Welches Ultrabook für 700€ - 1000€ ?

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Juelz21, 08.03.2012.

?

Welche Alternative ist bei meinem Anfoderungsprofil am sinnvollsten?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 06.06.2012
  1. Samsung Serie 5

    1 Stimme(n)
    100,0%
  2. Asus UX31E

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Acer Aspire S3

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Asus U36SD

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Warten auf Ivy Bridge

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. #1 Juelz21, 08.03.2012
    Juelz21

    Juelz21 Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und würde mich sehr über ein paar Ratschläge bezüglich eines neuen Notebooks freuen.
    Ich habe momentan ein 6 Jahre altes Toshiba Satellite 15" Notebook, welches doch sehr in die Jahre gekommen ist und mich mit seiner "Geschwindigkeit" langsam in den Wahnsinn treibt :). Daher möchte ich es ersetzen. Dies sind meine Rahmendaten:

    - Budget: 700€ - 1000€
    - Bin Student
    - Displaygröße: 13" - 15"
    - mattes Display bevorzugt
    - Verwendung: Office, Internet, Skype, Musik, Bilder, eventuell Filme (aber dann eher auf dem TV mit HDMI)
    - Was ich NICHT mache: Spielen, Programmieren, CAD, Bild- oder Video-Bearbeitungung
    - Mobilität ist wichtig, bin häufig an verschiedenen Orten, jedoch selten ohne Steckdose (daher Gewicht wichtig und die Möglichkeit mit dem Notebook auf dem Sofa zu chillen; Akkulaufdauer bei Officebetrieb 5 Stunden und DVD 2,5 Stunden sollte daher genügen)
    - Ich bin auf das Notebook angewiesen (zuverlässiger Service benötigt)
    - Anschlüsse: wichtig: USB 2.0, HDMI, WLAN // gut wäre: USB 3.0, VGA(-Adapter)


    Aufgrund dieser Anforderungen habe ich mich bei meiner Suche bisher auf die neuen Ultrabooks fokusiert. Hierbei habe ich derzeit für mich 5 Alternativen gefunden:


    1. Alternative: Samsung Serie 5 Ultrabook NP530U3B-A01DE
    - 33,8 cm (13,3 Zoll)
    - Intel Core i5 2467M, 1,6GHz
    - 4GB RAM
    - 500GB HDD
    - Intel HD 3000
    - Preis: 750€
    - Samsung Serie 5 Ultrabook NP530U3B-A01DE 33,8 cm: Amazon.de: Computer & Zubehör
    --> Mein momentaner Favorit. Scheint alle Anforderungen zu erfüllen und ist dazu noch günstig. Nachteil: kein Platz für Windows 7 auf der SSD ... macht sich das bei meinem Nutzungsverhalten stark bemerkbar?

    2. Alternative: Asus UX31E-RY009V
    - 33,8 cm (13,3 Zoll)
    - Intel Core i5 2557M, 1,7GHz
    - 4GB RAM
    - 128GB SSD
    - Intel 3000 HD
    - Preis: 1000€
    - http://www.amazon.de/UX31E-RY009V-U...UTF8&coliid=IJIMPCA3E3JFY&colid=20LRGDYFF973R
    --> Macht auf mich einen sehr guten Eindruck, aber sind es die 250€ mehr wirklich wert bei meinen eher bescheidenen Anforderungen?

    3. Alternative: Acer Aspire S3-951-2464G34iss
    - 33,8cm (13,3 Zoll)
    - Intel Core i5 2467M, 1,6GHz
    - 4GB RAM
    - 320GB HDD
    - Intel HD 3000
    - Preis: 650€
    - Acer Aspire S3-951-2464G34iss 33,8cm Ultrabook: Amazon.de: Computer & Zubehör
    --> Scheint mir zuviele Mängel aufzuweisen. Ich habe schon vom Aspire S5 positives gelesen, aber wie teuer wird das werden?

    4. Alternative: Asus U36SD-RX145V
    - 33,8 cm (13,3 Zoll)
    - Intel Core i7 2620M, 2,7GHz
    - 8GB RAM
    - 160GB SSD
    - NVIDIA GT 520M
    - Preis: 1000€
    - Asus U36SD-RX145V 33,8 cm Notebook: Amazon.de: Computer & Zubehör
    --> Großer Nachteil: spiegelndes Display

    5. Alternative: Warten auf Ivy Bridge
    - Wie lange müsste ich wohl warten?
    - Lohnt sich das für meinen Verwendungszweck überhaupt?


