Suche Notebook für die Uni/zum Programmieren

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Moonrise, 08.03.2010.

  1. #1 Moonrise, 08.03.2010
    Moonrise

    Moonrise Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo!

    Ich hab mich selber schon den ganzen Tag im Internet umgeschaut und so einiges gefunden, allerdings gabs fast nirgends Testberichte oder ähnliches und "blind" will ich nicht nochmal einen Laptop kaufen (ging zweimal daneben).
    Deswegen hier mal meine Anforderungen:

    * Wie ist dein Budget?
    An sich wollte ich bis zu 600€ ausgeben, 50€ mehr sind evtl noch okay.
    Außerdem bin ich Studentin.

    * Welche Displaygröße bevorzugst du?
    Das Display sollte zwischen 15" und 17" sein, eben nicht zu klein um länger dran zu arbeiten aber auch noch klein genug, um das Notebook in einem Rucksack transportieren zu können.

    * Bevorzugst Du ein mattes oder ein spiegelndes Display bzw. möchtest Du das Notebook auch unter freiem Himmel nutzen?
    Eigentlich ist es mir egal, unter freiem Himmel muss ich es nicht unbedingt nutzen. Allerdings kommt es durchaus vor, dass ich hinter mir eine Lichtquelle habe, was vielleicht bei einem spiegelnden Display nicht so gut ist?

    * Wofür soll das Notebook voraussichtlich verwendet werden?
    Ich werde mit dem Notebook surfen, vorallem programmieren (u.a. auch ein Spiel das auf OpenGL basiert). Wenn ich programmiere, können durchaus noch Browser, Mail-Client und Instant-Messenger gleichzeitig laufen, sollte also bei mehreren Anwendungen noch flüssig laufen (bei der Spieleentwicklung sind Ruckler nicht so das Problem, hab dafür noch einen PC).

    * Willst du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, welche Spiele mit welchen Ansprüchen an die Darstellungsqualität?
    Eigentlich nicht, höchstens mal kleine Flash-Spielchen im Browser. Wäre nett, wenn das Budget ein Notebook erlauben würde, wo man auch ein paar ältere Spiele spielen kann, ist aber absolut kein Muss.

    * Willst du das Notebook häufig mobil nutzen?
    Nur mit zur Uni und zurück, hab fast überall eine Stromquelle zur Verfügung.
    Da ich mit dem Bus zur Uni fahre, sollte es aber auf keinen Fall zu schwer sein.

    * Welche Ansprüche an die Akkulaufzeit stellst du im Officebetrieb bzw. beim DVD schauen sein?
    2h müssten denk ich schon sein, hab zwar wie gesagt fast immer eine Stromquelle da, aber manchmal eben auch nicht, da möchte ich dann nicht nach kurzer Arbeit schon zu einem anderen Ort wandern ;)

    * Bist du auf das Notebook angewiesen, d.h. benötigst du zuverlässigen Service (Vor-Ort-Service)?
    Eigentlich nicht, hab noch alte Notebooks rumliegen, die zur Not benutzt werden können. Allerdings hatte ich schonmal eine Situation, wo ich tatsächlich 2 Monate wirklich auf ein (nicht so altes) Notebook angewiesen war. =>zuverlässiger Service wär nicht verkehrt, falls es das Budget sprengen würde aber wieder nicht so dramatisch.

    * Welche Anschlüsse benötigst Du?
    USB, VGA, Gigabit LAN, Wlan müssen sein. Bluetooth wär wünschenswert.

    Des Weiteren ist es wichtig, dass Linux (entweder Ubuntu oder OpenSuse) mit der Hardware zurecht kommt, ohne dass ich noch jede Menge Treiberprobleme habe (oder ein Teil gar nicht mit Linux funktioniert). Besonders mit dem Wlan sollte Linux keine Probleme haben (am Liebsten würde ich auf ndiswrapper verzichten können).
    Es sollte auch nicht allzu laut sein (vorallem unter geringer Prozessorlast) und nicht so furchtbar heiß werden (ist ja eigentlich eh eher ein Problem bei Spielen denke ich).
    Meinetwegen muss kein BS installiert sein, wenn Windows 7 installiert ist, sollte eine richtige Installations-CD dabei sein, weil ich es erstmal wieder löschen werde, um ordentliche Partitionen zu erstellen. Vista bzw XP (wenn das überhaupt noch auf Notebooks installiert wird) würde ich eh durch ein altes XP ersetzen, da bräuchte ich also keine CD.
    Achja, vorzugsweise KEINE Intel GMA Grafik, verträgt sich nach meinen Erfahrungen nicht sonderlich mit Linux und mit JME (mein Spiel benutzt JME).

    So, das dürfte alles gewesen sein, ich hoffe, ihr habt ein paar Tipps :)

    mfG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Brunolp12, 08.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Linux war da zwar "viele Jahre hinterher", aber ich glaube (und hoffe doch), daß es längst keine Probleme mehr mit WLan gibt. Mit Intel läufts bei mir jedenfalls prima (stabilere Verbindung als unter Windows) und "outOftheBox" (musste also nix machen).

