Toshiba M70-236 Testbericht

Dieses Thema im Forum "Verschiedene Testberichte" wurde erstellt von DeMoriaan, 22.10.2006.

  1. #1 DeMoriaan, 22.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2006
    DeMoriaan

    DeMoriaan Forum Freak

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Lenovo Miix 2 10
    Toshiba M70 - 236

    Notebook Steckbrief
    Hersteller: Toshiba Modell: M70 -236
    CPU: Pentium M 740 – 1,73 GHz Speicher: 1024MB DDR2 RAM (DualChannel)
    Festplatte: Hitachi TravelStar 5K100 80GB Grafikkarte: ATI x600 SE
    Bildschirmauflösung: WXGA 1280*800 Bildschirmgröße:15,4“
    Laufwerke: DVD Multiformat Brenner (auch DVD Ram)
    Konnektivität: WLAN, 10/100 Mbit Lan, Modem
    Anschlüsse: Firewire, 3 * USB 2.0, FireWire
    Sonstiges : Cardreader, Hot Keys, TV Out
    Maße: B*H*T 35,7 x 26 x 4,4
    Gewicht: zB ohne Akku 2,8 kg, mit Standardakku 3,0 kg


    Ergonomie und Verarbeitung
    Das Design ist schön und überlegt. Sieht edel aus.
    Die Verarbeitung ist soweit Top. Nichts ist locker oder klappert. Die Spalten sind gleichmäßig. Die Tastatur biegt sich nur Minimal durch, eigentlich kaum merkbar. Das TouchPad ist gut angebracht, und leicht vertieft, was verhindert, beim schreiben auf die Fläche zu kommen. Die Tastatur ist Gewöhnungsbedürtig. Die Windowstaste ist rechts oben gesondert angebracht, mit der Break und Print taste, was aber auch Vorteile hat(Nicht ausversehen die Windowstaste drücken). Die FN Taste verdrängt NICHT die STRG taste, was wieder sehr von Vorteil ist. Hotkeys für den Madiaplayer und Browser sind auch vorhanden.
    Die Anschlüsse sind gut (und meiner Meinung nach) logisch angebracht. Stromversorgung, Netzwerkanschluss und 2 USB sind an der Hinterseite, was sichtbares Kabelgewirre vermeidet. Das DVD laufwerk ist auf der rechten Seite, Die Lüftungsausgänge auf er linken. Frischluft bekommt er von unten, sollte also auf ebener Fläche stehen.
    Note 1- da alles Plastik


    Displayqualität
    Das Display ist klar und scharf. Es ist ein Glare Display, also ein spiegelndes.
    Das Display ist sehr gut ausgeleuchtet. Ich kann also diverse Berichte über unausgeglichene Ausleuchtung NICHT bestätigen. Es ist nicht übermäßig hell, aber dennoch hell genug um auch damit in der Sonne zu arbeiten, natürlich nicht bei direkter Einstrahlung. Auf den 1280*800 bei 15,4“ lässt sich bequem und gut lesbar Arbeiten.
    Videos und Spiele laufen Schlierenfrei ab. Die Helligkeit lässt sich direkt über eine FN Tastenkombination schnell ändern.
    Note:1

    Lautstärke und Lüftergeräusche
    Das Notebook ist sehr leise. Der Lüfter läuft im Officebetrieb so gut wie nie an, wenn dann nur kurz, für etwa 20 Sekunden und ist dann gleich wieder aus. Aber auch wenn er an ist, ist er verhältnismaßig leise, also nicht wirklich störend. Bei Anwendungen die Prozessorlastig sind, läuft er öfters und etwas länger an, aber auch nicht dauerhaft. Auch da natürlich relativ leise.
    Die HDD hört man ganz leise laufen. Aber nur wenn man wirklich darauf achtet, oder die Umgebung seehr leise ist, hört man sie.
    Note: 1

