Tearing-Problem? Bildprobleme bei Filmen

Dieses Thema im Forum "Toshiba Forum" wurde erstellt von Prozac, 27.07.2007.

  1. #1 Prozac, 27.07.2007
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2007
    Prozac

    Prozac Forum Freak

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Toshiba Satego P100-491
    Problem:
    -Ich schliesse mein Notebook (Toshiba Satego p100-491) per VGA an mein Toshiba 37c3001p lcd gerät an
    -auflösung notebook eingestellt für hd tv betrieb: 1360*768 (oder so ;))
    -bild wird quasi 1:1 übertragen
    -ich schaue 720p hd kino trailer (beispiel shrek 2)
    -während des Schauens teils starke Bildprobleme
    -Scheint wohl Tearing zu sein. Das Bild sieht durchgeschnitten und falsch zusammengesetzt aus.
    -besonders auffällig bei Szenen in denen sich die Darsteller schneller bewegen.
    -sehr gut zum überprüfen der Problematik sind Trailer von Madagaskar oder Shrek und Ice Age
    -Sieht in etwa so aus:
    Tearing

    Ich habe an meiner Grafikkarte schon alles verucht. Vsync, Triple Buffer und all son Käs, aber es tut sich nicht wirklich was. Das Notebook hat doch genug Leistung. Woher kommen diese Bildprobleme? Auffällig werden sie halt erst wenn man das Bild stark vergrößert auf nem LCD TV sieht. Aber es ist sehr ärgerlich
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jay1985, 30.07.2007
    Jay1985

    Jay1985 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hast du die Probleme nur auf dem externen Gerät oder auch auf dem Notebook-Monitor?

    Von welchem Medium spielst du deine Filme ab? (Festplatte - DVD - Stream)

    Gruß Jay
     
  4. Prozac

    Prozac Forum Freak

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Toshiba Satego P100-491
    Hi.
    Auf dem Notebook ist es meiner Meinung nach auch zu sehen. Der Media MArkt Verkäufer sagt es liegt an der Reaktionszeit meines Notebook LCDs und der des TV LCD Geräts.

    Absspielquelle ist meine Festplatte
     
  5. #4 Jay1985, 30.07.2007
    Jay1985

    Jay1985 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich würde empfehlen mal andere externe Geräte anzuschliessen und zu schauen ob das da auch der Fall ist. Hast du mal versucht die Herzfrequenz hochzuschrauben?
     
  6. Prozac

    Prozac Forum Freak

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Toshiba Satego P100-491
    HAbs am lcd meines Kumpels versucht. Frequenz geht am Fernseher ja nicht höher als 60hz. Am Notebook kann ich ebenfalls nur 59 oder 60 wählen
     
  7. #6 Leopascha, 10.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2007
    Leopascha

    Leopascha Forum Freak

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Mein Notebook:
    Toshiba Qosmio G30-188
    Also ich hab diese Darstellungsfehler nur festgestellt, wenn man unterschiedliche Video-Renderer-Einstellungen eines Softwareplayers (z.B. KMP/VLC) benutzt. Wählt man Overlay-Darstellung, iss die Wiedergabe o.k. Nimmt man beim KMP z.b. aber Haalis-Videorenderer, treten auch diese Tearingeffekte auf. Oder z.B. "Erweiterter Videorenderer" (KMP) iss wieder alles o.k. Beim VLC sind diese Darstellungsfehler unterschiedlicher VC1, H264 codierter Filme auch anzutreffen, aufgrund verschiedener Abläufe u.a. bei Bewegungsabschätzung des entsprechenden Codec.

    Ich selber benutzte ein Qosmio G30-188 mit betagter go7600 und schaue eigentlich nur noch HD-Filme in 1080p bei maximaler Auslastung von 65-75% des DuoCore 1,86 GHz. Bei 720p hab ich sogar nur 30-45%. Dafür hab ich aber auch CoreAVC pro (VC1, H264) & PureVideo pro (MPEG2) mir unter KMP installiert und eingerichtet, um Hardware-Unterstützung für die Codec´s nutzen zu können. Es kann bei dir auch sein, dass dein Notebook zuviel des guten Rechnen muss, denn Videostrom & Audiostrom trennen + Decodieren & Wiedergeben des Stream´s kostet richtig Rechenpower, was dann bei der Wiedergabe auch zu Störungen bzw. Ruckler etc. mit sich bringt.

