Warum kaufen die falschen Käufer die falschen Notebooks

Dieses Thema im Forum "Toshiba Forum" wurde erstellt von Hagiman, 18.05.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Hagiman, 18.05.2007
    Hagiman

    Hagiman Forum Master

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    alle mögichen Porteges
    Wollte mal hier eine Frage in den Raum stellen.

    Warum kaufen immer die falschen Käufer die falschen Notebooks.

    Punkt Eins Vista:

    Ich kann es nicht mehr hören. Ich bekomme das kotzen. Auf Vista läuft das nicht, Toshiba bietet keine XP Treiber, Toshiba verkauft nur Vista Notebooks, bla bla bla
    Die P100/P200, A100/A200 User haben sie doch hier nicht mehr alle. Statt froh zu sein das sich Toshiba den Arsch aufreist um euch Treiber für beide Betriebsystem zu bieten (wohl gemerkt ihr habt nur EIN Betriebssystem gekauft und nur dieses muss eigentlich supportet werden), wird hier immer nur rumgemault da dies nicht geht und das nicht geht.

    FALSCH! Es geht! Ihr habt es viel mehr kaputt gemacht in dem ihr Windows XP installiert habt. Ihr macht alles wie kleiner Kinder kaputt und andere sollen es wieder reparieren.

    Dann vorher groß rumschreien "WANN KOMMEN DEN DIE ERSTEN VISTA NOTEBOOKS?" und wenn sie dann da sind ist das Geheule groß weil Programm XYZ nicht funktioniert. Aber dann wird ja nicht Microsoft die Schuld gegeben sondern Toshiba. Fragt euch doch erstmal WARUM ihr Windows XP wieder installieren musstet und dann ist auch klar wer daran Schuld ist. Jetzt versucht Toshiba die Fehler von Microsoft aus zu bügeln und bekommt dafür auch noch einen auf den Deckel. Da zweifelt man doch an dem Verstand der Kunden.

    Punkt Zwei billig ist geil:

    Wir haben bei uns eine Weisheit. Die Kunden mit den billigsten Geräten brauchen sie am dringendsten. Sorry aber wer holt sich als VIP bitte eine L10/L20/L100 oder A120/M30X und Co ins Haus. Dann auch noch mit guter Celeron Wurst unter der Haube. Wenn ich jeden Tag 1000km fahren muss dann kaufe ich mir doch auch einen Trabbi sondern z.B. einen VW Passat. Wozu gibt es die Tecra Serie wozu gibt es Vorort und SWAP Service (letzteres jetzt nicht mehr)? So Kunden kann man dann auch nicht wirklich ernst nehmen.

    Dann gibt es noch unsere Arbeits Notebook = Zockermaschine. Sorry aber seit wann ist eine P100-191/194 eine zuverlässige Arbeitsmaschine? HDD Protection?, Liquid Protection, Fingerprint Reader? Easy Guard Schutz? Nö alles nicht an Board. Dafür aber einen fetten Prozessor und eine 7900GS und lustige Leds in der Handballen Auflage. Wenn ihr nicht gerade als GameMaster bei Blizzard arbeitet, fällt es doch sehr unglaubwürdig aus wenn jemand diese Maschine fürs Tägliche arbeiten braucht. Wie oben geschrieben ich hole mit einem Ferrari auch nicht 40 Säcke Zement an der Baustelle ab.

    Die Tecra S4 kann mit ihrer Geforce Quattro auch CAD Anwendungen problemlos und hat auch einen 7400 Prozessor unter der Haube und jetzt kommt das beste sie hat sogar Windows XP Pro !!!!!!!!!!!!!!! *direktheiraten*

    So wie kommt es also, das der falsche Laptop immer den falschen Laptop findet?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schlager, 18.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2007
    schlager

    schlager Forum Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    graz
    Mein Notebook:
    satego p100-10F
    hallo hagiman