    Konnektivität und Erweiterungen
    Über 10/100 Mbit Lan braucht man ja fast nichts sagen. Funktioniert Problemlos. Es wird eine Software mitgeliefert, die die Lan und Wlan anschlüsse überwacht, und bei verlorener konnektivität auf das jeweil andere umschalten kann, je nach programmierten Wunsch. Ich fand dies aber eher störend und wurde gelöscht. Wlan klappt ebenfalls problemlos. Verbundungen sind sofort da und verfügbar. Die Geschwindigkeit beträgt 54MBit. Also B/G Netz. FireWire habe ich leider nicht in Benutzung.
    USB funktionieren auf dem 2.0 Standard. Also auch für schnelle Geräte wie z.B. externe Festplatte geeignet. Das Modem ist ein 56 K Standardmodem. Auch wenn ich mehr brauche, in so ein Book dürfte es schwierig sein, mehr Anschlüsse zu einzubauen.
    Der TV Out fnktioniert ebenfalls Top, mit einer Ausnahme. Das Bild ist Schwarz/Weis. Dazu braucht man erst einen FBAS Wandler da der Fernseher das Signal nicht richtig verarbeiten kann. Das ist aber normal. Modernere Geräte sollten dieses Problem nicht haben. Da diese SVideo Signale verarbeiten können.
    Note: 2 wegen Probleme mit dem TV Out und der wenigen Anschlüsse

    Arbeitsgeschwindigkeit und Gaming
    Die Arbeitsgeschwindigkeit ist Gefühlsmäßig sehr schnell. Programme werden schnell geöffnet, Spiel schnell geladen. Bildbearbeitung oder Audiobearbeitung läuft sehr schnell. Da werden Bildbearbeiter ihre freude haben. Danke der 1024 MB Ram im DualChannel werden Programme auch schnell beendet und man hat den Desktop oder neue Programme sofort wieder zu verfügung. Man hat da also kaum bis keine wartezeit.
    Spiele laufen auf der x600 recht flüssig und schnell. Als Beispiel: CSS mit 70 fp/s auf fast full details. UT 2004 auf maximum Details auch flüssig mit etwa 70 80 fp/s. Bei FEAR wird es schwirig, aber läuft auch flüssig, wobei man hier schon das ein oder andere ausschalten muss.
    Note: 1

    Akkulaufzeit
    Die Akkulaufzeit beträgt im Officebetrieb etwa 2 Stunden. Mag für viele etwa kurz sein. Ich habe aber immer eine Steckdose in der Nähe, spielt also keine Rolle für mich. Was wundert: Beim Spielen, also voller Auslastung, hält der Akku immerhin nocht eine gute Stunde.
    Note: 3

    Persönliches Fazit
    Ich bin sehr Zufrieden mit diesem Gerät. Schnelles und sicheres Arbeiten ist damit möglich. Display hat ein klares und scharfes Bild. Das spiegelnde stört micht nicht, im gegenteil, ich finde es schön. Würde kein anderes mehr haben wollen.
    Die Anschlüsse sind etwas wenig, aber eigentlich ausreichend. Ich bräuchte nur einen mehr.
    Der TV Out ist sehr praktisch, und da ich diesen Wandler schon hatte, hatte ich keine Probleme. Das Bild kommt auch da gut rüber.
    Persönliche Note: 1-


    Positiv/Negativ - Punkte
    + schnelles Arbeiten
    + gute Verarbeitung
    +gutes Display
    - kurze Akkulaufzeit
    - TV Out Probleme
    - ein paar Anschlüsse zuwenig
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Toshiba M70-236 Testbericht

Die Seite wird geladen...

Toshiba M70-236 Testbericht - Ähnliche Themen

  1. Toshiba M70-236 Temperaturen auslesen?

    Toshiba M70-236 Temperaturen auslesen?: Hi, zunächst mal ich bin neu hier. Nun zu meinem Problem. Ich habe mir vor kurzem den Toshiba Satellite M70 gekauft und bin mehr als...
  2. Toshiba M70-236 Temperaturen auslesen?

    Toshiba M70-236 Temperaturen auslesen?: Hi, zunächst mal ich bin neu hier. Nun zu meinem Problem. Ich habe mir vor kuzem den Tochiba Satellite M70 gekauft und bin mehr als...
  3. Toshiba A200 1VF PS3AE Probleme mit WLan

    Toshiba A200 1VF PS3AE Probleme mit WLan: Hallo habe ein Toshiba A200 1VF PS3AE. Mein Problem damit ist das sich öfters der WLan Treiber verabschiedet. Dann muss ich das WLan am Gerät...
  4. Toshiba Qosmio X300-13l aufrüsten

    Toshiba Qosmio X300-13l aufrüsten: Hallo zusammen ich habe denn oben gennanten laptop von einem bekannten geschenkt bekommen und da ich leidenschaflicher spieler bin wollte ich mal...
  5. Toshiba Satellite C70D-A-11E auseinander bauen

    Toshiba Satellite C70D-A-11E auseinander bauen: Hallo Freunde ich habe seit heute ein Problem mit meinem Toshiba Satellite. Dieser geht nach ca. 20-30 Minuten von alleine aus und das war's...