Testbericht IBM/Lenovo Z61m 9450-H9G

Dieses Thema im Forum "Lenovo Testberichte" wurde erstellt von nafets, 22.01.2007.

  1. #1 nafets, 22.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2007
    nafets

    nafets Forum Freak

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zw. Marburg und Gießen
    Mein Notebook:
    Notebook verzweifelt gesucht
    Testbericht IBM/Lenovo Z61m 9450-H9G (UA0H9GE)

    IBM/Lenovo Z61m 9450-H9G (UA0H9GE)

    Notebook Steckbrief
    Core 2 Duo T5500 2x 1.66GHz • 1024MB (2x 512MB) • 80GB • DVD+/-RW DL • Intel GMA950 Grafik • USB 2.0/FireWire/Modem/Gb LAN/WLAN 802.11abg/Bluetooth • 4in1 Card Reader (SD/MMC/MS/xD) • FingerPrint Reader • 15.4" WXGA TFT (1280x800) • Windows XP Professional • Li-Ionen-Akku (6 Zellen) • 2.69kg • 12 Monate Herstellergarantie (Einsendung)


    Ergonomie und Verarbeitung
    Die Verarbeitung liegt auf sehr hohem Niveau. Ich hatte vorher schonmal das T60 2007-VEH hier und muss ganz ehrlich sagen, dass das z61m besser verarbeitet ist. Da wackelt nichts, alles sitzt fest. Lediglich am Display ist ein kleiner Spalt. Aber darauf gehe ich weiter unten nochmal ein. Größe und das Gewicht sind völlig in Ordnung. Ich hatte mir es eher noch etwas voluminöser vorgestellt. Die Erscheinung macht insgesamt einen sehr schicken und wertigen Eindruck.
    Die Konnektivität ist sehr gut. Alle modernen Anschlüsse sind vorhanden und gut zu erreichen. Pluspunkte sammelt auch die sehr gute Tastatur.


    Displayqualität
    Das Display war bei der Kaufentscheidung für mich der Knackpunkt.
    Das Flexview des T60 war schon ein wirklich tolles Display. Es hatte eine super Ausleuchtung, klasse Blickwinkel und tolle Farben. Leider wirkten letztere auf mich leicht verfälscht. Daran konnten auch diverse Einstellungen nichts ändern, weshalb ich das T60 schweren Herzens wieder zurückgegeben habe. Schaut man sich jetzt das WXGA-Display des z61m an, so ist man schon überrascht, was für ein Unterschied doch zwischen beiden Displays liegt. Wobei "überrascht" villeicht nicht ganz passend ist. Mir war durchaus bewusst, dass man die beiden Displaytypen nicht miteinander vergleichen kann.

    Kurz und knapp: Das Display des z61m ist in Ordnung. Die Darstellung ist sehr scharf, die Ausleuchtung gut, Helligkeit und Blickwinkel befriedigend. Die Farben wirken sehr natürlich, wenn auch etwas blass. Anfangs hatte das Display einen starken Blaustich, welchen man aber durch ein wenig Feintuning im Grafiktreiber beheben konnte.

    Insgesamt würde ich mir etwas kräftigere Farben und ein wenig mehr Helligkeit wünschen (vor allem tagsüber). Aber es lässt sich trotzdem gut damit arbeiten. In Schulnoten gebe ich dem Display eine 3+


    Lautstärke, Lüftergeräusche und Temperaturen
    Durch die Chipsatzgrafik und den kleinsten Core2Duo-Prozessor bleibt das Notebook wirklich sehr kühl und leise. Und das schon im Auslieferungszustand. Mit NHC und TPFancontrol wird es noch besser. Wenn der Lüfter mal anspringt, hört man ihn so gut wie gar nicht. Auf Stufe 1 (mehr braucht es beim normalen Arbeiten auch nicht zum Kühlen) ist er fast unhörbar. Man muss schon sein Ohr an die Belüftungschlitze halten, um ihn zu wahrzunehmen. Außerdem wird er durch das ständige Rauschen der Festplatte (ist eine Hitachi) überdeckt. Diese erzeugt die meisten Geräusche im z61m. Sie ist nicht gerade ein Leisetreter und klackert auch ab und zu.

    Im Akkubetrieb trat bei mir ein Fiepen bei angeschlossener USB-Maus auf, welches man aber durch deaktivieren des CPU-Powermanagements im BIOS beseitigen konnte.

