Wertgarantie - Notebook-Versicherung empfehlenswert?

Dieses Thema im Forum "Fragen vor dem Notebook Kauf" wurde erstellt von Faber, 18.09.2007.

  1. Faber

    Faber Forum Benutzer

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Hi Leute,

    mich würde mal interessieren, was ihr von dieser Wertgarantie-Versicherung haltet.

    Sinn davon ist, dass man sein NB (oder sonstige Hardware) für 5€/Monat (ab dem 2. Jahr 8€/Monat) gegen
    • Fall-/Sturzschäden
    • Wasser-/Feuchtigkeitsschäden
    • Displaybruch
    • Verschleiß
    • Gerätedefekt durch Akku-Defekte
    • Bedienungsfehler
    • Überspannung/Kurzschluss
    und versichern lassen kann.

    Der Flash-Film:
    http://www.notebooksbilliger.de/wertgarantie.php?task=overview&orders_id=405604

    Die Vertragsdetails:
    http://www.notebooksbilliger.de/images/wertgarantie.pdf

    Hört sich ja an sich ganz gut an, da die ganzen selbst Verschuldeten Schäden wohl ersetzt werden. Allerdings bin ich bei Versicherungen immer etwas kritisch, ob das wirklich nötig oder sinnvoll ist und ob die halten, was sie versprechen.

    Also was meint ihr dazu?

    Gruß, Faber
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. aplo

    aplo Forum Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ja, da hast du auch recht, ich an deiner stelle würde das geld lieber sparen.

    Nepp finde ich allein schon die aussage: ab dem 3 Jahr erhalten sie 150 euro kaufbeteiligung wenn sich die reperatur nicht mehr lohnt. Das heisst aber im klartext du bekommst zu deinem teurem 1000 euro notebook keine reperatur welche meist über 150 euro lieben wird! stattdessen bekommst du nur 150 euro! Das Risiko nach dem 2 jahr ist gleich deiner eingezahlten Summe und somit gleich 0!

    wenn etwas innerhalb der 2 jahre passiert - ok
    Es ist auch nicht so ganz geklärt was passiert wenn dein notebook ein Totalschaden ist und praktisch nicht mehr zu reparieren ist... da steht die ganze zeit nur REPARATUR... hm.. sehr komisch...

    Ich an deiner Stelle würde misstrauisch bleiben und die versicherung in den Harz kicken. Kauf dir anstelle der 156 Euro Versicherungsbetrag eine ordentliche Tragetasche...
     
  4. #3 psycho_dmr, 19.09.2007
    psycho_dmr

    psycho_dmr Forum Benutzer

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Ich habe meine Kamera vor 2 Jahren bei Wertgarantie vresichert, und zwar direkt mit dem hintergedanken, nach knapp 2 jahren das ding wegen reperatur einschicken zu lassen, was ich dann auch getan habe... sobald ich meine kamera zurück habe, werde ich die versicherung kündigen.

    bei mir ist jetzt alles gut gegangen, aber wenn in den ersten 2 jahren was passiert wäre, hätte ich mich wahrscheinlich richtig geändert, man sollte diese versicherung aber eben auch nach den 2 jahrn kündigen (und das nb vorher - wenn auch nur wegen einer kleinigkeit - einmal einschicken lassen...dazu ist die versicheung schliesslich da.. ^^)

    Ich werde mein (bald neues) NB aber wohl nicht mehr versichern, die gefahr, dass in 2 jahren was passiert ist dann doch relativ gering und bei dem rapiden wertverlust (grade von PCs) könnte ich mir wahrscheinlich in 2 jahren das selbe NB für den preis der versicherung nochmal kaufen...es bringt also eigentlich nichts.
     
  5. aplo

    aplo Forum Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    zumal du ja eh die gesetzliche Gewährleistung hast. in Deutschland sind die Hersteller eh sehr sehr kulant...
     
  6. sad

    sad Forum Benutzer

    Dabei seit:
    09.04.2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Samsung X20 XVM1730 V
    Ich bin an anderer Stelle schoneinmal auf das Thema eingegangen:

    >>>>
    Ich wollte nochmal auf die Idee der Versicherung eingehen.

