Kurze Frage zu berechnung Rabatt

Diskutiere Kurze Frage zu berechnung Rabatt im Studenten/Schüler Aktionen Forum im Bereich Dell Forum; fast alles made in China Das ist das Problem, bis auf Panasonic (eigene Fabrik in Japan), LG und Samsung (eigene Fabriken in Süd-Korea) werden...

  1. #11 kingbee, 01.01.2009
    kingbee

    kingbee Forum Stammgast

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Latitude D430
    fast alles made in China

    Das ist das Problem, bis auf Panasonic (eigene Fabrik in Japan), LG und Samsung (eigene Fabriken in Süd-Korea) werden ALLE Notebooks in China von sogenannten "ODMs" (Original Design Manufacturers) hergestellt. Die grössten ODMs sind Compal und Quanta, die für fast alle Marken Notebooks herstellen. Lenovo, Dell, HP, Apple, Sony etc. haben keine eigenen Werke, sie lassen "ihre" Notebooks mit eigenem Design und nach eigenen Vorgaben in China herstellen. Dell wird in den Werken in Polen und Irland evtl. noch an der Konfiguration etwas ändern und die End-Kontrolle übernehmen. Im Wesentlichen dienen die Werke aber einem logistischen Zweck, die Notebooks sind so schneller beim Kunden.
    Es ist kein Geheimnis, dass z.B. die Latitude-Serie vom Samsung hergestellt wird, Samsung stellt nur zu 50% eigene Notebooks her, ansonsten arbeitet auch Samsung als ODM für andere Marken. Apple-Notebooks werden u.a. von Asus und Elitegroup/ECS hergestellt, ebenfalls Notebook-Hersteller, die auch als ODMs für andere arbeiten. Die Notebook-Marken hüllen sich in Schweigen wo die Notebooks genau hergestellt werden, für Apple z.B. wäre ein Image-Verlust die Folge. Vielleicht wäre ja die verhasste "Billig-Dose" im gleichen Werk hergestellt wie das heiss geliebte und teure Mac Book Pro....

    Wegen dieser Massen-Produktion gibt es grosse Fertigungs-Toleranzen, wird der ODM gewechselt kann dies grosse Folgen für die Qualität haben und das gilt für jede Marke.

    Deshalb halte ich es auch für ratsam ein Notebook -vor allem wenn es teuer ist- nur mit Rückgaberecht zu kaufen. Man kann eben z.B. nicht sagen "Dell, Lenovo und Apple sind immer gut", das zeigen auch die vielen negativen Berichte in den Foren.

    Ich habe meine Infos von Wikipedia, nachlesen kann man alles hier.

    Was Dell angeht so kann man auch als Privatkunde ein Latitude oder Precision kaufen, man hat dann das 14-tägige Rückgaberecht. Das geht aber nur telephonisch, was den Preis angeht so habe ich von Dell den gleichen Rabatt bekommen, den ein Reseller wie Asknet anbietet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort ist für jeden was dabei!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #12 m.loibl, 02.01.2009
    m.loibl

    m.loibl Guest

    Ich hab mir ein M2400 letzte Woche bestellt und lag gute 90 EUR unter dem Preis von Asknet + kostenlose Tasche! Also wenn man gut am Telefon verhandelt, dann ist einiges möglich.

    Wegen dem 14-tägigen Rückgaberecht habe ich auch mehrmals nachgefragt und mir wurde versichert, dass einem dieses als Privatkunde gewährt wird.
    Der Passus bzgl. "Anfertigung auf Kundenspezifikation" macht mich aber auch sehr stutzig. Ich hoffe die Sachbearbeiterin bei DELL hat mir keine Geschichten erzählt. :mad:
     
  4. #13 Fun is live, 02.01.2009
    Fun is live

    Fun is live Forum Master

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Mein Notebook:
    Lenovo X200t
    naja ist ja die Formulierung bei Asknet. Bei Dell hab ich noch nicht in die AGB geschaut, zumal ich da gar nicht wüsste, welche AGB als Privatkunde da gilt, da alles andere dann über Geschäftsbereich läuft, so wie ich das mitbekommen hab.

    Gibt es da so ein paar Tipps für die Verhandlung, außer das man den Preis mal von asknet so mit unterbringt, hab in Verhandlungen keine Erfahrung.

    Gruß Basti
     
  5. #14 kingbee, 02.01.2009
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2009
    kingbee

    kingbee Forum Stammgast

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Latitude D430
    Rückgaberecht bei Dell

    Ich hatte ja aus den AGBs von Asknet zitiert und nicht von Dell. Bei Asknet gibt es faktisch eben kein Rückgaberecht, hat man z.B. ein "fiependes" Notebook erwischt -wie es öfter mal vorkommt- bleibt man darauf sitzen.

    Dell gewährt den Privatkunden das volle Rückgaberecht, hier ein Auszug der Dell-AGBs, die ich per Mail als PDF zusammen mit meiner M4400-Bestellungs-Bestätigung erhalten habe:

    18. Widerrufsrecht von Verbrauchern
    Verbraucher können die auf Abschluss des Fernabsatzvertrags gerichtete Willenserklärung binnen einer Frist
    von 2 Wochen nach Erhalt der Ware ohne Angabe von Gründen in Textform oder durch Rücksendung der Sache
    widerrufen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.


