Display 2006?

N

nicklogan00

Forum Newbie
hi,

wie sieht es mit der display entwicklung 2006 aus?

bleiben die verspiegelten oder kommt da vielleicht was neues was nicht so spiegelt.

will mir nämlich ein notebook kaufen aber die aktuellen displays passen mir garnicht. die matten display findet man kaum noch, vorallem mit einer guten ausstattung und einem 15,4 display sind keine mehr zu finden.



grüsse nicklogan00
 
M

Milki

Forum Stammgast
Ich denke mal das 2006 hoffentlich viele Hersteller auf eine LED Hintergrundbeleuchtung des Displays setzen oder zumindest einige Notebooks damit anbieten werden, da diese Technologie im Gegensatz zur jetzigen doch in meinen Augen einige sehr große Vorteile hat.

Damit verbunden wird man sich vielleicht auch wieder ein wenig von den spiegelnden Displays abwenden, da duch die LED Technik auch bei "geringen Reflektionen" kontrastreiche und farbigere Bilder erzeugt werden können.

Einen Test eines der ersten Notebooks mit LED Backlight findest du hier:
http://www.de.tomshardware.com/mobile/20051202/index.html
http://www.de.tomshardware.com/mobile/20051207/index.html

Einen für den ersten Desktop LCD mit LED's hier:
http://business.tomshardware.de/hardware/20051117/index.html

mfg
 
DeltaFox

DeltaFox

Ultimate Member
Die LED Technolgie ist sicherlich wieder ein grosser Fortschritt, was die Dicke der Geräte betrifft und auch den Stromverbrauch. Allerdings denke ich, daß die Ausleuchtung noch verbesserungsfähig ist und um ehrlich zu sein: vom optischen Ersteindruck würde man wahrscheinlich das klassiche CCFL Display nicht vom LED Unterscheiden können.

Und die "alten matten" Displays werden wir wohl eher weniger sehen, weil die Vorteileder "neuen glänzenden" einfach zu gross sind und in erster Linie beim Notebookkauf meist der Ersteindruck siegt.
 
T

timurinamanu

Forum Freak
Die LED Technologie muss noch sehr erweitert werden was grösse und reaktionszeit betrifft. Dafür sind die Bilder gestochen scharf
 
Schripsi

Schripsi

Ultimate Member
Der Spielraum für die "Spiegel"-Displays nach oben ist sehr groß. Sony zeigt hier, was möglich ist. Es ist das einzige Display, das ich mir selbst zulegen würde. Alle anderen, die ich kenne, sind eigentlich noch nicht ausgereift. Sie zeigen zwar durchgehend eine (leicht bis sehr viel) bessere Farbdarstellung als herkömmliche, matte TFTs, dafür glänzen sie zum Teil so stark, dass sie in der Praxis wohl eher einen Rückschritt darstellen.
Bei der LED-Beleuchtung bedarf es ebenfalls wohl noch einiger Generationen, bis die Technik tatsächlich einen Rundherum-Fortschritt gegenüber der herkömmlichen Beleuchtung darstellt. Geduld ist hier sicherlich nicht verkehrt.
Was OLEDs (organische Displays) angeht, wird 2006 wohl noch nichts damit werden, da werden wir uns noch einige Zeit länger gedulden müssen. Die ersten Prototypen und die eingesetzen Mini-OLEDs in MP3-Playern und Digicams verheißen allerdings Großes ...
 
M

Milki

Forum Stammgast
DeltaFox schrieb:
Allerdings denke ich, daß die Ausleuchtung noch verbesserungsfähig ist und um ehrlich zu sein: vom optischen Ersteindruck würde man wahrscheinlich das klassiche CCFL Display nicht vom LED Unterscheiden können.

Den Test des NEC Led Monitors schon durchgelesen? (überflogen)
Denn rein von der Ausleuchtung her ist dieser zwar bestimmt noch verbesserungsfähig, jedoch auch jetzt schon um Welten besser als die alte Technologie.