    Wäre mal interessant, mit welcher Software Du deine HD-Filme abspielst. Denn da liegt der Hund begraben. Mit dem WMPlayer wird´s wohl ohne zusätzlicher Codec´s nicht klappen, biss auf WMV in VC-1. Im neuen Nero 7.10.1.0 unterstützt der Player BluRay und m2ts-Formate. Den KMP kann ich aber nicht für Otto-Normalverbraucher empfehlen, weil man sehr viel einstellen (auch ausversehen verstellen !!!) kann. Da braucht es schon ein wenig Erfahrung, was Wo welcher Regler bzw. Hacken setzen bewirkt. will sagen, andere schwören auf den VLC Player, wegen der u.a. Netzwerk-Wiedergabe von Premiere & Co. Also mal bisschen genauer schreiben, wie du was benutzt, um HD-Material abzuspielen.
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Prozac, 10.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2007
    Prozac

    Prozac Forum Freak

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Toshiba Satego P100-491
    Danke für diese super Antwort. Endlich habe ich mal das was ich wollte.

    Also ich habe folgendes HD Material geschaut:
    *** ENTFERNT, DA ILLEGAL! ***
    getestet mit folgenden Playern:
    VLC
    WMP
    Zoom
    WinDVD
    Nero Show Time
    Media Player Classic

    Umgestellt habe ich auch jedes mal einiges. Vorallem im VLC hat man ja ettliche Möglichkeiten. Ähnlich beim Media Player Classic.
    Ich kann dir ja mal die Links zu den Filmen zukommen lassen, du schaust sie bei dir und berichtest über deine Ergebnisse.

    Guckst du denn auch per Notebook -> LCD TV Verbindung?

    PS: Tja die Dateinamen wurden ja nun entfernt. Aber ich hab beide Trailer bzw Kurzfilme eben mal mit dem KMP versucht und muss sagen dass das Bild da um einiges besser, vorallem schärfer ist als bei dem VLC. Schonmal sehr gut. Da ich mein LCD TV nun wieder abgegeben habe kann ich den Test leider nicht mehr machen. Aber ich werd mein Notebook mal wieder mit nehmen zu meinem Kumpel und es da nochmal mit KMP versuchen und über sein LCD TV schauen
     
  10. #8 Leopascha, 10.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.2007
    Leopascha

    Leopascha Forum Freak

    Dabei seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Greifswald
    Mein Notebook:
    Toshiba Qosmio G30-188
    Jo, da hasste ja eigentlich genügend Praxis mit diversen Playern. Iss auf jedenfall´ne Einstellungssache bei den unterschiedlichen Player, um ein ordentlichen Bild+Ton zu haben. Beim KMP gibt es jede Woche eine neue Beta-Software-Version (momentan die 2.9.3-1345), um Bugfixes zu bereinigen bzw. Verbesserungen nachzureichen)

    Die gänigen HD´s (*mkv, *.ts, *vc1, *m2ts - bis 25 GB und ca. 15-45 Mbit Videotransfer) kann ich alle problemlos auf meinen 1-jahre alten Qosmio-G30 unter Vista Ultimate-32 hervorragend schauen. Und da sag noch einer, man muss das neueste, schnellste System haben, um HighDef zu bewundern. Sicherlich wird ein neues NB mit ATi-2600-XT & BluRay-Brenner mein nächstes Ziel sein, da nur diese Komponenten alles drei HD-Standards erfüllen ... neben einer CoreDuo2 ab 2.0 GHz.

    Im Qosmio habe ich ein Analog/Digital-TV-Tuner der bereits durch das neue BIOS 3.50 update HD-TV 720p bis 1080i unterstützt. Extern geht nur VGA (1024x768)bzw. Direkt-Scart-21 polig (PAL 576i) zum Fernseher. Von daher benutze ich sowas nicht, da ich ja HighDef-TV per integrierten Tuner schauen kann, falls ausgestahlt wird.

    Auf einem HDTV-720p und einem FullHD-Plasma über VGA hat man trotzdem volle Bildqualität bis 1080i/p (wird erst ab 2010 per Token reduziert), da man ja nicht mit HDCP-Decodierung bzw. Encrytpen & wieder verschlüsseln von spez. HD´s zu kämpfen hat. Bei Kaufvideo´s muss die CPU/ GPU dieses dann neben der Wiedergabe mitberechnen, sodass eine entsprechend zukünftige Hardware wie oben erwähnt schon sein sollte.
     
Thema:

Tearing-Problem? Bildprobleme bei Filmen

Die Seite wird geladen...

Tearing-Problem? Bildprobleme bei Filmen - Ähnliche Themen

  1. Vaio F Sony Vaio VGN-FW41E Bildprobleme

    Sony Vaio VGN-FW41E Bildprobleme: Guten Abend zusammen, Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe ein Sony Faio VGN-FW41E er ist bisschen älter als 2 Jahre d.h Garantie gerade so...