Welches Notebook/Netbook fürs Studium?

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Nowiesel85, 15.08.2009.

  1. #1 Nowiesel85, 15.08.2009
    Nowiesel85

    Nowiesel85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo liebe Forum-User,

    ich suche ein Notebook, welches als Desktopersatz dienen soll, aber auch gleichzeitig mobil, leise,kühl und nicht zu groß ist und eine Akkulaufzeit von mindestens 5 Stunden besitzt.
    Ich brauche, wie in der Überschrift zu lesen, das Notebook für mein Studium(Jura).
    Es sollte alltägliche Programme ohne Probleme meistern können und zuverlässig sein.
    Es werden keine grafikintensiven Spiele damit gespielt.
    Mein Budget beträgt maximal 1500€, wobei ich sagen muss, dass ich am liebsten eine Ratenzahlung machen würde, wer weiss wofür man noch Geld beim Beginn des Studiums braucht.
    Mein favorisierten Marken sind Samsung, Dell, HP und Lenovo, obwohl letztere optisch eher schlecht wegkommt.

    Da meine Ansprüche nicht gerade gering sind, habe ich noch eine zweite Idee.
    Vielleicht könnte ich ein Notebook mit größerem Display zuhause benutzen und ein Netbook für die Uni.
    Ist nur bei dieser Idee die Frage wie praktisch es ist?
    Könnte ihr mir bitte Empfehlungen machen?

    Wäre euch sehr dankbar.

    danke:D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 -Ocean-, 15.08.2009
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nowiesel,

    das ist eine sehr gute Idee. So mache ich es jetzt auch. Ich habe ein 15,6" Laptop für zu Hause und gelegentliche mobile Einsätze und jetzt bald ein 10,1" Netbook, welches ich dann fast immer mitnehme.

    Es macht einfach wenig Sinn, wenn man zu Hause ein kleines Display hat. Ist die Auflösung sehr hoch, dann wird die Schrift usw. einfach zu klein. Bei einer niedrigeren Auflösung ist man bei einem kleinen Display leider nur noch am scrollen.

    Wenn man lange Texte, Fotobearbeitung oder Videos ansehen will, dann führt an einem größeren Display kein Weg dran vorbei. Von daher ist die Idee eines "großen" Laptops im Zusammenhang mit einem "kleinen" Laptop (z.B. Netbook) recht gut.

    lg, Ocean
     
  4. #3 singapore, 15.08.2009
    singapore

    singapore
    Moderator

    Dabei seit:
    27.01.2007
    Beiträge:
    7.433
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Good Old Germany ;-)
    Mein Notebook:
    IBM ThinkPad T40
    Das ist schon mal eine gute Idee, allerdings mit einem Denkfehler.
    Warum willst du dich zu Hause auf eine 17 Zoll Display beschränken, wenn du für das gleiche Geld einen Desktoppc mit 24 Zoll TFT bekommst?

    Wenn du nur ein Notebook suchst:
    Apple Macbook Pro 13,3 Zoll (Unibody) (plus Apple Care) und dazu ein 24 Zoll Display für zu Hause.
    Notebookcheck: Test Apple MacBook Pro 13 Mid 2009 2.53 GHz
     
  5. #4 Nowiesel85, 15.08.2009
    Nowiesel85

    Nowiesel85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Da ich überwigend wohl Office und Windows verwenden werde bzw. muss kommt Apple eher nicht infrage, da ich keine Lust habe alle Office und Windows noch zu dem ohnehin stolzen Preis dazu zu kaufen. Ich würde einen Laptop einem Desktop aus dem Grund vorziehen, dass ich ihn mal mit nehmen möchte.
    Aber kann mir mal einer ein Link zu guten Geräten auch evtl Desktop plus Monitor geben?
     
  6. #5 -Ocean-, 15.08.2009
    -Ocean-

    -Ocean- Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.06.2008
    Beiträge:
    1.283
    Zustimmungen:
    0
    Hi Nowiesel,

    schau einfach mal die aktuellen Empfehlungen durch:
    Übersicht (Notebookempfehlungen)

    Ansonsten wird Singapore und die anderen Profis sicher noch was dazu schreiben.

    lg, Ocean
     
  7. #6 SchwarzeWolke, 15.08.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Entweder Desktop + kleines mobiles Netbook oder ein Notebook mit Dockingstation und eben der gesamten Peripherie kaufen. Zwei Notebooks machen meiner Meinung nach wenig Sinn.

    Beides bekommst du für 1500 € das gute an der Sache ist sogar, dass du in Etappen kaufen kannst. Erst mal den Desktop und dann in zwei bis vier Monaten das Netbook.

