HDMI - was geht alles mit der neuen Schnittstelle?

Diskutiere HDMI - was geht alles mit der neuen Schnittstelle? im Notebook Technik Forum im Bereich Notebook Forum; So, nachdem jetzt einige Notebooks eine HDMI-Schnittstelle anbieten, habe ich mich gefragt, wozu das ganze wohl mal gut sein wird. Ok, in...

  1. #1 SchwarzeWolke, 26.12.2007
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    So, nachdem jetzt einige Notebooks eine HDMI-Schnittstelle anbieten, habe ich mich gefragt, wozu das ganze wohl mal gut sein wird.

    Ok, in Kombination mit einem gescheiten optischen Laufwerk soll wohl das Notebook als DVD/Wasauchimmer-Ersatz herhalten.

    Was ich mich aber vor allem frage: Gibt es schon Displays mit HDMI? Könnte bzw. soll HDMI z.B. den DVI-Anschluss verdrängen? Mir war so, als ob die Hersteller der Notebooks und auch Displays eine kleine Gebühr für DVI-Ports bezahlen müssen (wegen der fehlenden Kopierschutzmechanismen) und das deswegen immer noch die VGA-Ports verbaut werden (wobei eben ein DVI-Port nur durch die Gebühr teurer wird als ein VGA-Port). Diese Gebühr würde ja bei HDMI wegfallen und ich finde es schon erstaunlich, dass immer mehr Notebooks mit HDMI ausgestatte werden.

    Oder habe ich da irgendwo einen Denkfehler (dann dürft ihr mich steinigen :D )
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nueguns, 26.12.2007
    Nueguns

    Nueguns Forum Stammgast

    Dabei seit:
    30.05.2007
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Near Wels City OÖ
    Mein Notebook:
    HP nx6325EY343EA
    HDMI und DVI ist defakto dasselbe, einziger Vorteil von HDMI ist, dass das Audiosignal mitübertragen und das Videosignal verschlüsselt werden kann.
     
  4. #3 SchwarzeWolke, 26.12.2007
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja, so einfach ist das glaube ich nicht. Bei DVI muss eben wegen der fehlenden Verschlüsselungsoption ein geringer Obolus(vergleichbar mit der GEZ-Abgabe für PCs) abgeführt werden. HDMI hat ja die Möglichkeit, dort gewisse "Kopierschranken" einzupflegen. Heißt das aber, dass HDMI DVI ablöst? Habe nämlich bis dato noch kein Display mit HDMI gesehen.
     
  5. #4 Alexxander, 26.12.2007
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2007
    Alexxander

    Alexxander Forum Master

    Dabei seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Notebook:
    Vaio VGN-FZ11Z u. VGN-TX3XP/B
    Gibt es aber durchaus (z.B. Samsung SyncMaster 225MW).

    Auch DVI kann den Kopierschutz HDCP unterstützen.

    HDMI = DVI + Sound.

    HDMI und DVI sind kompatibel.

    Nächstes Jahr wird dann der nächste Nachfolger DisplayPort kommen.

    Alexander
     
  6. #5 Schripsi, 26.12.2007
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    Das Bildsignal von DVI und HDMI ist exakt das gleiche - weswegen es auch einfache und günstige HDMI-DVI-Kabel gibt.

    Bei HDMI ist immer der Kopierschutz HDCP mit an Bord, bei DVI kann, muss er aber nicht dabeisein. Praktisch alle aktuellen LCD/Plasma-Fernseher und eine Vielzahl an PC-Monitoren mit DVI-Anschluss unterstützen an diesem Anschluss jedoch HDCP.

    Digitalton (egal in welchem Format) kann nur über HDMI mitübertragen werden, DVI dient der reinen Bildübertragung.

    Einige aktuelle PC-Monitore bieten neben VGA und DVI auch einen HDMI-Anschluss (z. B. der BenQ FP222WH, den ich mein Eigen nenne).
     
  7. #6 SchwarzeWolke, 27.12.2007
    SchwarzeWolke

    SchwarzeWolke Ultimate Member

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    4.128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Super Schripsi, genau das wusste ich z.B. nicht!

    Ich habe mich immer darüber geärgert, dass kein DVI-Port an den Notebooks ist. Nun, da jetzt scheinbar HDMI an vielenNotebooks Eizug hält, dürfte das Problem auch der Vergangenheit angehören.
     
