Systemleistung erhöhen?

Dieses Thema im Forum "Acer Forum" wurde erstellt von Susi1980, 17.06.2007.

  1. #1 Susi1980, 17.06.2007
    Susi1980

    Susi1980 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Mein Notebook:
    Acer Travelmate
    Hallo brauche mal einen Rat... Wenn die Festplatte eines Notebooks nur noch ein drittel freien Speicher hat, verlangsamt das schon das System?

    Und dann würde mich mal interessieren ob das aufrüsten eines Arbeitsspeichers (von 512 auf 1024) das ausführen der Programm etwas bringen würde? Es geht hier auch um einen Acer, aber der einer Bekannten. Ihr wurde der virtuelle Speicher erhöht, damit einiges schneller ausgeführt wird. Ich dachte aber immer das erhöhen des virtuellen Speichers verlangsamt das System.

    Inwiefern bringt mir der virtuelle Speicher was? Doch nur wenn ich zb. nen anspruchsvolles Spiel spiele und Dateien ausgelagert werden und den der Platz vorgegauckelt wird.

    Oder irre ich mich?

    Ich würde meiner Bekannten gerne den Arbeitsspeicher erhöhen und die Festplatte von "Mist" befreien. Was meint Ihr????
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 TobiasG, 17.06.2007
    TobiasG

    TobiasG Forum Master

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg / Deutschland
    Mein Notebook:
    MacBook Weiß/ Acer Aspire 5051
    Das Aufrüsten des Arbeitsspeichers bringt immer was :)
    Ich weiß nicht, ob es automatisch bei vollen Festplatten langsam werden muss.

    Virtueller Speicher: Der bringt schon was, er wird auch permanent genutzt.
    So viel ich weiß wird immer der RAM freigehalten, zumindest einen Teil, bei mir sind es etwa 31% (147 MByte). Das, was nicht in den RAM passt, wird dorthin gespeichert. Startet man z.B. Windows, kann man z.B. mit TuneUp, dem Taskmanager oder Acer sehen, wie voll der RAM ist, also etwa 10 MByte. Nach ein paar Minuten sind dort wieder 30% frei. Es wurden also die Daten vom RAM in diesen Speicher geschrieben, damit ein gewisser Teil des Hauptspeichers frei ist (Untergrenze)

    Bitte berichtigt mich, wenn etwas falsch ist :)
     
  4. #3 ChrisPHL, 17.06.2007
    ChrisPHL

    ChrisPHL Forum Freak

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Mein Notebook:
    Acer Aspire 1692WMLi DDR2
    Nein, definitiv nicht. Es wird erst kritisch, wenn das System sich noch mehr Auslagerungsspeicher genehmigen will und dafür auf der HDD kein Platz mehr ist.


    Es darf ruhig etwas mehr sein. Beim Systemstart wird es nicht viel bringen, aber bei vielen gestarteten Programmen dürfte sich ein Wechsel zwischen selbigen mit [Alt]+[Tab] nicht mehr so lähmend auswirken. Sowas geht dann schneller. Auch werden Programme, die schon einmal geöffnet waren, beim nächsten Programmstart deutlich schneller gestartet, ein Haufen Daten befinden sich dann noch im Cache.

    Der Virtuelle Speicher hilft immer dann, wenn der tatsächlich vorhandene Systemspeicher nicht mehr ausreicht. dann lagert Windows Teile des Speichers aus. Das ist aber ein sehr sehr langsamer Prozess (Faktor 10^3 langsamer als Speicherzugriffe im Arbeitsspeicher - Deshalb hilft ja auch eine Vergrößerung von 512MB auf 1GB oder sogar 2GB.) Ich selbst habe unter Windows XP Home 2GB RAM und die Auslagerungdatei komplett ausgestellt und die Speichernutzung auf "Systemcache" gestellt (siehe Bild).

    Das kannst du dir schenken, wirklich schneller wird dadurch nichts. Hilfreich ist da nur, das komplette System neu aufzusetzen. Ein wenig Besserung könnte noch eine Defragmentierung der Festplattendaten bringen. (Rechtsklick auf das entsprechende Laufwerk --> Eigenschaften --> Extras --> Jetzt defragmentieren...)
     
  5. #4 TobiasG, 17.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2007
    TobiasG

    TobiasG Forum Master

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg / Deutschland
    Mein Notebook:
    MacBook Weiß/ Acer Aspire 5051
    Ein MacOS-Screenshot (Oder nur ein Skin?)
    Kann man dank starker Containerbildung nicht mehr erkennnen, außerdem war es wohl kaum ein Doppelpost wert.

