T5800 oder P8400

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von da.max, 28.11.2008.

  1. da.max

    da.max Forum Newbie

    Dabei seit:
    28.11.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen!

    Da mein aktuelles Notebook heute anscheinend dauerhaft seinen Geist aufgegeben hat, plane ich mir ein neues Notebook zu kaufen. Ich tendiere zu Dell.

    Da ich viel programmiere bzw. Grafikbearbeitung mache, habe ich ein Auge auf die "Studio" Serie mit 17 Zoll Displays geworfen.

    Ich schwanke zwischen 2 Varianten (eine mit einem C2D T5800 und die andere mit einem C2D P8400). Der Preisunterschied beträgt € 100. Ich habe herausgefunden, dass der P8400 eine geringere Leistungsaufnahme besitzt und daher die Akkulaufzeit verbessert wird. Außerdem besitzt er 3 statt 2 (T5800) MB L2 Cache. Der Takt ist beim P8400 auch leicht höher ~ 0,2 Ghz. Mein Problem ist, dass der T5800 auf Intels Homepage gar nicht gelistet wird und ich befürchte, dass es sich um eine abgespeckte Version einer "normalen" C2D Variante handelt.

    Zahlt es sich aus zum P Modell zu greifen bzw. hat jemand Erfahrungen mit dem T5800?

    Wie gesagt benutze ich mein Notebook hauptsächlich zum Arbeiten. Hin und wieder zocke ich eine Runde Command and Conquer 3, das wars aber auch schon.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HappyMetaler, 29.11.2008
    HappyMetaler

    HappyMetaler Ultimate Member

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainfranken
    Mein Notebook:
    ASUS X72VM-7S081C
    Also hier ist eine Benchmarkliste, in der Du die Prozessoren selbst vergleichen kannst.

    Wegen P und T:
    Der Unterschied kann also nur 5 Watt betragen was sich dann kaum in der Laufzeit bemerkbar macht... aber halt auch 14 Watt, was man definitiv merkt. Das Problem ist nur, um einen definitiven Vergleich ziehen zu können bräuchte man 2 (bis auf den Prozessor) exakt gleiche Systeme. Und wer hat die schon zu Hause stehen? ;)
     
  4. #3 Doggycw, 29.11.2008
    Doggycw

    Doggycw Forum Stammgast

    Dabei seit:
    13.11.2008
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Sony VAIO VGN-SZ2HP/B
    HappyMetaller hat recht.
    Display und Festplatte sind viel größere Stromfresser. Da kann eine sehr sparsame CPU dann auch nicht mehr so viel retten. In der Praxis wirst du auch nicht viel von der zusätzlichen Leistung merken. Also ja, der P8400 ist besser, aber ob er wirklich 100€ mehr wert ist?
     
  5. #4 HappyMetaler, 29.11.2008
    HappyMetaler

    HappyMetaler Ultimate Member

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainfranken
    Mein Notebook:
    ASUS X72VM-7S081C
    Was man evtl. auch noch dazu sagen sollte: Ver Verbrauch der CPUs ist nicht die ganze Zeit gleich. Wird nicht die volle Leistung benötigt, dann takten sich die CPUs runter und verbrauchen weniger Strom. In heruntergetaktetem Zustand (z.B. Officebetrieb) sind die Verbrauchsunterschiede wahrscheinlich noch geringer.
    Die CPUs sind auch unterschiedlich gefertigt (Merom-Kern mit 65nm-Fertigung vs. Penryn-Kern mit 45nm-Fertigung), was dann wieder für den P8400 spricht.
     
  6. #5 Brunolp12, 29.11.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    das ist falsch, für ne 2,5" HDD wären 5 Watt schon ziemlich viel, wenn eine Platte so viel verbraucht, dann wohl nur beim Hochdrehen (typisch sind etwa 0,9 bis 3 Watt, die sich -je nach Betriebszustand- verteilen).
    Die Platte gehört nicht vor die CPU in die "Top Stromfresser-Liste" eines Geräts.
     
  7. #6 HappyMetaler, 29.11.2008
    HappyMetaler

    HappyMetaler Ultimate Member

    Dabei seit:
    03.09.2008
    Beiträge:
    2.203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mainfranken
    Mein Notebook:
    ASUS X72VM-7S081C
    Nein, die Festplatte wohl nicht, das Display aber mit Sicherheit. Lustig finde ich persönlich immer Geräte mit "P"-CPU und 2 Festplatten... Was die CPU spart, das kann die Festplatte wieder verpulvern oder wie? ;)
     
  8. #7 2k5.lexi, 29.11.2008
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Top 1 ist in der Regel das Display.

    Aber nochma zur CPU: In der Praxis dürfte es recht egal sein. Ich hab selber ein System mit dem T5600 (1.83 GHz) und der reicht dicke. Technisch ist der T5800 nur ein höhergetatkteter T5600. 100€ Aufpreis sehe ich nicht als gerechtfertigt an. Dann doch lieber die Garantieerweiterung oder einen großen USB Stick oder sowas.
     
  9. #8 Brunolp12, 29.11.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    da sind wir uns einig

    den T5600 hab ich auch drin... war halt vor ca. 2 Jahren der "Durchschnitts-Chip" in der oberen Mittelklasse. Bisher hab ich noch nix grösseres gebraucht. Aber wir wissen ja alle, daß das von der Anwendung abhängt.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 singapore, 29.11.2008
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
  12. #10 Intoxicate, 29.11.2008
    Intoxicate

    Intoxicate Ultimate Member

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    MacBook Pro
    Sehe ich genauso!
    Ich hatte in den letzten Jahre von T5600 über T7500 bis T9500 alle möglichen Prozessoren, für 90% aller Anwendungen merkt man keinen Unterschied. Im Teillast-Betrieb unterscheiden sich die Prozessoren meist gar nicht und wenn man Vollast braucht, ist man eh meist am Netzteil. Die 100€ Aufpreis würde ich auch lieber in eine größere Festplatte oder mehr Ram stecken.
     
Thema: T5800 oder P8400
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. t5800 vs p8400

Die Seite wird geladen...

T5800 oder P8400 - Ähnliche Themen

  1. suche monitor fuer E152-Aura T5800 Evan

    suche monitor fuer E152-Aura T5800 Evan: hallo ich habe das samsung E152-Aura T5800 Evan notebook und benutze dieses hauptsaechlich nur als standnoetebook .. deswegen wuerde ich gerne...
  2. Samsung R710 T5800 CPU Austausch

    Samsung R710 T5800 CPU Austausch: Hallo, Ich besitze nun seit ziemlich genau 1 jahr das Samsung Notebook R710 mit nem Intel Core 2 Duo T5800 Prozessor. Das Notebook habe ich...
  3. R510 T5800 Lüfterproblem

    R510 T5800 Lüfterproblem: Ich bin neu hier und will zunächst an alle erst einmal ein nettes "Hallo" loswerden! :) Vielleicht kann mir jemand von euch bei meinem Problem...
  4. Intel Dual Core T5800 vs T8400

    Intel Dual Core T5800 vs T8400: Hi Habe 2 Laptops zur Auswahl in ähnlicher Ausfuehrung, jedoch unterscheiden sie sich im Prozessor: Der eine ist mit einem T5800 ausgestattet,...
  5. T5800 vs. P7350

    T5800 vs. P7350: Hallo. Ich habe vor, mir einen neuen Laptop zu leisten. :D Bin allerdings noch etwas unentschlossen. :confused: Rechner ist identisch, jedoch...