    Was die Preis-Verhandlung angeht so kann man z.B. dem Dell-Mitarbeiter/der Dell-Mitarbeiterin ein aktuelles Reseller-Angebot zumailen oder am Telephon durchgeben. Meistens muss die entsprechende Person dann "mit ihrem Chef sprechen" und ruft innerhalb 10 bis 15 Minuten zurück. Ich habe ganz konkret die Preise von Asknet und Lite.Com am Telephon erwähnt und nach einer kurzen Bedenkzeit bekam ich einen Rückruf und das M4400 zum "special price". Dazu kam eine momentane Dell-Rabatt-Aktion für meine Konfiguration, diese gibt es bei Dell immer wieder. Insgesamt bekam ich so einen Preisnachlass von mehr als 20%, was in meinem Fall ziemlich genau dem Asknet-Preis entsprach, nur eben mit Rückgaberecht und einer zusätzlichen HSDPA-Karte.

    Ich kann also nur zum Verhandeln ermuntern, die Dell-Mitarbeiterin am Telephon war darüberhinaus sehr freundlich, nahm sich bei der Konfiguration sehr viel Zeit und nachdem sie "mir ihrem Chef gesprochen hatte" bekam ich nach 10 Minuten einen Rückruf mit dem günstigen Angebot.
     
  6. #15 ThomasN, 02.01.2009
    ThomasN

    ThomasN Ultimate Member

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    6.868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sierning - Back home again ...
    Mein Notebook:
    MacBook Pro 5,5
    Es is ja schön dass Sie den Standpunkt vertreten. De fakto bist du aber Privatkunde und die ASKNET gewerblicher Anbieter. Also hast du 14 Tage Rückgaberecht. Dass das im Extremfall ein Rechtsstreit wird kann natürlich sein. Allerdings hat da die ASKNET wohl keine Chance.
    PC-Systeme sind nicht Build To Order. Sie können einfach zerlegt und umkonfiguriert werden.
     
  7. #16 Fun is live, 02.01.2009
    Fun is live

    Fun is live Forum Master

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    868
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Mein Notebook:
    Lenovo X200t
    aber es will ja wohl keiner unbedingt darauf ankommen lassen, wenn es so aussieht das man bei Dell den gleichen Preis erhalten kann, zumal ich keine Lust hätte 3Jahre zustreiten und dann ist das Gerät nur noch soviel Wert wie ne Coladose oder so.
     
  8. #17 kingbee, 02.01.2009
    kingbee

    kingbee Forum Stammgast

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Latitude D430
    Wieso sollte man einen Rechtsstreit mit Asknet riskieren wenn man das gleiche Notebook bei Dell zum gleichen Preis bekommt, nur eben mit garantiertem Rückgaberecht? Macht für mich keinen Sinn....

    Ob ein Dell-Notebook ein einfach zerlegbares und umkonfigurierbares PC-System ist mag ich bezweifeln :rolleyes:
     
  9. #18 m.loibl, 02.01.2009
    m.loibl

    m.loibl Guest

    Da hast du Recht!
    Es gibt hierzu sogar ein BGH-Urteil: KLICK MICH
    :)
     
  10. Anzeige

    Auf der Suche nach Notebook-Zubehör?
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #19 kingbee, 03.01.2009
    kingbee

    kingbee Forum Stammgast

    Dabei seit:
    20.08.2008
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Mein Notebook:
    Latitude D430
    BGH-Urteil

    Wie Ihr in meinem Post lesen könnt gibt Asknet KEIN Rückgaberecht, was nützt da das BGH-Urteil... Will man es darauf ankommen lassen und dann den Händler verklagen? Das wäre mir ein bisschen viel Aufwand für den Kauf eines Notebooks.

    Man kann es auch so sehen: ein Händler, der ein BGH-Urteil ignoriert, ist ohnehin unseriös ;)

    Ich für meinen Teil bin froh, nicht bei einem Reseller, sondern direkt bei Dell bestellt zu haben, der Tipp kam übrigens von einem Forums-Mitglied :)
    Das Ganze hat nur Vorteile, man hat -bei Verhandlung- einen ähnlich günstigen Preis und eben das Rückgaberecht.
     
  12. #20 m.loibl, 03.01.2009
    m.loibl

    m.loibl Guest

    Naja, sagen wir es mal so: Ob es bei Asknet ein Rückgaberecht gibt oder nicht ist mir mit dem BHG-Urteil im Rücken ziemlich egal. Ich hätte auf jeden Fall das Recht dazu!
    Bestellt habe aber auch ich nicht bei Asknet und sehe auch keinen Grund hierfür. Für Andere, die evtl. bereits dort bestellt haben ist die Info bzgl. dem BGH-Urteil aber von großem Interesse.
     
Thema:

Kurze Frage zu berechnung Rabatt

Die Seite wird geladen...

Kurze Frage zu berechnung Rabatt - Ähnliche Themen

  1. Vaio TT frage zu Sony TT11WNB

    frage zu Sony TT11WNB: hallo leute hab vor kurzen das gerät erworben(grund ich hatte das teil schon mal wurde aber geklaut wahr voll zufrieden und bin es wieder auch...
  2. Frage zur Lüfterlautstärke

    Frage zur Lüfterlautstärke: Hallo, weiß eventuell jemand, mit was für einem Lüfterverhalten ich beim folgendem Notebook rechnen darf?: HP EliteBook 8470p, i5 2x 2,6GHz, 4GB...
  3. Prekäre Fragen.

    Prekäre Fragen.: Hi, ich bin neu hier und würde mich gerne etwas austauschen:) Bin auch stolzer Notebook Besitzer (AppleBook) aber das tut hier erstmal nichts zur...
  4. Frage zu Ports Lifebook A Series?

    Frage zu Ports Lifebook A Series?: Ich habe eine Frage, ich besitze ein Fujitsu Lifebook und zwar eines aus der A series und ich mag oimmer wieder externe Geräte anstecken von Maus...