Beim Sony wurde zudem ein nicht mehr allzu spiegelndes Display verbaut, was auch darauf zurückzuführen ist, dass durch die LED Beleuchtung einfach eine höhere Farbtreuer erreicht werden kann (da das Spektrum des abgestrahlten Lichtes größer ist als das einer Leuchtstoffröhre)
 
W

WosWasI

Forum Master
Schripsi schrieb:
.... Was OLEDs (organische Displays) angeht, wird 2006 wohl noch nichts damit werden, da werden wir uns noch einige Zeit länger gedulden müssen. Die ersten Prototypen und die eingesetzen Mini-OLEDs in MP3-Playern und Digicams verheißen allerdings Großes ...

OLEDs sind eigentlich nicht wirklich als Serienreif zu betrachten. Die Bilder Brennen ein -> man sieht also Schatten von irgend etwas, das man mal zu lang dar gestellt hat. Farben altern Unterschiedlich -> neigt also zum Rot/Grün Stich. Bestes beispiel sind die MP3 Player. Das einbrennen hat man durch Firmware Updates ZB bei ein Sony Flashplayer behoben. Mir zeigts halt die unausgereiftheit der Technik. Näheres kann man auch in diversen C´T Ausgaben lesen.
 
7

7ven

Forum Freak
Warum kein EL-Backlight?

Warum verwenden die Hersteller eigentlich keine EL-Folien als Backlights???

Die Vorteile liegen doch klar auf der Hand: geringerer Energieverbrauch, nahezu perfekte Ausleuchtung, kein Wolkeneffekt oder hellere Streifen am Displayrand, geringere Bautiefe, besserer Weiswert...

In Handys etc. werden diese doch auch schon sehr erfolgreich eingesetzt.
Neue Folien habe eine Helligkeit von rund 400cd/m², da ja etwa die Hälfte nicht durch die Polarisationsfilter des LC-Displays kommt, bleiben noch etwa 200cd/m². Das ist doch ansich - für ein energiesparendes Panel - nicht schlecht.
Und die Lebensdauern bzw. die Halbwertszeit der Helligkeit ist ja neuerdings auch kein wirkliches Problem mehr.

Sogar OLED-Displays mit bis zu 150.000 Stunden (hab ich grad vor ein paar Tagen in den Google News gelesen) wären schon möglich. Erst nach diesen knapp 15 Jahren permanenten Laufens des Geräts hätte sich die Helligkeit der ersten der drei Grundfarben (Blau) halbiert. Da diese ja leider unterschiedlich altern, wäre dann das Display allerdings schon nicht mehr ansehnlich. Bis 50.000h Betriebsstunden ist das allerdings kein Problem. Somit wären diese Displays etwa mit heutigen LCDs (40.000h) zu vergleichen. Allerdings haben die ja leider wieder den Einbrenneffekt, wie WosWasI schon gepostet hat.

Ich verstehs einfach nicht, warum die jetzt noch diese Leuchtdioden nehmen und wieder Probleme mit dem Diffusionpanel bzw. der Ausleutung bekommen.

Gruß
7ven
 
Zuletzt bearbeitet:
D

daStranger

Forum Stammgast
Ein Wort: Energiesparen

und noch eines: Prestige
 
7

7ven

Forum Freak
Wie ist das mit dem Energiesparen gemeint?
EL-Folien haben doch nur eine geringe Leistungsaufnahme.
Oder brauchen die vielen Leuchtdioden weniger?

Gruß
7ven
 
T

Thorsten

Ultimate Member
Dazu noch, dass sie uns Kunden erstmal die Technik von "gestern" verkaufen.
LED Beleuchtung gibt es wohl schon länger, wird nun aber als Highlight angepriesen.
Vielleicht aber eine Preisfrage - keine Ahnung.

Thorsten
 

Ähnliche Themen

Unschlüssig ob neu oder gebraucht - "Edelnotebook" gesucht

Kaufberatung Notebook Multimedia/Gaming

Mit dem MacBook Pro 2016 den Schreibtisch entrümpeln?

Display Austausch

notebook kaufberatung

Oben