tab, linke shift und caps log taste. Die Funktionstasten sind auch kleiner, aber beim 10 Finger tippen ist das ja wurst.
     
Thema:

Suche (Akku!)leistungsstarkes und leichtes Office-(Sub-)Notebook

Die Seite wird geladen...

Suche (Akku!)leistungsstarkes und leichtes Office-(Sub-)Notebook - Ähnliche Themen

  1. Suche Chipset Treiber für Vaio VGN-A417m für Windows 7

    Suche Chipset Treiber für Vaio VGN-A417m für Windows 7: Hallo liebe Leute, da wir ja alle mit der Zeit gehen müssen habe ich auf mein betagtes Notebook (VGN A417m/AuslierferungsBS: Windows XP) Windows...
  2. Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele

    Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele: Ich suche schon seit längerem nach einem neuen Notebook da mein altes lenovo thinkpad langsam den Geist aufgibt. Meine erwartungen wären...
  3. Suche Convertible/Tablet/Netbook für Uni und unterwegs !

    Suche Convertible/Tablet/Netbook für Uni und unterwegs !: Hallo liebe Community, ich bin zurzeit auf der Suche nach einem Convertible oder einem Netbook mit Touch, das ich für die Uni oder mal unterwegs...
  4. Suche ein Netbook zum surfen und schreiben

    Suche ein Netbook zum surfen und schreiben: Hallo zusammen, ich hoffe auf eure Hilfe. Ich suche ein Netbook zum surfen und schreiben. Ich schätze mal, dass dafür fast jedes Netbook in Frage...
  5. Suche gaming laptop für unter 1.300€

    Suche gaming laptop für unter 1.300€: Sevus liebe leute, wie der titel schon zu vermuten lässt xD suche ich einen guten gaming laptop für unter 1.300€. FÜR LEAGUE OF LEGENDS (das ist...