Windows zurückgeben?

Dieses Thema im Forum "Fujitsu Siemens Forum" wurde erstellt von srynoname, 19.10.2007.

  1. #1 srynoname, 19.10.2007
    srynoname

    srynoname Forum Freak

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hallo,

    hat schonmal jemand (versucht) sein windows und den works kram an fujitsu siemens zurückzugeben? wie waren eure erfahrungen?

    danke :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 2k5.lexi, 20.10.2007
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Was willst du denn damit bezwecken? Doch wohl nicht Geld zurück, oder?
     
  4. #3 srynoname, 20.10.2007
    srynoname

    srynoname Forum Freak

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    doch, natürlich. ich will ja noch nichtmal gegen windows demonstrieren, ich bekomm das schlichtweg kostenlos über die uni. und bei dell ist es, nach dem was man so im netz liest, möglich bzw es steht auch wohl so im ms lizenzvertrag drinne! aber das ist halt nur die theoretische seite, in der praxis ist das wohl nicht so einfach.
     
  5. Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    Ich bin zwar nicht in der Uni, allerdings haben wir von unserer Schule auch Windows Vista Business bekommen. Natürlich ist bei nahezu allen Notebooks ein Betriebssystem vorinstalliert, da ein Otto Normalverbraucher auch genau so etwas sucht.

    Ich glaube allerdings nicht, dass du Windows einfach so zurückgeben kannst. Vielleicht kann man das Notebook auf Wunsch ohne OS bestellen und es ist von Haus aus billiger. :confused:
     
  6. #5 2k5.lexi, 20.10.2007
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Dell verfolgt ja ein BTO System (Konfigurieren, bestellen, zusammenschrauben), Fusi baut einfach alles zusammen und vertickt es dann. Da ist denke ich der entscheidende Unterschied: Fusi kann das eine OS nicht mehr verwenden. Daher werden die es wohl auch nicht gegen Geld zurücknehmen (Oder dir abkaufen - je nach Sichtweise ;) )
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 srynoname, 20.10.2007
    srynoname

    srynoname Forum Freak

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    was man so liest steht es im windows lizenzvertrag so - wenn man die lizenz nicht akzeptiert, kann mans zurückgeben. ob fusi das noch verwenden kann, sollte dann nicht das problem des käufers sein. aber ich wollte nur mal wissen, ob da jmd. schon erafhrungen hat, da es, wie ihr ja auch schon so sagt, sicher nicht so einfach sein wird.
     
  9. #7 Berliner, 20.10.2007
    Berliner

    Berliner Forum Stammgast

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Dell Inspiron 6400
    Dieser Vertragsbestandteil mit der Rückgabemöglichkeit bezieht sich auf einzeln gekaufte Lizenzen. Bei einem Notebook mit Betriebssystem hat man ein Komplettpaket gekauft. Nur wenn der Verkäufer mitspielt könnte man einzelne Bestandteile, in diesem Fall das Betriebssystem, zurückgeben.

    Was die Hersteller bei Rahmenvertägen fürs Betriebssystem zahlen ist ein Geheimnis, ich vermute irgendein Betrag zwischen 30-60 Euro. Da der Hersteller zusätzlich einen erheblichen Verwaltungsaufwand mit der Rücknahme des Betriebssystems hätte, käme dann vermutlich ein Betrag von maximal 10-20 Euro bei raus, den man zurückerhalten könnte. Die extremen Rabatte bekommt der Hersteller auch nur, wenn er alle Geräte mit dem Windows Betriebssystem ausstattet. Somit hält sich sein Interesse, dem Kunden die Wahlmöglichkeit zu lassen, sehr in Grenzen
     
Thema:

Windows zurückgeben?

Die Seite wird geladen...

Windows zurückgeben? - Ähnliche Themen

  1. Suche Chipset Treiber für Vaio VGN-A417m für Windows 7

    Suche Chipset Treiber für Vaio VGN-A417m für Windows 7: Hallo liebe Leute, da wir ja alle mit der Zeit gehen müssen habe ich auf mein betagtes Notebook (VGN A417m/AuslierferungsBS: Windows XP) Windows...
  2. Windows 7 sucht ohne Ende nach Treibern

    Windows 7 sucht ohne Ende nach Treibern: Hallo, habe folgendes Problem mit einem Pavilion g7: Habe kürzlich gebraucht das Gerät zugelegt, Vorbesitzer hatten mittlerweile auf Win 10...
  3. Galaxys werden von Windows an USB-Ports plötzlich nicht mehr erkannt

    Galaxys werden von Windows an USB-Ports plötzlich nicht mehr erkannt: Hi, ich habe das mal bei Samsung allgemein gepostet, da das Problem wohl bei vielen Galaxy-Modellen vorkommt: Ich konnte jahrelang verschiedene...
  4. Samsung R580 Harris - Windows 10 Installation und fehlerfreier Betrieb möglich?

    Samsung R580 Harris - Windows 10 Installation und fehlerfreier Betrieb möglich?: Guten Tag, hat jemand ein Samsung R580 - Harris Notebook? Mir geht es darum, Windows 10 darauf zu installieren und das so, dass es anschließend...
  5. Windows 10, Update, bei 30% automatischer Neustart, Problem

    Windows 10, Update, bei 30% automatischer Neustart, Problem: Hallo Community, bin neu hier und hab auch gleich mein erstes Problem. Ich hab von unserem Nachbar den Laptop genommen um für Ihn die Updates zu...