Vaio FE VAIO VGN FE41Z - Problem mit neuer 500 GB HD

Dieses Thema im Forum "Sony VAIO Forum" wurde erstellt von SapFossil, 08.12.2011.

  1. #1 SapFossil, 08.12.2011
    SapFossil

    SapFossil Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo VAIO-Freunde,

    möchten meinen VAIO VGN FE41Z mit einer 500GB Platte aufrüsten. Original war das Gerät mit einer 200 GB SATA-Platte bestückt. Auch habe ich seinerzeit das vorinstallierte VISTA durch XP Prof. (SP3) ersetzt. Die alte Platte sowie auch den MBR habe ich mit ACRONIS physisch kopiert. Allerdings habe ich die C-Partition gleich von 200 auf 300 GB erweitert.
    Im BIOS wird auch die neue 500 GB-Platte angezeigt.
    Wenn ich nun aber die neue Platte einstecke, erscheint noch nach dem Laden gerade das WINDOWS-Anmeldefenster mit Passwortabfrage. Aber nach Eingabe des Passworts kommt nach ca. 10 sec nur noch der Gates-Hinweis "Abmelden" und dann fährt sich das Teil runter.
    Hat jemand Erfahrung oder einen Tipp welche die Ursache sein könnte?

    Danke
    SapFossil
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geronimo, 08.12.2011
    Geronimo

    Geronimo Forum Stammgast

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Mein Notebook:
    VAIO FE41S
    Nun wissen wir leider nicht so recht, was du gemacht hast:
    - Wie war die alte Platte auftegteilt bzw. partitioniert?
    - Was hast du mit Acronis gesichert? Die ganze Platte? Nur die Partition C:?
    - Wie ist die neue Platte nun aufgeteilt?
    - Funktionierte das Ganze noch vor dem Vergrösseren der Partition C: auf der neuen Platte?
     
  4. #3 Brunolp12, 08.12.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    ich hatte auch lange ein FE und bin bei Plattenwechsel immer gut gefahren, mit folgender Methode:

    • Recovermedien brennen
    • Betriebssystem image auf USB Gerät schreiben
    • Platte umbauen
    • Recovermedien booten und System komplett neu einrichten lassen (inkl Rec Partition usw.)
    • neues System ist im nackten Auslieferungszustand
    • System mit Image aus der Sicherung überschreiben und Partitionierung nach Geschmack vornehmen
     
  5. #4 minos5000, 08.12.2011
    minos5000

    minos5000 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Klappt denn die Anmeldung im abgesicherten Modus?
     
  6. #5 SapFossil, 09.12.2011
    SapFossil

    SapFossil Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Was habe ich gemacht:

    Acronis (DDS 10.0) Notfall-CD eingelegt, neue HD (500GB) via USB angeschlossen und Partition C (von 200GB-HD-alt) auf 500GB-HD-neu 1:1 kopiert. Danach MBR kopiert. Dauer ca. 6 Stunden. Dann Platten getauscht, d.h. neue (500er) in FE41Z eingebaut, neu gestartet -> Windows -> User- und Passwort-Abfrage. Nach ca. 5 Sekunden: Abmeldung. Danach Laptop aus. Habn fertig.
     
  7. #6 SapFossil, 09.12.2011
    SapFossil

    SapFossil Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Nein, klappt leider auch nicht.
     
  8. #7 Brunolp12, 09.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    für ein sauberes Vorgehen solltest du erstmal nur die System- relevanten Teile clonen (MBR?, Systempartition). Wenn es dann sauber läuft, dann kannst du die Daten immer noch manuell holen. Die hätte ich garnicht mit geclont, dann dauert das ganze auch keine 6 Stunden mehr.

    Außerdem -s. oben- bin ich im Zweifel, ob es sauber ist, wenn man von völlig unterschiedlichen HDDs & Einteilungen einfach den MBR so mit dupliziert.