    -ja, stimmt:microsoft hat ein unfertiges produkt verkauft- darüber kann/soll man sich beschweren(in einem jahr ist das sicher eine gute sache).
    -nein stimmt nicht: "toshiba kann nichts dafür" einen spielecomputer zu verkaufen mit dem man nicht spielen kann ist nicht korrekt
    -ja stimmt: die oben genannten toshibas sind keine ernst zu nehmenden arbeitescomputer/aber es geht (wenn man nicht mit video material arbeitet oder ausschließlich renderings machen will-dafür sind die prozessoren einfach zu schwach).
    -stimmt auch: geiz ist nicht geil, sondern führt nur zu schlechten kaufentscheidungen (saturn ist halt auch nicht geil)
    -stimmt: ich habe eine pc gekauft- mit vista
    -stimmt nicht : ich habe einen vista-pc gekauft (lass dir das mal durch den kopf gehen)
    -stimmt auch: cad ist ein ausgesprochenes windos instrument (dass da trotzdem probleme da sind/waren ist umso ärgerlicher)

    wenn man das entsprechende kleingeld hat bringt man ja bekanntlich alles zum/ins laufen sonst muss man sich eben billigere oder gratis alternativen zurechtbiegen.

    warum dieser computer doch bei so vielen usern gelandet ist: keine ahnung aber einige davon sind damit sehr zufrieden.

    nicht so in meinem fall:
    ich hatte keine ahnung von pcs. hab dem verkäufer im saturn gesagt ich brauch einen pc für 3d und grafik programme(ein power book wollte/konnte ich mir nicht leisten).
    die verkäufer beim saturn (und mediamarkt) habt mir zwei modelle von toshiba gezeigt (weil arbeitsspeicher und grafikkarte wichtig wenn man 3d spiele spielt -glaube ich- dass er sich das gedacht hat)
    der verkäufer hat damals einen kompetenten eindruck auf mich gemeacht. ich hab mir gedacht stimmt. so viel kann ich ausgeben, das bekomme ich dafür. kaufe ich mir...das das vista (noch) keine gute sache ist hat mir mein verkäufer mitgeteilt, was das genau bedeutet, hab ich dann mit der zeit herausgefunden.

    jedoch den zusammmenhang von grafikkarte, arbeitsspeicher und prozessor, konnte ich als laie nicht abschätzen, ganz zu schweigen von den anderen erwähnten komponente. auch der nachteil mit dem hohen gewicht, und der lästigen lüftung ist nunmal ein erfahrungswert.
    aber wenn man mehr will muß man auch bereit sein, mehr zu zahlen (vor allem für die für die richtige beratung).

    ich nehme an du oder einer deine kollegen haben die dinger verkaufen müssen?
    wenn das stimmt ["Wir haben bei uns eine Weisheit. Die Kunden(...)"] kannst du dir die frage bis zu einem gewissen teil selbst beantworten.



    gruß schlager
     
  4. #3 Hagiman, 18.05.2007
    Hagiman

    Hagiman Forum Master

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    alle mögichen Porteges
    Ne ich muss die nicht verkaufen, sondern dafür Support leisten.
    Ich verstehe immer noch nicht warum du bei dem Standpunkt bleibst das Toshiba immer noch was dafür kann. Wenn man mit einem Spiele Computer nicht spielen kann dann liegt das im falle der P100 nicht an der sehr guten Grafikkarte und CPU sondern an dem Betriebssystem. Von mir aus liegt es auch an den Spieleherstellern die nicht schnell genug auf Veränderungen reagieren.
     
  5. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    soweit ich weiß, gibt microsoft sogar fristen, ab wann die hersteller kein windows xp mehr verkaufen dürfen!
    -> jeder versucht auf das neue betriebssystem so gut wie möglich umzusteigen ...

    mittlerweile haben manche hersteller jedoch einen vertrag abgeschlossen, dass sie weiter windows xp mit ihren geräten verkaufen dürfen. wie viel hat das wohl gekostet?!
     
  6. R10

    R10 Ultimate Member

    Dabei seit:
    10.09.2006
    Beiträge:
    5.495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Mein Notebook:
    Sony Vaio Z
    Sorry aber was bringt uns das jetzt?


    Und ich frage mich was es taugt immer auf den neuen OSes rumzuhauen.

    Vor nen paar Jahre hieß es xp ist Mist, jetzt xp ist klasse und Vista ist Mist; dann kommt Vienna und Vista ist klasse... das führt doch zu nichts!