    Ebenfalls im Akkubetrieb tritt bei mir ein deutlich hörbares und störendes Surren der Display-Inverter auf, wenn man die Helligkeit verringert. Dies tritt auch bei voller Helligkeit auf. Dann allerdings nur sehr leise.
    Ich habe etwas Interessantes festgestellt:
    Wie ich weiter oben schon angemerkt habe, hat mein z61m am unteren Displayrand einen Spalt. Also die Abdeckung liegt nicht ganz plan auf dem Display auf, sondern steht etwas ab. Wenn ich nun beim Surren im Akkubetrieb die Abdeckung ans Display drücke, verschwindet das Surren fast komlpett. Lasse ich los, ist es wieder da. Schon sehr seltsam.


    Arbeitsgeschwindigkeit und Gaming
    Die Arbeitgeschwindigkeit ist klasse. Alles geht sehr flott und das System hat genug Power. Mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen. Die gefühlte Geschwindigkeit ist auch eher subjektiv.
    Benchmarks liefern die erwarteten Ergebnisse. Ein kurzer Test in SuperPi (1M) lief in 33 Sekunden durch - Sehr gut.
    Gespielt werden soll mit dem System nicht. Von daher kann ich dazu auch nichts sagen. Wem es etwas hilft: 3DMark05 lieferte 621 Punkte.


    Akkulaufzeit
    Die Akkulaufzeit habe ich noch nicht getestet. Dürfte aber ungefähr bei 3 1/2 Stunden liegen. Wahrscheinlich aber noch etwas drunter.


    Probleme/Kritik
    Große Probleme gibt's eigentlich keine. Störend ist eigentlich nur das Surren im Akkubetrieb. Keine Ahnung, was ich da machen kann.
    Die Farben könnten etwas kräftiger sein. Würde mir im Treiber einen Sättigungsregler wünschen, so wie im CCC des ATI-Treibers. Vielleicht finde ich ja noch etwas.
    Dritter Punkt wäre die Festplatte. Diese rauscht doch schon recht laut vor sich hin. Hat man jedoch ein paar Umgebungsgeräusche (Musik, TV, etc.) fällt auch das nicht mehr auf. Seltsam finde ich hingegen, dass die Platte manchmal klackert. Also nicht die normalen Zugriffgeräusche, sondern ein kurzes Klack-Klack. Hört sich jetzt aber auch nicht nach einem Defekt an. Irgendwie schwer zu beschreiben. Darüber hinaus frage ich mich, ob im Bereich der FP noch ein Lüfter sitzt!? Manchmal fängt es dort etwas lauter zu rauschen an, verschwindet aber nach ca. 30 Sekunden wieder. Ebenfalls schwer zu beschreiben


    Fazit
    Insgesamt macht das z61m einen guten Eindruck. Wer ein leises, kühles und flottes Arbeitsnotebook mit sehr gutem Service sucht, ist hier genau richtig. Die tolle und nützliche IBM-Software rundet das Paket ab :)

    Abschließend bleibt zu sagen, dass das Notebook nicht für mich, sondern für meinen Vater ist. Ich habe es lediglich ausgesucht, in Betrieb genommen und getestet. Aus diesem Grund bin ich auch etwas anders an die Sache rangegangen, als ich es sonst tun würde. Meinem Vater fallen viele Dinge gar nicht auf, die mir sofort ins Gesicht springen. Aber wie auch immer, er ist zufrieden mit dem z61m. Und das ist ja die Hauptsache :)

    Fazit in Schulnoten (noch unter Vorbehalt): 2-


    Grüße,
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nafets

    nafets Forum Freak

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zw. Marburg und Gießen
    Mein Notebook:
    Notebook verzweifelt gesucht
    Ergänzungen und Fragen

    Habe mal eine kleine Bildergalerie online gestellt. Meine Digi-Cam macht zwar nicht die besten Bilder, aber immerhin etwas. Hier zu bewundern:

    http://www.justnafets.de/z61m/index.htm


    Und noch ein paar Fragen:

    - Kennt ihr eine Software, mit der man die Bildeinstellungen/Farben unabhängig vom Grafikkartentreiber verändern kann? Ich hatte mal Powerstrip ausprobiert, aber so ganz zufrieden war ich damit nicht. Ich würde einfach gerne den Farben etwas mehr Sättigung geben ...