    Ich hatte mich damals, als ich mein Notebook neu hatte bei diversen Notebookversicherungen (5€ im Monat o.a.) informiert. Ich kann eigentlich nur davon abraten. Erstmal bist du in der Beweispflicht, dass du nicht fahrlässig gehandelt hast, was gar nicht so einfach ist. Zudem hat man meistens eine Selbstbeteilung bei Schaden, die gar nicht so niedrig ausfallen kann, und es wird allerhöchstens der Zeitwert des Notebooks erstattet. Der Zeitwert ist jedoch nicht der Wert den man im Handel noch für dein Notebook bezahlen müsste, sondern ein Wert der mit diversen Prozentsätzen nach Alter und Neupreis ermittelt wird. Außerdem halten sich diese Versicherungen vor bei Schadensfall dein Notebook durch ein anderes ebenwertiges gebrauchtes Gerät zu ersetzen, was jedoch nicht der gleiche Hersteller sein muss. Solche Versicherungen greifen auch nur, wenn keine andere Versicherung greifen kann. Schmeißt also ein Freund dein Notebook auf den Boden ist seine Haftpflichtversicherung in der Pflicht, wenn diese sich querstellt hast du Pech gehabt.

    Jetzt muss man nur mal schauen, bei welchen Unfällen, bei denen du beweisen kannst, dass du nicht fahrlässig gehandelt hast, die Versicherung greift, die Anzahl ist verschwindent gering. Zudem bringt die Versicherung nach zwei Jahren (wo in der Regel die Garantie des Herstellers abgelaufen ist) Geldlich gar nichts mehr, weil es auf diesen Zeitwert ankommt. Wenn man schaust, was man schon für die Versicherung monatlich immer bezahlt hat geht man da mit Minus heraus.

    Für ein teueres Notebook ist es eher Sinnvoll vom Hersteller eine Garantieerweiterung zu buchen, als so eine Versicherung abzuschließen. Es gibt zwar Gegestandsversicherungen (beim Hausratsversicherer nachfragen) die wirklich fast alles abdecken und auch den wirklichen Zeitwert des Notebooks herausgeben, diese sind jedoch monatlich so teuer, dass man sich von dem Geld nach einem Jahr ein neues Notebook kaufen könnte...

    Das gleiche gilt für alle Versicherungen dieser Art, welche nur ein paar Euro im Monat kosten...
     
  7. #6 wiermal, 19.09.2007
    wiermal

    wiermal Forum Freak

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    Samsung q45 Damali
    Also da ich mein letztes otebook auch zerstört habe kann ich was dazu schrieben:


    Ich hatte meins im ersten Jahr bei Jaba versichert, hat im Jahr glaub 60€ gekostet.
    Im 9 Monat ist es mir dann runtergefallen. Kaputt war irgendwas am Display, das ging nicht immer.
    Hab das gemeldet und dann weggeschickt: Totalschaden.
    Eigentlich soll man ja nen Ersatzgerät gleicher Güte bekommen (laut Vertrag) gibt es bei Notebooks scheinbar nicht. Ich wurde dann aufgefordert mir ein neues Gerät zukaufen, mit Rechnung, die musste ich einschicken und mir wurde das Geld was vorher angekündigt war erstattet: Das war der Neupreis des Geräts-Selbstbeteiligung+die restlichen Monatsraten der Versicherung.
    Das ganze hat ca 1 Monat in Anspruchgenommen.

    Ich kann also nichts negatives sagen, wobei ich mein neues auch ncihtmehr versichern werde, ich pass lieber drauf auf.
     
  8. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Wertgarantie - Notebook-Versicherung empfehlenswert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wertgarantie laptop

    ,
  2. lohnt sich eine wertgarantie für ein Laptop

    ,
  3. wertgarantie notebook

    ,
  4. wertgarantie zeitwert ersetzt,
  5. wertgarantie für laptop
Die Seite wird geladen...

Wertgarantie - Notebook-Versicherung empfehlenswert? - Ähnliche Themen

  1. Notebook-Versicherung - Jemand Erfahrung damit?

    Notebook-Versicherung - Jemand Erfahrung damit?: 2534 Hallo Ihrs, Hat jemand schon Erfahrungen mit einer Notebook-Versicherung. z.B. Guard24.de? Was die da schreiben hört sich jedenfalls...