Verdopplung des Strompreises

Dieses Thema im Forum "Plauderecke - unsere Lounge für Offtopic Themen" wurde erstellt von -Ocean-, 25.06.2008.

  1. #1 -Ocean-, 25.06.2008
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    SÜDWEST PRESSE - Land und Welt, Nachrichten und Anzeigen für die Region Ulm, Bodensee, Alb-Donau, Göppingen, Geislingen, Ehingen, Tübingen, Reutlingen, Crailsheim, Alb-Donau-Kreis, Hohenlohe-Franken, Neckar-Alb, Neckar-Fils

    Tja, dann sehen wir bei den Besserverdienern weiterhin die hell beleuchteten Einfamilienhäuser, während es bei den sozial Schwachen zapfenduster wird.

    Aber wie sagte schon Private Paula:

    "Ich lebe in einer Welt voll Scheiße!"
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schripsi, 25.06.2008
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Naja, der Treibstoff kostet bereits um einiges mehr als noch vor wenigen Jahren. Kurz vor der Euro-Umstellung (das war im Jänner 2002) kostete bei uns in der Gegend 1 Liter Diesel ca. 8,50 Schilling (= ca. 0,6 Euro). Derzeit stehen wir bei 1,30 - 1,45. Also deutlich mehr als das Doppelte - und das innerhalb von 6 Jahren!
     
  4. #3 Brunolp12, 25.06.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    hmmm, Energie wird nunmal leider immer knapper und teurer... man kann dem (theoretisch) auch begegnen, indem man den Verbrauch reduziert.

    Sollte z.B. mal meinen Uralt-Fernseher auf seinen StandBy-Verbrauch überprüfen.
     
  5. #4 -Ocean-, 25.06.2008
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Nur wie toll, dass es immer die trifft, die sowieso schon am meisten unter den steigenden Preisen leiden müssen. Und wie wunderbar, dass die obere Schicht davon nichs spürt. Ich bin absolut dafür, baldmöglichst noch eine "Armen-Steuer" einzuführen! Es ist doch wunderbar, dass es derart viele Menschen gibt, die in Deutschland am Existenzminimum leben müssen. Diese Leute müssen unbedingt noch weiter geschröpft werden, nicht nur anhand steigender Benzinpreise, sondern auch noch an steigenden Strompreisen.

    Bin eh dafür, dass die Oberschicht keine Steuern mehr zahlen soll. Gibt doch genug unerwünschte sozial Benachteiligte, die das tun können. Die Menge machts. Das Leben ist doch sowieso viel zu günstig. Warum sollte sich eine Bundeskanzlerin bzw. Bundeskanzler in Deutschland mit einem Bruttoeinkommen von 21.791 Euro monatlich(!) für finanziell Schwache einsetzen? Oder der Bundespräsident mit monatlich ca. 18.000 Euro? Und das alles ohne Sonderzulagen!
     
  6. #5 Brunolp12, 25.06.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    hmmm, ich weiss... die Welt ist schlecht

    so ist es leider, das nennt man "freie Marktwirtschaft"

    und -ob Du willst oder nicht- die böse Bundeskanzlerin kann nix dafür, dass Spekulanten (oder die Ölmultis) die Ölpreise in immer neue Höhen treiben. Aber eines ist sicher: das wird in Zukunft eher noch schlimmer werden, denn die Reserven werden sich sicher nicht wieder von selbst vermehren

    auch wenns nicht sonderlich populär ist, sage ich:
    Das Gehalt ist lächerlich gering, verglichen mit anderen Top-Positionen (da wird teilweise das 10fache gezahlt). Und dass die Schlüsselstellen unseres Staates mit möglichst qualifiziertem Personal besetzt werden, das find ich nicht so verkehrt. Dazu gehört nunmal auch eine anständige Bezahlung.
     
  7. #6 Heyjay, 25.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2008
    Heyjay

    Heyjay Forum Stammgast

    Dabei seit:
    28.05.2008
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bavière
    Mein Notebook:
    hp compaq 6910p
    Ich wäre auch für 20k im Monat nicht gerne Bundeskanzler :rolleyes:.
    Dann wähl neokonservativ/liberal. :p
    Nahrungsmittel beispielsweise sind in Deutschland und Österreich, verglichen mit Ländern wie F, GB, E, I, usw., sehr günstig.

    Aber selbst die Besserverdiener müssen ihre Häuser und Swimming-Pools bald mit Energiesparlampen beleuchten. ;) Spart nebenbei ja auch megaviel CO2, --> Klimawandel (obwohl der ja gar nicht so schlecht sein soll, siehe Video) hört ganz schnell auf --> kann man guten Gewissens viele neue Kohlekraftwerke bauen --> Energie wird wieder billiger --> können auch die sozial Schwachen wieder die (Energiespar-)Lampe anknipsen! Ha! Gut, ne? :p

    EDIT:
    Da wir aber in einer sog. "sozialen Marktwirtschaft" leben, sollte es doch eigentlich nicht so (heftig) sein. :rolleyes:
     
  8. #7 -Ocean-, 25.06.2008
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Allerdings :mad:

    Wenn man nicht zur Unterschicht gehört, ist das recht vorteilhaft ;)

    Das habe ich auch nicht direkt gesagt. Für die Situation selbst kann sie nichts, wohl aber dafür, keinen Einsatz zu zeigen, um die Situation verändern zu wollen. Zusehen kann ich selbst auch.

    Da bin ich absichtlich nicht drauf eingegangen, dass manche derart überzogene Gehälter beziehen. Was in aller Welt rechtfertigt ein Gehalt von 100.000 Euro pro Monat? Wie soll man das einem schwer und hart buckelnden Arbeiter beibringen, der täglich seine Gesundheit für die Firma ruiniert, bis zum kotzen malocht, und abends halb tot ins Bett fällt? :confused:
     
  9. #8 Brunolp12, 25.06.2008
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    auch Treibstoff ist bei uns übrigens derzeit nicht teurer als z.B. in Italien, den Niederlanden oder Frankreich.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 -Ocean-, 25.06.2008
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Beispiel:

    Es gibt in Frankreich für Privatfahrzeuge keine Kfz-Steuer! :mad:

    Quelle: Wikipedia
     
  12. #10 R10, 25.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2008
    R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    @Brunolp: Nicht teurer ist gut aber auf jeden Fall verrückt... habe gerade 1,70€ für einen Liter Super Plus (Ultimate 100) bezahlen müssen.

    Bei meinem S3 mit 60 Liter Tank ergabe das unglaubliche 97€ für ein Mal blöden Sprit tanken. Und heute morgen habe ich noch gelesen, dass die Saudis ihr Öl für winzige 4 Cent verticken :D


    LG
     
Thema:

Verdopplung des Strompreises