    - Da das z61m ja nur ein Jahr Garantie besitzt, muss ich mich jetzt mal nach einer Garantieverlängerung umsehen. Mein Vater meint zwar, dass er das nicht braicht, aber ich bin da anderer Meinung ;) Ich muss mich nun zwischen "3 Jahre Vor Ort-Service" oder "3 Jahre Bring In-Service" entscheiden. Habe mal zwei Angebote rausgesucht:

    http://www.notebooksandmore.net/xtcommerce/product_info.php?products_id=1731&cPath=29_356_40_322
    http://www.notebooksandmore.net/xtcommerce/product_info.php?products_id=1320&cPath=29_356_40_322

    Was meint ihr, lieber Vor-Ort oder Bring-In?
    Einerseits denke ich, dass Bring-In völlig ausreichend ist, andererseits wäre Vor-Ort schon etwas Feines. Mein Vater hat zwar nicht soviel Ahnung, aber immerhin könnte er dann einem Techniker über die Schulter schauen, falls doch mal etwas sein sollte.

    Grüße,
    Stefan
     
  4. #3 Snichel, 23.01.2007
    Snichel

    Snichel Forum Newbie

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Mein Notebook:
    Lenovo Z61m
    Hi,

    Habe mir die gleiche Maschine vor ca. 2 Wochen zugelegt. Nach einigem Tüfteln komme ich im Officebetrieb bzw. beim Surfen auf eine Akkulaufzeit von gut 4,5 Stunden.

    tot ziens
    Snichel
     
  5. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    hi,

    bei dem kleinen Preisunterschied natürlich vor Ort Service. BringIn heisst, du musst es irgendwo hin bringen. Vor Ort bieten überhaupt nur Dell und IBM an, da kommt der Technik zu dir nach Hause. Ich finde den vor Ort Service aber sehr günstig ..mhh... auch wieder so ein Study-Angebot ? Für unser Einer ist sowas teurer, wie immer ...
     
  6. nafets

    nafets Forum Freak

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zw. Marburg und Gießen
    Mein Notebook:
    Notebook verzweifelt gesucht
    @Tom:
    Nee, kein Studi-Angebot ;)
    Bei den Service-Packs gibt's teilweise schon enorme Preisunterschiede. Habe irgendwo sogar einen Preis um die 170,- für die 3 Jahre Vor Ort gesehen.

    Das z61m habe ich ja von notebooksbilliger. Bei den Garantieverlängerungen sind die mir aber zu teuer. Ich denke, ich werde die 3 Jahre Vor Ort-Service dann mal bei notebooksandmore bestellen.
    Wie läuft das eigentlich? Ich bekomme da ja nichts per Post, sondern einfach nur einen Aktivierungscode per eMail, oder?


    @Snichel:
    Das klingt ja sehr gut :) Wobei meinem Vater die Akkulaufzeit nicht so wichtig ist, da er meistens zu Hause arbeitet.

    Und, wie bist du sonst so zufrieden mit dem Gerät? Wie ist dein Display (Helligkeit, Farben)?

    Grüße,
    Stefan
     
  7. TomW

    TomW Ultimate Member

    Dabei seit:
    06.06.2005
    Beiträge:
    2.308
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    IBM T60
    hi,

    der Händler bestellt die Garantieerweiterung bei Lenovo und du bekommst dann den Link (bei mir einen Ausdruck der Bestätigung der Bestellung von Lenovo an den Händler) auf der Lenovo Seite, wo du deine Daten eingibst und die Garantieerweiterung aktivierst.

    grüsse
    Tom
     
  8. #7 Snichel, 24.01.2007
    Snichel

    Snichel Forum Newbie

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Mein Notebook:
    Lenovo Z61m
    @ nafets

    Bin sehr zufrieden. das Display reicht zwar nicht ganz an das meines vorherigen NB (Sony vaio PCG-K115s) heran, ist aber trotzdem sehr gut. Auch die Helligkeit ist ausreichend (Habe sie im Akkubetrieb eh nur auf Stufe 1).
    das Gerät ist mit allem ausgestattet was ein gutes Buisness NB braucht und mit meines HSDPA-Karte ein optimaler Begleiter für unterwegs.
    das Einzig störende für mich, ist der permanent offene Speicherkartenslot wenn keine Karte eingelegt ist (habe einen Dummy eingelegt) und der offene ExpressCard Slot sobald eine PCMCIA-Karte eingeschoben ist.

    tot ziens
    Snichel
     
  9. nafets

    nafets Forum Freak

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zw. Marburg und Gießen
    Mein Notebook:
    Notebook verzweifelt gesucht
    Wow, Stufe 1?! Die ist bei mir schon sehr dunkel. Zumindest tagsüber könnte ich damit nicht oder nur erschwert arbeiten.


