wer hat schonmal eine Rückabwicklung bei Dell durch

Dieses Thema im Forum "Dell Forum" wurde erstellt von dkh99, 09.02.2010.

  1. dkh99

    dkh99 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Sicherlich wissen ja alle von euch worum es bei mir geht... mein e6400 soll weg, da ein hoffnungsloses montagsgerät... das ding steht schon irgendwo in der ecke, da es unbrauchbar ist. die mängel lasse ich nicht beheben. 1 Anruf und Rückabwicklungsantrag ergab: bitte schriftlich an Dell wenden...

    gesagt getan: das schreiben ist schon 1 monat her und habe noch keine antwort bekommen

    also habe ich nochmals bei dell angerufen. ein techi meinte, er werde sich darum kümmern und er könne mich durchaus verstehen. hat mir auch hoffnung gemacht. das ist jetzt auch schon 10 Tage her. Der erzählt mir laufend, dass er noch keine Antwort hat.

    Hat schonmal jemand das Thema durch? Das kann doch nicht so lange dauern?!

    Meine Rechte kenn ich, aber auf eine Rechtsstreit habe ich jetzt keine Lust. Ich glaube Robert Wachtel hatte mal zu letzt einen Swap erhalten. Hat das bei dir auch solange gedauert. Damals wurde mein D630 gegen ein E6400 geswappt. Das Thema war an einem Nachmittag durch.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 robert.wachtel, 09.02.2010
    robert.wachtel

    robert.wachtel Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    3.607
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mein Notebook:
    DELL E6400, Lenovo T500, MBP
    Bei mir hat der Service-Techniker gesagt, dass es 10-14 Arbeitstage dauern würde, bis der Swap-Antrag bearbeitet würde. Er sagte dann noch etwas von Computerproblemen und dass es sonst etwas schneller gehen würde.

    Nach genau 10 Arbeitstagen bekam ich dann eine E-Mail mit der Genehmigung und ungefähr weitere zwei Wochen später hatte ich das Neugerät auf dem Tisch (mit dem ich übrigens nach weiterem Displaytausch sehr zufrieden bin).
     
  4. #3 2k5.lexi, 09.02.2010
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Freut mich zu hören dass ein Happy End kein ding der Unmöglichkeit ist... zwischendurch hatte ich schon die Ansicht dass es nur "hop oder top" gibt....
     
  5. dkh99

    dkh99 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    14 Tage schon um... schon 2 mal versucht den zuständigen Techi zu erreichen. Jedesmal lässt er einen Kollegen sagen, dass er immer noch keine Rückantwort erhalten hat...

    Einen Brief von Mitte Januar in dem ich schon erstmalig die Rückabwicklung beantragt habe, blieb ebenfalls unbeantwortet...

    :mad:
     
  6. #5 padabing, 20.02.2010
    padabing

    padabing Forum Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    MBPro 13" / MBAir 13" Mid 2011
    Hallo,

    ich habe bereits 3 Rückabwicklungen bei Dell durchgemacht...

    Die Rückabwicklung an sich hat nie länger als 2 Wochen gedauert (inkl. Rücküberweisung des Geldes, was allein wohl die meißte Bearbeitungszeit in Anspruch nimmt).

    Gut, dass du deine Rechte kennst. Aber ich will trotzdem einmal darauf hinweisen, dass man vorsichtig sein muss, wenn einem ein "Austausch" angeboten wird.

    Wenn du die Prozedur mit der Rückabwicklung inkl. Rückzahlung nicht durchziehst und ein "Austauschgerät" erhältst, gegebenenfalls auch ein neueres Modell erhältst, dann kann es u.U. zu deinem Nachteil so kommen, dass du auf das neue Gerät keine vollständige Garantie/Gewährleistung erhältst, sondern dass diese nur bis zum Ablauf der G/G für das Ursprungsgerät läuft.

    Auf diese Weise haben die versucht bei meinem letzten Tausch die Garantie/Gewährleistung auszuhebeln. Mir wurde ein M1330 für mein fast 2-jähriges M1210 angeboten, aber das sollte dann unter "Kulanzleistung" statt "Rückabwicklung" laufen und somit ohne Gewährleistung, was die mir natürlich nicht offen gesagt haben, aber ein geschultes Auge erkennt sowas ;)
     
  7. dkh99

    dkh99 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    naja dann muss man eben aufpassen, dass da nirgends kulanzaustausch steht... ansonsten wird der vorbehaltlose austausch als Anerkenntnis im Sinne des § 212 Abs. 1 angesehen

    § 212 BGB Neubeginn der Verjährung



    aber wie das immer so ist: Recht haben und Recht bekommen... Vorteil des Swaps ist, dass ich kein Nutzungsausfall zahlen müsste... Nachteil beim Rücktritt: Wertersatz für die gezogenen Nutzungen. Wobei ich eben mal hier gelesen habe, dass Dell immer das komplette Geld zurückzahlt...

    ich will es hoffen...
     
  8. #7 padabing, 20.02.2010
    padabing

    padabing Forum Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    MBPro 13" / MBAir 13" Mid 2011


    Na ja, prinzipiell hast du "Recht" mit 212 BGB, aber es ist nunmal Fakt, dass es zu diesem § keine eindeutige Rechtsprechung gibt. Es ist äußerst umstritten, unter welchen Voraussetzungen der § 212 BGB anwendbar ist... auch wenn es IN DER THEORIE noch so eindeutig zu sein scheint...

    Dass man bei Dell die komplette Summe zurückerhält kann ich so bestätigen. Alle 3 Male habe ich den vollen Kaufpreis erhalten. Zuletzt sogar nach fast 2 Jahren.

    Es ist übrigens auch noch umstritten, ob man bei einer Rückabwicklung aufgrund von ständig wiederkehrenden Mängeln überhaupt Wertersatz leisten muss... Nur mal so am Rande...
     
  9. dkh99

    dkh99 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    soweit ich mich erinnern kann nunmehr letzteres vom BGH (oder wurde das dem EuGH sogar vorgelegt) entschieden: ja Wertersatz ist zu zahlen...

    na dann bin ich mal froh, dass Dell den 346 Abs. 1,2 nicht kennt :D

    trotzallem muss erstmal die Rückabwicklung genehmigt werden... wieviele Einsätze hattest du denn, dass dann rückabgewickelt wurde? Mein D630 wurde bereits nach 4 Einsätzen geswappt. Das ging über ein Telefonat und einer Rücksprache beim Vorgesetzten von genau 1 min... jetzt haben die sich total förmlich...
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 padabing, 20.02.2010
    padabing

    padabing Forum Benutzer

    Dabei seit:
    30.04.2009
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    MBPro 13" / MBAir 13" Mid 2011
    Also bei mir waren es jeweils 3-4 Einsätze wegen eines bestimmten Defekts. Z.b. funktionierte beim XPS M1210 wiederholt die Webcam nicht... Und gesetzlich ist es ja eindeutig geregelt, dass man nach dem 2. (!) erfolglosen Versuch der Mangelbeseitigung zurücktreten kann...

    Also "genehmigt" werden muss da nun eigentlich auch nix, du musst den Rücktritt nur erklären und das nachweislich (z.B. Einschreiben für den Fall der Fälle). Zur Not, wenn die einfach nicht zu Potte kommen, muss man halt wirklich mal ne angemessene Frist für die Rückabwicklung/Rückzahlung setzen und sonst mit weiteren rechtlichen Schritten drohen. Das beschleunigt das Verfahren dann doch ganz gut.
     
  12. dkh99

    dkh99 Ultimate Member

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    mir schon klar... aber wie ich schon eingangs gesagt habe, auf ein Rechtsstreit habe ich keine Lust. Daher gehe ich auf Schmusekurs. Und solange ich an mein Geld komme, lass ich mich auch darauf ein, dass ein Antag erst genehmigt werden muss... Wenn das nicht fruchtet, kann ich immer noch in die Offensive gehen... wenn ich jetzt schon mit Rücktrittserklärungen komme, dann gehe ich das Risiko ein, dass ich schlafende Hunde wecke, die Sache zur Rechtsabteilung geht und ich am Ende ordentlich Wertersatz für die gezogenen Nutzungen zahlen muss. Und einmal den Rücktritt erklärt, kann man davon rein rechtlich gesehen nicht mehr Abstand nehmen.

    Daher schau ich erstmal zu...
     
Thema:

wer hat schonmal eine Rückabwicklung bei Dell durch

Die Seite wird geladen...

wer hat schonmal eine Rückabwicklung bei Dell durch - Ähnliche Themen

  1. ich brauche dringend eure hilfe bitte... schonmal danke...

    ich brauche dringend eure hilfe bitte... schonmal danke...: hey Leute habe mich eben angemeldet weil ich langsam am verzweifeln bin ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...ich habe folgendes Problem wenn ich...
  2. Notebook unter 450 €, schonmal 3 rausgesucht

    Notebook unter 450 €, schonmal 3 rausgesucht: Hallo, wollte meinen Eltern ein Notebook schenken. Dieses werden die Hauptsächlich zum surfen nutzen oder mal Filme zu schauen. Habe mir mal drei...
  3. Fake-Test Seiten - Eine Schande für das Internet?!

    Fake-Test Seiten - Eine Schande für das Internet?!: Hallo Leute, Ich muss jetzt einfach mal hier Dampf ablassen. Ich bin zwar erst seit kurzer Zeit hier dabei, aber ich denke, dass ist nicht so...
  4. Kann man in jedes Notebook eine zweite Festplatte einbauen?

    Kann man in jedes Notebook eine zweite Festplatte einbauen?: Kann eine zweite Festplatte in HP 17-p123ng Notebook 17,3" AMD eingebaut werden? ( 222090646188 ) ist die Nummer von Ebay das möchte ich mir...
  5. Probleme mit meiner Maus

    Probleme mit meiner Maus: Hallo, Ich hab mal eine Frage. Und zwar hab ich mittlerweile eine neue Maus seit 4 Wochen einen Razer Orochie 2013. Folgendes Problem: seit heute...