    Ich hoffe das war jetzt nicht zu viel auf einmal und ihr könnt mir ein paar Ratschläge geben. Ich kenne mich in der Materie nämlich leider kaum aus :)
    Viele Dank schonmal im Voraus für eure Meinungen!

    Viele Grüße Juelz
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mad-Dan, 08.03.2012
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Ich würd da eher n MBP 13 oder ein Air bevorzugen!
    Super Akkulaufzeit und trotzdem Leistung.
     
  4. #3 eraser4400, 08.03.2012
    eraser4400

    eraser4400 Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    2.804
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    VAIO FW31M / Air 13" 2nd Gen.
    Hab mir vor einiger Zeit auch mal die Konkurrenz angeschaut und war im Nachhineín sehr froh, das "Original" gekauft zu haben. Keines der hier aufgeführten kann irgendwie mit dem Air mithalten, schon gar nicht beim Display, Verarbeitung oder Akkulaufzeit.

    Aber für dein Budget gibt's das halt nicht.

    Würde ich vor deiner Wahl stehen, würde ich wohl zum Samsung greifen.
    Auf Ivy zu warten lohnt nicht im Geringsten für deine Anforderungen.
     
  5. #4 Mad-Dan, 08.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2012
    Mad-Dan

    Mad-Dan Ultimate Member

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    6.762
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Irgendwo im Dänischen Wohld
    Mein Notebook:
    MacBookPro 13
    Naja das MBP würde knapp 1050 kosten!
    Wäre also noch knapp im Budget, ich denke 50€ fallen da nicht ins Gewicht.

    Ohne jetzt als Apple Fanboy abgestempelt zu werden.
    Der Kauf meines eigenen MBPs war das Beste was ich gemacht habe.
    Akkulaufzeit - Mega!! knappe 9Std (mit SSD wird denke ich noch ne halbe std mehr drin sein).
    Verarbeitung - ohne Worte
    Gewicht - ich finde OK
    Display - Scheisse ist das ding Hell.
    Tastatur - Super drauf zu schreiben.
    Leise

    Nachteile:
    Adapter für TV und Monitore teilw. Teuer!
    Leider nur eine Auflösung für das 13er vorhanden!
    Kein Mattes Display verfügbar!

    Zum OS schreib ich mal nichts, da das zu nichts führt.
     
  6. kbon

    kbon Ultimate Member

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Vaio SR21M/S > MacBook 5.1
    Warum soll beim Samsung kein Platz für Windows7 sein? Soweit ich weiß, sind da 16GB vorhanden. Reicht dicke.

    IvyBridge bringt dir bzgl. Leistung keine nennenswerten Vorteile. Der einzige Vorteil ist die angekündigte Vielfalt an neuen Ultrabooks, die IvyBridge verbaut haben. Warten müsstest du mindestens bis April, damit die CPU überhaupt vorgestellt wird. Realistisch würde ich Mai angeben, damit neue Notebooks damit erscheinen.
     
  7. #6 Juelz21, 09.03.2012
    Juelz21

    Juelz21 Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Vielen Dank schonmal für die schnellen Antworten, ist ja echt super hier im Forum :)

    @MBP / Air:
    Auf eines der Apple Geräte möchte ich eigentlich nicht zurückgreifen. Zum Ersten weil mir wohl die Leistung des 300-400€ billigeren Samsung ausreicht. Zum Zweiten weil mir beim Apple für den teuren Preis wiederum einiges fehlt (HDMI nur mit teurem Adapter, kein USB 3.0, MBP deutlich schwerer wie das Samsung, kein mattes Display welches ich schon sehr vorteilhaft finde). Zum Dritten wegen angeblich noch immer auftretender Kompatibilitätsprobleme bei Software (v.a. was ich so bei Programmen von der Uni mitbekommen habe), diesen unnötigen Stress würde ich gerne mit Windows umgehen.