  8. #7 Piotre22, 30.12.2007
    Piotre22

    Piotre22 Forum Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mein Notebook:
    LG R500-C.CPCAG
    Hallo,

    HDMI ist immer HDCP fähig das heißt aber nicht, dass HDCP aktiviert sein muss. Mein Notebook hat z.B. HDMI und ich schließe es über einer HDMI-DVI Kabel an meinen 4 Jahre alten TFT an der KEIN HDCP kann => funktioniert

    bis dann

    Piotre22
     
  9. #8 Schripsi, 30.12.2007
    Schripsi

    Schripsi Ultimate Member

    Dabei seit:
    07.09.2004
    Beiträge:
    6.090
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    midtownVienna.at
    Mein Notebook:
    Acer One A150X (mit UMTS)
    HDCP hat doch nichts mit der normalen Bildübertragung via HDMI/DVI zu tun - das klappt selbstverständlich immer (egal, ob HDCP unterstützt wird oder nicht).
    HDCP ist dann notwendig, wenn HDCP im Ausgangsmaterial verwendet wird, da ansonsten das Bild schwarz bleibt. Das ist bei allen BluRay- und HDDVD-Filmen der Fall. Bei deren Wiedergabe läuft ohne HDCP nichts.
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Nueguns, 30.12.2007
    Nueguns

    Nueguns Forum Stammgast

    Dabei seit:
    30.05.2007
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Near Wels City OÖ
    Mein Notebook:
    HP nx6325EY343EA
    Ich frage mich, wenn meine Schule die Kompatiblität von DVI und HDMI mal erkennt,... haben 17" und 19" TFT, neue Shuttles mit HDMI, endlich mal neue Tastaturen und Mäuse (ja, endliche leblose Tastaturen!!!) (Shuttles haben keine PS2-Ports mehr) aber der HDMI → DVI-Adapter ist zu teuer,... und dann erst die bei den Bildschirm sowieso mitgelieferten DVI-Kabel anzuhängen... jetzt werden die TFTs nach wie vor mit einem VGA-Signal vergewaltigt...
     
  12. #10 Brunolp12, 30.12.2007
    Brunolp12

    Brunolp12
    Moderator

    Dabei seit:
    06.11.2006
    Beiträge:
    11.497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelfranken
    Mein Notebook:
    Thinkpad SL510 & iBrett
    der Kopierschutz-Aspekt ist aber eigtl. für den Verbraucher unwichtig, daran ist mehr den Herstellern gelegen. Das ist sicher nicht grad ein Vorteil von HDMI
     
Thema: HDMI - was geht alles mit der neuen Schnittstelle?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. acer aspire v3 771g hdmi eingang

    ,
  2. wozu hdmi am Laptop

Die Seite wird geladen...

HDMI - was geht alles mit der neuen Schnittstelle? - Ähnliche Themen

  1. Lautstärke über Tastatur geht nicht, alles versucht

    Lautstärke über Tastatur geht nicht, alles versucht: Hi, ich habe grade meinen Laptop formatiert und Windows 8 wieder neu installiert. Jetzt geht leider die Lautstärke regelung über die Tastatur...
  2. Unschlüssig ob neu oder gebraucht - "Edelnotebook" gesucht

    Unschlüssig ob neu oder gebraucht - "Edelnotebook" gesucht: Hallo an euch, Ich bin ja schon eine Zeit lang in dem Forum angemeldet und schau auch gerne hin und wieder mal vorbei. Auf jeden Fall bin ich...
  3. Sony Vaio geht immer aus - Hilfe

    Sony Vaio geht immer aus - Hilfe: Hallo! Ich habe mich gerade angemeldet, weil ich dringend Hilfe brauche. Vor ca. 4 Wochen habe ich mir das Sony Vaio SVE 1713S1EW gekauft. Ich...
  4. Asus K55V Series aufrüsten und neu aufspielen

    Asus K55V Series aufrüsten und neu aufspielen: Hallo zusammen, ich habe ein Asus K55v Series Notebook von 2011 mit 4 GB Speicher Intel Core I5-3210M, 2,5 GHz Ich möchte den Speicher gerne...
  5. Lenovo Notebook geht nach 4 Jahren ständig aus

    Lenovo Notebook geht nach 4 Jahren ständig aus: Habe hier ein Lenovo Notebook 15", welches ca. 4 Jahre alt ist (Neukauf). Es steht immer am selben Platz, hat extra dicke Zusatzfüße verpasst...