Akku selbstgemacht?!

Diskutiere Akku selbstgemacht?! im Notebook Technik Forum im Bereich Notebook Forum; Moin! Bin mehr oder weniger stolzer Besitzer eines Dell Inspiron 9200 ( 1.7er Centrino, 1.3gb ram, 9700er radeon 128mb, 80gb hdd etc etc ) Zur...

  1. #1 peterfeix, 17.08.2006
    peterfeix

    peterfeix Forum Newbie

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    Moin!
    Bin mehr oder weniger stolzer Besitzer eines Dell Inspiron 9200 ( 1.7er Centrino, 1.3gb ram, 9700er radeon 128mb, 80gb hdd etc etc )
    Zur Ausstattung gehört der High-Capacity Akku mit 80WHr, 7200mAh , 11.1V.
    Wie hoch der Ladestrom ist, weiß ich aktuell nicht, glaube 15.4V.

    Nunja, der Akku wird seit Dezember 2004 benutzt und ist dank bester Behandlung ( selten genutzt, nie abgeklemmt, immer am Strom, Nettoladezeit in einem Jahr ca 320tage. :)
    Im Mai/Juni hat er noch ne halbe Stunde gehalten, jetzt nur noch ca eine 1/4 sek.
    Da der Akku bei Dell selbst extrem teuer ist (175€) und bei IT Premier irgendwie zwielichtig billig (90€, vielleicht schon Monate alt??????) hab ich mir überlegt, mir die Akkuzellen auszutauschen.

    Frage: Wäre es Problemlos möglich, "beliebig viele" akkuzellen in reihe zu schalten, sodass diese auf 11.1V kommen und zugleich eine höhere Kapazität als die ehemalig verbauten Zellen zu erreichen?
    Hab diverse Li.Ion Zellen entdeckt, im AA format, bei 11.1V könnte ich noch eine 50%ige Kapazitätssteigerung erreichen, ohne mehr Platz als Vorhanden zu verbrauchen. Wäre schon recht interessant, das zu verwirklichen.

    Aber jetzt kommt die eigentliche Frage:
    Bin ich auf Li.Ionen Zellen angewiesen oder kann ich auch Li.Pol. oder NimH Zellen verwenden? Wie sieht das mit dem Ladestrom aus? Ist der vorhandene Ladestrom evtl zu hoch oder zu niedrig für andere Zellen?

    Fragen über Fragen, hoffentlich kann da jemand weiterhelfen.

    Noch eins:
    Wäre ein "Testlauf" auch mit gewöhnilchen Batterien möglich (nichtaufladbar) , wenn ich das Netzteil nicht verwende?

    Wenn ja, werd ich morgen MacGyver spielen:
    Ich brauche:
    -dünne Kabel
    -Lötkolben + Lötzinn
    -isoband (damit die batterien nicht wild rumfliegen *g* )
    -entsprechend viele batterien *g*

    wenn alles klappt kann ich den aufgeschnibbelten akkupack ja mit heißkleber wieder zumachen :D


    boaah langer post!!


    gruß & danke im voraus!
    alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Minobu

    Minobu Forum Master

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    DE
    Mein Notebook:
    Macbook Pro 2.2 GhZ

    nette idee, aber zusätzlich solltest du für kommende batterien deine nutzungsart überdenken. die ist ähm nämlich suboptimal ;) . wie man mit battieren umgeht und der entsprechende hitnergrund dazu findest du hier.

    kleiner auszug


     
  4. #3 peterfeix, 17.08.2006
    peterfeix

    peterfeix Forum Newbie

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hi!
    dessen bin ich mir mittlerweile bewusst, daher die ironie in meiner beschreibung bzgl korrekter behandlung.
    werde gleich mal schauen ob ich in einem elektronikladen die passenden akkus finde.
     