    @kabakara:
    Ich habe das mal irgendwo gelesen, dass Win7 da nicht drauf passt, und dies dazu führt, dass das Samsung in Sachen Arbeitsgeschwindigkeit denjenigen Ultrabooks etwas unterlegen ist, bei denen dies anders gelöst ist. Kann auch sein ich habe mich getäuscht, habe mich auch schon gewundert, dass die SSD im Samsung "nur" für den schnellen Aufwach-Vorgang da sein soll. Wenn dies nicht so ist umso besser :). Dann spricht aus meiner Sicht eigentlich wenig gegen das Samsung.
    Auch sehr gut zu wissen, dass ich Ivy Bridge wohl nicht aubzuwarten brauch. Hier aber mal noch kurz die Nachfrage: um wie viel schätzt du wird denn ein vergleichbares Ultrabook zum Samsung mit verbautem Ivy Bridge teurer sein? Kann man das schon sagen?

    Freue mich auch weiterhin über eure Meinungen :)
    Grüße Juelz
     
  8. viZu

    viZu Forum Newbie

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Wie wäre es wenn du das Samsung kaufst und dann eine SSD selbst einbaust?
    Da bist du dann Performance mäßig auf Augenhöhe mit dem ASUS und den anderen mit SSD. Würde ca 900€ kosten.

    Das ist nämlich das einzige mit matten Display. Außer vielleicht noch das Toshiba Z830.
    Das Z830 hat sogar einen VGA-Ausgang.
     
  9. #8 Brunolp12, 09.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2012
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    Ich las, daß die 16 GB SSD mehr wie eine Art Cache genutzt werden. Windows wird da nicht einfach rein installiert. Aber das Tempo des Systems soll angeblich trotzdem verbessert sein.

    Außerdem vermute ich, da es ja auch noch eine 500 GB HDD gibt, daß man hier mehr oder weniger konventionelle Komponenten verbauen könnte (wenn man denn zum Wechsel heran kommt) und das System bei Bedarf mit ner anderen Platte/SSD ausstatten könnte (wie "viZu" ja schon schrieb). Bei den SSDs gehen die Fortschritte noch recht schnell. Finds garnicht so blöd, da erstmal konventionell zu starten und -wenn das Gerät sich ansonsten bewährt- nach einiger Zeit nochmal ne "handverlesene" (dann) StateOfTheArt SSD nachzurüsten.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Juelz21, 09.03.2012
    Juelz21

    Juelz21 Forum Newbie

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    @ SSD nachträglich einbauen:
    Das hört sich nach einer interessanten Möglichkeit für mich an. So könnte ich erst mal schauen ob mir die Arbeitsgeschwindigkeit ausreicht und bei Bedarf nachrüsten. Ist dann denn für einen Laien selber machbar??? Gibts dazu vielleicht irgendwo eine bebilderte Anleitung?

    Viele Grüße
    Juelz
     
  12. viZu

    viZu Forum Newbie

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Angeblich soll das beim Series 5 leicht gehen. Schrauben raus. Alte Festplatte raus. und neue SSD rein.

    BS muss man natürlich neu installieren.

    Anscheinend kann man auch RAM aufrüsten, falls man braucht.

    Aber am besten mal selber im Elektromarkt anfassen und auf die Unterseite schauen.
     
Thema:

Welches Ultrabook für 700€ - 1000€ ?

Die Seite wird geladen...

Welches Ultrabook für 700€ - 1000€ ? - Ähnliche Themen

  1. Welches Ultrabook/Tablet/Convertible für Maschinenbau Student?

    Welches Ultrabook/Tablet/Convertible für Maschinenbau Student?: Hallo liebe Community, Ich steh vor einer für mich wahnsinnig schweren entscheidung... Ich bin seit Oktober Maschinenbau Student und...
  2. Welches der beiden Ultrabooks?

    Welches der beiden Ultrabooks?: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach einem preiswerten Ultrabook (14" oder 15") mit Touchscreen und relativ vielen Schnittstellen. Nun...
  3. Welches Ultrabook?

    Welches Ultrabook?: Schönen guten Abend zusammen, ich möchte mir eine neues Ultrabook (von Samsung) anschaffen und bin von den zahlreichen Angeboten und...
  4. Vaio Z VGN-Z21mn welches Betriebssystem optimal

    VGN-Z21mn welches Betriebssystem optimal: Guten morgen ich hoffe ihr könnt mir helfen bei meinem Problem. Folgendes, ich will hier mein gutes altes teures Vaio wieder in Betrieb nehmen und...
  5. Welches Notebook für maximal 450 Euro?

    Welches Notebook für maximal 450 Euro?: Servus, könnt Ihr mir ein gutes 14 - 15 Zoll Notebook für Windows 10 Empfehlen? Das ganze sollte nicht mehr als 450 Euro kosten und natürlich...