    Für die Variante Desktop + Netbook würde ich mit Display für den Desktop ca. 800 € (ca. 500 für den Desktop, 300 für das Display) und für das Netbook ca. 350 € ausgeben.

    Beim Notebook mit Dockingstation würde ich dir definitiv maximal 14,1 Zoll und dann dieses T400 oder dieses R400 von Lenovo empfehlen. Mit Dockingstation und Display solltest du bei 1500 € landen (das R400 hat keinen Dockinganschluss!), wobei du beides auch später dazu kaufen kannst. Evtl. brauchst du es auch gar nicht, weil dir auch zu Hause 14,1-Zoll reichen. Schau auch immer bei nofost und ok1 vorbei, die bieten auch Studirabatte auf Lenovo-Notebooks.

    Fünf Stunden Akkulaufzeit schaffen nur ganz wenige Notebooks mit ihrer Standardakkubestückung. Damusst du oft mehr Gewicht und überstehende Akkus oder bei Lenovo Media-Bay Akkus in Kauf nehmen, die dann auch wieder was kosten. Im Schnitt halten die Lenovos aber drei Stunden durch, was schon sehr gut ist.
     
  8. fs005

    fs005 Forum Master

    Dabei seit:
    01.03.2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Doch, hat es.
     
  9. #8 Fun is live, 15.08.2009
    Fun is live

    Fun is live Forum Master

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Mein Notebook:
    Lenovo X200t
    Also meines Wissens besitzt das R400 ein Dockinganschluss oder gibt es auch Modelle ohne?

    Ansonsten, würde ich auch sagen, entweder Desktop + Netbook oder Notebook mit Monitor. zwei Mobile Endgeräte halte ich auch nicht für sinnvoll.

    Edit: da war einer schneller :D
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 SchwarzeWolke, 15.08.2009
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Oh, ich dachte immer, das wäre ein Unterscheidungsmerkmal zwischen R- und T-Serie.

    Dann würde ich wirklich das R400 nebst Dockingstation, Display, RAM (sind nur 1 Gbyte verbaut, kannst du aber für 20 € nachrüsten) und vielleicht Garantieerweiterung auf vor Ort Service vorschlagen. Summa summarum solltest du dann bei ca. 1100 € bis 1200 € landen.
     
  12. #10 Nowiesel85, 15.08.2009
    Nowiesel85

    Nowiesel85 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    12.08.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Warum raten die meisten von einem Notebook und einem zusätzlichen Netbook ab?
    Lenovo stellt nur notebooks mit dem Charm eines Backsteins her warum immer wieder die Empfehlung was zahlen die euch ;-) .
    Im ernst gibt es noch andere alternativen zu Lenovo z.B. von Dell, obwohl ich denke ich bräuchte jeweils eine Dockingstation und ein Monitor und dann ist man ganz schnell bei 1800-2000€ oder ?
    Und Dell bittet für ihre Business Modelle wie das E6400 keine Finanzierung an.
    Und wie sieht es generell mit der Lautstärke aus welches ist den nun wirklich leise?
     
Thema:

Welches Notebook/Netbook fürs Studium?

Die Seite wird geladen...

Welches Notebook/Netbook fürs Studium? - Ähnliche Themen

  1. Vaio Z VGN-Z21mn welches Betriebssystem optimal

    VGN-Z21mn welches Betriebssystem optimal: Guten morgen ich hoffe ihr könnt mir helfen bei meinem Problem. Folgendes, ich will hier mein gutes altes teures Vaio wieder in Betrieb nehmen und...
  2. Welches Notebook für maximal 450 Euro?

    Welches Notebook für maximal 450 Euro?: Servus, könnt Ihr mir ein gutes 14 - 15 Zoll Notebook für Windows 10 Empfehlen? Das ganze sollte nicht mehr als 450 Euro kosten und natürlich...
  3. Welches Laptop für 12 Jährigen Sohn

    Welches Laptop für 12 Jährigen Sohn: Hallo ich möchte meinem Sohn 12 ein Laptop zu Weinachten kaufen das er den Umgang mit dem Computer lernt nun habe ich aber keine Erfahrungen mit...
  4. Welches Chromebook?

    Welches Chromebook?: Hallo zusammen, ich schreibe ein Buch. Mein ThinkPad T60 ist mit seiner Tastatur einfach toll, zum Schreiben aber weniger geeignet. Erstens ist...
  5. Welches Ultrabook/Tablet/Convertible für Maschinenbau Student?

    Welches Ultrabook/Tablet/Convertible für Maschinenbau Student?: Hallo liebe Community, Ich steh vor einer für mich wahnsinnig schweren entscheidung... Ich bin seit Oktober Maschinenbau Student und...