    EDIT: Es ist ein MacOS Skin...(Was finden die Leute so toll daran?)
    Aber eines stimmt: Nur, weil die Festplatte voll ist, dauert der Systemstart nicht länger, oder sonstwas in der Art. Man kann auch mit einer vollen Festplatte schnell arbeiten, man muss sie halt nur Defragmentiert halten.

    Nur so am Rande, aber weil's gerade so schön passt: Wenn arg wenig Speicherplatz frei íst, gibt Windows sowieso Systemmeldungen aus, so wie bei mir damals:

    [​IMG]
     
  6. #5 ChrisPHL, 17.06.2007
    ChrisPHL

    ChrisPHL Forum Freak

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Mein Notebook:
    Acer Aspire 1692WMLi DDR2
    Röööchtiiig. Es vermittelt einem wenigtens das Gefühl, vor einem sicheren System zu sitzen... lol --> Geschmackssache eben. Ich würde die Kiste auch lieber komplett mit Linux betreiben aber das ist eben noch nicht ganz möglich... es ist eben nicht alles zum laufen zu kriegen (ich meine damit keine Spielchen). Am wichstigsten ist mir da ein sinniges Powermanagement... Ist einfach blöd, wenn der Lüfter mit seinem ätzend hochfrequentem Ton in der Vorlesung anläuft. Aber das ist alles eine andere Geschichte und soll ein anderes Mal erzählt werden. ;-)
     
  7. #6 TobiasG, 17.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2007
    TobiasG

    TobiasG Forum Master

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg / Deutschland
    Mein Notebook:
    MacBook Weiß/ Acer Aspire 5051
    Dann scheinen SIE ein Problem zu haben, das ICH nicht nachvollziehen kann.
    1) Habe keine Vorlesungen :)
    2) Läuft eigentlich nur an, wenn ich eine aufwendige EXE starte. Ich habe das Gefühl, als ob der Lüfter in den Startlöchern steht und nur darauf warte, dass ich eine Anwendung starte, aber selbst dann ist er leise ;) :D

    Außerdem ist MacOS ebenfalls Virenanfällig und - angeblich unhackbar - "relativ schnell" zu knacken. Und iTunes sendet ebenfalls Daten an Apple, nur wenn's MS macht, ist es gleich höllisch schlimm. Und Linux-Viren werden kommen, wenn sich das OS-Verhältnis weiterhin so verschiebt.

    Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit Windows. Aber das ist ja nun wirklich mal geschmackssache
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Systemleistung erhöhen?

Die Seite wird geladen...

Systemleistung erhöhen? - Ähnliche Themen

  1. Vaio FZ Akku, Lüfter und Systemleistung

    Akku, Lüfter und Systemleistung: Hallo alle zusammen. Habe eine Sony Vaio VGN FZ31J. Bin auch absolut zufrieden mit dem Ding, immer zuverlässig und wurde auch schön gepflegt von...
  2. Netbook (Acer Aspire One 552) Arbeitsspeicher erhöhen...

    Netbook (Acer Aspire One 552) Arbeitsspeicher erhöhen...: Hallo Leute, ich möchte meinen Netbook ausrüsten. Sollte ich lieber 2GB oder 4GB kaufen? Ich werde meinen Netbook hauptsächlich für mein...
  3. HP Probook 450 G1 Display Helligkeit erhöhen

    HP Probook 450 G1 Display Helligkeit erhöhen: Hallo, ich hab seit einiger Zeit das HP G1 (hp-probook-450-g1-f0x98es) und bin auch ganz zufrieden allerdings stört mich die...
  4. Vaio F Monitor mit 59Hz oder 60Hz betreiben? Farbsättigung erhöhen?

    Monitor mit 59Hz oder 60Hz betreiben? Farbsättigung erhöhen?: Was ist der Optimale Betreibsmodus für das TFT Panel meines VPCF12 M1E: 59Hz oder 60Hz? Zweite Frage: Die Farben bei meinem Bildschirm...
  5. Lüfterdrehzahl erhöhen

    Lüfterdrehzahl erhöhen: Hallo, wie kann ich die Lüfterdrehzahl meines Notebooks (mysn QXG7, D900f Clevo Mainboard, i7-980X) manuell erhöhen, z.B. bevor ich das...