    Entweder viele Leute haben keine Ahnung und können sich nicht vorstellen wie komplex ein Betriebsystem ist oder haben einfach Spaß am Meckern.
    Es muss nun mal getestet werden - und ich persönlich wundere mich über die ganzen Probleme (in unserer ganzen Firma und bei mir zu Hause läuft Vista ohne Problem mit den verschiedensten Programmen).
     
  7. #6 schlager, 18.05.2007
    schlager

    schlager Forum Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    graz
    Mein Notebook:
    satego p100-10F
    ...doch toshiba hat ein gesamtpaket verkauft. zusammengeatellt aus:
    -pentium prozessoren
    -eigenen/fremdtreiber
    -gforce grafikkarte
    -betriebssystem vista(ich hab eine toshiba recovery und keine vista cd mit toshiba treibern bekommen)
    usw...
    da sie die teile großteils "nur" kombinieren ist da sehr wohl eine mitverantwortung da, wenn das produkt für den geplanten einsatz nicht optimal funktioniert(wobei in meinem fall einfach unwissenheit mit einer schlechten beratung gepaart wurden).

    das gerät hat auch von der hardware her schwächen. das ist z.b. ein entscheidung von toshiba, zwei komponenten zu pushen und dafür den rest so billig wie möglich zu verbauen (wenn das ein lidl macht beschwere ich mich nicht).

    auch von diesem microsoft zwang halte ich nicht so viel (quellen???). ich vermute eher dass die hersteller besser aussteigen wenn sie früher,als sinvoll, auf ein neues betriebssystem umsteigen. außerdem, für manche bereiche ist das ja auch durchaus gerechtfertigt (für business etc.).

    machts gut s.
     
  8. Krull

    Krull Forum Master

    Dabei seit:
    03.03.2007
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Mein Notebook:
    Sony FZ31 S
    Warum sitzen immer die falschen Leute im Support :D?
     
  9. #8 2k5.lexi, 18.05.2007
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Das ist doch ein Problem, welches nicht nur Toshiba hat. Auch andere Hersteller bekommen Stress mit nicht kompartiblen Bauteilen, das fängt bei Kleinigkeiten wie Brenner und Rohlingen an und hört bei Wlankomponenten oder Grafikkarten auf.

    Klar gibt es Hersteller welche da den besseren Dreh haben und objektiv auch mit längeren Entwicklungs und Testphasen entgegenhalten. z.B. Dell, welche bei gleichen Nenndaten und ''Objektivbauteilen'' wie Grafikkarten, Ramtakten usw. bessere Performanceergebnise erzielen wie andere Hersteller, vor allem bei 3D-Mark Daten - Aber ich schweife ab.

    Was ich sagen wollte: nicht optimierte Hardware mit unausgereiften Treibern sind sicher Gründe, welche nur zum Teil auf die Hersteller zu schieben sind. Und dass dann noch M$ dazwischenhaut und die Hersteller zwingt ein halbfertiges Betriebssystem mitzuliefern ist sicher Marketingtechnisch okay, allerdings war die Lösung mit den Updates meiner Meinung nach wesentlich besser, da man so auf ein SP2 warten könnte, wenn einen Vista zu sehr abnervt.

    Ich hab mir vor Weihnachten auch noch ein Laptop mit XP Pro gekauft und da ich kein DX10 brauche werde ich auch nicht umsteigen solange es die Software nicht erfordert. Hab ich mit Win98, Win 2000 auch so gemacht, die Krücke ME hab ich mal gekonnt ausgelassen :rolleyes:
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Irene

    Irene Forum Freak

    Dabei seit:
    10.02.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Satelite A100-590
    Ich verstehe auch nicht die vielen meckereien wegen Vista

    Habe im Herbst denn A 100-590 von toshiba gekauft diese war Vista Capable.