    Das Summen des Inverters bei verminderter Helligkeit tritt übrigens doch im Netzbetrieb auf. Allerdings muss man dann schon sehr genau hinhören. Im Akkubetrieb ist es mal da, mal ist es nicht da. Mal ist es störend, mal ist es nicht störend. Ist also kein dauerhaftes Problem. Von daher lasse ich das jetzt mal auf sich beruhen. Zumal, wie ich weiter oben schon erwähnt habe, mein Vater hauptsächlich am Netz arbeitet. Mich persönlich würde es vermutlich schon etwas stören ;)

    Die größte Geräuschquelle ist und bleibt die Festplatte. Wenn die etwas leiser laufen würde, wäre die Geräuschkulisse des z61m nahezu perfekt. Na ja, man kann nicht alles haben *g*
    Komisch finde ich weiterhin, dass die Festplatte manchmal irgendwie aufheult (dachte ja zuerst, es wäre ein weiterer Lüfter im Bereich der FP). Also, als ob sie plötzlich hochdrehen würde. Das scheint ohne besonderen Zusammenhang zu geschehen. Konnte das bisher zumindest nicht reprodzuzieren. Auch klackt sie manchmal. Fehler konnte ich bisher aber nicht feststellen. S.M.A.R.T-Werte sehen auch okay aus. Jedenfalls sagt das Everest. Andere Programme wie z.B. HD-Tune konnten nichts auslesen.

    Grüße,
    Stefan
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Snichel, 24.01.2007
    Snichel

    Snichel Forum Newbie

    Dabei seit:
    21.07.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Mein Notebook:
    Lenovo Z61m
    Stimmt! Die HDD ist nicht der Hit. hatte sie allerdings sofort gegen eine Fujitsu Siemens 120GB getauscht und die Originale in ein externes SATA Gehäuse eingebaut. So habe ich nun 200GB (abzgl. der Widerherstellungspartition). Das sollte reichen. Und noch ein Vorteil: So werde ich auf der original 80GB HDD das bereits bestellte (Gutschein beim Kauf) Vista zum Testen installieren. Naja, mal sehn.

    Übrigens reicht mir die Helligkeitsstufe 1 tatsächlich aus.

    tot ziens
    Snichel
     
  12. nafets

    nafets Forum Freak

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zw. Marburg und Gießen
    Mein Notebook:
    Notebook verzweifelt gesucht
    Anscheinend bist du was die Helligkeit angeht sehr genügsam *g*

    Einen Festplattentausch habe ich mir auch schon überlegt. Wollte sowieso noch eine externe Festplatte für meinen Vater anschaffen. Dann bietet sich ein Tausch ja an. Würde es dann genauso wie du machen. Anstatt einer Fujitsu Siemens habe ich aber eine Samsung (M80) im Visier ;)

    Grüße,
    Stefan
     
Thema: Testbericht IBM/Lenovo Z61m 9450-H9G
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lenovo 9450

    ,
  2. lenvovo 9450-h9g

Die Seite wird geladen...

Testbericht IBM/Lenovo Z61m 9450-H9G - Ähnliche Themen

  1. Komme nicht ins Bios (Lenovo G50-30)

    Komme nicht ins Bios (Lenovo G50-30): Habe an einem Lenovo G50-30 das Problem das ich nicht mehr ins Bios komme. Weder Fn + F2, noch per Hardwaretaste. Bei Hardwaretaste und Bios -...
  2. LENOVO G505 Fehlermeldung EFI Network 0 for IPv4 boot failed

    LENOVO G505 Fehlermeldung EFI Network 0 for IPv4 boot failed: Hat sich erledigt . Habs hingekriegt
  3. Lenovo Settings Programm hängt

    Lenovo Settings Programm hängt: Huhu, Habe einen neuen Lenovo Ultrabook und seit ein paar Tagen hängt die Anzeige in den Lenovo Setings. Also dort, wo eigentlich weitere Infos...