    Bei den Grakas bietet NVidia Treiber für Linux, Suse benutzt die nicht (geht aber vermutlich auch ohne), Ubuntu schon.

    Das gibts nur in Ausnahmefällen. Die kannst dann selbst erstellen und einlagern.
     
  4. #3 Moonrise, 08.03.2010
    Moonrise

    Moonrise Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Naja, ich hab mir extra eine neue Wlan-Karte für meinen PC kaufen müssen, damit OpenSuse damit zurecht kommt, die alte Karte wurde zwar erkannt und manchmal wurde auch eine Verbindung aufgebaut, aber es war sehr instabil, weil die WPA-Unterstützung schlecht war. Und WPA muss ja nun wirklich sein.
    Das war übrigens OpenSuse 11.2, also das aktuellste.
    Von daher will ich da wirklich drauf achten, dass der eingebaute Wlan-Chip zu denen gehört, die wirklich gut unter Linux laufen :)

    Man kann eine richtige Installations-CD erstellen? Ich dachte, die sind eigentlich immer nur zur Recovery gedacht, klappt das wirklich, wenn ich die Festplatte komplett formatier, dass ich das System da wieder neu installieren kann?
     
  5. #4 matt231, 08.03.2010
    matt231

    matt231 Forum Freak

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Thinkpad R400
  6. #5 Brunolp12, 08.03.2010
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    :eek: sehr blamabel für Suse

    nein

    ja

    (so kenn ichs - Ausnahmen bestätigen die Regel)
     
  7. #6 Moonrise, 10.03.2010
    Moonrise

    Moonrise Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Die Thinkpad-SL-Reihe sieht ganz gut aus. Leider nur ein Notebook dabei ohne GMA, aber grade noch so im Preisrahmen, kommt aufjedenfall in meine engere Auswahl.
    Wobei mich jedoch ein Bisschen stutzig macht, dass laut diesem Test die Tastatur am Rand so nachgibt, war jetzt schon in ein paar Läden, aber leider hab ich dort noch überhaupt keinen Lenovo gefunden, sonst hätt ichs mal ausprobieren können, ob es wirklich so problematisch ist.

    Wie stehts eigentlich mit Packard Bell? Sind da welche zu empfehlen? Hab mehrmals schon welche in der Preisklasse gefunden, die eventuell in Frage kämen.

    Wegen der Recovery-CD werd ich überhaupt noch bei Lenovo anrufen, um nachzufragen, ob ich damit 2 Systeme so installieren kann, wie ich mir das vorstelle.

    Über weitere Vorschläge würde ich mich freuen :)
     
  8. Koopa

    Koopa Ultimate Member

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Dell Vostro 1310
    Packard Bell ist eine Tochterfirma von Acer, also Qualität, Supportmäßig eher nicht zu empfehlen.
     
  9. #8 robert.wachtel, 10.03.2010
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    ...und dazu noch von Acer als LowEnd-Marke positioniert.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Moonrise, 10.03.2010
    Moonrise

    Moonrise Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Okay danke, also kein Packard Bell :rolleyes:

    Ich werd zwar noch ein Bisschen abwarten, aber im Moment siehts sehr danach aus, als würde ich mir den Lenovo zulegen.
     
  12. #10 matt231, 11.03.2010
    matt231

    matt231 Forum Freak

    Dabei seit:
    28.10.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Thinkpad R400
Thema:

Suche Notebook für die Uni/zum Programmieren

Die Seite wird geladen...

Suche Notebook für die Uni/zum Programmieren - Ähnliche Themen

  1. Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele

    Suche Notebook für Office surfen und unaufwendige Spiele: Ich suche schon seit längerem nach einem neuen Notebook da mein altes lenovo thinkpad langsam den Geist aufgibt. Meine erwartungen wären...
  2. Suche RICHTIG gutes Notebook

    Suche RICHTIG gutes Notebook: Hallo Ich bin auf der Suche nach einem richtig guten Notebook, für mich ist dabei vor allem die Reparaturfreundlichkeit, die Langlebigkeit und...
  3. Suche ASUS Windows 7 Treiber für Notebook Pro5IJ

    Suche ASUS Windows 7 Treiber für Notebook Pro5IJ: Hallo zusammen, die Suche hier im Forum war leider nicht von erfolg gekrönt. Trotz dass viele einen Treiber suchten, hat keiner eine Antwort...
  4. Suche leistungsstarkes 17" Notebook

    Suche leistungsstarkes 17" Notebook: Ich bin auf der Suche nach einem neuen 17" Notebook. Ich brauche es rein zum Arbeiten, sprich Tippen in Office, Mails bearbeiten, ein paar SQL...
  5. Suche folgendes Notebook...

    Suche folgendes Notebook...: Hallo, auf Youtube bin auf das "Acer Aspire E5-573G" gestoßen und interessiere mich sehr dafür. Das Problem ist aber das ich es nicht finde. Zwar...