  5. iaby

    iaby Forum Freak

    Dabei seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Mein Notebook:
    Amilo Si1520 / IBM X20
    klar kann man das selbst basteln, aber ich würde wie im original-akku Li.Ion Zellen nehmen, die in etwa den original entsprechen. Irgendwie muss das ganze doch auch wieder in die Plastik-schale passen, oder?
    Theoretisch kannst du auch alle Zellen doppelt kaufen und dann parallel schalten, um die Kapazität zu erhöhen. Weiß aber nicht ob das noch andere Nebenwirkungen mit sich bringt (beim Laden, ...)
     
  6. #5 Galimar, 19.08.2006
    Galimar

    Galimar Forum Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am Bodensee
    Mein Notebook:
    Yakumo Q7M mobilium Duo yw
    interessante Überlegung, brauche auch 11,1Volt und habe mal meinen Akku angeschaut ob das gehen würde, warum nicht, hab meinem Modellflugzeug auch einen starken 9zellen Akku gebastelt (lötanfänger :) )

    bin aufs Ergebniss gespannt , bitte berichte dann
     
  7. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Shocky

    Shocky Forum Freak

    Dabei seit:
    24.04.2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark
    ACHTUNG: mit Lipos würde ich nicht spielen die Explodieren dir wenn du sie zb kurzschliesst oder anderes falshc machst... (bin modellbauer hab ahnung)
     
  9. #7 peterfeix, 21.08.2006
    peterfeix

    peterfeix Forum Newbie

    Dabei seit:
    17.08.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    hab wohl beim auseinandernehmen die elektronik beschädigt oder so.. bin nicht mehr ganz sicher....
    jedenfalls sagt er jetzt beim einsetzen des modifizierten akkus ( von 9 auf 6 zellen runter gegangen, waren nur 3 wirklich kaputt ) "bitte installieren sie einen neuen akku".

    spannung ist in ordnung gewesen, er hatte sogar für ne weile strom.... konnte mir in notebook hardwarecontrol sogar noch die 99% wear level und gesamtkapazität von ca 650mah anzeigen....

    nunja, ich werd nen neuen akku kaufen.

    achso und an alle, die löten: packt den kolben nicht überhalb des griffes an :D
    hat ganz schön gezischt als mein zeigefinger gegrillt wurde :D zum glück schnell reagiert... ^^

    gruß
    feix
     
Thema:

Akku selbstgemacht?!

Die Seite wird geladen...

Akku selbstgemacht?! - Ähnliche Themen

  1. Akkulaufzeit Acer Aspire E5-575 vs. ES1-572

    Akkulaufzeit Acer Aspire E5-575 vs. ES1-572: Hallo, ich suche einen neuen Laptop für etwa 500 Euro und versuche mich gerade zwischen diesen beiden Modellen zu entscheiden: Acer Aspire ES15...
  2. Inspirion Serie Akku Dell Inspiron 1750 Notebook OHNE Akku betreiben?

    Akku Dell Inspiron 1750 Notebook OHNE Akku betreiben?: Hallo, grundsätzliche Frage: Kann jedes Notebook auch OHNE Akku, also nur per Netzteil betrieben werden? Der Grund dafür ist, dass mein altes Dell...
  3. Neuer Akku, merkwürdiges Verhalten

    Neuer Akku, merkwürdiges Verhalten: Hallo Ihr, ich habe mir einen neuen Akku für mein MSI GT70 gekauft. Nun ist es so, dass der neue Akku im Notebook geladen wird. Windows zeigt...
  4. Akku für Lenovo X61s

    Akku für Lenovo X61s: Hallo! Da der Akku für mein X61s-ThinkPad nach jahrelangem treuen Dienst nicht mehr leistungsfähig ist, befinde ich mich auf der Suche nach einem...
  5. Akku klemmt

    Akku klemmt: Guten Tag, liebe Mitglieder des Forums, ich habe ein Asus N76 VZ- V2G - T1031 H, (3 Jahre alt) der neuerdings im Akkubetrieb immer abstürzt,...