    Als dann Vista rauskamm habe ich mir gekauft und es läuft wunderbar bei dem Notebook habe auch keine probleme mit Treibern oder Programmen

    Habe die letzte Vista Beta auch schon drauf gehabt und wuste das es gut geht

    Muss aber sage ich bin keine zockerin kann ja sein das viele spielprogramm mit Vista nicht laufen aber dann hat es weder mit dem Vista noch mit der verbaute Hardware beim Notebook sondern denke ich ehe an denn herstellern von dem spielprogrammen das die nciht kompaktibel sind

    Ich kann mich auch noch an die zeit sehr gut errinern als XP raugekommen war was da dieses schlecht geacht wurde und verschrien und dachte mir wenn Vista entgültig rauskommt wird dann Visat schlecht gemacht und so kamm es auch

    Muss auch dem Thread erstelle recht geben wenn ich kein Vista haben wollte dann hätte ich das Notebook noch frühe gekauft denn man wusste ja wann Vista rauskommt und es gab auch noch mindestens drei Wochen Toshiba Notebook die XP drauf hatten

    Toshiba hat auch sehr schnell wegen treibern für die älteren Modele reagiert und es gib reichlich treiber die meisten brauche ich noch nciht mal da sehr viele Treiber schon Vista on board hat
     
  12. #10 schlager, 19.05.2007
    schlager

    schlager Forum Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    graz
    Mein Notebook:
    satego p100-10F
    hallo irene

    "Ich verstehe auch nicht die vielen meckereien wegen Vista"
    siehe: http://www.notebookforum.at/t11969-satego-p100490-xp-probleme.html
    antworten:265 hits:20.082 -mitlerweile problem behoben
    weiters interessant:
    -A200-13T Lüfter NERVT!!!
    -bitte um hilfe Satego p100-490
    -Toshiba P100 Gehäuseschäden
    -Satellite Pro A100 von Vista auf XP zurück


    "Muss aber sage ich bin keine zockerin"
    dann gibts kein problem, es sei den du willst alte cs vesionen verwenden (das sind grafik programme) geht aber wegen adobe nicht mehr.

    "Ich kann mich auch noch an die zeit sehr gut errinern als XP raugekommen war was da dieses schlecht "
    am anfang hat es nicht gut funktioniert da wars nicht gut, dann kommt sp und treiber raus dann wars gut
    anders:
    es funktioniert nicht=nicht gut
    es funktioniert=gut
    leuchtet mir ein...

    "Muss auch dem Thread erstelle recht geben wenn ich kein Vista haben wollte dann hätte ich das Notebook noch frühe gekauft "
    ...dann würde ich mir eine zeitmaschiene bauen und das notebook zwei monate vorher kaufen...alles klar.

    "Toshiba hat auch sehr schnell wegen treibern für die älteren Modele reagiert"
    auto kaufen, auto bezahlen, drei monate warten, dann losfahren.

    ...?
     
Thema:

Warum kaufen die falschen Käufer die falschen Notebooks

Die Seite wird geladen...

Warum kaufen die falschen Käufer die falschen Notebooks - Ähnliche Themen

  1. Dell: Warum Latitude/Precision kaufen, wenn doch XPS "schneller" ist?

    Dell: Warum Latitude/Precision kaufen, wenn doch XPS "schneller" ist?: Hallo, ich möchte nun einen neuen Laptop kaufen, weil mein alter Vaio nun wirklich extrems langsam geworden ist. ICh studiere zur Zeit Informatik....
  2. Warum sollte man ein Notebook kaufen?

    Warum sollte man ein Notebook kaufen?: Ich habe stark mitbekommen das Notebooks momentan der Renner schlecht hin sind. Ich selber werkle schon seit Jahren mit einem Desktop Rechner...
  3. Warum soll ich mir ein Macbook kaufen ?

    Warum soll ich mir ein Macbook kaufen ?: Wenn wir schon so eine tolle Kategorie haben dann würde mich natürlich interessieren warum ich mir ausgerechnet ein Macbook kaufen soll....
  4. Warum macht man eine Mitarbeiterbefragung ?

    Warum macht man eine Mitarbeiterbefragung ?: Hallo zusammen. Ich stelle mir schon seit langem die Frage, warum viele Unternehmen eine Mitarbeiterbefragung machen. Ich selber denke auch...
  5. Warum nicht Windows 8.1?

    Warum nicht Windows 8.1?: Hallo zusammen, Wieso werden eigentlich im Moment die meisten Notebooks (auch Neuerscheinungen), mit Windows 8 und nicht mit Windows 8.1...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.