    Müsstest man dann nicht mindestens den MBR "reparieren", damit der neu initialisiert wird und dann auch wirklich zur getauschten Platte passt?

    Um sich diesen Fragen nicht stellen zu müssen, ist der von mir gestern vorgeschlagene Weg über die Vaio Recover Anwendung u.U. ein Ausweg. Da wird so viel wie möglich nicht einfach geclont, sondern richtig neu -passend zur getauschten HDD- initialisiert.
     
  9. #8 Geronimo, 09.12.2011
    Geronimo

    Geronimo Forum Stammgast

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    CH
    Mein Notebook:
    VAIO FE41S
    Grübel, grübel... das kann doch irgendwie gar nicht funzen. MBR von der alten 200GB-Platte auf die neue 500GB-Platte bügeln? Der MBR enthält ja eine Partitionstabelle. Dann noch den Bootloader mit Angaben wo genau auf der Platte die Startdateien zu finden sind. Da wundert es mich, dass er überhaupt bis zur Benutzer-Anmeldung kommt!
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 SapFossil, 11.12.2011
    SapFossil

    SapFossil Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.12.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Danke an alle

    Hallo,

    vielen Dank für die vielen Ratschläge und "Anteilnahme".
    Das alte FIXBOOT wirkte wie Aspirin.
    Das bedeutet für mich: da ich die Platte nicht mit c&p kopiert habe, sondern ACRONIS (bezahlt und registriert!) benutzt habe, dass es auch dort noch Optimierungspotential gibt.

    Bis zum nächsten Mal.

    SapFossil
     
  12. #10 Brunolp12, 11.12.2011
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Acronis hat sicherlich genau das getan, für was es entwickelt und gekauft wurde.
    Das 1:1 Sichern des MBR kann durchaus sinnvoll sein.
    Man muss eben wissen, daß sich der MBR ändert, wenn sich die Einteilung bzw. Größe der Platte ändert.
     
Thema:

VAIO VGN FE41Z - Problem mit neuer 500 GB HD

Die Seite wird geladen...

VAIO VGN FE41Z - Problem mit neuer 500 GB HD - Ähnliche Themen

  1. Vaio FE Kann VAIO VGN FE41z nicht mehr als 2GB RAM? HILFE!!!

    Kann VAIO VGN FE41z nicht mehr als 2GB RAM? HILFE!!!: Hallo, ich habe ein Vaio FE41z Notebook und habe mir gestern im Internet ein 4 GB (2*2GB) Ram KIT von Kingston bestellt. Nun lese ich im...
  2. Vaio FE Überspannung am USB Eingang - VAIO DEFEKT??? (FE41Z)

    Überspannung am USB Eingang - VAIO DEFEKT??? (FE41Z): Hallo So wie es aussieht hab ich gestern meinen 2 1/2 Jahre alten VAIO ins Grab geschickt. Folgendes Ereigniss: So wie des Öfteren...
  3. Vaio FE Vaio fe41z + win7 pro

    Vaio fe41z + win7 pro: Da es bereits ähnliche Threads gibt, ich aber mal einen Sammelpunkt einrichten möchte für diesen speziellen Fall, eröffne ich den Thread. 1)...
  4. Vaio FE Vaio FE41Z tastatur probleme! (kann 2 pfeiltasten nicht gleichzeitig drücken)

    Vaio FE41Z tastatur probleme! (kann 2 pfeiltasten nicht gleichzeitig drücken): Also sowie auch beim Titel steht, kann 2 Pfeiltasten nicht gleichzeitig drücken. Habe treiber für Tastatur gesucht, gibts aber nicht :mad: weiss...
  5. vaio VGN-FE41Z zu verkaufen!!

    vaio VGN-FE41Z zu verkaufen!!: Hallo leute, ich hab ein Sony Vaio Modell VGN-FE41Z zu verkaufen. da ich auf Macbook umsteigen will. Das book sieht genauso wie neu...