bildbearbeitungs-cad-notebook für 1000€

Diskutiere bildbearbeitungs-cad-notebook für 1000€ im Fragen vor dem Notebook Kauf Forum im Bereich Notebook Forum; ich suche das passende notebook für mich, ich hoffe ich habe an alle fakten gedacht die für eine beratung nötig sind :) los gehts ... primär...

  1. #1 balin700, 23.10.2008
    balin700

    balin700 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    ich suche das passende notebook für mich, ich hoffe ich habe an alle fakten gedacht die für eine beratung nötig sind :)


    los gehts ...
    primär desktop-ersatz, wird zwar mobil genutzt aber sehr selten fernab einer steckdose
    für bildbearbeitung, cad, videoschnitt, surfen, office, zocken (in der reihenfolge)

    display 15,4 zoll, gutes nicht spiegelndes panel, für bildbearbeitung (digitalfotografie) geeingnet
    digitaler ausgang (dvi, hdmi oder displayport) zwingend weil zuhause anschluss an 24 zöller

    preis: ~1000€, auch gern drunter wenn möglich :)

    ich will keinen high-end spiele-rechner haben, allerdings soll flüssiges arbeiten z.b. mit ps (bearbeitung von raw-dateien usw.) möglich sein
    eine schlichte wertige optik und gute verarbeitung ist mir wichtiger als "individuelle" lackierung oder klavierlack

    ich hoffe ihr könnt mich bei durchforsten des angebotsdschungels behilflich sein :)

    cu
    balin
     
  2. Stich

    Stich Forum Master

    Dabei seit:
    03.07.2008
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stmk
    Mein Notebook:
    Dell Precision
  3. #3 balin700, 24.10.2008
    balin700

    balin700 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    ja habe ich.

    doch den thread hatte ich vor meiner frage auch gelesen, wirklich aufschlussreich war er aber nicht :eek:

    mein nutzerprofil weicht auch etwas ab, cad steht bei mir nicht an erster stelle, ich zeichne ausschließlich 2d, nichts was mein 3 jahre alter toshiba satellite nicht schon konnte.

    empfohlen wurden in besagtem thread:

    hp 8510w
    der preiswerteste den ich finden konnte kostet 1375€, hdmi hat er zwar, der monitor soll aber nicht so toll sein (notebookcheck.com) :confused:

    lenovo t61
    kein dvi oder hdmi, deshalb aus dem rennen :(

    dell precision
    der m4400 basisausstattung kostet 1225€, displayport hat er, gleiche magnesiumbasis wie der latitude e6500, gefällt mir gut :)


    ich schaue mir die dell precision/latitude nochmal genauer an.

    wenn ihr noch andere vorschläge habt, immer her damit.

    cu
    balin
     
  4. #4 2k5.lexi, 24.10.2008
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.563
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    Du solltest dich nach einem T60/T61 orientieren, die 1400x1050er Displays sind IPS Displays, welche die Farben nicht verzerren.

    LG
     
  5. #5 balin700, 24.10.2008
    balin700

    balin700 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    die haben ips-panels :eek: , das ist doch mal ein starkes argument für die lenovos :)

    aber wie bekomm ich dann meinen 24 zöller angeschlossen (übrigens auch ips :D ) ... über d-sub ist doch eher suboptimal (wie der name schon sagt :p )

    cu
    balin
     
  6. #6 2k5.lexi, 24.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2008
    2k5.lexi

    2k5.lexi Ultimate Member

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    19.563
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rhein-Main
    Mein Notebook:
    T450S
    entweder über VGA oder halt über HDMI/DVI an der Dock... die kostet dann aber nochmal extra...

    Von meinem T60 würd ich mich auch trennen, da mein M4400 inzwischen da ist. Ausstattung identisch zu diesem hier: *klick*
     
  7. #7 Gott, 25.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2008
    Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    @ Lexi
    Wurde die Produktion von diesen Displays für die Thinkpads nicht eingestellt?

    @ balin700
    Wie stark willst du CAD Anwendungen nutzen? Eventuell reicht es auch, wenn du zu einem günstigeren Modell wie dem HP 8510p oder dem Thinkpad R61 greifst. Auch ein Dell Latitude E6500 wär vielleicht interessant.
     
  8. #8 balin700, 25.10.2008
    balin700

    balin700 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    wie gesagt cad ist nicht ausschlaggebend, das bissel 2d was ich mach packt mein aktuelles nb auch schon. bildbearbeitung mit ps soll geschmiert laufen, das ist wichtig. bei der raw-bildbearbeitung quält sich mein alter schon heftig :rolleyes:

    die lenovos scheiden wie gesagt aus, ich will meinen ext. monitor digital anschliessen können und das ohne eine docking-station kaufen zu müssen.

    den hp 8510p werd ich mir mal genauer ansehen.

    der latitude mit seinem displayport und metallgehäuse ist schon was feines, werd ich auch mal durchkonfigurieren :)

    cu
    balin
     
  9. #9 balin700, 30.10.2008
    balin700

    balin700 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    noch nichts eingetragen
    latitude oder precision, das ist hier die frage :confused:

    ist die quadro nvs 160m des latitude e6500 für meine zwecke ausreichend oder sollte es schon die fx770m des precision m4400 sein ?

    ist euch auch schon aufgefallen dass der dell-kalkulator 135 statt die angezeigten 110 € für das led-panel rechnet ? :eek: :rolleyes:

    cu
    balin
     
  10. #10 Gott, 30.10.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.10.2008
    Gott

    Gott Ultimate Member

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    4.029
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Mein Notebook:
    Maxdata Pro 8100X
    Naja, das Latitude sollte eigentlich reichen. Wenn du jetzt wirklich aktuellere 3D Kracher spielen willst, dann musst du zwagsläufig zum Precision greifen, denn auch wenn du nur gelegentlich zockst, wirst du mit dem Latitude nicht viel Freude haben. Das Precision kostet dir aber sicher 1500€, oder? -> also sprengt es auch dein Budget.
     
Thema:

bildbearbeitungs-cad-notebook für 1000€

Die Seite wird geladen...

bildbearbeitungs-cad-notebook für 1000€ - Ähnliche Themen

  1. Notebook für das Mechatronik Studium

    Notebook für das Mechatronik Studium: Hallo, ich starte am 20. September mein Mechatronik Studium und suche deswegen ein passendes Notebook. Das Notebook sollte ein DVD Reader haben...
  2. Treiber für Integriertes Huawei EM680 w/Gobi Technology

    Treiber für Integriertes Huawei EM680 w/Gobi Technology: Hallo Forumsgemeinde, ich wollte mich hier erkundigen, ob mir jemand eine Quelle für Treiber für das integrierte UMTS / LTE - Modem "Huawei EM680...
  3. benötige Hardware ID’s für Intune

    benötige Hardware ID’s für Intune: Hallo, weiß jemand wo man die Hardware ID’s für Intune herbekommt? danke vorab
  4. Convertible für Musikstudium, leichtes Gaming und Lightroom

    Convertible für Musikstudium, leichtes Gaming und Lightroom: Liebe Forumsmitglieder! Ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Notebook und recht unschlüssig, welches Gerät nun das richtige für mich...
  5. Razer Blade 15 - 144-Hertz-Display und leistungsstarke Hardware für Gamer

    Razer Blade 15 - 144-Hertz-Display und leistungsstarke Hardware für Gamer: Das neue Razer Blade 15 ist gerade einmal 1,7 Zentimeter flach, beinhaltet den neuen Intel Core i7-8750H Prozessor, 16 GB Arbeitsspeicher, eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden